Manifestations-Erfolge

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon lawofattraction » 13. Dez 2015, 11:56




Liebe Lichtblume,

es hat mir viel Freude gemacht, Dich auf dem Weg zu begleiten - und macht es natürlich auch immer. Ich fand es immer so beispielhaft, wie so klar wurde, dass Du Deine Prozesse im Stillen für Dich gemacht hast. Nach vielen Fragen war dann meist eine Zeit lang Stille und eine Pause, die Du Deinem Verarbeitungsprozess gegeben hast.

Nicht nur Du hast viel gelernt, das kann ich umgekehrt genau so für mich sagen. Ich wünsche mir, dass das noch eine gute Weile so weitergeht und freue mich sehr, Deinen nächsten Artikel zu lesen.

Lieben Gruss
Loa :bussi:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9850
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Lichtblume » 14. Dez 2015, 10:09

DANKE Loa :loveshower: :hug:
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 535
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Beautiful Mind » 14. Dez 2015, 17:10

Liebe Lichtblume,

es hat Spaß gemacht deinen Bericht zu lesen. Ich hatte mich letztens noch gefragt, wie es wohl mit dem windelfreien Kind weiter gegangen ist, ich war nämlich so fasziniert davon, als du damals erzähltest, dass die Kleine von Geburt an spürt und signalisier wenn sie "mal muss".

Ich bin begeistert, dass das funktioniert und du deinen (Abraham)-Weg so konsequent weiter gehst.

Liebe Grüße,
Beautiful Mind :danke: :gvibes:
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 517
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Lichtblume » 20. Dez 2015, 02:36

Ein ganz liebes Hallo in die Nacht hinaus....

Juhu... nun ist mein 2. Gastartikel erschienen.

Voller Freude gebe ich ihn euch zum lesen und freue mich über eure Gedanken dazu.

Alles Liebe
Denise

http://www.freie-bildung.ch/blog/komm-m ... l-mit-mir/
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 535
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon lawofattraction » 20. Dez 2015, 11:15




Das ist ein sehr lebendiger und schöner Bericht, liebe Lichtblume. :hug:

Vielleicht gehst Du eines Tages unter die Autoren und schreibst über Deine Erfahrungen beim Aufwachsen Deiner Kinder, basierend auf Hilfestellung durch die Abrahamlehre, ein Buch .... :gvibes:

Liebe Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9850
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Lichtblume » 20. Dez 2015, 12:43

Liebe Loa,

herzlichen Dank für deine Zeilen :gvibes:

Ja der Drang oder die Inspiration in diese Richtung ist sehr gross und wird jeden Tag mehr, dass ich über meine Erfahrungen schreiben will grad auch im Bezug zu den Lehren Abrahams mit den Kindern. Noch ist mir nicht ganz klar wie und in welchem Umfang ich dieses Vorhaben umsetzen will. Ich weiss einfach, dass ich noch selber sehr viel Lernen will und eben noch nicht immer alles so gut verstehe. Denn grad wenn ich Hilfestellungen geben will, denke ich einfach, dass ich noch mehr wissen will und doch die Inspiration dazu, zu schreiben wird immer grösser. Vermutlich wird es auch so sein, dass ich während ich schreibe und mich dann mit dem gewählten Thema dann sehr intensiv auseinander setzen werde und so zu "Mehr Wissen" komme.

Alles Liebe
Lichtblume
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 535
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Klara » 5. Jan 2016, 13:08

Halli hallo ihr Lieben :-)

Wir manifestieren ja ununterbrochen, ob wir das wollen oder nicht...aber ich muss heute wieder ganz verstärkt an eine wundervolle Manifestation denken, die mir Ende des Jahres passiert ist :gvibes: Und das lässt mich wieder so staunen über diese Energien und das GdA.

Ich hab mal als Kind ein Instrument gespielt, in der Jugend dann leider damit aufgehört. Dann bekam ich im Herbst 2015 wieder so ein Gefühl, dass ich nun unbedingt wieder anfangen will mit dem Instrument. Habe es ja noch daheim. Ein paar Wochen später ging ich mit einer Freundin zu einem Konzert einer recht bekannten Band und da gibt es auch einen Musiker, der dieses Instrument spielt. Hab vorher die CD rauf und runtergehört und schwelgte gerade bei diesen Musikpassagen wo dieses Instrument besonders hervorgehoben wurde. Ich bin/war also verliebt. Verliebt in dieses Spiel des Musikers. Wie die Musiker aussahen, wusste ich gar nicht. Naja, auf alle Fälle war ich happy und nochmals happy während des Konzerts. Ich schrieb SMS an einen Freund, dass ich gerade so glücklich bin wie schon lange nicht mehr. Nach dem Konzert haben meine Freundin und ich noch den Abend mit einem Bier ausklingen lassen. Da kam in die Menschenmenge ein Mann, stellte sich zu uns und blickte zu uns her. Irgendwie kam er mir leicht bekannt vor. Ich sprach ihn frei heraus an: "Bist DU der xy-Spieler der Band?". Er bejahte es. Die Band besteht aus 6 Mitgliedern. Er, der "mein" Instrument spielte, war von da an nicht mehr von uns wegzubekommen. Wir unterhielten uns den ganzen Abend lang...Auch wenn er manchmal unterbrochen wurde durch Autogrammbitten und für ein Foto mit ihm. Er blieb immer bei uns und fragte uns dann, ob wir mit in den Backstagebereich kommen wollen. Ja, taten wir. Dann lud er uns noch ein auf die Hotelfeier. :gvibes: Habe lange nicht mehr einen solch magischen Abend erlebt :gvibes: :gvibes: :gvibes: .
Ich fand es so schön, weil gerade er so von uns angezogen war und nicht der Gitarrist oder der Sänger oder der Drummer usw. :mrgreen:

Vier Wochen später. Freundin und ich sind auf ein nächstes Konzert gegangen von dieser Band. Ich sagte noch, oh Gott, wie viele Leute dort sind...Ich würde nie auf solch eine Bühne wollen! Und gleichzeitig spürte ich aber eben wieder dieses Glück und dieses Bezogenheit zu dieser Band und diesen Menschen, die diese tolle Musik machen. Ich tanzte wie eine Wilde, bis ich mich fühlte wie nach einer schweisstreibenden Sportstunde. Nach einer Stunde suchte die Band zwei Damen für die Bühne um irgendwas zu machen. Ein Besucher hinter mir griff meinen total entspannten Arm und hielt ihn nach oben. Noch ehe ich den wieder runternehmen konnte, hat dies der Sänger gesehen und mich auf die Bühne gebeten. Oh Gott! :lol: :shock: Erst weigerte ich mich noch, doch der Sänger lies nicht locker und so stolperte ich also auf die Bühne. Viell. sollte ich noch erwähnen, dass dieses Konzert gefilmt wurde, weil die Band eine Life DVD draus machen möchte. So musste ich also eine Requisite hochhalten und tanzen. Und befand mich das erste Mal in meinem Leben auf einer Bühne vor einem großen Publikum. :lol:
Freunde meinten danach, als sie das Video meiner Freundin gesehen haben, dass ich angezogen war udn mich so selbstbewusst verhalten habe, dass man meinen könnte, ich sei extra engagiert gewesen :rleye: :mrgreen: :lol:

War echt sooo schön und interessant, was ich mit meinem Fokus bewirkt habe. Die Schwingung machts. Und ich bin sooo gespannt auf die DVD. Das wird eine unvergleichliche Erinnerung bleiben mit dieser Band und vor allem dem Musiker :tja: :stimmt: :gvibes:

Eure Klara :kuss:
Klara
 
Beiträge: 282
Registriert: 04.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Kein_Schnee » 5. Jan 2016, 17:53

Eine tolle LoA Geschichte, liebe Klara!! :herzhpf:
Ich kann total gut nachempfinden, dass es magisch für Dich war! :gvibes:

:danke: & liebe Grüsse,

KeinSchnee
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Maike » 5. Jan 2016, 19:18

Liebe Klara,

boah, ich habe Gänsehaut. :gvibes: :kl:


Ich bin begeistert von deiner Geschichte. So schön und wirklich magisch. :danke:

Liebe Grüße
Maike
Everything that you are is always easy to find. (Abraham)
Benutzeravatar
Maike
 
Beiträge: 417
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon oleandra21 » 8. Jan 2016, 12:41

Unterschied von Aufschieben und inspiriertem Handeln

Ich hätte seit Montag ein für mich unbequemes Telefonat machen sollen und habe es so vor mich hergeschoben. Mich am Abend geärgert das ich es wieder nicht gemacht habe und mich auch in der Nacht damit belastet.
Heute habe ich mich bewusst positiv ausgerichtet (mit ‚unconditional prayer’ von der South Pacific Cruise) und dann den Anruf getätigt. Ich war aber schon die ganze Nacht fast schon vorfreudig diesen Anruf nun endlich zu erledigen. Ich wollte auch verhindern auch noch das Wochenende diese latente Sorge mit mir rum zu tragen.
Und es lief gut und zu meiner totalen Zufriedenheit.

Trotzdem ist meine ‚Aufschiebitis’ öfters ein Problem und ich kann mich einfach nicht aufraffen, das unangenehme zu erledigen. Schönreden ist ja auch nicht die Lösung. Dabei weiss ich ja, sobald es erledigt ist fühl ich mich wieder freier, besser, leichter.
Wenn die Inspiration zum Handeln aber nicht kommt, produziere ich ‚Notfälle’ die einfach nicht nötig gewesen wären.

Ich habe das erste mal so richtig die Kraft vom inspiriertem Handel gefühlt.
Ich wünsche mir, diese Technik so noch viel bewusster anzuwenden. Ich wende diese Technik nun viel bewusster an.
Es fühlt sich einfach nur gut an.

Herzliche Grüsse
Mariette
oleandra21
 
Beiträge: 16
Registriert: 09.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Lichtblume » 24. Jan 2016, 08:43

Hallo Beautiful Mind,

danke für deine Zeilen. Sehr gerne werde ich dann mal noch genauer auf unseren "windelfreien-Weg" eingehen, aber alles zur seiner Zeit. Nun ist etwas anderes an der Reihe.

Alles Liebe
Lichtblume
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 535
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Lichtblume » 24. Jan 2016, 08:56

Ein ganz liebes und herzliches Hallo in die Runde :gvibes:

ich wollte euch schon längst schreiben :pfeif: tja nun MACHE ich es. Kids schlafen noch und ich habe den ruhigen Raum dazu :gvibes:

Also los geht.

Letzte Woche war sehr intensiv. Besonders in mir drin. Ausgelöst durch ein äusseres Ereignis, welches sprichwörtlich die Erde in mir beben lies. Ich stelle plötzlich alles in Frage... das Leben so ein Geschenk, so kostbar... plötzlich das Ereignis, welches einem vor Augen führte, dass plötzlich alles sich verändern kann und Menschen, die einem so wichtig sind nicht mehr hier sein können...

Jedenfalls ist mir dann 2 Tagen danach am Morgen etwas von Abraham in den Sinn gekommen. (oder sie haben etwas ähnliches gesagt) Das Leben ist wie eine Fahrt im Dunkeln (mit meinen Worten) man sieht oft nur den nächsten Schritt. Wenn man diesen geht in Vertrauen, dass der nächste sich dann zeigen wird, dann wird er auch kommen. (frei übersetzt, ich hoffe ihr versteht was ich meine)

Jedenfalls, fragt ich mich, was jetzt?

Ich brachte dann Morgensternchen wieder ins Bett, als sie aufwachte und als ich so da lag und wartete bis sie wieder schlief, so dass ich wieder aufstehen konnte durchzuckte mich eine Idee. Es fühlte sich echt wie ein Blitz an. Ich war schlagartig wach. Eine gewaltige Inspiration, eine gewaltige Idee durch zuckte mich. Ich spürte es am ganzen Körper. Diese Idee war so gewaltig, so gross, so mächtig, so faszinierend und jede Faser von meinem Körper sagte JA dazu. Keine Zweifel in diesem Moment (die kamen dann später) Nur diese klarheit, diese reine Energie der Klarheit war präsent. Ich wusste und spürte ganz genau. JA ICH WILL DAS MACHTEN. ICH WERDE DAS SCHAFFEN. ICH WERDEN DEN WEG FINDEN ZU ERFueLLUNG DIESER INSPIRATION. Ich weiss zwar noch nicht wie... aber das wie, so wurde mir klar, ist ja nicht meine Angelegenheit. Das WIE wird sich zeigen. Jetzt heisst es einfach der Idee Platz zum wachsen zu gehen, sie aufzuschreiben.

Ich wurde richtig hippelig. Das war/ ist die grösste Inspiration meines bisherigen Lebens. So etwas verücktes habe ich noch nie vorgehabt, bez.. ich hätte nie geglaubt, dass ich dafür genug Können und Wissen habe oder noch besser gesagt, dass ich mich überhaupt getraue so etwas zu machen.

Tja. ich erzählte es meinem Mann und er sagte mir nur schlicht und einfach. Dann mache es!


Alles Liebe
Denise
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 535
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Kein_Schnee » 24. Jan 2016, 09:57

Wunderschön, Lichtblume! :loveshower:
Diese Klarheit und der zweifelsfreie Impuls zu einem neuen Abenteuer ist so toll und ich wünsche Dir ganz ganz viel Spaß und Erfüllung dabei! :gvibes:

:hug: KeinSchnee
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon lawofattraction » 24. Jan 2016, 11:02




Liebe Denise,

Deine Beiträge sind Inspiration - und Beweis dafür, wie bereichernd es sein kann, konsequent trotz aller inneren und äusseren Hürden ein einmal gefasstes Ziel zu verfolgen. Ich finde es bewundernswert, wie Du trotz aller manchmal auch nicht gerade rosigen Bedingungen immer wieder Deine Kraft gefunden hast und so einen ganz erstaunlichen inneren Wachstumsprozess durchlaufen hast. Für den Deine Beiträge ein lebendiger Beweis sind. :gvibes:

Du hast ja sicher den Workshop 213 gelesen, in dem davon die Rede ist, dass Wünsche/Inspiration aus dem Alignment entstehen und dass die Inspiration direkt aus der Quelle zu uns fliesst.

Lichtblume hat geschrieben:So etwas verücktes habe ich noch nie vorgehabt, bez.. ich hätte nie geglaubt, dass ich dafür genug Können und Wissen habe oder noch besser gesagt, dass ich mich überhaupt getraue so etwas zu machen.


Dazu möchte ich noch einmal diesen Passus des Ws wiederholen:

Wartet einen Moment. Ihr habt Euch in einem Zustand fehlenden Widerstandes befunden, und was geschah dann? Ihr habt ihn mit Eurem Zweifel zerstört. Denkt darüber nach, das ist wirklich wichtig. Die Tatsache, dass ein Wunsch hervor gekommen ist, bedeutet, dass Ihr zum Zeitpunkt des Auftauchens in einem Zustand der Widerstandslosigkeit ward.

Dann aber habt Ihr alle möglichen Bedingungen an diesen Wunsch geknüpft und alle möglichen Widerstände aufgebaut und mit einem Mal fühlte sich der Wunsch nicht mehr so schön an. Ein Wunsch aber, der lebendig erhalten wird, fühlt sich ….


Das wird Dein nächster Schritt sein - keinen Zweifel einfliessen lassen und den Glauben an Dich und Deine Fähigkeiten zu stärken und aufrecht zu erhalten, dass Du in der Lage bist, das in die Tat umzusetzen, was Dir als Inspiration eingegeben wurde. Wenn Du diese Inspiration hattest, dann kannst Du es auch tun. :genau:

Ich wünsche Dir bei der Entwicklung und dem Finden der jeweils nächsten Schritte ganz viel Freude und bin sicher, dass das, was da jetzt noch in den Kinderschuhen steckt, eines Tages mit Siebenmeilenstiefeln an sein Ziel laufen wird.

Alles Liebe
Loa :hug:


*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9850
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Moonglow » 26. Jan 2016, 00:41

Hallo zusammen

Ich bin ganz neu im Forum und auch in den Lehren von Abraham, aber ich habe gestern etwas erlebt, das für mich im Grunde tausend mal wertvoller ist, als eine materielle Manifestation.

Sollte dies nicht hierhin gehören, einfach nur löschen, kein Problem.

Ich habe eine ziemlich heftige Zeit hinter mir und muss gestehen, das ich in den letzten Jahren auf schreckliche Weise zu einem Menschen geworden bin, der sich selber zutiefst bemitleidet hat, nichts mehr positiv sehen konnte und praktisch die Welt gegen sich gesehen hat. So nach dem Motto, ich armer Goliath und niemand versteht mich.

Seit ein paar Wochen bin ich jetzt dank einer Freundin den Lehren von Abraham verfallen und ein Satz hat mich regelrecht durchgerüttelt, und zwar sagen sie, dass man sich an dem erfreuen soll, was man hat und nicht ständig daran denken soll, was man haben möchte.

Es fällt mir erstaunlich leicht, dies umzusetzen und als ich gestern am Strand einen Spaziergang machte, wurde mir auf einmal bewusst, dass ich mich jetzt entscheiden muss, ob ich von nun an glücklich sein oder weiterhin eine trübe Miene ziehen will. Und so unglaublich es klingt (ich habe laut vor mich hin gelacht, als mir das klar wurde), so einfach ist mir diese Entscheidung gar nicht gefallen, denn der Mensch gewöhnt sich zu meiner Verlegenheit daran, sich unglücklich zu fühlen, sich ständig bei anderen zu beklagen und sich im Selbstmitleid zu suhlen. Und das wurde mir gestern mit aller Gewalt bewusst.
Und erst als ich in Gedanken eine Pro- und Kontra Liste aufgestellt habe, wurde mir klar, wie viel mehr ich doch tun kann, wenn ich glücklich bin. Das ich Muskelkater vom ständigen Grinsen haben werde, das kann man doch negativ oder positiv auslegen.

Für mich war das auf jeden Fall ein Gewaltsakt und eine Manifestation, die es faustdick hinter den Ohren hat, wenn ich das so ausdrücken darf. Die beste, die ich je hatte und nachdem es heute ein Erfolgserlebnis nach dem anderen gehagelt hat, denke ich, ich habe die richtige Entscheidung getroffen und geniesse den schmerzenden Kiefer vom vielen Grinsen aus tiefstem Herzen!
Moonglow
 

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Beautiful Mind » 26. Jan 2016, 10:25

Hallo Moonglow und herzlich Willkommen hier. Das ist eine sehr, sehr schöne Manifestation! Herzlichen Glückwunsch! :ros:

Liebe Grüße,
Beautiful Mind
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 517
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon lawofattraction » 26. Jan 2016, 10:34




Liebe Moonglow,

da hast Du Dir selbst ein wunderschönes Geschenk gemacht! :genau:

Dieses Wissen, dass Glücklichsein rein um seiner selbst Willen das Beste ist, was wir uns selbst geben können, ist wohl der grösste Reichtum, den wir haben können.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9850
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Lichtblume » 26. Jan 2016, 17:17

Liebe Loa und Kein Schnee

eine herzliche Umarmung für eure so lieben Zeilen. Sie treffen mich jedesmal ins Herz und zeigen mir, dass ich auf Kurs bin. DANKE!

Ja es ist spannend. Noch gestern habe ich mich gefragt, wie ich die Technische Seite hinkriegen soll, von meiner Inspiration und schon treten im äussern mit Co-operative Komponente entgegen bez. Co-operative Personen die mir genau die Hilfe präsentieren, jene ich wirklich gut gebrauchen kann. So kann ich mich auf meine Texte, den Umfang und die dabei teilnehmenden Personen kümmern. Es bleibt spannend. Den Zeithorizont habe ich mir auf Ende Jahr gesetzt, dass es dann öffentlich gemacht wird und mein Vorhaben im äusseren zugänglich gemacht wird für das breite Publikum.

Werde mich in ein paar Tagen wieder melden, da ich noch einige Fragen habe bez. Umsetzung der Inspiration und wie ich so oft wie möglich verbunden bleiben kann in diesem Wachstumsprozess.

Alles Liebe
Denise
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 535
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Maike » 6. Apr 2016, 16:45

Ich habe gerade Lust, das Ergebnis meiner Hunde-Vortex-Busfahrt zu präsentieren.

Gestern und heute hatte ich mich so geärgert, weil keiner meiner drei Privatschüler sich bei mir meldete, um den nächsten Unterricht abzusprechen. Und dann hab ich gedacht, nee, bevor ich jetzt noch wütender werde, muss ich was tun. Die Gedanken kamen mit Leichtigkeit und hatte augenscheinlich nichts mehr mit dem Ausgangsthema zu tun. Oder doch? Ich habe viele meiner Reichtümer entdeckt. :hurrrra:

Und so gings los:

Ich bin so angefressen. Es ist denen doch total egal, was mit mir ist. Ich bin sauer und fühl mich nicht wertgeschätzt. Ich hasse es, wenn man sich nicht an Absprachen hält und überhaupt, mein armes Konto.

- Ich kann sie nicht zwingen, mich zu kontaktieren. (fühlte sich schon besser an)
- Es ist ihre Sache. Sie gehen dem nach, was für sie wichtig ist. (noch besser)
- Ich habe genügend Geld und bekomme diesen Monat eine größere Auszahlung dank eines großen Auftrages.
- Ich habe jetzt Zeit, mich um die Übersetzung zu kümmern und ich liebe Englisch wirklich sehr.
- Es macht Spaß und ich lerne immer mehr dazu.
- Ich habe genug zu essen und heute Nacht echt gut geschlafen. Auf mich wartet heute noch Heidelbeerquark.
- Ich kann mir frische Heidelbeeren leisten.
- Ich bin frisch geduscht und mag meine warme Kleidung.
- Ich hab viel mehr Zeit für mich und kann im Fluss an der Übersetzung arbeiten, ohne zwischendurch weg zu müssen.
- Und jetzt bin ich auf dem Weg in die Bibliothek, um Bücher abzuholen, die ich heute Vormittag erst entdeckt habe und die mir noch mehr Wissen bringen werden. So wird meine Übersetzung noch besser als sowieso schon.
- Heute gibt es mein Lieblingsessen in der Mensa. Ich habe genügend Zeit dort hinzugehen und muss nicht mal selber kochen. Mehr Zeit, weniger Abwasch.

Da war der Bus angekommen und ich zufrieden. In der Mensa wurde ich co-Creator von einer fremden Person, in deren Gespräch ich mich ungefragt einmischte und Fehlinfos korrigierte.

Auf dem Rückweg durchblätterte ich die Bücher und fand Antworten auf unlängst, leise gestellte Fragen.

Vor einer halben Stunden rief mich die Mutter einer Schülerin an. Sie hatte vergebens auf mich gewartet. Resultat einer missverständlichen Absprache vor den Ferien. :kgrhl: Nächste Woche geht der Unterricht wieder los und ich mache es mir jetzt gemütlich mit Laptop, Unterlagen und Wörterbüchern. :gvibes:
Everything that you are is always easy to find. (Abraham)
Benutzeravatar
Maike
 
Beiträge: 417
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon backagain » 10. Mai 2016, 16:35

Seit zwei Monaten bin ich Klassenlehrerin.
Da ich überhaupt erst vor zwei Jahren an die Schule gegangen bin, eine ziemliche Herausforderung.
Noch dazu ist die Klasse recht groß und voller Problemkinder.

Mir fehlt es an Erfahrung, Material, Selbstvertrauen. Was ich aber kann, ist die Kinder "sehen" - erleben, wie es ihnen geht, auch, sie motivieren usw.

Dennoch ist es für mich gerade eine Achterbahnfahrt und oft überkommt mich das Gefühl der Hilflosigkeit.
Da herrscht so viel Wut in dieser Klasse (was mich sicher auch angezogen hat....kein Hadern damit, nur Ratlosigkeit...)
Gestern war es extrem. Ich dachte, ich kann nicht mehr. War selbst völlig demotiviert: "Warum soll ich mich mit dem Kram auseinandersetzen"...usw.

Dazu kommt, dass ich eine altgediente Kollegin habe, die viel mit Abwertung arbeitet - und dadurch die Kinder komplett im Griff hat. "Du musst einfach viel konsequenter und strenger sein - dann laufen die."

Ja, dann laufen die, drücken ihre Gefühle weg....und in der Pause explodiert es umso mehr. Hab ich ja miterlebt.
Besser lernen tun sie auch nicht - nur halt nicht aufmucken.

Also; gestern war ich verzweifelt. Und dachte dann: So, Universum. Ich brauche Hilfe. Jetzt. Jemanden, mit dem ich über diese Dinge reden kann, meine Sorgen artikulieren, meinen Standpunkt für mich selbst klären kann - sodass ich wieder Zuversicht gewinne.

Heute hatten wir einen Fortbildungstag an der Schule. Der war schonmal toll. Außerdem ergab es sich, dass in meiner Gruppe eine Erzieherin war (die ich kaum kannte bis dato), die auch die Konfliktlotsen betreut, sehr menschlich und warm und dabei klar und konsequent ist. Wir interessierten uns für dieselben Themen, arbeiteten zusammen und verbrachten dann die Pause zusammen. Die war eine Stunde länger als vorgesehen, da es irgendein Missvertsändnis gab.

So hatten wir Zeit, um über die Kinder und über Möglichketen zu sprechen, mit den Problemen umzugehen.

Sie war genau der Mensch, den ich gebraucht hatte. Und die Extrazeit war die Zeit, die ich nötig hatte.
Jetzt sehe ich wieder viel klarer, bin motiviert und wieder ganz zuversichtlich.

Noch dazu scheint sich ein Knoten langsam zu lösen (der Wutknoten), der auch in mir immer noch schlummert.

Gestern war ich so klar in meinem Wunsch, dass ich schon direkt danach wusste - die Hilfe wird kommen.

Und tadaaaa.....sie kam.

Zuletzt wurde heute dann noch ein Text aus meinem Buch (Umgang mt Wut) sogar als Grundlage genommen, um damit zu arbeiten...und der Studientag war rundum gewinnbringend. (Das Buch hatte ich, heute morgen einem Impuls folgend, eingesteckt...)

Ich bin doppelt und dreifach froh. Erstens über die Hilfe, zweitens über die schöne Zusammenarbeit und drittens über den Beweis, dass instant manifestation so gut klappt. :clown:

b.
Bild: „Sonnenaufgang penon de ifach“. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons
Benutzeravatar
backagain
 
Beiträge: 280
Registriert: 03.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Lichtblume » 19. Mai 2016, 03:18

Hallo Zusammen,

eigentlich hatte ich gestern vor, dass ich einen etwas längeren Beitrag schreiben will um euch meine Neuigkeiten mitzuteilen... Klappt jetzt grad nicht, verschiebe ich auf ein andermal.

Ich freue mich riesig euch mitzuteilen, dass ich seit Mitte Februar dabei bin, meinem Herzen zu folgen und mein Wissen um die Lehren Abrahams an Mütter/ Väter, Eltern und Grosseltern etc. weitergebe.

Gestartet habe ich mit einer eigenen Facebookseite. Die findet ihr hier: https://www.facebook.com/Mariposafamily ... page_panel

Unser Webseite ging nun auch vor einigen Wochen online, die findet ihr hier:
http://mariposa.family

Und mein neusten Blogartikel von gestern findet ihr hier. http://mariposa.family/ich-bin-da-fuer-dich/

Ein grosses Danke an alle, die mich hier im Forum auf meinem Weg begleitet habt!

Meine jüngste Tochter ruft. Bis bald...

Alles Liebe
Denise
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 535
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon lawofattraction » 19. Mai 2016, 07:59




Liebe Lichtblume :hug: ,

das ist ein wunderbares Projekt, und man merkt, mit wie viel Herz und Freude Du Dich dieser Aufgabe widmest. Abraham nennen Menschen, die mit anderen ihre Kenntnisse und Einsichten teilen, "Uplifter" - und genau so sehe ich Dich mit diesen Mitteilungen und dem Teilen Deiner Erfahrungen. Man merkt, dass das keine theoretischen Kenntnisse sind, sondern gelebtes Leben mit allen seinen Facetten.

Weiterhin viel Freude und alles Liebe für Dich und Deine Familie
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9850
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon katgirl » 19. Mai 2016, 09:31

Wow! :cool2: :kl:
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1488
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Lichtblume » 19. Mai 2016, 16:46

Vielen, vielen Dank euch zwei für eure Zeilen!!

Alles Liebe
Denise
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 535
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Lichtblume » 20. Mai 2016, 02:43

So, bevor ich nun endlich ins Bett gehe (auch wenn das Schreiben nun Spass gemacht hat, musste ich doch nun gegen die immer stärker werdende Müdigkeit ankämpfen... da sieht man wieder, dass man am besten Projekte umsetzen soll, bei denen das ganze Herz und die ganze Leidenschaft dabei ist, sonst würde man nicht durchhalten, also jedenfalls ich nicht :kgrhl: )

Es ist mir wirklich wichtig euch diese 2 Links nun nochmals zum lesen geben, da sie einfach alles zusammenfassen, was ich hier von und durch euch gelernt habe. DANKE :loveshower: :loveshower: :loveshower:

Alles Liebe
Denise

http://mariposa.family/vertrauen-bedeut ... t-zu-sein/

http://mariposa.family/meine-eigene-rei ... vertrauen/
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 535
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 1 Gast