Focus Wheel

Rampages, Wohlstandsspiel, Drehbücher, BOPAs etc.

Focus Wheel

Beitragvon lawofattraction » 21. Apr 2010, 13:24




Hallo Ihr Lieben,

ich möchte hier einen Platz einrichten, an dem die praktische Anwendung des Focus Wheel geübt, ausgeführt, korrigiert und geteilt werden kann.

Wenn ich die Workshops höre, so ist es sehr oft der Fall, dass es garnicht so einfach ist, ein Focus Wheel zu machen, welches einen positiven Effekt hat und keine negativen Gedanken beinhaltet.

Also, ich würde sagen, wir brauchen dazu

1. kurze Problembeschreibung
2. Zielvorstellung
3. das erste der 12 Statements.

Wer will, kann dazu ja nochmal in den 22 Methoden lesen.

Und jeder ist herzlich eingeladen, mitzumachen. :lieb:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8753
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Focus Wheel

Beitragvon Liebeszauber » 21. Apr 2010, 13:59

Liebe Loa, liebe alle,

ein freudiger Gruß hier von mir in die Runde :huhu: - unter all den Übungen von Abe (und es sind ja wohl mind. 22, nicht wahr?) schnappte ich mir das Focus Wheel wohl als erstes- und ich liebe es seitdem.
Keine Übung führte ich so oft durch -bislang- wie das FW. Auf wundersame Weise bringt es Erleichterung, Entspannung und Zuversicht in mein Leben, auch wenn ich schon mal ein bissl überlegen musste, was denn nun noch in die einzelnen `Speichen` eingefügt werden könnte..
Am meisten fiel mir jedoch auf, dass es hoch wirksam für meinen gesamten Organismus ist. Durch die vorhergehende Anwendung von EFT über ein paar Jährchen hinweg kenne ich die Reaktion meines Körpers, wenn sich Widerstände lösen - Gähnen, Gähnen , Gähnen. Und was soll ich sagen? Kaum hatte ich den Dreh raus mit den FW`s, stellt(e) sich das Gähnen auch hier ganz von allein ein. Kein Klopfen mehr, dafür Schreiben( was ich schon immer gern mache) und- das schien mir das Besondere- der Verstand bekommt auch seine Aufgabe im Formulieren der einzelnen Aussagen pro Speiche.
Soweit meine Erfahrungen mit diesem Spielchen, nur die Besten!
Schön fand ich auch, nicht nur bestimmte Themen wie Job, Partner, Gesundheit etc. zu wählen, sondern auch mal am Morgen ein FW für den Tag zu machen. Dies hat mich sehr gepusht, und ich befand mich kontinuierlich in hoher Schwingung. :genau:
Liebeszauber-in
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 905
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Focus Wheel

Beitragvon Kia » 21. Apr 2010, 15:13

Danke fürs Reinstellen :kl: :kl: :kl: :kl: :kl: :kl: :kl: :kl: :kl: :kl: :kl: :kl: :kl:


gute Idee. Habe nur drei Fokus-Wheels bisher gemacht alle zum Thema: Bitte um mehr Bewegung, Tanz...

und dieses Wochenende ist ein Tanzwork-Shop in der Stadt an vielen Orten und die Stadt schenkt das Tanzfest ihren Bewohnern, d.h. mit minimaler Beteiligung von 10.-sFr.- für das ganze Power-Pack. Fokus-Wheels funktionieren sehr sehr schnell, da die Schwingung rein ausgerichtet wird und sich ausdehnt (durch das Bild). Wunderbar :gvibes: :gvibes: :gvibes: ich freue mich sehr, tanzende Kia :loveshower: :loveshower: :loveshower:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Focus Wheel

Beitragvon segelbrot » 22. Apr 2010, 00:33

wunderbare idee!

meine räder eiern und quietschen, mir fehlt anscheinend irgendeine wichtige eigenschaft, um sie zum laufen zu bringen.

vielleicht begreif ich durch diesen thread endlich, wie diese methode funktioniert. :o)
segelbrot
 

Re: Focus Wheel

Beitragvon Kia » 14. Aug 2010, 21:52

Focus Wheel Process

Sehr gute Beschreibung. Hat mir sehr geholfen. Man darf - ausdrücklich gesagt - Kopien ausdrucken.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Focus Wheel

Beitragvon Oh_Happy_Day » 18. Aug 2010, 20:05

Hi @ all,

ich brauch ein wenig Unterstützung für die Erstellung eines Fokuswheels. Und zwar geht es bei mir erstmal um eine grundlegende Sache. Nämlich darum, vollstes Vertrauen dafür zu bekommen, dass ich meine Realität selbst gestalte. Ich hab einige Bücher gelesen, die sich mit dem Thema RG befassen. Dazu gehören die Bestellungen beim Universum, Natur der persönlichen Realität (Seth), LOA usw. Trotzdem schaff ich es immer noch nicht mir meine Realität bewusst zu gestalten. Angefangen hab ich vor einigen Jahren mit den Büchern von Bärbel Mohr und leider keine Erfolge mit der Methode erzielt wodurch mein Selbstvertauen stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Ich hab dann immer wieder vom Thema abgelassen und immer wenns mir sehr schlecht ging mich doch wieder damit beschäftigt, weil ich tief im inneren schon glaube, dass LOA funktioniert. Nur denk ich oft, bei mir klappts nicht, was natürlich ein Trugschluss ist, weil ich sehr wohl weiß, dass es funktioniert - immer(egal ob ich es will oder nicht). Nur bei mir spiegelt sich eben immer der Glaubenssatz, dass es bei mir nicht funktioniert wieder. Ich muss auch zugeben, dass ich mir auch immer gleich die größten Brocken rausgesucht hab wie z.B. den heiß ersehnten Lottogewinn oder Spontanheilungen usw. Auf jeden Fall hab ich mich entschlossen nochmal ganz von vorn anzufangen und als aller ersten Schritt möchte ich diesen GS von wegen "bei mir gehts nicht" loswerden und ich denke das FW ist da bestens dafür geeignet. Wie könnte jetzt ein solches FW für mich aussehen? Also in die Mitte würde man wohl schreiben.

Ich kann meine Realität bewusst gestalten!

Um auf das Rad aufzuspringen fehlen mir irgendwie die passenden Sätze, aber ich versuchs trotzdem mal!?

Ich weiß, dass das Gesetz der Anziehung funktioniert!
Das Gesetz der Anziehung wirkt bei allen Menschen gleich!
Kleine Erfolg konnte ich bereits bei mir feststellen.
.
.
.
.?
Ist das so ok? Wie könnte es weiter gehen?

Liebe Grüße

Oh_Happy_Day
Carpe Diem
Oh_Happy_Day
 
Beiträge: 31
Registriert: 08.2010
Wohnort: bei Stuttgart
Geschlecht: männlich

Re: Focus Wheel

Beitragvon Kia » 18. Aug 2010, 21:45

Guten Abend Oh Happy Day,

zunächst einmal: lies doch nochmals (wenn Du das nicht bereits getan hast) hier im Forum unter „Glossar“ die drei Schritte, wie eine Manifestation zustande kommt. Das ist sehr wichtig, wenn Du vorher diese anderen Bestell-Bücher gelesen hast, die falsche Annahmen beschreiben.

Creation Process, Schöpfungsprozess

Glossar


Fühle dann, wie dieser Prozess für Dich innerlich funktioniert, anhand eines kleinen Beispiels, das Du wirklich fühlen kannst. Sofort jetzt fühlen kannst, nicht später.

Meiner Ansicht nach ist das Wichtigste zwischen Schritt 1 und Schritt 3 die Schwingungsveränderung fühlen zu können. Denn dieses Fühlen können ist bedeutsam, um überhaupt die Sätze/Aussagen im Fokus-Wheel (12 Aussagen) hinein schreiben zu können. Denn es sind ja gefühlte Aussagen keine mentale Übung. Schwingung ist Fühlenergie.

Und das Problem hier ist, ich kann nicht für Dich fühlen, denn täte ich Deinem Wunsch entsprechen und hier Sätze erfinden, die für mich stimmen, dann wäre das meine Schwingung und nicht Deine.

Wie ich vorgegangen bin bei der Erstellung von Fokus-Wheels:

Ich habe sehr viele nach dem link, den ich oben eingegeben habe, ausgedruckt. Also mir einen Stapel Kopien hingelegt. Damit ich recht viele Fehler/Versuche machen kann. Oder auch einfach gemalt per Hand. Das spielt ja keine Rolle.

Dann habe ich mich entspannt und den Satz, wie Du auch, den ich zum Schluss fühlen will, aufgeschrieben in die Mitte. Dann ging es bei mir recht lange, bis ich den Einstiegssatz aufschreiben konnte. Da meine Einstiegssätze alle sich falsch angefühlt haben. Ich habe ein wenig gebraucht, bis der richtige, für mich richtige Satz da stand. Immer wieder ausradiert, bis es stimmte innerlich. Und mit den Folgesätzen ging es dann immer leichter, da die Sache eine eigene innere Dynamik bekam. Es hat sich einfach immer besser angefühlt und am Schluss habe ich totale Erleichterung gefühlt. Hatte sich insgesamt aber nur ein paar Millimeter verändert die Gesamtschwingung, so dass ich im Laufe des Tages innerlich immer weiter damit beschäftigt war, bewusst und unbewusst (also, wenn ich gar nicht daran gedacht habe). Nach ein paar Tagen habe ich dann nochmals ein Fokus-Wheel gemacht (zum gleichen Thema) und immer so weiter, bis ich innerlich ein total gutes, befreites Gefühl hatte zu meinem Thema. Es hat sich angefühlt als hätte es neu eingerastet, sich neu eingeklinkt an einem besseren inneren Ort.

Das Wichtigste ist, dass Du spielerisch an die Sache gehst. Und entspannt bist.

Ein paar Gedanken, die Dich vielleicht inspirieren können zu eigenen Aussagen (bedenke, dass die für mich stimmen, bitte, Du brauchst eigene!):
Das Gesetz der Anziehung ist das Gesetz, das Welten erschafft und auf alles im Universum einwirkt, es ist grossartig, leicht, es ist allumfassend und im Kleinsten und Grössten immer wirksam, so wie mein Atem, so wie mein Herzschlag. Ich mache nichts und es funktioniert fantastisch.

Wenn ich z.B. jemanden wertschätze, kommt diese Wertschätzung irgendwie zu mir zurück, manchmal nicht von der gleichen Person, doch das stört mich nicht. Es fühlt sich einfach so fantastisch an Wertschätzung für das Leben zu fühlen, dass ich das immer wieder fühlen will, es macht mich so glücklich und froh und federleicht und ach, es vermehrt sich laufend dieses Gefühl – es ist schön mich so wunderbar fröhlich und gut gelaunt zu fühlen, dass alles alles einfach stimmt. Mache ich das Radio an, kommt mein Lieblingslied, der Grieche um die Ecke hat grade meine Lieblingsoliven und packt die aus, als ich das Geschäft betrete und die Rosen bei der Blumenfrau ums Eck duften herrlich, weil ich sie liebe und fühle, ihre Zartheit, ihren seidig schimmernden Glanz, sie strahlen einfach Liebe aus, so wie ich – ich fühle mich so geliebt, wenn ich diese Blumen anschaue – sie sind für mich plötzlich Symbol für die Schönheit und Güte und Zartheit des Lebens, das sich mir zuneigt, um zu sagen: alles ist wunderbar, alles ist so gut.

Und da kommt mir in den Sinn, ich könnte jetzt nach Hause gehen und meine Lieblings-CD hören, ja das täte mir jetzt gut und jetzt fällt mir ein, ich habe ja noch nicht die CD gehört von dieser jungen Gittarenspielerin, meine Güte, das ist jetzt das richtige. Ihre Stimme ist so weich und lieblich wie Tanzende Regenbogen über Bergwiesen im Frühling. Ich freue mich diese Musik jetzt zu hören.
Ich bin so froh, dass mir das jetzt grade einfällt, denn ich wollte die Fenster putzen und das Balkonzimmer schön herrichten und – ich betrete die Wohnung, das Telefon läutet und jetzt, das ist wirklich das Beste, eine Freundin kommt zum Abendessen vorbei... und so weiter. Das ist das Gesetz der Anziehung in Aktion, wenn jede Eigene Schwingung von der Welt zurück geschwingt wird und Du das fühlst und erkennst: Ich bin es, ich bin die Welt.
Oder ich bin dieser Schwingungs-Abdruck-der-Welt-in-dem-Moment und diesen Moment kann ich immer verändern und so verändert sich meine Welt in jedem Moment.


Die Schwingung von Wertschätzung z.B. zieht immer mehr Wertschätzung in den Raum; Freude schafft Freude, schafft noch mehr Freude....Griesgram zieht Griesgram...natürlich auch. Du wählst, was Du bist, was die Welt Dir dann zeigt, damit Du es besser sehen kannst. Jeder Spiegel ist ein Geschenk zum besser sehen können. Denn nach innen zu schauen, ist für viele schwieriger, für manche unmöglich.

Hoffentlich hilft Dir das, Oh Happy Day, ein wenig dabei eigene Beispiele zu finden.

Wenn Du genug innerlich nachgefühlt hast, schreibst Du diese Beispiele in die Speichen des Rades auf Deiner Kopie des Fokus-Wheel. Es macht wirklich mit der Zeit viel Freude. Auch die Fehler sind lustig, denn wenn Du es durchliest, merkst Du sofort, wenn „komische“ Sätze da stehen, die Du einfach nicht fühlen kannst, so Kopf-Dinger, die sich einfach falsch anfühlen. Das merkst Du. Das Rad läuft dann nicht rund.

Es ist schön, mich selbst kennen zu lernen. Es hat auch was mit Selbst-Liebe zu tun, sich das zu gönnen, sich wirklich gut und glücklich zu fühlen.

Besonders schön finde ich auch die Tage mit kleinen Missgeschicken; die sich auch aneinander reihen und vermehren und abends könnte ich Euch eine kleine Slap-Stik-Komödie erzählen; unglaublich, was da alles zusammenkommt. Ich lache manchmal Tränen über diese Sachen, die sich genau so vermehren, es sei denn, ich setze mich zwischendurch ruhig hin und bereinige die Schwingung, dann hört der ganze Spuk auf und ich bin wieder Slap-Stik-Frei :oops:


Nimm es leicht. Die Übungen sind keine Prüfungen, es gibt keine Fehler.
Das Wichtigste ist, dass Du Dich gut fühlst und Deine Schwingung besser fühlen und angleichen kannst, so dass Du ein Match wirst zu dem, was Du wünschst: und den Modus von Wünschen zu Empfangen um"schalten" kannst. Du gehst dann von Senden über zu Empfangen. Das ist eine grundlegend andere Wellenlänge. Die nur fühlbar ist.

Fange einfach an. Es geht leicht und es ist ganz bezaubernd neue Dinge zu üben, von denen ich nicht weiss, wie sie ausgehen.

Ganz herzliche Abendgrüsse

Kia (nach langem Wandertag, hoffentlich noch zusammenhängend sprechend :oops: Gute Nacht)
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Focus Wheel

Beitragvon Kia » 18. Aug 2010, 22:01

In kurzen Worten: am Anfang des Fokus-Wheel bis Du noch auf Senden, Senden, Senden...
Am Ende des Fokus-Wheel bis Du auf Empfangen, Empfangen, Emfangen...

Das ist dieser Schwingungs-Frequenz-Wechsel. Das Radio hat sich dann in eine Empfangsstation umgewandelt.

Dann ist es fertig. Es ist getan. Es ist schon da.

Da ich immer auf Nummer Sicher gehen will, habe ich zum selben Thema immer mehrere Fokus-Wheel gemacht :clown:
Bis ich eben loslassen konnte. Und mein Geschriebenes fühlen konnte.
Und dann war alles gut.
Wirklich, es geht bei allen Menschen, die spirituellen Gesetze sind allgemeingültig :clown: Niemand ist ausgeschlossen. :loveshower:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Focus Wheel

Beitragvon Oh_Happy_Day » 18. Aug 2010, 22:21

Vielen Dank liebe Kia,

für Deine schöne Beschreibung. Ich hatte zwar die 3 Steps schonmal gelesen, aber ich habs mir gerade nochmal zu Gemüte geführt. Ich denke ich weiß, was Du mir sagen willst und ich versuchs nochmal in eigene Worte zusammenzufassen. Also es ist in erster Linie wichtig, ein glückliches Gefühl herzustellen und dann aus diesem Gefühl heraus Sätze zu finden die dieser Schwingung entsprechen und diese ins FW zu schreiben. Entseht bei einem Gedanken disharmonie sollte ich nach einem anderen suchen der sich besser anfühlt! Bin ich jetzt auf der richtigen fährte? Spontan ist mir jetzt dieser Satz eingefallen. "Ich bin froh dass das Gesetz der Anziehung existiert und ich kann es wertschätzen, weil es mir immer das bringt was ich mir wünsche" Bei diesem Satz hab ich ein warmes, sich gutanfühlendes Gefühl im Bereich des Solarplexus und ich spüre wie sich die Energie auch in andere Körperteile, wie arme und Beine ausweitet. Es duchrströmt mich gerdezu. Das fühlt sich richtig gut an. Und in dieser Art und weise versuch ich jetzt noch weiter Sätze zu finden die für mich stimmig sind und bei denen diese Emotion anhält oder sich sogar weiter verstärkt!?

Liebe Grüße

OHD
Carpe Diem
Oh_Happy_Day
 
Beiträge: 31
Registriert: 08.2010
Wohnort: bei Stuttgart
Geschlecht: männlich

Re: Focus Wheel

Beitragvon butea » 19. Aug 2010, 07:48

Hier noch mal ein Link direkt zur PDF-Datei zum Ausdrucken des Vordrucks: http://oneword.com/ah/focuswheel.pdf
butea
 

Re: Focus Wheel

Beitragvon Kia » 19. Aug 2010, 08:43

Danke, liebe Butea, ist toll dass Du den Direktlink gefunden hast :ros:

Guten Morgen Oh Happy Day,

mir scheint Du bist bereits downstream, schön, dass Du einen Zugang gefunden hast.
Viel Freude wünsche ich Dir und

Guten Tag mit viel Lachen und Frohsinn

Herzlich
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Focus Wheel

Beitragvon Sonrisa » 1. Jan 2011, 17:45

Hallo Ihr Lieben,

hier ist es ja leider nicht wirklich zu einer praktischen Umsetzung und einem Anwendungsbeispiel gekommen. Vielleicht folgt das ja nocht. :lieb:
Ich habe gestern erstmalig das FocusWheel gemacht. Wie kommt ihr auf 12 aufsteigende Gedanken? Ich finde das unheimlich viel und musste mir doch sehr was aus den Fingern saugen, so dass ich eher frustriert war ob meiner Unfähigkeit auf 12 schöne Gedanken zum Thema zu kommen. Ich war froh, als das Rad ausgefüllt war und ich das Gefühl hatte, Arbeit erledigt. Schade drum. Ich stelle mir die Erstellung eigentlich schön und beschwingend vor. Aber 12 Gedanken sind sooo viel und ich weiß auch nicht, wie man herausfindet, was nun positiv ist oder in der Schwingung, dass ich problemlos aufsteigen kann?!

Hat jemand ein Beispiel? Ich fand die im 22 Methoden Buch nicht sehr hilfreich. :nachdenk:

Fragen über Fragen. :oops: Wenn ich hoffentlich sicherer bin in der Materie würde ich hier auch gerne als Antworter einsteigen. Aber das traue ich mir noch nicht zu.

:fh: Pamelina
Sonrisa
 

Re: Focus Wheel

Beitragvon Sonrisa » 1. Jan 2011, 19:54

Ich habe meine Antwort in Workshop 26 gefunden. :loveshower: Ich neige schnell dazu, bei solchen Übungen zu verkopfen. Der Workshop hat mir verdeutlich, dass das FW eine sehr intensive Arbeit ist. Nun werde ich mich noch einmal ranwagen und mir Zeit dabei lassen.

Pamelina
Sonrisa
 

Re: Focus Wheel

Beitragvon Kia » 1. Jan 2011, 20:14

Das Focus Wheel- ein Bewusstwerdungsprozess

Pamelina, schau mal noch in diesen Thread, ich weiss noch das hat mir sehr geholfen.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Focus Wheel

Beitragvon Sonrisa » 1. Jan 2011, 20:25

Danke Kia. In der Auflistung von Loa stehen viele Inspirationen, die ich für mein FW für mein Arbeitsleben nutzen kann. :stimmt: Nur merke ich bei meinem Knackthema Partnerfindung die Erfahrung, dass fast jeder positive Gedanke Widerstand bei mir auslöst. Wie eigentlich immer. Bei dieser Sache komme ich nie lange auf einen grünen Zweig in meiner Haltung. :hä:

Ich probiere es mit dem Arbeits-FW und löse damit wenigsten schon mal ein Thema. :genau:

:bussi: Pamelina
Sonrisa
 

Re: Focus Wheel

Beitragvon Kia » 1. Jan 2011, 20:30

Und hier in diesem Thread im Abe-Forum sind gute Beispiele, Du brauchst nicht alles zu verstehen, einfach mal ein oder zwei Beispiele lesen. Gute Schwingung. Sehr inspirierend.

Focus Wheels


Jetzt habe ich noch eins gefunden aus einem Workshop von 2009, das ist wunderschön, und einfach :gvibes:

Mir hat das sehr geholfen einfach beim durchlesen. Ich brauchte dann die Focus Wheels nach paar Mal ausprobieren gar nicht mehr aufzuschreiben, mein inneres Gewahrsein oder denken oder inneres Fühlen hat das automatisch übernommen beim nächsten Mal. Der menschliche Geist ist sehr interessiert an neuen einfachen Sachen und übernimmt schnell das sich Besser anfühlende. Was weniger Energie verbraucht. :stimmt:


Abraham spricht über Beziehungen:

Outside the Vortex Statement: I feel discouraged that my life has helped me to carve out an image of me in a relationship that I have not been able to fulfill.

Inside the Vortex Statement: I'm exhilarated in the knowing that the relationship of my dreams that I have been creating is there and ready for my discovery.

12: I am a pretty good creator.
1: I'm good at this when I focus and that's why I'm doing this focus wheel.
2: When I take the time to focus, I get better and better.
3: It's always a little shaky in the beginning but once I get going, things go well for me.
4: I've been in situations before where it started off sort of shaky and I figured it out as I went and I don't see why this is any different.
5: This Vortex idea is a new concept to me but I can feel the resonance of it.
6: I don't believe that all those relationships I've lived were for naught.
7: I can feel that I've gotten very specific about what I want.
8: I love the idea that it's percolating there in my Vortex of creation and all cooperative components have been assembled and I am determined that I'm going to be one of the cooperative components.
9: I don't have to find the person this red hot moment.
10: I'm certainly comfortable in allowing myself vibrational alignment.
11: I wouldn't want to bring someone into my experience before I'm up to speed with my idea. I think that's why I've been slowing this down so much.
12: I've created the perfect relationship and I'm not yet a match to the perfect relationship and I'm wise enough not to settle for something that I can feel is less than the perfect relationship and now I can see my work is cut out for me.
1: I'm going to keep doing these focus wheels until it's fun to do these focus wheels.
2: I'm going to start taking pleasure from the idea of focusing myself into alignment with who I really am.
3: I believe that I should get what I want.
4: I know that I can do this.
5: I know that the Universe is on my side.
6: I can feel that LOA has assembled the cooperative components.
7: I believe that my partner is waiting for me.
8: I believe that I will recognize this person when I see him.
9: I'm good at this. I can do this. I want to do this and I don't have to do it all right now. It's fun just to think about it.
10: I like the unfolding of my life.
11: I like moving into alignment with who I have I become.
12: This is going to be really fun watching the Universe respond to this better way that I feel. I haven't felt this good about this relationship in a very long time.
1: It's going to be really fun to watch the movement that this much conversation that I've had between me and me has stirred up for me. It's going to be really fun watching what comes.
2: I might meet my partner tomorrow and I might meet someone close tomorrow and one thing is certain -- it's on the way and it doesn't matter when it comes because it is coming.
3: I don't have to take score every day, "Is it you? Is it you? Is it you?" When it's you, I won't be asking, "Is it you?" I'll be saying, "It's you! It's you! It's you!"
4: And I'm looking forward to meeting this person and until then, I'm happy to do this focus wheel. I'm happy to get into the Vortex because I believe in the power of the Vortex and I believe in my ability to get in.

Tarrytown, New York, 18. Oktober 2009
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Focus Wheel

Beitragvon Isi » 4. Jan 2011, 19:33

Danke Pamelina - und übrigens Bild in dieser schönen Runde-, dass Du diesen thread wieder hervorgeholt hast!
Ich hatte schon mal zarte Versuche gestartet und doch wieder aufgegeben. Nun scheint die Zeit reif zu sein, diesen "Krückstock" zur Hilfe zu nehmen, mich auf das Empfangen einzustimmen.Habe mir ein paar Formulare ausgedruckt, aber kreise immer noch darum herum, wie ein Löwe um seine Beute. Aber ich spüre, dass die Neugierde steigt - ist ja auch irgenwie ein Weg zu sich selbst, und manchmal läuft man ja auch davor weg. Aber ich habe das Gefühl, dass funktioniert nicht mehr.
Bin gespannt, wie ich mich e n t w i c k e l e .
Isi
 
Beiträge: 343
Registriert: 10.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Focus Wheel

Beitragvon Isi » 6. Jan 2011, 13:10

Hallo Ihr Lieben,
mein erstes FW ist fertig und ich bitte Euch um Eure Meinung, ob ich es richtig angegangen bin.

Wie ich ja schon in dem thread "Den Glauben stärken" erwähnt habe, ist das mein Thema:
Finanzielle Unabhängigkeit von Arbeit und Unterhalt

1. ich kenne das Gefühl eines gut gefüllten Bankkontos,
2. mehrfach sind mir höhere Beträge zugeflossen, mit denen ich nicht gerechnet hatte,
3. es macht Spaß, einfach Geld auszugeben, ohne zu hinterfragen, kann ich mir das leisten,
4. ich habe Menschen in meinem Umfeld, die wohlhabend und auch anderen gegenüber großzügig sind,
5. es macht mir Freude, Geschenke zu machen,
6. es ist ein schönes Gefühl, die Kreditkarte zu zücken mit dem Wissen, sie ist mehr als gedeckt,
7. täglich gewinnen Menschen in der Lotterie; es spricht nichts dagegen, dass ich eine von ihnen bin,
8. ich weiß, dass meine Zahlenkombination einen großen Gewinn beinhaltet; sie kann jederzeit gezogen
werden; war ich doch schon einmal ganz nahe dran,
9. ich betrachte mit Freude, was ich schon heute mein Eigen nenne,
10.in der VR den Überfluss zu fühlen, macht richtig high,
11.die Vorstellung, anderen von meiner Unabhängigkeit zu erzählen, erfüllt mich schon jetzt mit Vorfreude,
12.die Gewissheit, alles ist möglich, gibt mir ein Gefühl der Erleichterung.


Bild ich bin bereit !
Isi
 
Beiträge: 343
Registriert: 10.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Focus Wheel

Beitragvon lawofattraction » 6. Jan 2011, 14:27




Hallo liebe Isi,

Isi hat geschrieben:ohne zu hinterfragen, kann ich mir das leisten

Isi hat geschrieben:mit dem Wissen, sie ist mehr als gedeckt

Isi hat geschrieben:es spricht nichts dagegen, dass ich eine von ihnen bin


im Grunde ganz gut, aber Du hast da einige Nebensätze, die wieder den Zweifel zeigen. Du bringst damit die Nicht-Haben-Schwingung wieder rein. Wähle nur positive Aussagen, und nimm die leichtesten zuerst, um dann mit immer mehr Zuversicht auch an die starken Böller renzugehen.

Isi hat geschrieben:4. ich habe Menschen in meinem Umfeld, die wohlhabend und auch anderen gegenüber großzügig sind,


Hier machst Du andere Menschen zu Deinem Vortex und gibst den Weg vor, auf dem Geld kommen soll. Das ist nicht nötig, das Universum bringt es Dir von irgendwo, woher soll egal sein.

Isi hat geschrieben:11.die Vorstellung, anderen von meiner Unabhängigkeit zu erzählen, erfüllt mich schon jetzt mit Vorfreude,


Ein solcher Satz verlagert die Aufmerksamkeit von Dir weg auf andere. Sind sie denn wichtig? Warum willst Du es ihnen erzählen? Und was tut deren Reaktion für Dich?

Soweit dazu von mir. Mach weiter so, dann wirds wunderbar.

Liebe Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8753
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Focus Wheel

Beitragvon Kia » 6. Jan 2011, 18:05

Liebe Isi,

ich finde das Bild vom Empfangen so schön, erinnert mich an das Märchen vom Sterntaler.

Tolles Fokuswheel, macht Spass es zu lesen.

Lieben Gruss

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Focus Wheel

Beitragvon Isi » 6. Jan 2011, 20:44

Danke, liebe Loa, für Deine Antwort!

Ich bin das Ganze angegangen mit den Gedanken, was kann ich ohne Zweifel fühlen.
Die Aussagen der ersten beiden Zitate habe ich schon erlebt und, somit sind sie für mich real.
Das dritte ist für mich kein Ausdruck des Zweifels, sondern, es ist ja so, also auch real belegt.
Das 4te: diese Menschen sind zu Reichtum gekommen, die ich gar nicht im Visier habe; für mich ist offen, wie ich das erreiche, ich finde es nur schön, wie sie leben (habe mich da an dem workshop orientiert).
Und zu Nr. 11: mir macht es Freude, meine Freude mitzuteilen (kann natürlich auch zu Neid führen - but that`s not my pie). Menschen, die mich wirklich lieben, freuen sich auch ehrlich mit mir.
Jede meiner Aussagen hat sich für mich gut angefühlt und ich denke, darauf kommt es an.
Lieben Dank, dass Du mich nochmal zur Überprüfung angeregt hast und mir somit die Gewissheit gegeben! hast, dass ich autark bin.

Ich bin jetzt richtig angeregt, noch andere Themen anzugehen - es macht richtig Spaß.

Danke, liebe Kia,
die Figur ist aus dem Sterntaler; ich liebe dieses Märchen,, kann mir aber auch Dagobert Duck vorstellen, wie er Geld im Keller umschaufelt :kgrhl:.
Isi
 
Beiträge: 343
Registriert: 10.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Focus Wheel

Beitragvon Allerleirauh » 18. Aug 2011, 15:31

Isi hat geschrieben: ich bin bereit !


Oh, Sterntaler! Eins meiner Lieblingsmärchen! :gvibes:

Vielen Dank, liebe Isi! Deine Ausstrahlung ist wundervoll! :lieb:
Und Du hast vollkommen Recht! Man sieht nur mit dem Herzen gut...

Noch einmal :danke:

Alles Liebe,

Allerleirauh
Benutzeravatar
Allerleirauh
 
Beiträge: 102
Registriert: 09.2010
Wohnort: In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat...
Geschlecht: weiblich

Re: Focus Wheel

Beitragvon Summersun » 30. Okt 2011, 21:24

Focus-Wheel... ein Tool, das ich 2008 bei meinem Abe-Einstieg im 40-Tage-Programm ein paar Mal übte und dann wieder zur Seite legte, weil ich keinen rechten Zugang dazu fand.

Aber ich will mich nun doch einmal daran versuchen

Negatives Anfangsstatement:
Ich befürchte, dass die Sache X für meinen Sohn auf lange Sicht negative Folgen hat und es ihm für seine Zukunft schadet

Positives Endergebnis:
Ich bin ganz ruhig, friedvoll und gelassen wenn ich an X denke, weil ich weiß, dass alles gut ist.

Die Aussagen:

1. das Telefonat heute war konstruktiv und sachlich
2. es wäre im Bereich des Möglichen, dass ich die Sache überbewerte und Aussenstehende das Ganze nicht so Schlimm empfinden
3. ich könnte meinen Sohn vorleben wie ich die Aufmerksamkeit von X abziehe in dem ich nicht mehr darüber spreche
4. die Kinder haben die Sache unter sich ganz gut geklärt
5. ich bin ein bewusster Erschöpfer meines Lebens und ich kann diese Sache für mich zum Guten wenden
6. nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
7. es ist Kontrast und darin liegt meine Chance zur Ausdehnung
8. vielleicht war es heute das letzte Mal, dass diese Geschichte besprochen werden muss
9. mein Sohn darf bei R. sein und ist dort willkommen
10. es tut gut zu spüren, wie gut sich Vertrauen und Zuversicht anfühlen
11. ich möchte meinem Sohn vorleben, wie man auf Bestmögliche Weise mit so einer Sache umgeht
12. ich spüre, wie heute ein Wendepunkt ist - wir hören auf darin zu rühren und lassen zu, dass sich alles setzt

Ich lasse los und vertraue, all is well.
Summersun
 

Re: Focus Wheel

Beitragvon Summersun » 30. Okt 2011, 22:15

zur Erinnerung:

Das Focus-Wheel wird auch hier beschrieben

Thread 22 Methoden
Summersun
 

Re: Focus Wheel

Beitragvon Kia » 31. Okt 2011, 12:17

Dankeschön für die Erinnerung, vor einem Jahr habe ich ganz viele Wheels geübt, jetzt vergessen.

Es ist mal wieder Zeit - es macht so riesig Spass. Einfach die Energie-Bewegung zu fühlen. Es ist wunderschön, Energie sich bewegen zu fühlen :loveshower:

Herzlich
Kia :hug: :gvibes:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Praktische Anwendung der Abraham-Übungen"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker