Balance in virulenten Zeiten

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Balance in virulenten Zeiten

Beitragvon gib_mir_fünf » 15. Mär 2020, 20:27

Hallo,
ich freue mich über die richtigen und passenden Worte zur für uns allen neuen allgemeingesellschaftlichen Umwälzungslage durch das heutige Zitat. Das tut richtig gut. Denn ich empfinde das als wahr. (Danke liebe Loa für diesen Marker!)
Wir haben es ja immer wieder in diesem Forum thematisiert. Gegen etwas ankämpfen bringt nie die Lösung. Denn der Widerstand ist ein Inneres gegenzerren, welches uns von der Quellenenergie abschneidet. Zumindest solange wir diese "Behinderung durch negative Gedanken" pflegen. Da ich bei der Lebenshilfe in der Betreuung von "behinderten" Menschen arbeite, sehe ich durch dieses heutige Zitat, wie sehr wir eigentlich alle behinderte Menschen sind. So lange wir gegen diesen natürlichen Seinszustand des Loslassens und Anerkennen der Quellenenergie in differenzierter Art und Weise gegen andrücken, ist es so.

In diesem Sinne,
gib_mir_fünf
Wer weiß schon, wozu das alles gut ist?
Benutzeravatar
gib_mir_fünf
 
Beiträge: 37
Registriert: 07.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron