Was mir am (auf) dem Herzen liegt

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Re: Was mir am (auf) dem Herzen liegt

Beitragvon Klarissa7 » 25. Mai 2018, 09:27

Liebe Birdie, ich weiss es auch nicht, aber ich hoffe, du hast recht. Wir haben doch den freien Willen---also denke ich das I B muss uns gehen lassen, auch bei Selbstmord, Abraham sahen ja ausserdem, jeder Tod ist Selbstmord. Liebe grüsse Klarissa
Klarissa7
 
Beiträge: 37
Registriert: 10.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Was mir am (auf) dem Herzen liegt

Beitragvon Rainbow-child » 25. Mai 2018, 09:56

lawofattraction hat geschrieben:


Kreative Menschen schaffen machbare Lösungen nicht dadurch, dass sie das Problem betrachten, sondern indem sie das Erwünschte fokussieren.

:lieb: < Blumen für die Bienen.



Liebe Lola,
genau darum geht es mir.
Auch den licht gewordenen Wald zu sehen und das mit Plastik zugemüllte Meer und nicht den Fokus nur auf was Schönes auszurichten, weil man nicht zu lassen will Unschönes ebenfalls zu sehen.
Bienen zu züchten ist eine sehr gute Aktion, sicherlich kann das nicht jeder. Doch jeder kann einen Trog mit Wasser rausstellen für die Vögel mit einen kleinen Ästchen drin können auch die Insekten trinken.
Tja und was mich heute vor Freude an die Decke springen ließ war:
Es wurden Bakterien entdeckt die Plastik verdauen.
Wow.
So was haben Menschen entstehen lassen, die nicht nur die üppige Blütenpracht sehen und alles andere ausblenden, sondern auch noch sehen, was der Mensch zerstört hat um Lösungen zu erschaffen.
Die Bitte ans Universum Lösungen zu finden, kann zu sehr erstaunlichen Resultaten führen, wie Bakterien die Plastik fressen,
Das freut mich sehr
:loveshower:

Es ist schon gut sich zu erlauben alles zu erkennen, wir können dann
1. aktiv werden um Lösungen herbeizuführen,
oder
]2. Lösungen fokussieren oder die Quelle bitten brauchbare Lösungen zu finden, es wird immer die beste Lösung finden.
Mir kam es so vor als wenn wir uns nur noch das Schöne ansehen dürfen und das andere unbeachtet lassen müssen und genau das ergibt für mich keinen Sinn.
Liebe Grüße
Rainbow-child
Rainbow-child
 
Beiträge: 19
Registriert: 05.2018
Geschlecht: weiblich

Re: Was mir am (auf) dem Herzen liegt

Beitragvon lawofattraction » 25. Mai 2018, 10:58

Rainbow-child hat geschrieben:genau darum geht es mir.
Auch den licht gewordenen Wald zu sehen und das mit Plastik zugemüllte Meer und nicht den Fokus nur auf was Schönes auszurichten, weil man nicht zu lassen will Unschönes ebenfalls zu sehen.


Rainbow - was ist denn hieran nicht zu verstehen?

lawofattraction hat geschrieben:Kreative Menschen schaffen machbare Lösungen nicht dadurch, dass sie das Problem betrachten, sondern indem sie das Erwünschte fokussieren.


Es ist ein wenig anstrengend, auf dieser Basis zu diskutieren, wenn Du nicht mal das liest, was andere schreiben. Denn genau darum geht es Dir nicht, sondern darum, die Missstände zu betrachten. Mein Kommentar sagt doch das genaue Gegenteil dessen, was Du meinst zu verstehen. Abraham sagen nicht "schau hin, schau das Problem an" - das ist genau das, was sie anraten, nicht zu tun.

Rainbow-child hat geschrieben:ist eine sehr gute Aktion


Genau so wenig raten sie, durch Aktion etwas bewirken zu wollen, wenn man nicht in der Schwingung ist, eben das Unerwünschte nicht mehr zu sehen. Sondern vielmehr zuerst die Schwingungs-Ausrichtung erlangen, sprich das Problem NICHT zu betrachten und dann aus diesem Alignment heraus in der Lösungs-Schwingung etwas zu tun. Dann kannst Du Blumen pflanzen und Bienenstöcke aufstellen oder was auch immer das Anliegen sein sollte. Vorher ist das nur eine nicht sehr zielführende Aktion, etwas zu erzwingen, um das Unerwünschte auszuradieren, und die Mangelschwingung kann ein solches Projekt zunichte machen.

Falls Du Rainbow-child bist, die schon seit 2010 bei uns im Forum angemeldet war, muss ich mich doch wundern, dass Du immer noch auf dem genauen Gegenteil dessen beharrst, was eigentlich die ganze Abrahamlehre ausmacht.

Rainbow-child hat geschrieben:den licht gewordenen Wald zu sehen und das mit Plastik zugemüllte Meer


Diese Einstellung fokussiert das Problem, und gemäss LoA zieht das immer noch weitere Probleme gleicher oder ähnlicher Art an. Verstehst Du, wie das LoA funktioniert? Gleiches zieht Gleiches an, Gedanken an vermüllte Meere und Waldsterben zeigen Dir immer wieder dieses Problem - bis Du so problembeladen bist, dass Du gar nicht mehr in der Lage bist, eine Lösung anzuvisieren.

Sagt Lola, die ja eigentlich Loa heisst. :kgrhl:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9374
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Was mir am (auf) dem Herzen liegt

Beitragvon katgirl » 25. Mai 2018, 11:21

lawofattraction hat geschrieben:Gleiches zieht Gleiches an, Gedanken an vermüllte Meere und Waldsterben zeigen Dir immer wieder dieses Problem - bis Du so problembeladen bist, dass Du gar nicht mehr in der Lage bist, eine Lösung anzuvisieren.

:stimmt: Genau so funktioniert das und nicht anders.
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1419
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Was mir am (auf) dem Herzen liegt

Beitragvon Rainbow-child » 26. Mai 2018, 12:03

[Liebe Loa,
danke für die ausführliche Erklärung.

lawofattraction hat geschrieben:
........Sondern vielmehr zuerst die Schwingungs-Ausrichtung erlangen, sprich das Problem NICHT zu betrachten und dann aus diesem Alignment heraus in der Lösungs-Schwingung etwas zu tun. Dann kannst Du Blumen pflanzen und Bienenstöcke aufstellen oder was auch immer das Anliegen sein sollte.


Jetzt verstehe ich, zuerst muß die Schwingung erhöht werden. Nur deshalb sich so lange auf Schönes auszurichten, was Freude bereitet und dann aus dieser Freude heraus aktiv werden. Mit dieser Kraft können dann z. B. Plastik fressende Bakterien entstehen. Verbunden mit der Quelle kann dann nur Schönes entstehen.

lawofattraction hat geschrieben:
Vorher ist das nur eine nicht sehr zielführende Aktion, etwas zu erzwingen, um das Unerwünschte auszuradieren, und die Mangelschwingung kann ein solches Projekt zunichte machen.


Wenn man schlecht drauf ist, dann gelingt nicht sehr viel, oder gar nichts.

lawofattraction hat geschrieben:
Falls Du Rainbow-child bist, die schon seit 2010 bei uns im Forum angemeldet war, muss ich mich doch wundern, dass Du immer noch auf dem genauen Gegenteil dessen beharrst, was eigentlich die ganze Abrahamlehre ausmacht.


Ich bin erst vor kurzen auf Jerry und Esther Hicks Videos gestossen, und hab dann dieses Forum endeckt.
Sorry, das ich so hartnäckig war, doch erst jetzt verstehe ich, die Probleme lassen sich nur mit der Emotion der Freude verändern, vorher ist das nicht möglich. Es geht nicht um einfaches "nur ausblenden der Tatsachen", was ich annahm, sondern nur darum zuerst die Schwingung zu erhöhen.

lawofattraction hat geschrieben:
Sagt Lola, die ja eigentlich Loa heisst. :kgrhl:


Sorry.

Danke, jetzt ist mir so einiges klargeworden; hoffe ich jedenfalls.
Liebe Grüße
Rainbow-child
Rainbow-child
 
Beiträge: 19
Registriert: 05.2018
Geschlecht: weiblich

Re: Was mir am (auf) dem Herzen liegt

Beitragvon lawofattraction » 27. Mai 2018, 07:36




Liebe Rainbow,

es freut mich sehr, dass ich Dir helfen konnte, ein wenig mehr Klarheit zu erlangen. Wenn wir die Lehre Abrahams richtig verstehen, kann sie eine so grosse Hilfe im Leben sein. Wir verstehen dann, warum wir gewisse Dinge erfahren und wie es geschehen kann, dass wir auch Unerfreuliches erleben. Und nicht zuletzt auch, wie wir damit umgehen.

Wir verzichten mit dem Wissen um das LoA auch sofort, uns jemals wieder als Opfer irgendwelcher Umstände zu sehen. Und neben der praktischen Seite finde ich persönlich auch die Information über unseren nicht-physischen "Anteil" immens wichtig, der uns zeigt, wie wir in dieses Universum eingebunden und mit allem und allen verbunden sind.

Ich hoffe, Du hast weiterhin Freude beim Austausch im Forum.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9374
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Was mir am (auf) dem Herzen liegt

Beitragvon Rainbow-child » 28. Mai 2018, 22:55

Liebe Loa,
danke, einiges ist klarer geworden, Fragen hab ich allerdings noch.
Es ist nicht so einfach für mich die Lehre richtig zu verstehen.

lawofattraction hat geschrieben:

Wir verstehen dann, warum wir gewisse Dinge erfahren und wie es geschehen kann, dass wir auch Unerfreuliches erleben. Und nicht zuletzt auch, wie wir damit umgehen.



Hab ich alles in meinen Leben selber erschaffen?
Alle Situationen, Probleme, Freunde, einfach alles?
Wird dadurch ein Lernprozess in Gang gesetzt damit ich / wir erkennen, dass wir die Schöpfer sind?
Erschaffe ich mir das Schöne in meinem Leben, wenn ich große Freude empfinde und erschaffe ich Probleme in meinem Leben oder Negatives in der Welt, wenn ich mich schlecht fühle?
Ja. ich weiß, das sind viele Fragen.
Doch ich möchte die Lehre richtig verstehen können, damit sie auch für mich eine große Hilfe sein kann.
Ich empfinde diese Lehre als sehr wertvoll.
Liebe Grüße
Rainbowchild
Rainbow-child
 
Beiträge: 19
Registriert: 05.2018
Geschlecht: weiblich

Re: Was mir am (auf) dem Herzen liegt

Beitragvon Rainbow-child » 29. Mai 2018, 13:13

Einen wunderschönen guten Tag,

ich hab ein sehr aufschlußreiches Video gefunden, ist zwar sehr lang, doch ich finde es sehr interessant, noch dazu in deutscher Sprache. In Englisch verstehe ich nicht alles so genau.

https://www.youtube.com/watch?v=gK47H1XYOcY

Channelt Esther da die Wesenheit Abraham?
Wenn ja, dann ist es sehr erstaunlich wie schnell sie beim Channeling reden kann, als wäre sie diese Wesenheit, die durch sie spricht.
Liebe Grüße
Rainbow-child
Rainbow-child
 
Beiträge: 19
Registriert: 05.2018
Geschlecht: weiblich

Re: Was mir am (auf) dem Herzen liegt

Beitragvon Kirasunny » 29. Mai 2018, 13:47

Ja, Rainbow Child, Esther channelt Abraham. Sie empfängt Gedankenpakete von Abraham und "übersetzt" diese in Worte. Abraham selber bezeichnen sich als eine GRUPPE von Wesen.

Da Du ja selber sagst, dass Du viele Fragen hast, wäre es doch ganz gut, wenn Du dazu einen eigenen Thread eröffnest.

Grüße
Benutzeravatar
Kirasunny
 
Beiträge: 132
Registriert: 06.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Vorherige

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast