Das tägliche Abraham-Zitat Teil III

Deutsche Übersetzungen der täglichen Abraham-Hicks-Zitate

Re: Das tägliche Abraham-Zitat Teil III

Beitragvon lawofattraction » 8. Aug 2018, 16:05




Eure Ausdehnung wird geboren aus dem Kontakt mit den unterschiedlichsten Lebenserfahrungen. Ist die Ausdehnung in Euch geboren, dann fühlt Ihr Euch nur dann gut, wenn Ihr Euch auch in Richtung der Ausdehnung bewegt. Darum fühlt es sich auch so schlecht an, wenn Ihr Euch Eure Ausdehnung versagt.




It is through your exposure to life experiences that your expansion is born. And once expansion is born within you, you only feel good when moving in the direction of your expansion. That's why holding yourself in opposition to your own expansion feels so bad.

Abraham - Excerpted from Phoenix, AZ - February 1st, 2014 #198




*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9287
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Das tägliche Abraham-Zitat Teil III

Beitragvon lawofattraction » 9. Aug 2018, 13:12




Ihr könnt nicht das anschauen, was Ihr nicht wollt, ohne diese Schwingung anzunehmen und weiter zu vertiefen. Nehmt Eure Aufmerksamkeit fort von dem, was nicht in Harmonie ist mit Eurem wirklichen Selbst, und Eure "Jetzt-Schwingung" passt sich denen an, die Ihr wirklich seid - und dann könnt Ihr auch andere ermuntern.



You cannot look at that which you do not want and not join and perpetuate that vibration. Take your attention from that which is not in harmony with who you are, and your "now vibration" will adjust to who you really are -- and then you can uplift others.

Abraham - Excerpted from the workshop in Portland, OR on Tuesday, June 10th, 1997 #199



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9287
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Das tägliche Abraham-Zitat Teil III

Beitragvon lawofattraction » 10. Aug 2018, 15:24




Tiere, so wie auch Ihr alle, wählen zuallererst Freiheit. Und wenn die physischen Bedingungen weniger als freudig werden, dann wird das Tier - wenn sich selbst überlassen - wählen, ins Nicht-Physische überzugehen.




The beast, like all of you, chooses freedom first. And if ever the physical condition becomes less than joyful, the beast -- if left to himself -- will re-emerge into Nonphysical.

Abraham - Excerpted from the workshop in Lincroft, NJ on Tuesday, October 15th, 1996 #200



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9287
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Das tägliche Abraham-Zitat Teil III

Beitragvon lawofattraction » 11. Aug 2018, 14:25





Wenn es keine Quelle von Krankheit gibt, warum gibt es dann so viele kranke Menschen? Der Grund ist, dass sie eine ganze Menge Ausreden gefunden haben, um sich selbst in schwingungsmässigem Missklang und vom Wohlergehen fern zu halten. Sie lassen Wohlergehen nicht zu. Und wenn sie es nicht zulassen, so sieht seine Abwesenheit wie Krankheit aus.

Und wenn genügend viele von ihnen das tun, dann sagt Ihr: "Oh, es muss einen Ursprung von Krankheit geben, und lasst uns dem am besten auch Etiketten aufkleben. Lasst es uns Krebs nennen. Lasst es uns AIDS nennen. Nennen wir es alle möglichen schrecklichen Dinge und lasst uns behaupten, dass sie in die Erfahrung der Menschen springen." Darauf sagen wir, dass nie etwas in irgend jemandes Erfahrung hinein springt. Es ist nur ganz einfach so, dass die Menschen durch Versuch und Irrtum lernen und dadurch, dass sie im Zusammenleben miteinander Gedankenmuster entwickeln, die das Wohlergehen nicht erlauben.




If there is no source of illness, why are there so many sick people? It is because they have found lots of excuses to hold themselves in vibrational discord with wellness. They are not letting it in. And when they don't let it in, the absence of it looks like sickness.

And when enough of them do it you say, "Oh, there must be a source of sickness. In fact, let's give it a label. Let's call it cancer. Let's call it AIDS. Let's call it all kinds of terrible things, and let's imply that it jumps into people's experience." And we say it never jumps into anybody's experience. It's just that people learn through trial and error, and — through banging around with each other — patterns of thought that don't let it in.

Abraham - Excerpted from the workshop in Buffalo, NY on Wednesday, September 27th, 2000 #201




*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9287
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Das tägliche Abraham-Zitat Teil III

Beitragvon lawofattraction » 12. Aug 2018, 12:49




Hier ist eine Daumenregel, die Euch helfen wird: Wenn Ihr glaubt, dass etwas gut ist und Ihr tut es, dann wird es zu Eurem Vorteil sein. Glaubt Ihr, dass etwas schlecht ist und tut es, dann ist das eine für Euch sehr nachteilige Erfahrung.




Here's a rule of thumb that will help you: If you believe that something is good, and you do it, it benefits you. If you believe that something is bad, and you do it, it is a very detrimental experience.

Abraham - Excerpted from the workshop in Ft. Collins, CO on Sunday, June 14th, 1998 #202



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9287
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Das tägliche Abraham-Zitat Teil III

Beitragvon lawofattraction » 13. Aug 2018, 14:44




Benutzt alle Vorwände, die Euch in den Sinn kommen, um schwingungsmässige Ausrichtung mit den Dingen zu erreichen, die Ihr Euch wünscht. Wenn das der Fall ist, dann werden die Dinge, die Eurem Wunsch von der Schwingung her entsprechen, reichlich in Eure Erfahrung einfliessen. Nicht, weil Ihr ihrer wert seid, nicht, weil Ihr sie verdient, sondern weil das eine natürliche Konsequenz des Gesetzes der Anziehung ist. Gleiches zieht Gleiches an.




Use whatever excuse you can to vibrate in harmony with those things you've been saying you want. And when you do, those things that are a vibrational equivalent flow into your experience in abundance. Not because you deserve it, not because you've earned it, but because it's the natural consequence of the Law of Attraction. That which is like unto itself is drawn.

Abraham - Excerpted from the workshop in Silver Spring, MD on Saturday, April 19th, 1997 #203



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9287
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Das tägliche Abraham-Zitat Teil III

Beitragvon lawofattraction » 14. Aug 2018, 13:12




Ihr seid in diese Welt mit der Absicht gekommen, auf immer glücklich zu sein.


You came forth to live happily ever after.


Abraham - Excerpted from the workshop: Albuquerque, NM on September 01, 2004 #204



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9287
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Das tägliche Abraham-Zitat Teil III

Beitragvon lawofattraction » 15. Aug 2018, 15:29




Konzentriert Euch weniger auf das Problem oder die Frage und fühlt stattdessen eine viel grössere Erwartung, die Lösung oder die Antwort zu erhalten.



Be less intensely focused on the problem or the question, and feel more anticipation of the solution and the answer.

Abraham - Excerpted from: Orlando, FL on January 11, 2014#205


*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9287
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Das tägliche Abraham-Zitat Teil III

Beitragvon lawofattraction » 16. Aug 2018, 16:53




Entschliessst Euch, dass nichts wichtiger ist, "als dass ich mich jetzt wohl fühle, da alles jetzt existiert". Jetzt passiert die ganze Sache. Jetzt bin ich in meiner Macht. Jetzt, jetzt, jetzt, jetzt, jetzt. Ihr könnt damit irgendwann anfangen - aber das kann genauso gut jetzt sein. Warum nicht jetzt, jetzt, jetzt anfangen Euer Leben zu verbessern?



Make up your mind that nothing is more important than how I feel now, because now is everything. Now is the whole enchilada. Now is the power of me. Now, now, now, now, now ... You might as well start somewhere, and it might as well be now. Why not start improving your life now, now, now?

Abraham - Excerpted from the workshop in Tarrytown, NY on Saturday, October 9th, 2004 #206


*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9287
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Das tägliche Abraham-Zitat Teil III

Beitragvon lawofattraction » 17. Aug 2018, 14:17




Die Kinder, die heute geboren werden, haben eine grössere Kapazität, mit einer viel umfangreicheren Vielfalt von Information umzugehen, als das bei Euch der Fall war. Sie kommen mit Absicht in dieses Umfeld, wo es mehr anzuschauen gibt. Einen Generationskonflikt, über den Ihr sprecht, hat es nie gegeben. Jede neue Generation, jedes neue Individuum, das geboren wird, findet eine von Euch vorbereitete anders gestaltete Plattform vor, von der aus sie handeln können.

Es gibt aber diese Sache, die sich in den Weg stellt, wenn gesagt wird: "Wir sind Deine Eltern. Wir waren zuerst hier. Und wir wissen mehr als Du." Aus der Perspektive der Kinder und aus der Reinheit ihrer nicht-physischen Perspektive sagen sie "Ihr seid die Eltern. Ihr ward zuerst hier. Ihr habt die Plattform vorbereitet, von der ich nun abspringen kann - und mein Sprung wird alles weit übersteigen, was Ihr jemals kennengelernt habt."





Children coming forth today have a greater capacity to deal with the greater variety of information that is coming forward than you did. They deliberately are coming forth into this environment where there is more to contemplate. This generation gap that you are talking about, it has ever been thus. Each new generation, every new individual, that comes forth, is coming with you having prepared a different platform for them to proceed from.

There is this thing that gets in the way of that that says, "I'm the parent. I got here first. I know more than you do." From the children's perspective, and from the purity of their Nonphysical Perspective, what they are saying is, "You're the parent. You got here first. You prepared a platform that I am leaping off from -- and my leap will be beyond anything that you have ever known."

Abraham - Excerpted from the workshop in San Rafael, CA on Saturday, February 27th, 1999 #207



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9287
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Das tägliche Abraham-Zitat Teil III

Beitragvon lawofattraction » 18. Aug 2018, 13:09




Durch Nachlässigkeit hätte ich unerwünschte Beziehungen anziehen können ... Viele der Beziehungen oder Erfahrungen, die Ihr in Euer Leben gezogen habt, hättet Ihr nicht wissentlich und bewusst erschaffen. Eure Anziehung geschieht aber oft nicht durch bewusste Absicht, sondern dadurch, dass Ihr auf "Autopilot" seid. Es ist wichtig zu verstehen, dass Ihr das erhaltet, worüber Ihr nachdenkt, egal ob es erwünscht ist oder nicht. Ständige Gedanken über unerwünschte Dinge laden entsprechende Erfahrungen ein und bitten darum. Das Gesetz der Anziehung bestimmt es so.



By Default, I Could Have Attracted Unwanted Relationships... Many of the relationships or experiences you have attracted you would not have deliberately attracted if you had been doing it on purpose, but much of your attraction is not done by deliberate intent, but rather by default. . . . It is important to understand that you get what you think about, whether you want it or not. And chronic thoughts about unwanted things invite, or ask for, matching experiences. The Law of Attraction makes it so.

Abraham - Excerpted from the book, The Vortex, Where the Law of Attraction Assembles All Cooperative Relationships #208



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9287
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Das tägliche Abraham-Zitat Teil III

Beitragvon lawofattraction » 19. Aug 2018, 16:56




Alles, was jemals gelebt wurde, alles, was jemals niedergeschrieben oder dokumentiert wurde, war zuerst Schwingung. Alles wurde zuerst als Schwingung erschaffen, bevor es sich manifestiert hat. Hat sich also etwas manifestiert und Ihr gebt ihm immer weiter Eure Aufmerksamkeit, so würden wir der Tatsache, ob es wahr ist, keine Aufmerksamkeit geben.

Die Frage, die wir fragen würden ist nicht "ist es wahr oder unbestreitbar". Wir würden fragen "wie fühle ich mich, wenn ich mich darauf konzentriere?" Wenn die Antwort ist "ich fühle mich nicht besonders gut, wenn ich mich darauf konzentriere", dann würden wir sagen: Egal, ob wahr oder nicht wahr, es ist für Dich nicht von Nutzen. Wenn Ihr dann einen anderen Teil Eurer Schwingung aktiviert, wird sich die "Wahrheit" verändern.



Everything that has ever been lived, everything that has ever been written down or documented, has been vibration first. Everything has been conjured in vibration first before it manifests. So if something has manifested and you continue to give it your attention, the fact that it is true should really hold no weight with you.

The question that we would ask is not, is it true, or is it undeniable? The question that we would ask is, how does it make me feel when I focus upon it? And if the answer to the question is, it doesn't make me feel very good when I focus upon it, then we would say, true or not, it does not serve you. And if you will activate a different part of your vibration--the "truth" will shift.

Abraham - Excerpted from the workshop in El Paso, TX on Thursday, March 28th, 2002 #209



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9287
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Das tägliche Abraham-Zitat Teil III

Beitragvon lawofattraction » 20. Aug 2018, 13:49




Fangt an, die Geschichte Eures Wunsches zu erzählen und fügt die Einzelheiten der positiven Aspekte hinzu, die Ihr finden könnt und die diesen Wünschen entsprechen. Und schmückt Eure positive Erwartung aus mit sich gut anfühlenden "Wäre-es-nicht-schön, wenn ....."-Beispielen.

Ihr könnt Dinge sagen wie "nur Gutes kommt zu mir" und "Ich werde es schon im Laufe der Zeit herausfinden". Jedes Mal, wenn Ihr eine sich besser anfühlende Geschichte erzählt, werdet Ihr Euch auch besser fühlen und die Dinge in Eurem Leben werden sich verbessern. Je besser es wird, um so besser wird es.




Begin telling the story of your desire, and then add to it the details of the positive aspects that you can find that match those desires. And then embellish your positive expectation by speculating with your good-feeling Wouldn't it be nice if . . . ? examples.

You can say things like: Only good things come to me. . . I'll figure it out as I go along. . .. Every time you tell your better-feeling story, you will feel better and the details of your life will improve. The better it gets, the better it gets.

Abraham - Excerpted from the book "Money and the Law of Attraction: #210



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9287
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Das tägliche Abraham-Zitat Teil III

Beitragvon lawofattraction » 21. Aug 2018, 14:19




Den meisten Menschen fällt es schwer zu delegieren oder es überhaupt in Betracht zu ziehen, da sie ihre Existenz durch harte Arbeit rechtfertigen. Ihr stellt Erfolg mit Anstrengung gleich, und Ihr messt Ergebnisse am Aufwand der aufgebrachten Mühe. Ihr tragt Euren Lebenskampf sozusagen als Ehrenorden. All das ist jedoch das Gegenteil vom Zulassen von Wohlergehen. Das einzige, was wichtig ist in Bezug auf Erfolg oder Ergebnisse ist das Erreichen dessen, was Ihr Euch wünscht.

Wenn Ihr also einen Anspruch an Euch selbst stellt und Euch damit unwohl fühlt, verringert den Anspruch ein wenig. Schaltet einen Gang herunter. Nehmt es nicht so ernst. Wählt die positive Sicht der Dinge. Behandelt Euch mit Nachsicht. Werdet lockerer. Seid relaxter. Geht langsamer. Nehmt es nicht so schwer. Habt mehr Spass. Liebt Euch selbst mehr. Lacht mehr. Wertschätzt mehr. Alles ist gut. Ihr könnt nichts falsch machen. Und - Ihr werdet nie zu einem Ende kommen.



Most people have a hard time delegating, or even wanting to delegate, because you have been justifying your existence through your hard work, and you equate success with struggle; you equate results with struggle. And so, you sort of wear your struggle like a badge of honor. And all of that is opposite of allowing the Well-being. The only thing that ever matters in success or achievement is your achieving the things that you want to achieve.

So if you are setting standards and you're feeling uncomfortable about the standards that you've set, tweak the standards back a little bit. Ratchet it back a notch. Give yourself a break. Give yourself the benefit of the doubt. Lighten up. Be easier. Go slower. Take it easy. Have more fun. Love yourself more. Laugh more. Appreciate more. All is well. You can't get it wrong. You never get it done.

Abraham - Excerpted from the workshop in San Antonio, TX on Saturday, April 20th, 2002 #211


*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 9287
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Zurück zu "Abraham-Zitate"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron