ob wohl wer übersetzen kann?

Rampages, Wohlstandsspiel, Drehbücher, BOPAs etc.

ob wohl wer übersetzen kann?

Beitragvon Saskaya » 22. Feb 2011, 21:49

Hallo zusammen :huhu:

ich finde es so toll, welch Pionier-Arbeit ihr hier mit den Übersetzungen der Workshop-Auszüge leistet und habe schon so viel Inspiration in den wundervollen Videos gefunden...vielen dank dafür :stimmt:
Es ist irgendwie doch etwas anderes, Abraham im Original zusätzlich zu hören...die vortex´sche Energie scheint manchmal geradezu auf mich überzuschwappen :kgrhl:

Ich würde mich gern mehr mit dem Thema Drogen auseinander setzen und wünsche mir Inspiration zu bekommen durch "Abrahams Lehren"...
ich habe bereits das Forum durchsucht, bin aber nicht wirklich auf etwas gestoßen, das mich weiter gebracht hätte.
Nun bin ich auf ein Youtube Video gestoßen, dass genau das zu beinhalten scheint. Hmm...leider verstehe ich nur etwa 35-40% davon.
Vielleicht habe ich ja Glück und irgendjemand hat Lust es zu übersetzen...? :lieb: :lieb: :lieb:

Liebe Grüße
Saskaya


Nothing matters very much...
Benutzeravatar
Saskaya
 
Beiträge: 91
Registriert: 02.2011
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: weiblich

Re: ob wohl wer übersetzen kann?

Beitragvon Saskaya » 9. Mär 2011, 00:38

meine Neugier brachte mich dazu, mich sehr intensiv mit diesem Text/ Video auseinander zu setzen und, wie von Zauberhand ,kamen Erleichterungen von überall her.
An dieser Stelle: vielen Dank Loa :lieb: Das Programm ist toll :lieb:
So hab ich also kurz um das Video selbst übersetzt und bin stolz wie Oskar (wer ist eigentlich dieser Oskar?? :kgrhl:

Für das zweite mal ist mein englisch schon ganz schön well, wie ich finde, dennoch manchmal war ich mir ziemlich unsicher...also hab ich den englischen Text direkt dahinter in Klammern gesetzt. Wenn jemand also Verbesserungsvorschläge hat, dafür, dass der Text runder klingt oder einfach verständlicher ist, ist mir herzlich willkommen :uns:

herzliche Grüße,
Saskaya



Abraham spricht über Marijuana

Abraham:
Möchtest du über etwas Bestimmtes reden?

Gast:
ja….Was ist der Effekt von Marijuana auf die Fähigkeit, sich mit seiner Intuition und seinem Instinkt zu verbinden? Oder auch seinem Höheren-Selbst…gleiche Sache.

Abraham:
Alles, was deinen Fokus zerstreut, hat das Potential dich zulassender zu machen (anything that diffuses your focus has the potential of making you more allowing). Es kann dich also so in deiner Schwingung beeinflussen, dass es gewissermaßen…...wenn es dich entspannt und dich dazu bringt, damit aufzuhören auf dich selbst und andere einzuschlagen, könnte es ein „sich in dem Strom zuwenden“ („turning in the stream-effect“) bewirken. Aber die gleiche Zerstreuung des Fokus´ und…es hängt davon ab, wie du dich damit fühlst. Mit anderen Worten, wenn es dich unbehaglich fühlen lässt, weil es illegal ist, dann bringt es dich „upstream“. Wenn es dich überwacht fühlen lässt, weil es schwer zu kriegen ist oder dir möglicherweise Schwierigkeiten bereiten könnte…mit anderen Worten: Du musst es durch die Art, wie du dich fühlst, herausfinden.

Wir lehren Meditation als das gleiche „turning in the stream“, aber viele Marijuana Konsumenten stimmen mit uns nicht darin überein, dass es ebensolcher Spaß ist….(Gelächter)
Was uns zu einem anderen Punkt bringt. Wir haben niemals jemanden gesehen, der Erleuchtung durch Marijuana erreicht hat. Denn die gleiche Zerstreuung des Fokus´(diffusion of focus), die sie dazu bringt, weniger Widerstand zu leisten, hält sie auch von der Fähigkeit fern, sich stark/kraftvoll auf die Richtung von dem, was sie wollen, zu fokussieren. Es ist wie ein Verwässern von Erfahrungen…es ist wie….
wir ermutigen zu…. Meditation ist eine wirklich gute Brücke zu….lass uns sagen, du hast die Trommel von etwas geschlagen (you´ve been beating the drum of something) und es ist etwas, das du nicht willst, dass dich negativ fühlen lässt und du denkst: nun, ich sollte einen positiveren Gedanken darüber denken, aber es sind keine positiven Gedanken darüber in dir aktiv, weil du die neagativ-Trommel so lange geschlagen hast. Das ist, als würdest du deine Radiofrequenz auf 106 einstellen und dann versuchen zu hören, was auf 98 gesendet wird. Diese beiden Frequenzen sind so weit voneinander entfernt. Also ist es leichter, deinen Geist zu beruhigen, als einen reinen positiven Gedanken über das gleiche Thema zu finden. So wie es einfacher ist, Marijuana zu benutzen oder andere Substanzen, um dich selbst dazu zu bringen, deinen negativen Fokus zu zerstreuen.

Aber der Nachteil von beiden…Marijuana und Meditation, ist….Wenn du einmal „heraus kommst“ (once you come out of it), ist es logisch, dass du deine Trommel aufhebst und genau dort zu schlagen beginnst, wo du warst.
Und das ist der Grund, warum wir zu einer bewussten Entscheidung für die Wahl des „turning in the stream“ ermutigen, denn auf diese Weise bewirkst du andauernde Auswahl.
Wenn du heute hundert Mal bewusst etwas auswählst, das sich besser anfühlt, beeinflusst du deinen Anziehungspunkt (vibrational point of attraction). Also haben sich die Leute, die Erfahrungen und sogar die Gedanken, zu denen du nun durch das Gesetz der Anziehung Zutritt hast, verlagert. Wo…. Es ist so, wie wenn du abends zu Bett gehst….lass uns sagen, du machst dir Sorgen, Sorgen Sorgen, Sorgen…du ziehst also auf negative Weise an (…) und du gehst schlafen. Während du einschlummerst stoppst du deine negative Anziehung, denn du ziehst deinen Fokus ab. Aber wenn du aufwachst wirst du höchstwahrscheinlich da weitermachen, wo du aufgehört hast, weil du, während du eingeschlafen bist, nichts gemacht hast, um dich (deine Schwingung) zu verbessern.
Also deshalb würden wir sagen 10 oder 15 Minuten bewussten Fokussierens auf was sich gut anfühlt, sind weitaus effektiver, als schlafen oder meditieren oder irgendeine Droge zu benutzen, die dich bloß aus dem Spiel wirft…sozusagen zeitweise.

Es gibt dir Entlastung/ Erleichterung (Relief), es beeinflusst nur eben deine Schwingung nicht. Das ist die Antwort…und Entlastung/ Erleichterung (Relief) ist was wert.

Gast:
Danke….Gibt es irgendwas, das ihr mit mir teilen wollt?

Abraham:
Dein Schwingungskonto (Vibrational Escrow) ist voll mit all den Dingen, die du gewollt hast. Wenn du es heute gesehen hättest, wärst du gar nicht in der Lage gewesen, dich damit zu identifizieren, denn es ist eine Kombination aus so vielen Dingen, um die du Schritt für Schritt gebeten hast. Mit anderen Worten: die Quelle (Source) weiß sogar genauer und kraftvoller, um was du gebeten hast, als du in deinem Stuhl sitzend, in diesem Moment artikulieren könntest.

Wir haben es gesehen und es ist prachtvoll/ überwältigend/ großartig. Nun, unsere Empfehlung für dich...dies kommt von…um es genau zu sagen von deinem inner-being, das unendlich bewusst über alles ist, um das du bittest: Be easy about it. Be easier on yourself! Lass nicht andere, die nicht wissen über was sie sprechen – und sie tun es nicht, bezogen darauf, was du tun solltest…Lass sie nicht das letzte Wort haben, oder das mittlere Wort oder das Anfangswort oder irgendein Wort! Lass die billigen Plätze außer Acht! Und schenke deine ungeteilte Aufmerksamkeit deinem Bewusstsein über wo du stehst (awareness of where you are), in Beziehung zu was du gerufen wurdest. (in relationship to what you´re being called toward).

Verstehe, dass du nicht zu etwas gerufen wurdest, was getrennt ist von dir (Understand, that you´re not being called toward something that is seperate from you). Es gibt nichts, wozu du bestimmt wärst, es zu tun. Jedes kleine bisschen von dir, hast du da hingetan (….??....) Nichts ist schief gegangen…alles ist in ordnung. Es ist Zeit für dich, deine Reise zu genießen.

Gast:
Danke sehr…vielen Dank
Nothing matters very much...
Benutzeravatar
Saskaya
 
Beiträge: 91
Registriert: 02.2011
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: weiblich

Re: ob wohl wer übersetzen kann?

Beitragvon Saskaya » 9. Mär 2011, 01:28

ui.....ich bin eben auf den Thread "Abe-Videos ohne deutsche Übersetzung" gestoßen...bisher dachte ich immer, da wären alle gesammelt..nun las ich es anders und....es ist mir jetzt im Nachhinein schon unangenehm, dass ich diesen Thread hier so "unverblümt" eröffnet habe...nach einer solchen Diskussion...
verzeiht also, wenn ich jemanden zum Stirn runzeln gebracht habe :oops:

Nun, jetzt weiß ich, wieviel es wert ist, sich so intensiv selbst mit einem Text auseinander zu setzen und hoffe, mein Beitrag ist auch für andere hilfreich.

Liebe Grüße,
Saskaya :lieb:
Nothing matters very much...
Benutzeravatar
Saskaya
 
Beiträge: 91
Registriert: 02.2011
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: weiblich

Re: ob wohl wer übersetzen kann?

Beitragvon lawofattraction » 9. Mär 2011, 07:29

Saskaya hat geschrieben:Nun, jetzt weiß ich, wieviel es wert ist, sich so intensiv selbst mit einem Text auseinander zu setzen und hoffe, mein Beitrag ist auch für andere hilfreich.


Gute Erkenntnis, liebe Saskaya. :five:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Praktische Anwendung der Abraham-Übungen"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker