Tag 13

Anleitung, Praxis, Gedanken und Erfahrungen mit dem 40-Tage-Programm von Heather Macauley

Tag 13

Beitragvon Sunflower » 3. Okt 2009, 11:08

Guten Morgen,
hier spricht das Universum.Ich werde mich heute um all deine Probleme und Wünsche kümmern.
Dazu werde ich deine Hilfe nicht brauchen.
Also genieße den Tag
Benutzeravatar
Sunflower
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Tag 13

Beitragvon Sunflower » 7. Okt 2009, 15:00

Ich hab mich mit meiner Führung auseinander gesetzt aber ,das möchte ich hier jetzt nicht schreiben ,ist mir ein bischen zu viel

Ich schreib mal auf was ich heut für Dinge finde für die ich dankbar bin

-das wundervolle Spätsommerwetter
-dass ich die Zeit hatte meinem Sohn sein Frühstück zu bringen
-das ich heute meinen Kühlschrank abgetaut habe und es ganz leicht ging
-dass ich die I-netverbindung beim Läppi von meiner Tochter herstellen konnte

Sunflower
Guten Morgen,
hier spricht das Universum.Ich werde mich heute um all deine Probleme und Wünsche kümmern.
Dazu werde ich deine Hilfe nicht brauchen.
Also genieße den Tag
Benutzeravatar
Sunflower
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Tag 13

Beitragvon Schneeule » 11. Okt 2009, 18:16

Hallo,
-Ich bin dankbar, das ich morgens zur maueller Therapie gehen dürfte.
-Ich bin dankbar, das als ich nach Hause kam noch alles schlief.
-Ich bin dankbar ,das ich mich so noch mal hinlegen konnte.

Auch ich habe mich mit meiner Führung auseinandergesetzt und es war sehr interessant.Ich hatte heute eine schwierige Situation zu meistern. Meine oma hatte Geburtstag und meine ganze Familie war dort.Bei solchen festen ging es mir bis jetzt nie gut. Durch die Übung war ich gut vorbereitet.Und es ging mir das erste mal richtig gut in dieser Zusammmensetzung.Deshalb bin ich besonders dankbar das diese Übung gerade heute dran war.

-Ich bin dankbar ,das mein Mann mich zum geburtstag begleitet hat.
-Ich bin dankbar das mein Mann beide Strecken gefahren ist.
-Ich bin dankbar das ich 2 Notizbücher und eine runde Schachtel geschenkt bekommmen habe.
-Ich bin dankbar das ich 2 pullis geschenkt bekommen habe.

Gruß Schneeule
Benutzeravatar
Schneeule
 
Beiträge: 46
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Tag 13

Beitragvon Sunflower » 14. Aug 2011, 09:02

Ah wie schön Sonntag morgen
ich bin dankbar für das gemütliche Frühstück
für das irre Regenwetter es ist wie eine Massagedusche ,ganz leicht dann immer stärker dann wieder leicht
ich bin dankbar dass ich hier sitzen kann

Mit der Führung setze ich mich heute mittag auseinander bin schon sehr gespannt.
LG Sunflower
Guten Morgen,
hier spricht das Universum.Ich werde mich heute um all deine Probleme und Wünsche kümmern.
Dazu werde ich deine Hilfe nicht brauchen.
Also genieße den Tag
Benutzeravatar
Sunflower
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Tag 13

Beitragvon Allerleirauh » 14. Aug 2011, 21:18

Ich bin dankbar dafür, dass wir in magischen Zeiten leben. Manchmal kann ich das so gut spüren. Eigentlich war das für mich immer so, von Zeit zu Zeit konnte ich die Goldene Spur erblicken und wie herrlich waren jene Augenblicke!

Ich bin dankbar dafür, dass ich (manchmal) Stroh zu Gold spinnen kann.

Ich bin so dankbar dafür, dass ich mehr über Wunder erfahren habe. Dankbar dafür, dass ich Worte geschenkt bekommen habe, die mich zutiefst berührt haben und mich an meine Königlichkeit erinnert haben.

Ich bin dankbar dafür, dass ich die glücklichen Tränen eines Freundes in meinem Herzen auffangen durfte.

Ich bin dankbar dafür, dass ich ab und zu meine Schönheit wahrnehmen kann. Es tut so gut....

Obwohl sie wusste, dass sie jederzeit willkommen war, fühlte sie sich eingeschüchtert. Sie betrat den prunkvollen Saal mit ganz kleinen Schritten und traute sich allmählich bis vor den riesigen Thron auf dem die Königin saß. Sie konnte sich wieder einmal nicht entscheiden, was es war, das sie so sehr beeindruckte, war es die unsagbare Schönheit oder die unbeschreibliche Güte der Königin? Sie fühlte ihr Herz wie wild klopfen und traute sich kaum aufzuschauen.
„Liebes, komm doch näher und schau mich doch an! Ich weiß, was Dich hierher bringt, ich kenne Deinen Herzenswunsch. Du weißt ganz genau wo Du hin willst, doch Du kennst den Weg nicht.“
„So ist es“, flüsterte sie. „Ich glaube, ich habe schon alles versucht. Doch bis jetzt habe ich gar nichts erreicht.“
„Eigentlich stimmt das nicht ganz“, antwortete die Königin und blickte sie so liebevoll an, dass sie fühlte, wie sie zusammenschmolz. „Du hast schon sehr viel erreicht. Das meiste hast Du schon erreicht, der Rest wird sich dann zur rechten Zeit offenbaren.“
„Was soll ich tun?“ fragte Allerleirauh.
„Genau das was du jetzt schon tust. Du musst schreiben. Und du musst dich darin üben, auf diese Weise zu leben. Du hast dir eine außergewöhnlich schwere und schöne Aufgabe ausgesucht. Du kannst aber nicht erwarten, sie auf Menschenart zu lösen. Darum musst du lernen zu vertrauen und die Helfer ihre Arbeit tun lassen.“
„Was ist es, das ich loslassen muss?“
„Du musst aufhören, dich zu sorgen. Du musst aufhören, alles im Voraus wissen zu wollen. Der Weg wird erst unter deinen Schritten entstehen.
„Was ist mein nächster Schritt?“
„Mach dich für den Aufbruch bereit. Und nun, meine Teure, lass dich von mir umarmen. Du machst alles schon sehr gut. Ich bin sehr stolz auf dich. Und komm mich bald wieder besuchen.“
Soviel Liebe konnte Allerleirauh kaum ertragen. Taumelnd vor Glück verließ sie den königlichen Saal. Sie fühlte sich so klein und gleichzeitig so groß. Wie sehr liebte sie ihr Leben und ihr Märchen!

Am Abend:

Ich bin dankbar für dieses neue Erlebnis der Führung, das einen so großen Unterschied macht in meinem Leben.

Ich bin dankbar für den Frieden den ich verspüre.

Ich bin dankbar für die Vorfreude auf alles was noch kommt.
Benutzeravatar
Allerleirauh
 
Beiträge: 102
Registriert: 09.2010
Wohnort: In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat...
Geschlecht: weiblich

Re: Tag 13

Beitragvon Beautiful Mind » 14. Aug 2011, 21:39

Allerleirauh, das ist eine sehr schöne Geschichte - so kann man die Aufgaben der 40 Tage auch lösen - Kompliment zu deiner Kreativität.



Ich bin dankbar für den herrlich entspannten Tag.
Ich bin dankbar dafür, dass es so wundervolle Kraftorte auf dieser Erde gibt.
Ich bin dankbar, eine so gute Freundin zu haben.
Ich bin dankbar, dass ich heute so gut auf der Autobahn durchgekommen bin.
Ich bin dankbar, dass ich unterwegs immer von einem Schutzengel begleitet werde.
Ich bin dankbar für die Ruhe in mir.

Danke, danke, danke für mein schönes Leben!!!!!!!!!!!!

Mein I.B. sagt zu mir:
- Du bist auf einem guten Weg.
- Hab keine Angst
- Du hast gute Arbeit geleistet.
- Wie es jetzt ist gehört es bald der Vergangenheit an.
- Alles ist gut.
- Du bist ein wunderbarer Schöpfer.

Die Rolle die ich dabei spiele:
- Du wolltest etwas erkennen.
- Du hast die Situation gebraucht, um zu erkennen, wo du stehst, wo deine Blockaden sind.
- Deshalb hast du es erschaffen.

Was muss ich loslassen:
- Restliche Spuren von Angst.
- Ständige Gedanken daran.

Meine nächsten Schritte:
- Mich fallen lassen.
- Die Situation nur als Projektionsfläche sehen...
- Entspannung

:genau:
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 510
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Tag 13

Beitragvon Allerleirauh » 17. Aug 2011, 14:40

Dankeschön, liebe Beautiful Mind. Ja, es ist meine Art, das Leben zu meistern. In der Kindheit habe ich das ganz natürlich gemacht, doch irgendwann habe ich damit aufgehört, nun ja... bis jetzt. :tja:
Ich bin sehr dankbar dafür, dass wir diese Reise gemeinsam machen. Ich fühle mich geborgen und ich finde es viel abenteuerlicher so :itsmagic:

Alles Liebe,
Allerleirauh
Benutzeravatar
Allerleirauh
 
Beiträge: 102
Registriert: 09.2010
Wohnort: In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat...
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "40-Tage-Programm (Heather Macauley)"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker