Tag 8

Anleitung, Praxis, Gedanken und Erfahrungen mit dem 40-Tage-Programm von Heather Macauley

Tag 8

Beitragvon Sunflower » 26. Sep 2009, 09:35

Guten Morgen,
hier spricht das Universum.Ich werde mich heute um all deine Probleme und Wünsche kümmern.
Dazu werde ich deine Hilfe nicht brauchen.
Also genieße den Tag
Benutzeravatar
Sunflower
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Tag 8

Beitragvon Sunflower » 2. Okt 2009, 08:06

Ui das sind ja Fragen ,da muß ich echt drüber nachdenken ,

- Also Freude macht es mir ,dass meine Wohnung ordentlicher wird
- hm spannend ,ich finde dieses Forum und die auseinandersetzung mit mir selber spannend
- stolz bin ich auf meine Kinder ,und dass ich seit 12 Jahren es schaffe uns 4 allein zu managen
- den Samstagmorgen wenn noch niemand wach ist und ich ganz allein für mich Kaffee trinken kann und meiner eigenen Uhr folgen kann
- wofür setze ich mich ein ,dass sich meine Kinder zuHause wohl fühlen,dass wir mit einander reden können ,dass meine Schwiegermutter solang sie noch in ihrer Wohnung ist gut versorgt ist ,dass der Nachlass meiner Bekannten nicht nur auf dem Müll landet .
-wen liebe ich meine Kinder ,meine Mam ,mein Leben und umgekehrt genauso :genau:

Einen schönen Freitag Sunflower
Guten Morgen,
hier spricht das Universum.Ich werde mich heute um all deine Probleme und Wünsche kümmern.
Dazu werde ich deine Hilfe nicht brauchen.
Also genieße den Tag
Benutzeravatar
Sunflower
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Tag 8

Beitragvon Schneeule » 4. Okt 2009, 08:58

Tag 8:
-Ich bin dankbar das ich ausschlafen konnte.
-Ich bin dankbar das ich heute Machen kann was mir gut tut.
-Ich bin dankbar, das ich über mich lachen kann.

Fragen:
1 Was könnte mir heute Spaß machen?
2 Was finde ich gerade spannend in meinen Leben?
3 Wen liebe ich?

zu 1)
Im Programm arbeiten. Die Freude spüren, die ich da durch schon in mein Leben gelassen habe. Es macht mir freude nicht durch den Tag zu hetzen. Es ist schön zu spüren, das ich lust zum Schreiben habe. die Gedanken sprudeln so aus mir raus.Ich emfinde gerade totalle Leichtigkeit.

zu2)
Es ist aufregend und spannend, was sich beruflich bei mir tut. Nachdem ich die letzten 8 Jahren zu Hause war. Nimmt mein Weitergehen formen an.
Für den Hospizkurs bin ich angemeldet und habe auch einen Platz.
Zum anderen habe ich den Weiterbildungsvertrag, unterschrieben. Nächsten Monat fangen die Lehrgänge an. Ich freue mich schon so aufs lernen. Außerdem wird immer klarer, welche Zusatzkurse ich noch belegen will.

zu3)
-Ich liebe meinen Mann. Ich schätze ihn jeden Tag mehr.
-Da ist noch die Liebe zu meiner kleinen Tochter. die ich oft nnur anschauen muß, dann wird es mir warm ums Herz.
-Ich spüre auch liebe ,zu meiner großen Tochter, was lange nicht so war.
-Zu guter letz komme ich selber dran. :bussi: Ich traue mich das gar nicht zu schreiben. So neu ist das Gefühl. Ich habe Frieden mit mir geschlossen.Ich bin gerade zufrieden mit mir. Ich gebe mein bestes und das wertschätze ich gerade sehr an mir.

Abendfragen:
1: Woran hatte ich heute freude?
2: Was habe ich heute anderes gemacht?
3: Was habe ich daran gelernt?

zu 1)
Ich hatte freude daran, alle Zeit der welt zu haben. Ich habe es genoßen im Forum zu lesen und zu schreiben. Es war schön sich Zeit zum Nähen zu nehmen. Meinen Gedanken nachzuhängen.Beim Nähen habe ich The Law of Attraction gehört. Obwohl ich das Buch ja schon gelesen habe. Kamm es mir vor als ob ich neue Dinge höre.

zu 2)
Ich habe heute erst die schönen Dingen gemacht.War nicht so abgehetz wie sonst.Trotzdem habe ich dann auch noch etwas vom Haushalt gemacht.( Wäsche gewaschen,aufgehängt, Geschirrspüler ausgeräumt, gesaugt )
Ich war erstaunt das ich dazu Lust hatte.Doch es störte mich aufeinmal. Ohne muß und Zeitdruck ging es mir viel besser von der Hand.

zu 3)
Gelernt habe ich wenn ich mich nicht so unter Druck setzte, bekomme ich es viel besser und schneller hin. Und es hat mir ,dann auch noch Spaß gemacht.Bis jetzt mache ich oft nur die Pflicht, ich gebe mir soviele sachen auf ,das ich das gar nicht schaffen kann. und werde dann unzufrieden mit mir. Wenn ich gut auf mich achte, dann schaffe ich viel mehr.

Ich bin dankbar, das mein Urlaub hat.
Ich bin dankbar, das ich mir Zeit für Nähen genohmen habe.
Ich bin dankbar, das mir mein mann eine Wärmflasche gemacht hat.
Ich bin dankbar,heute so viel erkennen zu dürfen.
Gruß schneeule
Benutzeravatar
Schneeule
 
Beiträge: 46
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Tag 8

Beitragvon Sunflower » 9. Aug 2011, 08:07

Fragen über die ich ein bischen nachdenken muss.

1. Was macht mir gerade jetzt in meinem Leben Freude?
Die Freiheit mich zu entscheiden was ich tue ,welche Gedanken ich habe
2. Was finde ich jetzt spannend an meinem Leben? Was regt mich an?
Spannend finde ich jeden neue Gedanken ,jede Idee die mir bewusst wird ,
3. Worauf bin ich in meinem Leben jetzt stolz? Was macht mich stolz?
Dass ich mein Leben selber in die Hand genommen habe und mich entschieden habe mich um mich selber zu kümmern
4. Wofür bin ich in meinem Leben jetzt dankbar? Was macht mich dankbar?
Ich bin dankbar für die vielen Chancen die ich bekommen habe
5. Was genieße ich jetzt am meisten in meinem Leben?
Ich genieße es zu sehen wie sich Puzzelteile an ihren Platz bewegen
6. Wofür setze ich mich im Moment in meinem Leben ein?
Für meine Freunde,für meine Ideen meine Kinder
7. Wen liebe ich? Wer liebt mich?
meine Kinder sind das wichtigste für mich ,meine Mama und auch die anderen Mitglieder der Familie ,sogar meinen Exmann liebe ich wieder ,auf eine seltsame Art er gehört zu meinem vergangenen Leben


Meine Dankbarkeitsliste erweitert sich immer mehr
Ich bin für meine hübsche Küche dankbar
meine liebevollen Freunde
dafür dass ich Freunde habe die mir vertrauen

LG Sunflower
Guten Morgen,
hier spricht das Universum.Ich werde mich heute um all deine Probleme und Wünsche kümmern.
Dazu werde ich deine Hilfe nicht brauchen.
Also genieße den Tag
Benutzeravatar
Sunflower
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Tag 8

Beitragvon Allerleirauh » 9. Aug 2011, 20:14

Ich bin dankbar dafür, dass sich mein Leben schon sehr verändert hat. Diese Übungen haben schon sehr viel bewirkt. Ich habe mir schon immer so etwas gewünscht, doch ein richtiges Programm hatte ich noch nicht. Jetzt bin ich so glücklich darüber. Es ist genau das, was ich mir gewünscht habe!

Ich bin dankbar dafür, dass ich trotz Migräne hier schreiben kann. Vielleicht bin ich gerade dabei, einen neuen Meilenstein zu überholen. Vielleicht werde ich bald erleben wie sich das anfühlt, wenn man bewußt seinen physischen Zustand verbessert.

Ich bin dankbar für dieses Forum. Ich fühle mich hier so gut. Es ist die Heimat, nach der ich mich gesehnt habe.


Gute Fragen schaffen ein gutes Leben.

1. Was macht mir gerade jetzt in meinem Leben Freude?

Es macht mir große Freude, Schönheit zu sehen, Schönheit zu erleben, Schönheit zu entdecken. Am meisten freue ich mich, wenn sich mir die Schönheit überraschend offenbart, da wo sie kaum jemand vermutet hätte.

2. Was finde ich jetzt spannend an meinem Leben, was regt mich an?

Wenn ich wach bin, dann nehme ich sofort auch das Spannende wahr. Das war schon immer so bei mir, soweit ich mich erinnern kann. Was mich anregt ist der Gedanke, daß ich Teil eines wundervollen kosmischen Spieles bin und daß es Millionen unsichtbare Zuschauer gibt, die ganz begeistert und gespannt das Spiel verfolgen.

3. Worauf bin ich in meinem Leben stolz?

Ich bin stolz darauf, daß ich meistens hundertprozentig dabei bin. Ich schenke mich dem Leben, so wie das Leben sich mir schenkt, und wenn es blaue Flecken und Narben gibt – was solls? Das gehört alles dazu. Ich bin stolz darauf, dass ich mich dafür entschieden habe, im Kreis der Jahreszeiten zu leben und „all meine Tränen zu weinen und all mein Lachen zu lachen“. Ich bin stolz darauf, dass ich der Stimme der Liebe immer gefolgt bin.

4. Wofür bin ich in meinem Leben dankbar?
Wenn ich das jetzt so überlege – bin ich eigentlich dankbar für alles. Für jeden einzelnen Augenblick, denn sie sind alle Teile eines wundervollen Ganzen. Ich möchte nichts missen, nicht einmal die Tränen und die Schmerzen. Sie haben mir alle noch mehr Freude und Glück zugezogen.

5. Was genieße ich jetzt am meisten in meinem Leben?
Das was ich am meisten genieße ist, wie sich das anfühlt, wenn ich weiß, wer ich bin. Dann ist alles einfach schön, und es spielt überhaupt keine Rolle, was im Äußeren passiert.

6. Wofür setze ich mich im Moment in meinem Leben ein?
Für Freiheit.

7. Wen liebe ich? Wer liebt mich?
Oh... ich liebe und werde geliebt!

Welchen Beitrag habe ich heute geleistet?
Ich habe versucht, für diejenige die bei mir Rat gesucht haben, da zu sein.
Ich war auf jeden Fall ein guter Zuhörer.

Was habe ich heute gelernt?
Ich habe gelernt, daß ich nicht sofort alles verstehen muss.

Wem habe ich heute etwas bedeutet?
Meiner Freundin, die bei mir Rat gesucht hat.
Meiner jüngsten Tochter auf jeden Fall.

Am Abend:

Ich bin dankbar dafür, daß meine Migräne endlich vorbei ist.
Ich bin dankbar für die schöne Geschichte von den Tellerwäschern.
Ich bin dankbar für das klitzekleine Zeichen dafür, dass mein Traum bald in Erfüllung geht.
Benutzeravatar
Allerleirauh
 
Beiträge: 102
Registriert: 09.2010
Wohnort: In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat...
Geschlecht: weiblich

Re: Tag 8

Beitragvon Beautiful Mind » 9. Aug 2011, 21:35

Ich bin dankbar für den köstlichen Kaffee den ich täglich genießen kann.
Ich bin dankbar für das tolle Gespräch mit K.
Ich bin dankbar dafür, dass es mir so gut geht.
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 510
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Tag 8

Beitragvon Leopold » 10. Aug 2011, 04:50

Ich bin dankbar, wenn ich zur Arbeit gehe, durch unseren schönen Vorgarten, wenn ich die schönen Blumen und Tontiere, sowie all die schönen Sachen sehe, dass ich gar nicht anders kann, als mich zu freuen.

Ich bin dankbar für meine liebe Frau mit der ich schon soviele schöne und auch weniger schöne Stunden erlebn durfte.

Ich bin dankbar für unsere beiden Jungs, die ja schon fast Männer sind.

Es macht mir Grosse Freude, dass ich durch den Anstoss aus dem Forum hier, endlich begonnen habe englisch zu lernen.

Ich finde es spannend, weil das Leben soviele wunderbare Geschenke für mich bereit hält. ja ich liebe dieses leben sehr !!!!

Ich bin stolz, da zu sein, wo ich gerade bin.

Ich bin dankbar in meinen Leben für vielel, viele Kleinigkeiten, die Andere vielleicht garnicht sehen würden.

Ich geniesse es, weil jeder tag eine nue herausforderung ist, weil ich jeden Tag was neues lernen darf.
Leopold
 


Zurück zu "40-Tage-Programm (Heather Macauley)"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker