Seite 1 von 1

Spaß beim Essen mit Kindern

BeitragVerfasst: 29. Apr 2010, 11:16
von Cosmic_Energy
Abraham sagen ja, daß die Art (innere Haltung) der Essensaufnahme sogar noch wichtiger ist, als die Art/Qualität der Lebensmittel an für sich.
Das kann ich für mich unterschreiben. Denn im Durchschnitt sind die Lebensmittel extrem hochwertig. Diese ganzen Lebensmittelskandale treffen die Wirklichkeit nicht annähernd. Wie bekloppt sind wir denn??? Warum freuen wir uns nicht über dieses Füllhorn an 1a Produkten in den Supermärkten?
Wenn die Leute zu junkfood greifen, ist das nicht die Schuld der Supermärkte. Da müssen wir uns schon an die eigene Nase fassen.

Wollen wir uns nicht austauschen, welche guten Erfahrungen wir damit gemacht haben und vielleicht ein paar Beispiele bringen?
Ich möchte hier den Schwerpunkt auf kleine, superschnelle "Gerichte" legen, die sowohl den Eltern Spass machen als auch den Kindern. "Wenn`s mal schnell gehen muß".

Es gibt tausende toller Möglichkeiten, wenn wir phantasievoll verknüpfen, was in der Küche alles "versteckt" liegt. Meist fällt einem aber nix ein, bzw man "klebt" an seinen Standardsachen.

Ich selber koche auch gerne aufwändig, alles frisch, raffiniert zusammengestellt....Aber das dauert dann auch mal 1-2 Stunden. Alleine das Gemüseputzen, schnibbeln. Natürlich müssen die Kinder dabei helfen, aber es bleibt ne Menge Arbeit.


Erstes Beispiel "Spass beim Essen":
Man nehme: Karotten und Hühnerbrühe. Das war's schon.

Karotten putzen, schnibbeln, kochen, zum Schluß die Brühe rein. Ist superlecker, einfach, schnell,gesund, billig.
Die Kids dürfen sich die Karotte in die Form schnibbeln, die sie lustig finden. Das finden sie immer total geil *lach*.
Wenn`s im Teller ist, dürfen die sich da reinschütten, was sie so finden... Ketchup, Currysoße, Zucker, scheissegal! Die Kids sind *gebeistert* !! :stimmt:

Re: Spaß beim Essen mit Kindern

BeitragVerfasst: 29. Apr 2010, 18:26
von energy
Cosmic, ich liebe die Geschichten aus deinem Leben, in jeglicher Form, lach.
Weiter so.