Wunschkiste

Rampages, Wohlstandsspiel, Drehbücher, BOPAs etc.

Wunschkiste

Beitragvon Sunflower » 2. Nov 2009, 10:53

Ich habe mir jetzt eine Wunschkiste gebastelt :)

Ich schreibe meine Wünsche auf kleine Zettel ,mit Datum und werfe die da rein .dann kann ich sie vergessen und hoffe ,sie werden zur rechten Zeit "gar ".

Habt ihr auch sowas ?

Sunflower
Guten Morgen,
hier spricht das Universum.Ich werde mich heute um all deine Probleme und Wünsche kümmern.
Dazu werde ich deine Hilfe nicht brauchen.
Also genieße den Tag
Benutzeravatar
Sunflower
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Wunschkiste

Beitragvon Marya » 2. Nov 2009, 20:57

Hi, hi, als ich eben den Bericht von Lorie las, kam mir der Gedanke zu einer Art Wunsch-Erfüllungs- und Abgabelink hier für das Forum. Aber wie will man das realisieren? So manch einer möchte vielleicht den ein oder anderen Wunsch "geheim" halten??? Zumindest als normaler link wäre es jedenfalls schon mal möglich & geschrieben....und dann nach einem Jahr nachschauen "gehen".... :gvibes:

Auch die Kisten-Idee ist prima! :stimmt:

Liebe Grüße,
Marya
Das einzig Beständige im Leben ist die Veränderung.
Benutzeravatar
Marya
 
Beiträge: 181
Registriert: 10.2009
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich

Re: Wunschkiste

Beitragvon Sunflower » 2. Nov 2009, 22:08

Guck mal hier

http://www.gluecksvirus.net/index.html?bestellung.htm~main

allerdings sind da die Wünsche dann weg

und ich find so schön ,dass bei meiner Wunschkiste ich gucken kann was alles erfüllt worden ist


Sunflower
Guten Morgen,
hier spricht das Universum.Ich werde mich heute um all deine Probleme und Wünsche kümmern.
Dazu werde ich deine Hilfe nicht brauchen.
Also genieße den Tag
Benutzeravatar
Sunflower
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Wunschkiste

Beitragvon Marya » 2. Nov 2009, 23:03

Aaah so! Schön gemachte Seiten :cool2: (Wobei sich bei mir mit dem Wort "Virus" ganz zart und automatisch ein-zwei-drei kleine Nackenhärchen aufstellen, da Identifikation bewusst/unbewusst mit "Krankheit" - vielleicht als gute Lernerfahrung zu sehen, darüber hinwegzublicken?)

Und sogar mit Reklamationsmöglichkeit! 8-) :clown: :kgrhl: :gvibes:

Dass man's nachlesen/per Anblick auffrischen kann, finde ich persönlich auch schöner, kurbelt bei richtig gegebener Verfassung oder Situation evtl. sogar noch Glückshormone an. :herzhpf:


Liebe Grüße,
Marya
Das einzig Beständige im Leben ist die Veränderung.
Benutzeravatar
Marya
 
Beiträge: 181
Registriert: 10.2009
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich

Re: Wunschkiste

Beitragvon Shiva » 3. Nov 2009, 18:08

Hallo Ihr Lieben,

... also ich muss mich auch mal wieder melden. Ich mache das sehr sehr gerne (mit der wunschkiste). Am Anfang des Jahres habe ich einen "Wunschbrief" geschrieben. Ich habe mich immer gegen sowas gestäubt, meist wusste ich nicht so richitg was ich wollte, war zu faul oder weiß der Geier.

Aber dieses Jahr sollte es sein. Vissions-Board und den Wunschbrief. Da hatte ich gelesen, dass das sogar Arnold Schwarzenegger macht (ist ja auch pille palle, was man von dem denkt)

Also habe ich so 8 Sachen aufgeschrieben, die ich dieses Jahr erreichen wollte, auch einfach Sachen, mal ins Kino gehen usw. Und auch eine größere Sache (geschäftlich). Und soll ich Euch was sagen... ich habe es fast alles geschafft (außer ein DM Konzert). Die Wünsche sollten erreichbar sein und manchmal gehen sie über Umwege. Wenn ich z.B. sage, ich will 10.000 Euro Scheck oder so klappt es selten - aber mit einem Ziel was damit verbunden ist.

Eine Geschäftspartnerin will z.B "mal vorn stehen" (Ehrungen). Manche finden das doof.. aber vorn stehen und die Ehrung bekommen... da kommt ja unmittelbar der Erfolg.

Ich glaube 100%tig an Wunschkisten, Visions Board oder wie auch immer. Ihr müsst es einfach tun und Euch mit Euren wirklichen Wünschen auseinandersetzen.

Ich drücke Euch dolle die Daumen.

Eure gerade mal ruhiger Shiva :genau:
Energie folgt der Aufmerksamkeit
Benutzeravatar
Shiva
 
Beiträge: 540
Registriert: 09.2009
Wohnort: mitten drin ;-))
Geschlecht: weiblich

Re: Wunschkiste

Beitragvon Sunflower » 8. Nov 2009, 08:38

Bild grade hab ich meine Wunschkiste durchforstet und alle erfüllten Wünsche in ein Heft geklebt :gvibes: Das macht so richtig Spaß

Sunflower
Guten Morgen,
hier spricht das Universum.Ich werde mich heute um all deine Probleme und Wünsche kümmern.
Dazu werde ich deine Hilfe nicht brauchen.
Also genieße den Tag
Benutzeravatar
Sunflower
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Wunschkiste

Beitragvon jada » 8. Nov 2009, 19:59

Durch einen Thread von Sanaei (danke dir Sanaei) bin ich auf einen tolle Idee gekommen. Dieses Jahr zu Weihnachten werde ich mit meiner Familie Visionboards basteln. Ich sammele laufend schon Material für alle. Verschiedenfarbige große Tonpapierbögen gabs vor einiger Zeit beim Aldi. Glitzer und Stife beim Spielwarenhändler. Immer wenn ich einen tollen Katalog in einem Laden sehe nehme ich ihn mit. Jetzt habe ich schon eine ganze Menge verschiedene Kataloge von Wolfskin, Appel, Landsend, Hifiger, Obletter, .... Und das sammeln geht noch bis Weihnachten weiter. Die Idee habe ich einer meiner Schwestern vorgestellt und sie ist ganz begeistert und freut sich darauf. Wir wollen auch für jeden eine kleine Vortragszeit einplanen, natürlich freiwillig. Auch wenn sich keiner der Wünsche von den Boards erfüllen sollte, geht trotzdem ein ganz großer in Erfüllung. Wir machen was als Familie zusammen und ich habe eine tolle Idee für Weihnachten.

Schön für die ganzen Inspirationen die man von euch bekommt :danke:
Die Badewanne prahte sehr, sie hielt sich für das Mittelmeer.
jada
 
Beiträge: 56
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wunschkiste

Beitragvon Shiva » 8. Nov 2009, 20:37

He Jada, das klingt richtig gut!! Und ich versprechen Dir, das schnippeln und basteln wir Euch viel Spass machen, zumal Du es ja nicht allein im stillen Kämmerlein machst. Eigentlich müsste so ein vissions-Board oder wie auch immer genauso zum Leben gehören wie ein Weihnachtskalender.

Man wird sich so richitg bewussst, was man will, z.B. auch "Englisch lernen" oder so. Egal - Danke für die Energie, die Du mit Deinem Beitrag rübergebracht hast. :ros:

Liebe Grüße Shiva
Energie folgt der Aufmerksamkeit
Benutzeravatar
Shiva
 
Beiträge: 540
Registriert: 09.2009
Wohnort: mitten drin ;-))
Geschlecht: weiblich

Re: Wunschkiste

Beitragvon Sanaei » 8. Nov 2009, 20:38

gerne geschehen jada... :hug:

Ich habe heute mit meinem Liebsten auch eine Wunschbox gebastelt... wir haben uns für die Wunschbox entschieden, weil ein Visionboard "zuviel" Platz auf der Wand eingenommen hätte und wir gar nicht mehr eine so grosse Wand frei haben... :kgrhl: :loveshower:

Und vor einer Woche habe ich auf dem Flohmarkt eine wunderschöne Box gekauft in Stern-Form... und die haben wir heute mit Wünschen bestückt... und das draussen in unserer Lounge im Wintergarten, mit Kerzen, Räucherstäbchen, Kaffee und Zigaretten... es war herrlich zu zweit draussen zu liegen und immer noch genug Platz für alle Utensilien zu haben...

Ich wünsche Euch ganz viel Freude am Basteln und die Erfüllung Eurer Wünsche... :loveshower:
Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an... (Marc Aurel)
Benutzeravatar
Sanaei
 
Beiträge: 1941
Registriert: 09.2009
Wohnort: in mir...
Geschlecht: weiblich

Re: Wunschkiste

Beitragvon ZaWo » 8. Nov 2009, 23:47

Huhu,

inspiriert durch diesen Thread habe ich mir gerade die Computervision der Wunschkiste oder des Visionboards gebastet. Naja...zumindest damit angefangen.

Ich habe nach passenden Bildern im Internet gesucht (z.B. Luxor), diese abgespeichert und lass sie mir gerade als Dia-Show laufen. Das ist total schön. :gvibes:
ZaWo
 

Re: Wunschkiste

Beitragvon Downstream » 7. Dez 2009, 19:28

Das ist super klasse.

Ich hab mir vor einem Monat an meine Wand an meinem Arbeitsplatz eine Landkarte von den USA gehängt und mir den Weg von Phoenix nach San Diego mit fettem Filzstift gekennzeichnet.
Und rundherum lauter ausgeschnittene Sachen (ich liebe Collagenbasteln) von Dingen, die ich gerne hätte. Eines davon, das Geld für einen Friseurbesuch, habe ich schon bekommen. :gvibes:

Jetzt sehe ich zu, dass ich immer schön schnurstracks auf San Diego zuhalte.
What is is just a bouncing off place - for so much more !!!
Benutzeravatar
Downstream
 
Beiträge: 71
Registriert: 11.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Wunschkiste

Beitragvon segelbrot » 8. Jan 2010, 19:20

eine wand im schlafzimmer noch frei
+ zwei bilderrahmen noch übrig

= wertschätzungs-visions-wand.


ich bin dabei, zwei abe-methoden parallel anzuwenden.
der eine bilderrahmen wird grad bestückt mit dingen, die für das erfolgreiche 2009 stehen, angefangen von konzertkarten über flugtickets bis hin zu fotos von familie, urlaub und schönen dingen, die ich angeschafft habe.
das gestalten dieses rahmens ist wertschätzung pur.
der andere bilderrahmen wird daneben gehängt, mit allen wünschen und zielen für 2010. das sollte eigentlich viel spass machen, wenn meine wünsche nicht aktuell den rahmen sprengen würden (na was für ein humoriges wortspiel :lol: ).

aber ich hab ja zeit. :o)
segelbrot
 

Re: Wunschkiste

Beitragvon Sanaei » 8. Jan 2010, 19:29

superschöne Idee - und falls es den Rahmen sprengt, klebst Du die Bilder auf den Rahmen oder grad drumherum... oder vergrösserst laufend den Rahmen - schliesslich ist alles endlos und voll von endloser Weite...

liebe Grüsse,
Sanaei
Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an... (Marc Aurel)
Benutzeravatar
Sanaei
 
Beiträge: 1941
Registriert: 09.2009
Wohnort: in mir...
Geschlecht: weiblich

Re: Wunschkiste

Beitragvon cassandra » 13. Jan 2010, 11:24

Sunflower hat geschrieben:Ich habe mir jetzt eine Wunschkiste gebastelt :)

Ich schreibe meine Wünsche auf kleine Zettel ,mit Datum und werfe die da rein .dann kann ich sie vergessen und hoffe ,sie werden zur rechten Zeit "gar ".


Hallo Sunflower!

Warum müssen die Wünsche wieder Vergessen werden?
Ich habe doch gerade gelernt, dass sich genau das vermehrt, auf das man sich konzentriert.
In den Workshop, wie er in LoA aufgezeigt wird, dreht es sich doch darum, sich auf seine Wünsche zu konzentrieren, zu imagenieren, auszuarbeiten, und zwar täglich.
Habe ich da was falsch verstanden?
Die Frage eines Neulings :fh:

Lieben Gruß
Cassandra
cassandra
 
Beiträge: 13
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wunschkiste

Beitragvon ZaWo » 13. Jan 2010, 16:01

Hallo Cassandra,

es funktionieren beide Möglichkeiten, aber nur, wenn sie sich gut anfühlen.
Sobald du dich beim Imaginieren nicht gut fühlst, dein Fokus also mit schlechten Gefühlen unterfüttert ist, ist das ein Zeichen deines inneren Führungssystems, dass du auf den Mangel, also die Abwesenheit des Wunsches konzentriert bist. Bist du auf die Abwesenheit konzentriet, dann vergrößert sich das Nichtvorhandensein des Erwünschten.

Aus diesem Grund wird häufig das Loslassen oder Vergessen empfohlen.

Diese Techniken sind alles sogenannte Zulassenstechniken und davon gibt es viele. Sie wirken alle. Welche sich für wen als praktikabel und gutanfühlend erweisen, ist persönlicher Geschmack und kann nur von dir selbst ausprobiert und gewählt werden. Genauso kann für eine SAche die eine Technik prima sein und für die andere Sache, die andere Technik. Deine guten Gefühle dabei sind immer dein Indikator und wenn sie da sind, dann bist du auf dem Weg zu deinen Wünschen. Immer.

So gesehen, sollen alle diese Techniken überhaupt nicht deine Wünsche herbeiziehen, sondern dir gute Gefühle verschaffen. Dass deine Wünsche dann auch kommen ist der Effekt der guten Gefühle und nicht der Techniken.

Ich habe auch schon eine Wunschkiste gemacht und nach dem Prinzip "Ich packe meinen Koffer....." alles Mögliche reingetan. Das hat mir Freude gemacht. Ich habe mich dabei so richtig verwöhnt. :gvibes:

Lieber Gruss
ZaWo
ZaWo
 

Re: Wunschkiste

Beitragvon cassandra » 13. Jan 2010, 17:33

Hallo ZaWo,

Danke für deine Antwort!
Zum besseren Verständnis, muss ich aber noch mal nachhaken: Entzieht man dem Wunsch durch "vergessen" nicht die Aufmerksamkeit, welche aber dem Gesetz der Anziehung zugrunde liegt?
Ich kann nachvollziehen, dass durch erhöhte Aufmerksamkeit, auch der Mangel im Vordergrund drängen kann, ist das Vergessen dann die Schutzmaßnahme? Ich frage mich nur, warum das Vergessen nicht kontraproduktiv wirkt.

Versteh mich nicht falsch, ich finde die Wunschkiste attraktiv und praktikabel, die wollte ich nicht in Abrede stellen. Ich kann mir aber auch vorstellen mir die Kiste vornehmen, und mich mit den Inhalten beschäftigen, und rein imaginär träumen, ohne an Mangel zu denken.

Liebe Grüße
Cassandra
cassandra
 
Beiträge: 13
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wunschkiste

Beitragvon ZaWo » 13. Jan 2010, 18:02

cassandra hat geschrieben:Zum besseren Verständnis, muss ich aber noch mal nachhaken: Entzieht man dem Wunsch durch "vergessen" nicht die Aufmerksamkeit, welche aber dem Gesetz der Anziehung zugrunde liegt?


Nein, da gehst du von einem häufig falsch verstandenen Manifestationsprozess aus. Es ist nicht nötig, einen bestimmten Wunsch mit Aufmerksamkeit zu versorgen, um ihn herein zu bringen. Einmal bestellt, immer bestellt. In diesem Fall greift die Versandhausanalogie.

Der Manifestationsprozess ist dreistufig:
Step 1: Ask, Wünsche
Das machst du vollautomatisch, wenn deine Wahrnehmung auf was erwünschtes fällt. Und wenn deine Wahrnehmung auf was Unerwünschtes fällt, bestellst du automatisch das was du stattdessen willst.
Diesen Prozess macht jeder...JEDER.....Kenntnis über die Hintergründe oder Wissen über das LoA, Bestellungen, Manifestationen etc. sind dazu nicht erforderlich. Stoppen kann man das Wünschen ebenfalls nicht.

Step 2: Der Wunsch wird sofort (!) gewährt und auslieferbereit gemacht. Das macht die Quelle (Universum.....). Er wird dafür auf ein Art Konto für dich hinterlegt (Vibrational Escrow)
Weitere Aufmerksamkeit macht den Wunsch nicht "fertiger". Abraham sagen: It's done. Und die ununterbrochenen Lieferversuche beginnen auch sofort.

Step 3: Allow, Zulassen
Sofern du dem Wunsch keine Widerstände entgegenbringst, kannst du einen Wunsch sofort in Empfang nehmen.

Es geht somit nicht darum, den Wunsch mit Aufmerksamkeit zu füttern, sondern ihm keinen Widerstand entgegenzusetzen. Insofern wird auch bei völligem Vergessen geliefert....weil Vergessen ja auch das Vergessen von Widerständen beinhaltet.

Wir müssen "nur" zulassen. Zu uns hin fließen tut es von allein.
ZaWo
 

Re: Wunschkiste

Beitragvon cassandra » 13. Jan 2010, 18:06

OK, ich verstehe, Danke! :fh:
cassandra
 
Beiträge: 13
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wunschkiste

Beitragvon ZaWo » 13. Jan 2010, 18:13

Bitte, gerne :lieb:
ZaWo
 

Re: Wunschkiste

Beitragvon Lemuria » 13. Jan 2010, 23:06

Ich hab‘ auch so eine sehr schöne individuelle Wunschkiste oder eher Wunschkästchen. Dorthin kommen auf hübschen bunten Zettelchen formulierte Wünsche, teils auch kleine Sachen, schöne Steine und Ähnliches.

Wenn das Kästchen etwa zu drei Viertel voll ist, mache ich mir ne gemütliche Stunde oder länger oder kürzer und sehe die Wünsche durch, was sich vielleicht erfüllt hat, genau so oder etwas anders, was nicht und was nicht UND ich superfroh darüber bin, DASS es sich nicht erfüllt hat. ;-) Manche gucke ich mir gar nicht mehr an, je nachdem was mein Impuls ist.

Dann werden die etwaig nicht mehr aktuellen Sachen aussortiert und dem Universum übergeben, also z.B. in einer heiligen Zeremonie verbrannt oder so ähnlich. Dann ist wieder Platz oder ich schaffe ich mir ein größeres Kästchen an oder eine Kiste. :-)

Kennt Ihr den so genannten Wunschbrunnen?
http://schamanenstube.com/wunschbrunnen/

Ich finde dieses Prinzip und die einzelnen 6-Tages-Schritte interessant:
„Der Wunsch ist gerade angekommen. Sende ihm Kraft.“
„Der Wunsch schwebt über dem Brunnen. Denk an ihn.“
„Der Wunsch hat das erfüllende Wasser erreicht. Lass ihn etwas treiben.“
„Der Wunsch umgibt sich mit dem Wasser des Brunnens. Nun lass ihn los.“
„Der Wunsch ist eingetaucht in das Mysterium des Brunnens. Der Brunnen wirkt nun.“
„Der Wunsch hat alle Kraft des Brunnens erhalten und ist dem Besitzer mit freier Kraft wieder gegeben. Lass ihn wirken.“
Benutzeravatar
Lemuria
 
Beiträge: 47
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Wunschkiste

Beitragvon Winner » 9. Feb 2010, 14:14

Hey Ihr Lieben,
ich hoffe all euere Wünsche kommen in Erfüllung! :genau:

Ich habe aus Spaß in meinen Terminkalender in dem Bereich "Notizen" vor ca. 4 Monaten fünf Wünsche aufgeschrieben! Ich trage diesen Kalender fast jeden tag mit mir rum, aber die Wunschliste lesen tue ich sehr selten-ich vergesse sie! Gestern habe ich wieder reingeschaut und es haben sich alle Wünsche erfüllt :loveshower:

Habe nun noch 2 weitere Wünsche dazugeschrieben und bin noch mehr davon überzeugt, dass sie sich auch bald erfüllen!!! Was für ein SPAß! :stimmt:
Lemuria hat geschrieben:Ich hab‘ auch so eine sehr schöne individuelle Wunschkiste oder eher Wunschkästchen. Dorthin kommen auf hübschen bunten Zettelchen formulierte Wünsche, teils auch kleine Sachen, schöne Steine und Ähnliches.
Das klingt schön! Werde mir evtl. auch eine Wunschkiste machen! Klingt so schön spielerisch und aufregend ;)

Alles Liebe eure
Winner
~It's not about the creat-ion, it's about creat-ing!~ Abe
Benutzeravatar
Winner
 
Beiträge: 322
Registriert: 02.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wunschkiste

Beitragvon Summer » 3. Mär 2010, 00:36

Ich habe mir mal ein paar schöne Bilder voller Luxus aus dem Internet geholt und die mit verschiedenen, positiven, bunten Affirmationen geschmückt. Ab und zu lasse ich die per Dia-Show laufen und steigere mich so richtig in die Bilder rein, in das Gefühl, als wäre das alles hier und jetzt wahr und bei mir... Das macht gute Laune und erhöht mein Schwingungslevel!

Und ganz spezifisch habe ich in letzter Zeit an ein Auto gedacht. Nicht nur irgendeins, versteht ihr, sondern eben an mein Auto. Ich hatte noch nie eins, habe seit ca. fünf Jahren einen Führerschein und dieser Wunsch war bis jetzt immer von Mangel geprägt. Deswegen hat es nicht geklappt, zu sagen 'ich wünsche mir ein Auto' und dann darauf zu warten, dass es zu mir kommt. Natürlich nicht.

Ich sag euch, wie ich diesen Wunsch positiver gemacht habe: Erst mal habe ich ein bisschen visualisiert, und zwar vollkommen absichtslos, ja, wirklich :lol: Ich war in meiner Visualisation auf andere Sachen konzentriert und das Auto war nur nebenbei dort, um mich von einem Punkt zum anderen zu bringen. Nach einiger Zeit wurde es selbstverständlich!

Und dann ging's erst so richtig los. Ich achte vermehrt auf Autos und Verkehr, und wie toll ich solche Fahrzeuge allgemein finde (obwohl ich mich frage, was ist mit der Umwelt...? Jeder ein Auto --- ah stopp, Mangeldenken :teuflischgut: Ich sehe, alles ist noch nicht positiv hier) .

Ich habe mir jetzt aktiver das Auto für mich vorgestellt, wie es ist, darin zu sitzen, damit zu fahren. Die Farbe, den Geruch... Eine Geschichte geschrieben, in der ich es gekauft habe, einfach so :lol:

Dann gemerkt, es soll doch lieber ein klein bisschen anders sein und diese Änderung hinzugefügt. Dazu ein tolles Bild gefunden und mich per Fotomontage hineingesetzt, als Hintergrund verwendet... Jetzt freu ich mich immer total, wenn ich es sehe. Ich weiß, dass es in meiner jetzigen Situation unmöglich ist, aber ich weiß auch, dass sich Situationen schnell ändern können, ich gerade erst mit der bewussten Vereinigung und Freude angefangen habe und außerdem mache ich das nicht mehr, um das Auto zu bekommen. Hört sich vielleicht komisch an, aber die Freude, die das Bild, die Visualisierungen und die Beschäftigung überhaupt mir damit geben, reicht mir. Perfektes Mittel, um Schwingungen anzuheben. :gvibes:
Liebe Grüße von
Summer
Benutzeravatar
Summer
 
Beiträge: 39
Registriert: 03.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wunschkiste

Beitragvon Shiva » 3. Mär 2010, 09:07

Hallo liebe Summer,

das hast Du genau richitg gemacht. Ich hatte mich in "meinem Auto" mit einem Bild von mir an den Kühlschrank mit Magneten gepinnt - da muss man stark sein, wenn mal einer kommt, was das soll :kgrhl:

Lange Rede kurzer Sinn.. jetzt hocke ich in Echt drin und habe das Bild schon weitergereicht. Ich sage Euch, wenn das nächste Auto (in dem Fall für eine Geschäftspartnerin) vor der Tür steht..

So, mache mich jetzt "Tagfein" und flizte in meinem visualisiertn Auto (ein bißchen habe ich auch dafür getan 8-) ) in die Arbeit..

Eure Shiva
Energie folgt der Aufmerksamkeit
Benutzeravatar
Shiva
 
Beiträge: 540
Registriert: 09.2009
Wohnort: mitten drin ;-))
Geschlecht: weiblich

Re: Wunschkiste

Beitragvon Summer » 3. Mär 2010, 20:01

Hallo Shiva,

ja, ich habe deine Geschichte von dem Auto gelese, super Schöpfung! :five:
Ermutig mich, weiter zu machen. :stimmt:
Liebe Grüße von
Summer
Benutzeravatar
Summer
 
Beiträge: 39
Registriert: 03.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wunschkiste

Beitragvon Rosenstern » 13. Mai 2012, 10:26

Hallo :)

ich führe Wunschtagebücher (auf dem PC), aber im Grunde könnte ichs auch auf dem Rechner mchen, indem ich die Datei Wunschkiste nenne und mir diese auch so vorstelle, wie ich möchte, dass diese Kiste sich auch anfühlt und ebenso die Sachen, die ch symbolisch reintue oder in die Datei reinschreibe. Denn Wunschkiste hat sowas Spannendes und man geht wie ein Kind an die Sachen heran.

Gruß

Songül
Der Schmerz, den wir uns heute zu fühlen geweigert haben, wird sich morgen bei einem anderen Anlass wieder melden.
(Safi Nidiaye)
Benutzeravatar
Rosenstern
 
Beiträge: 84
Registriert: 05.2012
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Praktische Anwendung der Abraham-Übungen"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker