40-Tage-Programm - Tag 2

Anleitung, Praxis, Gedanken und Erfahrungen mit dem 40-Tage-Programm von Heather Macauley

Re: 40-Tage-Programm - Tag 2

Beitragvon tine » 4. Aug 2011, 15:20

Hi liebe Allerleirauh,

habe ganz herzlichen Dank für soooo viele super Infos deinerseits.

:danke:


Allso Abraham sagen das ausdrücklich: Ihr habt so viele Fragen, wir haben aber nur eine einzige Antwort, und die ist: geh in das Vortex!

Wege dahin gibt es viele, und das ist das Schöne daran.

Aber was ist das eigentlich, im Vortex zu sein? Das ist, eins mit Deinem Inneren Selbst sein.



Wie ich geschrieben habe, habe ich gestern bei You Tube einige Filme mit Esther Hicks (deutsche Übersetzung) angesehen. Dadurch habe ich die gleichen Antworten erhalten, dass also die Vergangenheit keine Rolle spielt etc.
Ich fand es auch sehr schön, Esther Hicks einmal "live" zu erleben. Es ist unglaublich, welche Schwingung diese Dame mit sich bringt.

Wie sich das anfühlt, im Vortex zu sein, habe ich schon erlebt die letzten Tage und ich beschreibe das immer wie ein Gefühl des Verliebtsein`s. Für mich vergleichbar, wie wenn man in das "Mind" geht oder in das "vereinigte Chakra"






Viele liebe Grüße
Tine

:bussi:
tine
 

Re: 40-Tage-Programm - Tag 2

Beitragvon tine » 4. Aug 2011, 15:55

Hi liebe Allerleirauh


Dann wollte ich noch zu deiner zweiten Nachricht antworten:

Wenn der Nachbar etwas sagt, das Dich herunterzieht, ist es hilfreich nachzuforschen, welcher Gedanke es ist, der Dich herunterzieht. Es ist immer ein Gedanke über Dich und Dein Leben. Es ist schwer im Allgemeinen darüber zu sprechen, weil es keinen Anhaltspunkt gibt. Aber je nachdem welche die Details, also das Spezifische in der Situation ist, kannst Du Dich selbst fragen, welcher Gedanke (über Dich selbst) dahinter steckt.
Egal welcher Gedanke das ist, er fühlt sich schlecht an, weil Dein Inneres Selbst genau das Gegenteil davon denkt.



Ein typisches Beispiel in meinem Leben ist:
Ich bin in der Arbeit (arbeite in einem Pflegeheim, wo über 300 Bewohner ihr zu Hause haben). Wir haben sehr viele Angestellte. Oftmals ist es so, dass sich zwei Kollegen streiten und sich richtig anschreien vor uns anderen Kollegen..... oder aber auf mich kommt jemand zu und schimpft über den anderen Kollegen. Früher ging ich immer so damit um, dass ich mir innerlich sagte "zurück an den Absender"....
Unterdessen ist es aber so, dass oftmals eine kollektive Eigendynamik entsteht und mich oft gar nicht mehr dagegen wehren kann.



Lernt man das im Laufe der Zeit im Vortex zu bleiben?



Liebe Grüße
Tine


:kniefall:
tine
 

Re: 40-Tage-Programm - Tag 2

Beitragvon lawofattraction » 4. Aug 2011, 16:22

tine hat geschrieben:Früher ging ich immer so damit um, dass ich mir innerlich sagte "zurück an den Absender"....


Hallo Tine,

darum brauchst Du Dich garanicht zu kümmern, dafür sorgt ohnehin das LoA - Gleiches zieht Gleiches an. Daher gibt es auch so etwas wie eine "kollektive Eigendynamik" nicht. Wer sollte die denn produzieren, wenn nicht die Beteiligten? Jeder Einzelne mit seiner Schwingung ist dabei beteiligt - oder auch nicht.

Wer nicht in dieser Streitschwingung ist und wer im Vortex ist, ist gerade in der Pause, hat eine andere Schicht oder ist in einem anderen Raum, in dem es friedlich zugeht. Das Abschieben der Verantwortung macht keinen Sinn mehr, wenn man das LoA verstanden und auch für sich akzeptiert hat.

tine hat geschrieben:und mich oft gar nicht mehr dagegen wehren kann.


Sich dagegen wehren ist auch nicht der richtige Weg, da es nur noch mehr davon produzieren würde. Es kommt aus Dir, Du hast die Situation durch Deine Energie co-kreiert. Es geht nur über die Akzeptanz, ein schwingungsmässiges Match zu sein.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: 40-Tage-Programm - Tag 2

Beitragvon tine » 4. Aug 2011, 16:40

Lieben Dank lawofattraction

Mit kollektiven Eigendynamik, meine ich, dass es sich so anfühlt....wie ein Energiestrudel (allerdings negativ)....


Deine Erklärung klingt für mich verständlich.
Dennoch stellt sich mir die Frage, wenn man immer und oft übt, man den Zustand erreichen kann, dass man immer (dauerhaft) im Vortex ist?
Denn bisher, weiß ich, wie er sich anfühlt und ich weiß, wie ich in den Zustand komme. Ich kann ihn aber nicht dauerhaft halten...gerade was das Alltagsleben betrifft.
Ich habe früher einige Zeit im Ashram gelebt, wo es einfach war, solche "Zustände" dauerhaft leben zu können.....aaaaber.....




Liebe Grüße
Tine
tine
 

Re: 40-Tage-Programm - Tag 2

Beitragvon Lumo » 8. Nov 2015, 19:32

Yeah - das Toning und den Gedanken halten fallen mir leicht und es macht Spaß.

Heute war ich wieder bis ca. 18 Uhr in Stille (was einfach nur heißt: keine Musik, kein TV usw.)

Wenn ich die Tage bis Frühjahr 2013 Revue passieren lasse, das Gute suche und dankbar bin, dann fällt mir ein...

01) meine allererste Nacht in Wien und wie aufregend das war. Ich liebe Wien täglich mehr.
02) dass ich bisher immer genug Geld hatte.
03) dass ich schon ziemlich häufig gewonnen habe, wenn ich bei Gewinnspiele mitgemacht habe (v.a.wenn es um Tickets für eine Vorstellung im Burgtheater ging)
04) 3 Monate Ferialjob mit Stundenlohn von € 20,00 Netto
05) dass ich Spaß und Freude daran habe, vor Publikum zu sprechen
06) dass ich gelobt wurde für meine ausgezeichneten Englisch- und Italienischkenntnisse von Einheimischen
07) das verlängerte Wochenende in Berlin bei meiner Freundin
08) dass man in Wien um unter € 5,00 ins Theater und in die Oper gehen kann in normalen Alltagsoutfits
09) die wunderbare Woche im Haus meiner Cousine in Teneriffa.
10) das Treffen mit einer meiner Lieblingsschauspielerinnen in Berlin
11) die Erkenntnis, dass ich meine kreative Freiheit brauche
12) dass der Schauspieler mein innerer Motivator / Antrieb war, meine "Phobie" usw. zu heilen

3 Dinge für heute:
*das sonnige 21 Grad Wetter in Wien - einfach nur schön
*ich hatte genug zu essen und zu trinken
*die wunderbare Internetverbindung
Lumo
 

Vorherige

Zurück zu "40-Tage-Programm (Heather Macauley)"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker