Wertschätzung unserer Mitmenschen

Rampages, Wohlstandsspiel, Drehbücher, BOPAs etc.

Re: Wertschätzung unserer Mitmenschen

Beitragvon Kia » 9. Nov 2011, 19:36

Wertschätzung für meinen autistischen Freund F...

Ich bin so froh, ich bin den Abraham-Teachings begegnet, dadurch wurde so vieles in unserer Freundschaft viel einfacher und freudiger.

Ich beurteile Dich nicht mehr nach dem, was Du machst oder sagst, sondern nach dem was Du wirklich bist. Die Quelle, die in dieser Einzigartigkeit zum Ausdruck kommt. Du bist ein Genie im Bereich Homöopathie – und ich bin überzeugt, Du wirst mit den neuen Mitteln, die Du geschaffen hast, vielen Menschen helfen können zu mehr Wohlbefinden, auf liebevolle, einfache Art und ohne die geringsten Nebenwirkungen.

Außerdem schätze ich an Dir, dass Du meine Gefühle gar nicht wahrnimmst und einfach ganz Du selbst bist und niemals anders reagierst außer mit Liebe. Am Anfang war das so schwierig für mich, da ich es gewohnt war auf andere Menschen zu reagieren (mit verschiedenen Gefühlen) und gar nicht bei mir selbst zu bleiben. Ich habe einfach nicht verstanden, wieso Du so oder so Dich verhältst und wieso Du keinerlei Wahrnehmungen hast außer die Liebe, die Du bist. Ich fand das so unglaubwürdig und seltsam. Ich konnte es nicht verstehen.

Da Du immer ganz und vollständig bei Dir selbst bleibst, blieb mir gar nichts anderes übrig, als das auch zu tun. Was hätte ich denn machen sollen, Du hast ja nie reagiert.

Ich schätze auch Dein absolutes Vertrauen in mich. Dein Vertrauen, dass ich die geeignete Person bin, diese Mittel zu testen seit zwei Jahren. Es ist absolut nicht einfach, da ich nichts machen kann, außer exakt aufzuschreiben, was das Mittel bewirkt ohne Analyse, ohne Interpretation, ohne Bewertung, ohne mich zu verstricken in allerlei Gefühle.
Dass Du mir das zutraust und mich gewählt hast für den Job, ist wunderbar und es macht mir zwischendurch auch manchmal noch Angst, doch da Du Gefühle nicht wahrnimmst (die Du nicht wahrnehmen willst) und weiterhin Liebe ausschwingest, dauert Angst vielleicht eine Sekunde und dann bin ich schon wieder bei Zuversicht, Hoffnung.

Du bist mein ältester Freund und durch alle Höhen und Tiefen hast Du niemals das Vertrauen in mich verloren oder diese bedingungslose Liebe zu mir, obwohl ich Dich so oft zu unrecht kritisierte (früher) oder Dinge von Dir erwartete, die völlig unwichtig und unangemessen sind.

Wir sind ein tolles Team, da ich das Gegenteil von Dir bin und alles, was ausgelöst wird (ob durch Menschen oder homöopathische Mittel) intensiv wahrnehme und in Worten beschreiben kann – und Du den neutralen Part einbringst, den, der einfach nur liebt und ist und sich ausdehnt.

Du wirst von Jahr zu Jahr jünger und zarter und liebevoller und beweglicher und manchmal, wenn ich Dich anschaue, sehe ich die Ewigkeit, die Schönheit, die Zärtlichkeit der Quelle, die nur liebt, weil sie Liebe ist – und dann verschwimmt das Bild wieder und ich sehe Deine physische Form.

Doch Du kannst mich nicht täuschen, ich sehe genau, wer Du wirklich bist. Und kann Dich nur lieben, obwohl es zwischendurch nicht immer einfach ist mit Dir zu sein, da Du Dich so rasend schnell ausdehnst, praktisch vor meine staunenden Augen ...

Ich begrüße es, dass Du jetzt Deinen Namen änderst, denn mit der Person, die ich vor 25 Jahren kennen gelernt habe, hast Du heute nicht das kleinste bisschen gemeinsam. Die Namensänderung ist nur der nächste logische Schritt. Ich freue mich so riesig bald zu erfahren, wie Du heißt und wo Du .... bist.
Meine Güte, Du hast 25 Jahre immer wieder neue Welten für Dich zum Leben erschaffen, und ich fand das Abenteuer unserer Reise manchmal beängstigend, manchmal göttlich. Egal – du bist Deinen Weg immer unantastbar für Dich allein gegangen und nie wusstest Du, wer hinterher (nach dem shift) noch mit Dir da sein wird – ich war da - und in der Zwischenzeit denke ich, werde ich wohl da bleiben – irgendwo – irgendwie, egal wie Du jetzt heißt.

Ich freue mich auf das neue DU.
Ich freue mich auf das neue ICH.

Ich weiss, dass wir uns immer wieder finden, wegen der Anziehung.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Wertschätzung unserer Mitmenschen

Beitragvon Flower1973 » 9. Nov 2011, 22:31

Ich wertschätze euch hier soooooo sehr!
Es ist so schön euch kennengelernt zu haben :loveshower:
Ich bin sehr gerührt und dankbar!
:uns:

Alles Liebe euer Blümchen
Flower1973
 

Re: Wertschätzung unserer Mitmenschen

Beitragvon Flower1973 » 10. Nov 2011, 14:50

Liebe Mama, lieber Papa!

Ihr seid die Allerbesten! Immer seid ihr für mich da! Immer, wenn ich wirklich ganz unten bin, dann tut ihr alles euch mögliche um mir eure Liebe und euren Beistand zu zeigen :ros:

Ich danke euch von ganzen Herzen, für die heute geführen Gespräche!!!

Ich liebe euch sehr :lieb:

Bussi
Flower1973
 

Re: Wertschätzung unserer Mitmenschen

Beitragvon Kia » 13. Nov 2011, 13:50

Ich fühle in diesem Moment so eine riesige Wertschätzung für die Maler des 19. Und 20. Jahrhunderts, aus deren Ausstellung ich gerade komme.

Ich bin so froh, dass sie alle weiter gemalt haben, obwohl sie aus der Akademie des Louvre alle rausgeworfen wurden, bzw. freiwillig gingen 34 Männer und zwei Frauen. Und obwohl sie als Impressionisten beschimpft wurden, das war damals ein Schimpfwort, haben sie genau so weiter gemalt, wie es ihrem inneren Gefühl entsprach und wie es ihnen Freude machte. Und dann scherten aus dieser Gruppe ein wenig später wieder einige aus (die Öffentlichkeit hatte sich gerade an den Impressionismus gewöhnt) dehnte sich die Herangehensweise an das Malen wieder aus und mit jemandem wie Cezanne konnte niemand etwas anfangen, die Impressionisten sagten, er habe den Moment nicht richtig eingefangen in seinen Bildern und er erwiderte, nun ja, ich male eben die Ewigkeit, der Moment interessierte ihn einfach nicht.

Und später haben dann Picasso und Braque sich geweigert überhaupt noch gegenständlich zu malen, haben ein Objekt von verschiedenen Perspektiven gleichzeitig gezeigt, von hinten, vorne, oben, unten, links und rechts und sie tauschten sich so viel aus, diese beiden (zeigten sich täglich ihre geschaffenen Bilder), dass die Bilder immer ähnlicher wurden, sodass sie eine Weile die Signatur des jeweiligen Bildes ganz weg liessen.

Ich bin wieder so begeistert darüber, wie das Licht sich in Formen hinein begibt und immer wieder Neues in grosser Schönheit entsteht, damals meistens erst gewürdigt nach dem physischen Übergang des Erschaffers.

Und heute sind ja alle wieder hier im Physischen und haben ganz andere wunderbare Möglichkeiten, sich auszudrücken. Und alles geht so viel schneller mit dem Contrast und der Ausdehnung. Ich bin sicher, sie können das Leben in diesem Beruf/Berufung bereits hier jetzt geniessen, in ein und dem selben physischen Körper. :loveshower:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Wertschätzung unserer Mitmenschen

Beitragvon Isi » 13. Nov 2011, 22:43

Liebe Pferdebesitzer,
es hat mich sehr berührt,wie Ihr mit euren Tieren Euren Tierarzt, meinen Cousin, zur letzten Ruhestätte begleitet habt , und danke an die Friedhofsverwaltung, die das gestattet hat.Diese Geste hat ihn in der anderen Dimension mit Sicherheit besonders erfreut. Es war so schön, Eure Wertschätzung zu fühlen!
Isi
 

Re: Wertschätzung unserer Mitmenschen

Beitragvon Summersun » 13. Nov 2011, 23:14

Lieber J.

es war so schön zu erleben heute Mittag, wie Du in Deinen jungen Jahren, dem Krankenhausaufenthalt so viel Positives abgewinnen konntest.

Du hast sehr wenig über die Schmerzen gesprochen, die Du hast. Dafür aber ausführlichst über das freundliche Personal, die tolle Dachterasse des Krankenhauses und den tollen Service: Alles bekommst Du per Rufknopf ans Bett gebracht, Essen, Trinken. Du hast Deinen eigenen Fernseher und immer kommt viel Besuch für Dich. Du fühlst Dich wie ein kleiner König dort in Deinem Zimmer. :stimmt:

Es hat mich sehr gefreut, wie gut Du das machst - den Fokus immer auf den schönen Seiten. Du bist ein toller Erschaffer und ich bin mir sicher, dass Du auf diese Weise blitzschnell genesen wirst.

Ich bin erfreut, dass ich das heute miterleben durfte. Vielen Dank!

Liebe Grüße von Summersun :ros:
Summersun
 

Re: Wertschätzung unserer Mitmenschen

Beitragvon Summersun » 16. Nov 2011, 21:52

Dear Esther, dear Jerry,

I want to thand You so much, so much, so much. I can't express my appreciation for the work you are doing.

:ros: :ros: :ros: :ros: :ros: :ros: :ros: :ros:

Greetings from Baden-Württemberg,

Summersun
Summersun
 

Re: Wertschätzung unserer Mitmenschen

Beitragvon Summersun » 20. Nov 2011, 23:05

Liebe A.,

ich möchte Dir heute einfach mal schreiben, was ich an Dir so schätze.

Du bist immer freundlich und geduldig. Wo auch immer wir hinkommen, ich erlebe dich als höflichen Menschen. Das schätze ich wirklich an Dir.

Du bist eine gute Mutter und setzt sich sehr für deine Kinder ein. Du versuchst ihnen auch viele möglich zu machen, und das machst du gut.

Ich finde es absolut bewundernswert, wie du dich aus alten Fesseln freigeschwommen hast und mit einer gewissen Zähigkeit keinen Weg gehst. Du bist ein Stehauf-Mädchen und aus harten Zeiten hast du gelernt, dich einfach auf den Tag zu konzentrieren, der vor dir liegt.

Du machst wunderbare Büffets und ich freue mich jedes Jahr auf die Geburtstagseinladung bei dir, weil ich mich so aufs Essen freue. :gvibes:

Du hast einen guten Geschmack und bist immer gut gekleidet. Man merkt immer die Künstlerin in dir, denn du siehst einfach Dinge mit anderen Augen, siehst die Schönheit in vielen Dingen. Du liebst die Natur, das mag ich sehr an dir. Interessierst dich für die Tiere und Pflanzen und den Kreislauf der Jahreszeiten.

Du hast mir schon so viele spannenden Krimis ausgeliehen, vielen Dank, dass du in Büchern so einen guten Geschmack hast.

Ich bin froh, dass wir uns nach vielen Jahren vor ein paar Jahren wieder getroffen haben. Das Bild, das ich früher von dir hatte, und die, die du heute bist, war komplett verschieden. Ich durfte daraus lernen, dass Menschen sich unglaublich positiv entwickeln können und wachsen können. Du bist gewachsen und dafür meine Wertschätzung.

Ich mag Dich und grüße Dich herzlich,
Summersun
Summersun
 

Re: Wertschätzung unserer Mitmenschen

Beitragvon Sunflower » 21. Nov 2011, 09:26

:danke: Meine Lieben,
ich möchte mich bei euch bedanken,dass ihr so treu jeden Montag und Mittwoch kommt ,seit sovielen Jahren meinen Unterricht so annehmt wie er ist .Frei und von ganzem Herzen mit meiner Liebe für Euch und für den Yoga.
Immer wenn ich komme und vielleicht ein bischen müde bin vom Alltag gehe ich erfrischt und erholt nach Hause ,wenn wir zusammen geübt haben .Dafür Danke ich Euch .Jeder Einzelne arbeitet für sich und für die ganze Gruppe ,das ist so wohltuend .Danke
Sunflower
Guten Morgen,
hier spricht das Universum.Ich werde mich heute um all deine Probleme und Wünsche kümmern.
Dazu werde ich deine Hilfe nicht brauchen.
Also genieße den Tag
Benutzeravatar
Sunflower
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Wertschätzung unserer Mitmenschen

Beitragvon Zaungast » 24. Nov 2011, 10:18

Liebe J.

Ich freue mich soooo sehr, dass Du in meinem Leben aufgetaucht bist. Einfach, dich zu treffen, macht mir gute Laune. Du hast so eine schöne und positive Ausstrahlung; ich mag einfach Dein ganzes Dasein.
Du hast immer so ein Strahlen in den Augen.... (Wie machst Du das, manchmal so früh am Morgen, auf dem Schulweg??? :clown: )
Danke, dass es Dich gibt!!!
Zaungast
 

Re: Wertschätzung unserer Mitmenschen

Beitragvon Isi » 24. Nov 2011, 16:20

Liebe fun,
:danke: für Deine Aufmerksamkeit und, dass Du Dir die Mühe gemacht hast nach meinem genauen Geburtstagsdatum zu forschen.
Ich liebe Geburtstagsgrüße, da sie auch eine Form von Wertschätzung sind.
Isi
 

Re: Wertschätzung unserer Mitmenschen

Beitragvon Heartphilia » 24. Nov 2011, 21:30

Liebe Kia,

weil du mir gerade besonders auffällst, vielen lieben Dank dir, ich schätze deine tollen langen Antworten, die du uns allen zu unseren Threads schenkst. Habe nur gerade einen tollen Post von dir gelesen, der mir gerade bei dem Thema hilft, über das ich gerade mit meiner Mutter gesprochen hatte. Und jetzt musste ich das einfach sagen :loveshower:

:hug:
Benutzeravatar
Heartphilia
 
Beiträge: 163
Registriert: 06.2011
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich

Re: Wertschätzung unserer Mitmenschen

Beitragvon Sonrisa » 24. Nov 2011, 22:58

Meine Wertschätzung für Ibrahim Ferrer, der seinen Übergang ins Nicht-Physische schon längst hinter sich hat.

Deine Musik macht mich so glücklich. Sie schießt mich unweigerlich und ohne Umschweifen in den Vortex. Man spürt in jedem Ton und jedem Klang die Liebe, mit der jedes Lied komponiert wurde. Jede Note, jedes Instrument, jeder beteiligte Musiker, jeder Ton deiner Stimme war ein cooperative component, das in Form wundervoller Musik der Welt geschenkt wurde. Ich liebe es dein liebliches von Leben und Liebe gezeichnetes Gesicht zu bestaunen. Musik ist göttlich und wenn sie mit so viel Liebe komponiert und aufgeführt wird, ist es nichts anderes als pure Quellenenergie. Hörbarer Vortex. Tanzbarer Vortex. Singbarer Vortex. :gvibes:

Ich schwebe popowackelnd und herzbuppernd auf Wolken. :loveshower:







Me gusta tu musica.
Me gusta la luz de tu sonrisa.

Gracias por todo.

Ein Regen voller Liebe für dich. :hregen:

Ich bin sicher, wenn ich im Vortex bin, wirst du maßgeblich zum Ausbau meiner Spanischkenntnisse beitragen.

:gvibes:

Un besito grandote y un gran abrazo. :pfeil:

Sonrisa
Sonrisa
 

Vorherige

Zurück zu "Praktische Anwendung der Abraham-Übungen"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker