Esthers Radiotest:-)

Rampages, Wohlstandsspiel, Drehbücher, BOPAs etc.

Esthers Radiotest:-)

Beitragvon Kein_Schnee » 10. Apr 2016, 18:58

Hallo, Ihr Lieben,

in einem Workshop berichten Abraham davon, dass Esther gerne immer mal wieder das Radio anmacht, um anhand der Musik, die dann gerade läuft, ihre Schwingung zu überprüfen.
Ich habe das auch vor einiger Zeit begonnen und habe aber gemerkt, dass es weniger um die Musik an sich geht, sondern tatsächlich um den Text!
Mag auch sein, dass für mich "Musik" schon zu verknüpft ist, da ich Musikerin bin.
Es ist sooo verblüffend, welche Ergebnisse bei mir herauskommen.
Immer genau auf den Punkt. Zum Teil sowas von mit der Brechstange, dass ich richtig sauer werde. :kgrhl:
Dann sag ich dem Sänger, dass mir sein altkluges Gequatsche auf den Senkel geht.
Aber es ist so toll, weil ich manchmal wirklich erst durch das Lied darauf komme, was bei mir gerade abgeht.

Habt Ihr das auch mal probiert?
Ich kann es wirklich sehr empfehlen!

Liebe Grüsse,

KeinSchnee
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon Mik » 11. Apr 2016, 05:53

Liebe keinschnee,


das probier ich gleich mal aus
Habe jeden Tag Gelegenheit.

Wie geht es dir denn wenn du in guterschwingung bist, es kommt ein Lied das einfach nicht deinem Geschmack entspricht?

u
Einen schönen Tag
Mik
Wundervoll ! Der Weg zur Gesundheit ist mit guten Gefühlen gepflastert
Mik
 
Beiträge: 94
Registriert: 01.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon Kein_Schnee » 11. Apr 2016, 06:06

Guten Morgen, Mik!

Mik hat geschrieben:Wie geht es dir denn wenn du in guterschwingung bist, es kommt ein Lied das einfach nicht deinem Geschmack entspricht?


Deshalb höre ich nicht mehr so sehr darauf, ob mir das Lied geschmacklich zusagt, sondern, vor allem auf den Text.
Und wenn ich wirklich in reiner guter Schwingung bin, kommt sehr oft Musik, die das auch im Text hat, wie "Happy", oder andere positive Lines.
Ich hatte aber auch schon Erlebnisse, bei denen die Musik die "Botschaft" war.
Wo ich dann merkte, dass ich etwas sehr unterdrücke und die Musik so kraftvoll und ansprechend war, dass sich plötzlich eine enorme Kraft entladen hat und ich mich danach regelrecht befreit fühlte.
Aber generell funktioniert das bei mir eher über den Text.
Ich hatte auch schon mal eine Serie, wo ich jedes Mal, wenn ich das Radio anmachte, den gleichen Song, mit einer sehr eindringlichen Textzeile hörte... :kgrhl:
Das hat mir enorm geholfen, mich diesbezüglich zu beobachten.
Es ist wirklich total verblüffend!
Bin gespannt, wie es Dir dabei geht!:-)

Liebe Grüsse,

KeinSchnee
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon Jatina » 11. Apr 2016, 09:21

Liebe kein Schnee,

wie schön, dass du das ansprichst. Seit meine Geliebte vor 1 1/2 Jahren ins Nichtphysische gegangen ist, habe ich immer wieder dieses Spiel gespielt und zwar mit dem Glauben, dass es Botschaften von ihr sind ... Ganz so wie Esther das ja unter anderem mit Jerry auch getan hat.
Und ich bin immer noch so geflasht, was für Texte die Lieder haben, die da auftauchen. In der Popmusik gibt es viel abrahamisches und philosphisches, viel mehr als in anderen Bereichen.
Heute - und deshalb schreibe ich - kam sowas unglaublich passendes und aufmunterndes:
Liedtext

Ich bin nicht so tief in der Musikwelt, dass ich die Lieder alle kennen würde, deshalb bin ich soo überrascht wie unglaublich passend es daher kommt, wenn ich nur mal für ganz kurz das Radio anmache.
Kann ich nur jedem empfehlen!

Liebe Grüße
Jatina
Benutzeravatar
Jatina
 
Beiträge: 51
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon Kein_Schnee » 11. Apr 2016, 11:45

Hallo, liebe Jatina,

ja, die Texte haben sich enorm gewandelt! Oder vielmehr, das Universum ist ja nur der Spiegel unserer Schwingung, weshalb es nicht die Musik ist, die sich geändert hat, sondern der Anziehungspunkt und die Frequenz, auf welcher man empfängt.
Ich bin auch oft verblüfft, wie LoAmäßig die Texte vielfach sind! :kgrhl:
Dein vorgestellter Text ist ein gutes Beispiel!

Es ist eine tolle und einfache Art, sich seiner Schwingung bewußt zu werden!

Einen herrlichen Sonnentag! :gvibes:

Lieben Gruß, KeinSchnee
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon katgirl » 11. Apr 2016, 12:47

:danke: Gleich mal ausprobieren musste. "Und gleich hören Sie den Hit *Move into right direction*." :mrgreen: :clown: :kniefall:
LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1206
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon Kein_Schnee » 11. Apr 2016, 14:37

katgirl hat geschrieben:"Und gleich hören Sie den Hit *Move into right direction*.


:kgrhl: :hug:
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon Kein_Schnee » 11. Apr 2016, 15:27

SAGENHAFT! :kgrhl:
Ich war gestern sooo toll und lange im Vortex, dass ich dachte, das hält jetzt für immer... :102:
Leider nein! :rleye:
Und ich kam dann auch bis vorhin überhaupt nicht mehr rein, was mich sehr beschäftigte.
Als ich dann im Auto das Radio anmachte, hörte ich:
"Wie komme ich in den verdammten Himmel rein?"
Das Lied hatte ich noch nie zuvor gehört!
:grllll:

Unglaublich!

Liebe Grüsse,

KeinSchnee
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon Hamfor » 11. Apr 2016, 17:09

~

Kam eben nach Hause, wollte auch Esthers Radiotest, nur fehlt mir das Radio - und prompt begann meine kleine Freundin aus dem Dachgeschoss, neun Jahre und gelegentliche Quatschkollegin, wenn man sich mal trifft, mit ihrer montäglichen Klavierstunde. Normalerweise gerne mal: Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald. Oyes, ist aber grad nicht aktuell beim Hamfor. Heute dafür: Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist [...] :mrgreen:

~
w i n - w i n
Hamfor
 
Beiträge: 353
Registriert: 04.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon Liebeszauber » 11. Apr 2016, 18:53

:clown: Ihr seid so toll! Eure Beiträge hier lieb ich grad` ganz besonders - alle ..!! :102: :clown:
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 896
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon Maike » 11. Apr 2016, 20:52

Danke für die geile Idee, Kein Schnee! :danke:

Ich habs heute ausprobiert.

1.) Es klappt nicht, wenn ich es unbedingt will.

2.) Als ich plötzlich wieder hinhörte und nicht mehr *wollte* kamen die Beach Boys mit "Wouldn't it be nice." :kgrhl:

Ich zitiere:

You know it seems the more we talk about it
it only makes it worse to live without it
but let's talk about it – oh wouldn't it be nice
(http://www.magistrix.de/lyrics/Beach%20 ... 18613.html)



Ich schwöre, Esther muss irgendwann die Beach Boys statt Abraham angefunkt haben. :kgrhl:
Everything that you are is always easy to find. (Abraham)
Benutzeravatar
Maike
 
Beiträge: 372
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon katgirl » 11. Apr 2016, 21:23

komisches Spiel :nachdenk: vor allem weil ganz andere Bedeutungen in den Vordergrund treten

heute Nachmittag kam Robbie Williams mit Angels "...I'm loving angels instead ..."

und eben noch mal so aus Neugierde ausprobiert: Sarah Connor Bedingungslos "...Nein ich werd da sein, immer für dich da sein, wenn du mich vermisst, such mich da wo Liebe ist.
Wir halten fest, lassen los, wolln nicht allein sein, suchen Trost, ich bin die, die bei dir bleibt,
BEDINGUNGSLOS. ..."

:teuflischgut:
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1206
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon Kein_Schnee » 12. Apr 2016, 05:54

Hamfor hat geschrieben:Heute dafür: Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist [...]

Das finde ich echt süß, Hamfor!

Man kann übrigens Radio auch im Netz hören, falls man keins hat.
Mittlerweile hat, glaube ich, jeder Sender auch Livestream auf seiner Webseite.

Ich mache den Test gerne im Auto, da meine Hauptmotivation dann das Fahren und das Ziel ist.
Maike hat geschrieben:1.) Es klappt nicht, wenn ich es unbedingt will.

Und als ich noch ein Küchenradio hatte, habe ich es z.B. beim Spülen gemacht.
Dann ist man beschäftigt und es bekommt etwas Beiläufigeres, wenn man zwischendurch mal eben das Radio anmacht.
Das nimmt den Druck, jetzt unbedingt etwas hören zu wollen.

Aber auch, wenn mal gerade kein Song läuft und man denkt: Was soll das Gequatsche über ein Thema, das mich überhaupt nicht interessiert(?), ist es eine Entsprechung.
Bei mir war es dann auch so, dass ich ziemlich viel Geplapper im Kopf hatte, was mich eigentlich nicht interessiert hat und ich war gelangweilt oder nicht ausgefüllt.
Am Anfang habe ich dann auch gedacht: Es funktioniert nicht.
Doch es funktioniert immer, denn das LoA funktioniert ja auch immer. :kgrhl:
Man kann sich dann einfach fragen: Wie fühle ich mich, wenn ich das höre?

Liebe Grüsse,

KeinSchnee
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon Hamfor » 12. Apr 2016, 07:24

~


Kein_Schnee hat geschrieben:Man kann übrigens Radio auch im Netz hören, falls man keins hat.


Ja, KeinSchnee, kenne die Onlineradios, bin allgemein nicht so der Radiohörer.

Okay, meine letzte Autoradioprobe von eben hat Avenir von Louane ausgespuckt, als ich einstieg und kurz davor noch darüber nachgedacht hatte, warum gestern eine Sache so und so gelaufen war. Avenir, franz. Zukunft. Habe genickt und abgehakt. :mrgreen:

Irgendwie finde ich es schon auch witzig, aber irgendwie hatte sich da auch wieder so ein Schulterzucken während des Nachsinnens eingeschlichten von wegen: Ja, was'n sonst, muss ja so sein, dachte noch, pass auf, dass Du in Deiner Nüchternheit nicht noch ertrinkst. Und ungelogen, als ich wenig später wieder einstieg, dudelte Magic von Coldplay und auch wenn ich kein Fan dieses Wortes bin, ich steh' schon ziemlich auf diese Stimmigkeiten und Synchronitäten im Ausdruck.

Jetzt flöten erstmal die Vögel hier - live und original. 'Nen wirklichen Text kann ich jetzt zwar nicht ausmachen, aber ich nehme mal an, ach nee... Moment... ich klink mich mal kurz bei Antenne ein... Das Radio, mein neuer Pressesprecher. Es swingt: Catch and release. - Weiß ich Bescheid... :idea:

~
w i n - w i n
Hamfor
 
Beiträge: 353
Registriert: 04.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon nana » 12. Apr 2016, 07:46

Guten morgen ihr lieben,

Ja beim radiohören ist man dann im wahrsten sinne des wortes mit der eigenen schwingungsfrequenz auf gleicher oder ähnlich schwingender frequenz (radiosenderfrequenz). Beim fernsehen habe ich folgendes bemerkt, wobei ich äusserst selten fernsehe: wenn etwas läuft, was vom gefühl her unangenehm ist oder uninteressant, ist das wie eine aufforderung zum umschalten, denn bei innerer lust auf tv gibt es/wartet dann zu diesem zeitpunkt auch eine sendung, die mir gefällt. Mein inneres weiss es bereits und führt mich mithilfe meines gefühls bzw. Wohlgefühls beim sendersuchen zu diesem sender hin. Probiert es mal bewusst aus.
Ergänzend dazu kann man sich auch bestimmte sendungen gedanklich oder wörtlich wünschen, und diese werden dann in kurzer zeit folglich zu sehen sein. Dies ist bei uns fortgeschrittenen des loa eine "leichte" übung.

Sorry wegen der gross/-kleinschreibungs-nichtbeachtung, so ging es schneller.

liebe grüsse
nana
nana
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon Hamfor » 12. Apr 2016, 08:16

~

nana hat geschrieben:[...] wenn etwas läuft, was vom gefühl her unangenehm ist oder uninteressant, ist das wie eine aufforderung zum umschalten, denn bei innerer lust auf tv gibt es/wartet dann zu diesem zeitpunkt auch eine sendung, die mir gefällt. Mein inneres weiss es bereits und führt mich mithilfe meines gefühls bzw. Wohlgefühls beim sendersuchen zu diesem sender hin. Probiert es mal bewusst aus.



Joa, Nana, besser könnten Kontrast und damit verknüpfte Wahl nicht umschrieben werden.

Die Antenne botschaftet simultan: Wild and free.

~
w i n - w i n
Hamfor
 
Beiträge: 353
Registriert: 04.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon katgirl » 13. Apr 2016, 12:45

Ich glaub, ich höre mal lieber damit auf. :kgrhl:
Nachdem ich mich eben 2 Seiten die EGS hochgerackert habe, bei einem Thema, was seit Urzeiten schmort,
habe ich das Radio angemacht mit dem Hintergedanken, was wird da jetzt wohl kommen. :nachdenk:
Bosse *Steine*
"...Mache keine Pause, muss Jahre wälzen
Haue Löcher in die Angst, in mein Gewissen
Erste Brocken sind aus Kindheit und Vermissen
Und dann sitz ich auf'm Bett und esse Steine
Deine, meine, große, kleine
Beiß mir die Zähne aus, wenn ich sie zermalme
Ich denk nur so geht es vorbei
Und so sitz ich auf'm Bett und esse Steine
Alte, schwere, spitze, feine
Bis ich fertig damit bin lasst mich alleine
Ich denk nur so geht es vorbei ..."
:pfeif:
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1206
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon Kein_Schnee » 13. Apr 2016, 13:26

:kgrhl:
Mir ging es heute morgen ähnlich, Kat!
Eine Beziehung und wie sie weiter gehen soll beschäftigt mich schon sehr lange und war heute morgen sehr stak Thema bei mir.
Dann hörte ich, als ich das Radio anmachte:

"Mein Herz schlägt schneller als Deins,
sie schlagen nicht mehr wie eins,
wir leuchten heller allein,
vielleicht muss es so sein.

Ich musste sofort heulen.Bild

Seufz...:-)
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon ZaWo » 13. Apr 2016, 13:35

Kannst aufhören zu heulen Kein_Schnee. :lol: Wenn es sich schlecht anfühlt, ist es nicht wahr.
ZaWo
 

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon Kein_Schnee » 13. Apr 2016, 13:48

:kgrhl: Du hast recht, ZaWo! Hab auch schon aufgehört!
Mir ist klar geworden, dass sich die Beziehung einfach nur verändern wird, um noch zu mir zu passen.
Und dass ich wahrhaftiger sein möchte und nicht an alten Gewohnheiten kleben will.
Das Lied hat mir gespiegelt, dass ich es dramatisiere und schwarz / weiß sehe.
:hug:
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon Maike » 13. Apr 2016, 17:35

Hach, Leute. Zawos trockener Humor und deine authentische Art, Kein Schnee, waren gerade wie ein Aufatmen nach einem anstrengenden (in Gedanken natürlich :pfeif: ) Tag. Ihr seid alle Teil meines Vortex-Partners. :ros: Ich hätte aber gerne noch Loas Eloquenz und Intelligenz dazu. :gvibes:

Ich bin gestern schön aus dem Flieger geflogen und war total erleichtert, als ich heute Nachmittag endlich soweit war, in Tränen auszubrechen. Das war mein bester relief. :gvibes: Ein dicker Contrast mit einem meiner größten Kunden.

Jedenfalls saß ich heute morgen auf dem Sofa, bereitete mich auf den Tag vor, war immer noch in der Landung begriffen und wollte ein bestimmtes Lied aus der vorgeschlagenen Playlist bei youtube hören. Verklickt und plötzlich lief "I want to break free" von Queen. 8-)

I want to break free
I want to break free
I want to break free from your lies
You're so self satisfied I don't need you
I've got to break free

Und dann musste ich lachen und war voller Wertschätzung für diese genialen Musiker. :herzhpf:
Everything that you are is always easy to find. (Abraham)
Benutzeravatar
Maike
 
Beiträge: 372
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon shaoli » 21. Apr 2016, 13:57

Hallo, ihr Lieben,

ich habe diesen Thread erst heute in der Früh gelesen, aber es fällt mir schwer, solchen Dingen
wie einem Lied im Radio Bedeutung beizumessen, daher ist der Test nicht so das richtige für
mich.

Momentan behandele ich mich nebenher mal wieder in einer Situation, in der ich vor vielen
Jahren den Riesenbock geschossen und richtig armseliges Verhalten an den Tag gelegt
habe. Auch, wenn ich es mir aus den Zusammenhängen heraus nie vorwerfen konnte,
habe ich ein Autsch - Gefühl, wenn ich daran erinnert werde. Es hat gedauert, bis ich dahinter
kam, dass ich es auch habe, weil mir der Gedanke unangenehm ist, dass andere Menschen sich
nur so an mich erinnern können. Da ich immer nur kurz dabei geblieben bin, fange ich immer wieder
fast von vorne damit an, Gedanken zu suchen , die sich besser anfühlen.

Gerade kam ich etwas später in die Mittagspause, und als ich in den Supermarkt hetzte, dudelte
dort ziemlich laut :

" You can lose sight of it all and
the darkness inside you can make you feel so small.
But I see your true colors shining through.
I see your true colors, and thats why I love you.
So don`t be afraid to let them show,
your true colors
are beautiful like a rainbow. "

Usw.

:shock:

Liebe Grüße,
shaoli
Wo der Gedanke ist, da ist der Denkende.
Benutzeravatar
shaoli
 
Beiträge: 342
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon Kein_Schnee » 21. Apr 2016, 14:15

Liebe Shaoli,

Deine Schilderung hat mich echt berührt. :lieb:
Wie schön, dann auf diesem Wege gespiegelt zu bekommen, dass alles gut ist und gut war.

Ist der Test weiterhin nichts für Dich?:-)

Lieben Gruß,

KeinSchnee
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon Hamfor » 21. Apr 2016, 14:43

~

Mich würde ja mal interessieren, was aktuell so bei einer meiner Lieblingsheldinnen des Forums - Zawo - so musikalisch läuft. Fiel mir nur so ein, als mich das Radio grad mit Supergirl zusummte. Kann ich nix für, Zawo, ich werde von einem Radio gelenkt. Aber ich geb's zu, ich hab' auf den richtigen Song gewartet. Wieviel Stunden jetzt? Naja, lang genug jedenfalls. :mrgreen:

Momentan aber nur endloses Geschwafel im Radio - muss ich mir aber keine Sorgen machen, KeinSchnee, oder? Weil die auch von Staus sprechen... ich glaub, meine Pipeline is' verstopft. Ich gebe mal Anweisung für Durchzug...

~
w i n - w i n
Hamfor
 
Beiträge: 353
Registriert: 04.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Esthers Radiotest:-)

Beitragvon Kein_Schnee » 21. Apr 2016, 14:54

Hamfor hat geschrieben:Momentan aber nur endloses Geschwafel im Radio

Sorgen sollte man sich zu keinem Zeitpunkt machen, aber "endloses Geschwafel" als Spiegel ist schon eine Schwingungsüberprüfung wert! :kgrhl:

ist Dir gerade langweilig?:-)

Lieben Gruß,

KeinSchnee
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Praktische Anwendung der Abraham-Übungen"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker