Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Die Lehren Abrahams gechannelt von Esther Hicks

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon katgirl » 8. Okt 2017, 12:06

Die Selbstlabelung mit diesem Cinderella-Komplex lässt mich daran zweifeln, dass diese Frau überhaupt was von Abraham verstanden hat. Wenn sie sich gegenüber dem DH damit entschuldigt, dass diesen "Komplex" die Mehrheit aller europäischen und nordamerikanischen Frauen haben sollen, dann begibt sie sich in einen Wisensbereich, der wirklich Cinderella-gleich ins Land der Märchen gehört und ihr ein negatives Umsetzungsverständnis der Lehre Abrahams bescheinigt.
'Was Du glaubst, das wirst Du. ' LG

P. S. Manchmal scheitern meine guten Vorsätze einfach am laufenden Momentum :pfeif:
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon Leslie » 8. Okt 2017, 12:45

lawofattraction hat geschrieben:[

Wir wissen nun auch, dass es oft Pizza im Coffee-Shop gab, was sehr verwundert für jemanden, der zuhause durchgängig Delikatessen wie Lobster und Wagyu Beef auf dem Speiseplan hat. Die einleuchtende Erklärung wird aber auch gegeben - die Essens-Qualität der Restaurants genügte nicht den eigenen hohen Ansprüchen. :shock:


Guten Tag, bitte nicht wundern, wenn nach Loas Hinweis hier, die Gourmet-Berichte im weitern Journailing modifiziert werden.
Es passiert öfters im engl. Forum, dass diese Dame nach Posts von anderen Usern urplötzlich ähnliche Manifestationen hatte über die sie ganz schnell berichten muss.

Ich fand ja den Hinweis eines Users auf die Berichte und Fotos seine FB Freunde, die auch mit auf dem Schiff waren , so niedlich. Ob sie den Hinweis verstanden hat?

Habt einen schönen Sonntag.
Benutzeravatar
Leslie
 
Beiträge: 37
Registriert: 09.2017
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon lawofattraction » 8. Okt 2017, 13:05

katgirl hat geschrieben:P. S. Manchmal scheitern meine guten Vorsätze einfach am laufenden Momentum


:five: Warum soll es nur mir so gehen?



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon Leslie » 8. Okt 2017, 19:21

Guten Abend an Euch alle.
lawofattraction hat geschrieben:[
Aber die Menge der Menschen, die vor der Toilette während der WS-Pausen warten, scheint erwähnenswert. Es fällt auf, dass offensichtlich so gut wie kein Kontakt mit anderen WS-Teilnehmern stattgefunden hat, was angesichts der ständigen Präsenz im Forum und dem immerwährenden Austausch mit ihren virtuellen Freunden nun doch verwundert.


Und schon können wir es hier ganz deutlich heute nachlesen.
Loas Hinweis von heute Nachmittag wurde nämlich penibelst registriert und dann sorgsam als Abschnitt im heutigen Tagesbericht herausgearbeitet. Prompt hatten sie imens viele Kontakte und Bekanntschaften, die sich nach ihnen erkundigten, dass man sich staunend die Augen reibt.
Komisch nur, dass die FB Berichte so ganz anders aussehen.

Monatelang durften wir uns an der Erwähnung eines Örtchens namens Kö...stein in der Oberpfalz erfreuen, nun da man hier mitliest, werden die Namensschildchen abgedeckt. Die komplette Adresse steht im Telefonbuch. Und nein, man braucht keinen Privatdetektiv, um das alles zu erfahren. Dafür hat die Dame selber gesorgt, indem sie jahrelang immer wieder Details des Familienlebens erwähnen musste, als ob die Forenunterhaltungein in ihrem Wohnzimmer stattfinden würden. Das ging bis zu intimen Details.

Und der immer wieder angedachte Reiseblog, den die PG vorgeschlagen hat, wird wohl Hedemünden und Stuttgart als nächste Reiseziele offenbaren, nur so als Vorschlag.
Beste Wünsche.
Benutzeravatar
Leslie
 
Beiträge: 37
Registriert: 09.2017
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon lawofattraction » 8. Okt 2017, 20:28

Leslie hat geschrieben:Loas Hinweis von heute Nachmittag wurde nämlich penibelst registriert und dann sorgsam als Abschnitt im heutigen Tagesbericht herausgearbeitet. Prompt hatten sie imens viele Kontakte und Bekanntschaften, die sich nach ihnen erkundigten, dass man sich staunend die Augen reibt.


Das ist mir in der Tat auch aufgefallen, nicht zuletzt, weil Du es heute erwähnt hast. Ein bisschen subtiler gemacht wäre es niemandem aufgefallen. :pfeif:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon lawofattraction » 9. Okt 2017, 12:14




Ich musste eben lachen, als mir jemand per PN zwinkernd sagte, dass wir wohl die Erlebnisse der Dame fernsteuern und dadurch beeinflussen würden. Die Erlebnisse wohl nicht, aber den Trend und den Inhalt der Berichte offensichtlich.

Urplötzlich mehren sich die Kontakte mit den anderen Teilnehmern, Scharen von Teilnehmern wollen sich mit ihr unterhalten und auch das umfangreiche Buffet mit den besten Köstlichkeiten findet Erwähnung.

Interessant - ich denke getreu dem Thema dieses Threads - dass die Weigerung von Abraham, sie auf den Hotseat zu lassen nun in eine ganz neue Variante der Einzigartigkeit und Sinnhaftigkeit gepresst wird, da nach ihren Angaben noch niemand bis vor die Bühne ging, um erst dann zurück geschickt zu werden. Ob das nicht viel eher den Grund darin hat, dass sie ob ihrer eigenen "lauten Cheers" Abrahams Einhalt nicht sofort gehört hat?

Auch der Punkt der mangelnden Berichte aus den Workshops wurde brav aufgegriffen. :clown: Die Aufzeichnung wird ebenfalls zeigen, ob in der Tat Abraham von Esther sagten, dass Esther "noch nicht einmal ansatzweise begonnen habe, sich einzuklinken in das, was ihr möglich sei, um uns eine Hilfe zu sein". Es fällt mir wirklich schwer zu glauben, dass Abraham nun mit einem Mal von ihrer Lehre, die ja nicht Esthers Lehre ist, und der häufigen Beschreibung des Kontakts zwischen Esther und ihnen dermassen abweichen, um einige Fragezeichen zu dem Gesagten aufkommen zu lassen.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon katgirl » 9. Okt 2017, 17:13

lawofattraction hat geschrieben:
Vom Inhalt des Workshops wird einzig die missverstandene Aufforderung Abrahams in den Hotseat erwähnt, die die Dame nach eigenen Schilderungen auf dem höchsten Disk schwebend freudig erregt und sich selbst laut applaudierend den Gang hinunter hüpfen liess, nur um von Abraham mit einen "wait" gestoppt zu werden, da eine Teilnehmerin der Reihe dahinter gemeint war, so dass sie unverrichteter Dinge an ihren Platz zurück kehren musste.
Danach hat sie wohl mit dem DH ihre Enttäuschung durchdiskutiert und ist zu dem Schluß gekommen, dass sie dieses Cinderella-Ding haben muss. :rleye:
Enttäuscht werden kann nur jemand, der sich selbst in seiner Schwingung getäuscht hat oder dort auf der EGS ist. LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon Leslie » 9. Okt 2017, 18:32

:stimmt:
Benutzeravatar
Leslie
 
Beiträge: 37
Registriert: 09.2017
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon katgirl » 10. Okt 2017, 09:32

Heute nun finden wir die Beschreibung der vielfach angekündigten Leading Edge Unterhaltung mit Abraham.
Da diese Beschreibung aber von den Hinweisen von vor ein paar Tagen abweicht, müssen wir weiter auf Klarheit durch die Aufnahmen warten.

Angeblich wollte sie mehr von Abraham zu ihrem Lieblingszitat, hat es aber dieses mal ganz vergessen zu posten :shock:
Und Abraham lehnten das ab und brachten statt dessen die Geschichte, dass Esther erst nach Jerrys Tod die Erfahrung von Bedingungslosigkeit machen konnte.
Und diese Story bringen sie bei dieser immer und ewig bedingungslos liebenden Dame :hä:

Also warten. Es ist schon was anderes, wenn man die Aufnahmen quasi von Bekannten hört und diese dann dank der freizügigen Preisgabe an Informationen mit dem realen Leben vergleichen kann.
LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon Leslie » 10. Okt 2017, 10:02

Guten Morgen.

Wenn ich dieses konfuse Rumgejubel mit den Mitschriften heute von HoS vom letzten Wochenende in Tarrytown vergleiche, dann sind Unterschiede in der Qualität und im Verständnis schon offensichtlich.

Die Dame ergibt sich lieber in Ausführungen über die Rollenverteilung in ihrer Ehe, wo man echt mal die direkte Meinung des Ehemannes hören möchte, ob das alles so stimmt. Aber als angekündigten Nach-Cruise Neuanfang darf er jetzt wenigstens alleine mit dem Auto zur Arbeit fahren.
Und diese Cruise ist auch schon wieder 10 Tage Vergangenheit.
Habt einen schönen Tag.
Benutzeravatar
Leslie
 
Beiträge: 37
Registriert: 09.2017
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon lawofattraction » 10. Okt 2017, 10:08




Ich finde die Beschreibung dieses Hotseat-Auftritts ziemlich konfus.

Nach ihren Angaben war sie ausgesprochen ruhig und relaxed, als sie in den HS gerufen wurde. Auch nach eigenen Angaben waren dann alle vorher überlegten Fragen nicht mehr präsent und sie sagte nur wiederholt "I want joy". Und bittet darum, dass Abraham ihr "mehr geben" zu dieser speziellen Step-5-Quote, die ja besagt, dass wir dann auch wieder Contrast erleben, aber nicht mehr ungehalten und ärgerlich darüber sind, sondern ihn willkommen heissen in der Gewissheit, damit umgehen zu können.

Wie Kat schon sagt, érwähnen Abraham das Beispiel von Esther und ihrer neu gefundenen bedingungslosen Lebensweise - im Gegensatz zu früher, als sie auf die Anwesenheit von Jerry vertraute, um Wohlgefühl zu leben - dann, wenn ein Hotseater etwas schildert, was genau ein solches Verhalten wiederspiegelt, nämlich das Leben von Bedingungen, um sich wohl zu fühlen.

Das könnte - meine Interpretation - natürlich die Bitte gewesen sein, dass Abraham zu diesem Step 5 eine Rampage geben sollten, die aber zurück gewiesen wurde mit der bekannten Erklärung. Verstehen tut sie nach eigenen Angaben nicht, warum Abraham ihr nun diese Esther-Jerry Geschichte erzählen.

Als Schlussakkord fühlt sie sich inspiriert, ihre "Wertschätzung dessen auszudrücken, was die meisten Menschen als 'schlecht' oder 'unerwünscht' beschreiben würden, da es dann, wenn man es von der richtigen Seite des Stockes aus anschaut 'das schönste Ding ist, dass sein kann'". Man könnte nun überlegen, mit welcher Absicht bzw. aus welcher Schwingung heraus die Gedanken auf Schlechtes und Unerwünschtes gelenkt werden, das als wunderbare Sache wertzuschätzen wäre, aber das mag jeder für sich selbst entscheiden.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon katgirl » 10. Okt 2017, 10:30

lawofattraction hat geschrieben:
Man könnte nun überlegen, mit welcher Absicht bzw. aus welcher Schwingung heraus die Gedanken auf Schlechtes und Unerwünschtes gelenkt werden, das als wunderbare Sache wertzuschätzen wäre, aber das mag jeder für sich selbst entscheiden.

Auch dieser Thread hier lebt nur weiter, weil er von ganz vielen Leuten am Leben gehalten wird, egal ob sie offen schreiben oder bei neuen Beiträgen auftauchen und mitlesen. Aktive Schwingung ist aktive Schwingung.

Ich freue mich schon auf die Aufnahmen :gvibes: LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon Leslie » 10. Okt 2017, 13:12

Guten Nachmittag.
Hier ist der Link zu den Notes von Hearts of Summer von Tarryrowm http://www.abeforum.com/showthread.php?44814-Tarrytown-NY-October-7-2017
Auch wenn das OT sein sollte, zeigt es doch den Unterschied zum Erinnerungsvermögen einer anderen Person, die gerade mit ihren WS Erlebnissen sehr präsent ist.

Nebenbei wundere ich mich ja immer wieder was so alles als "Rampage" veröffentlicht wird, nur um etwas zu schreiben und sich durch die PG bestätigen zu lassen; Menstruationsberichte, Psycho-Doc Termine des Kindes, Kotzanfälle des Kindes, Schrott, Zubereiten des Abendessens, Berichte von Familienmitgliedern, Werkhallenwohnung, Erlebnisse des Ehegatten, das Schicken eines Straußrosa Rosen an den Arbeitsplatz des Sohnes bei einem großen Stuttgarter Autokonzern, Mäuse, ...

Schönen Tag.
Benutzeravatar
Leslie
 
Beiträge: 37
Registriert: 09.2017
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon Birdie » 10. Okt 2017, 15:27

:kgrhl:
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon Maike » 10. Okt 2017, 19:26

¡Qué fanfarrona!

Ich schaffe nicht mehr als ein paar Saetze zu ueberfliegen. Die ganze Zeit Beschreibungen von Aeusserlichkeiten. Vom WS fast nichts zu lesen. Wie ein grosses Konsumfest. Haben haben haben.

Ich gestehe mir selbst gerne zu, nicht alles the most beautiful thing zu finden. Es gibt einfach Dinge und Umstaende, die ich nicht erstrebenswert finde und warum sollen sie dann beautiful sein?

Ach, mir fehlen gerade die Worte.

:huhu2: :heartsmiel:


Gruesse an alle
Maike
Everything that you are is always easy to find. (Abraham)
Benutzeravatar
Maike
 
Beiträge: 394
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon katgirl » 11. Okt 2017, 09:17

Hallo.
Heute werden Überschwemmungsbilder von Venedig "gerampaged". Auch noch mit dem Hinweis, dass sich der Leser das Leben dort unter Unwetterbedingungen vorstellen soll.

Was wohl Abraham dazu sagen würden? :102:

LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon lawofattraction » 11. Okt 2017, 09:56

katgirl hat geschrieben:Was wohl Abraham dazu sagen würden? :102:




"Next!" :clown:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon lawofattraction » 12. Okt 2017, 08:35




Oder Abraham hätten, wie in dem nachfolgenden Video anschaulich beschrieben, humorvoll gesagt: "Get out of here!"



youtu.be Video From : youtu.be




"Everything is an internal job"

Endlich ein Bericht von der Cruise von jemandem, der nicht beteuert, dauerhaft auf einer Wolke sieben geschwebt zu haben, sondern der sehr anschaulich zeigt, dass es auch da für einige Menschen "Schwingungs-Einbrüche" gab. Anschaulich beschreibt er, wie er das Unerwünschte reflektiert und vor allem das Momentum in einer solchen Entwicklung erkennt.

Eingeläutet wurde sein "crappy day" dadurch, dass Abraham am Ende des Workshops am vorherigen Tages sagen, dass sie wahrscheinlich diesen Ws viel mehr genossen haben als die Anwesenden, die ihrer Ansicht nach kollektiv gar nicht auf einem hohen Disk schwebten.

Dieser kleine Ausschnitt machte mir wieder klar, was mir an den Schilderungen im Abeforum am wenigsten gefällt: Die ständigen Beteuerungen, immer und ewig auf dem hochfliegenden Disk zu sein und jeglichen Step 1 in universeller Liebe und umfassendem Verständnis sofort transformieren zu können.

Denn für mich sind Menschen, die nicht zugeben können, auch einmal in die K***ke getreten zu sein und wütend zu sein und hilflos und nachdenklich und schlecht gelaunt zu sein, unglaubwürdig - abgesehen davon, dass jemand mit solch ständiger Hochschwingung bereits ins Nicht-Physische gegangen wäre. Es fühlt sich einfach nicht gut an und man kann die sprichwörtliche rosa Pampe erkennen, in die diese Berichte getaucht wurden.

Natürlich habe ich mir selbst auch einige Fragen gestellt, warum es sich so schlecht anfühlt, solche Beteuerungen ewiger Vortexschwingung zu lesen oder zu hören und wie das mit dem immer positiven Fokus meines IB zusammen passen konnte. Ich habe das weiter oben im Thread bereits einmal geschrieben - hier die Kurzform:

Und dann fiel es mir wie die sprichwörtlichen Schuppen von den Augen: Das Inner Being hat mir nichts ins Ohr geflüstert, dass und was nun an dieser Geschichte nicht wahr war. Vielmehr hat es mir signalisiert: "Warum zweifelst Du an Deiner eigenen Intuition? Hast Du nicht schon so oft in Deinem Leben festgestellt, dass Du Dich auf Dein spontanes Bauchgefühl verlassen kannst und dass es Dir wertvolle Hinweise gibt? Hat es Dir nicht wieder und wieder bewiesen, dass Du mit diesen ersten intuitiven Gedanken Energie-Strömungen auf einer anderen Ebene erfahren kannst? Und jetzt willst Du das zugunsten einer unbewiesenen Geschichte infrage stellen und wirfst Dich in Zweifel?"


Vielen Dank, liebe Leslie, für das Sammeln dieser Berichte und Videos von der Cruise. :danke:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon lawofattraction » 13. Okt 2017, 10:34

And, beloved tree, thank you soooo much for all your appreciation!
thank you for "flying with me", it SO enhances my momentum!


Und, geliebte tree, ich bedanke mich soooo für all Deine Anerkennung!
Danke, dass Du "mit mir fliegst", es verbessert SO sehr mein Momentum!



Hier wird also genau das getan, was das Gegenteil dessen ist, was Abraham uns immer wieder sagen - dass nämlich Alignment etwas ganz Persönliches ist, ein inside job.

Hier wird im Aussen nach Bestätigung gesucht, um das eigene Momentum zu forcieren. Kurzfristig mag das auch möglich sein, aber was geschieht dann, wenn die Bestätigung der Peanut Gallery ausbleibt? Vielleicht hat "man" sich dann schon so an diesen Antrieb von aussen gewöhnt, dass es schwer sein wird, das Momentum und die Höhenflüge aus eigenem inneren Erleben selbst zu erreichen.

Ich bin immer wieder erstaunt über diese Interpretation der Abrahamlehre und das zwanghafte Bedürfnis, jedes Ereignis, jeden Gedanken, und jede Gefühlsregung bis in die intimsten Details einer Schar von Claqueuren zu präsentieren. :shock:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon katgirl » 13. Okt 2017, 15:19

Wenn sie extra jemanden braucht, der ihr Momentum verbessert, kann ihre Schwingung ja nicht so toll sein. LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon Maike » 13. Okt 2017, 18:40

Nach wie vor denke ich, dass sie ein gutes Beispiel fuer viele Fallstricke beim Erwerb und Verinnerlichen des Verstaendnisses der Lehre Abrahams darstellt.

Ich kann in der Bezugnahme auf diese Person zumindest einige (potenzielle) Stolpersteine erkennen und aus diesem Contrast erkennen, welche Richtung ich einschlagen will.

:lieb:
Everything that you are is always easy to find. (Abraham)
Benutzeravatar
Maike
 
Beiträge: 394
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon lawofattraction » 15. Okt 2017, 10:17




233. Zufriedenheit ohne Abhängigkeit von anderen Menschen


Der Name des Spiels ist Fokus mit Absicht. Und was ist die Absicht? Zufriedenheit. Wenn da aber etwas anderes vor sich geht … “meine Zufriedenheit, nicht Du, mein Liebling. Ich liebe Dich, aber meine Zufriedenheit. Ich liebe Dich so sehr, dass ich mich ganz selbstsüchtig meinen inneren Ressourcen zuwende. Und wenn ich mich darauf eingestimmt habe, dann gebe ich Dir alles, was wir alle Dir zu geben haben.

Aber ich fokussiere nicht auf Dich, um mich einzustimmen, das würde nämlich bedeuten, dass ich nicht im Gleichgewicht bin. Ich stimme mich zuerst auf meine eigenen Ressoucen ein und überschütte Dich dann mit all dem Guten, was ich Dir zu geben habe – und das ist eine ganze Menge. Und ich achte nicht darauf, was Du mir zurück gibst, denn Du bist nicht die Quelle meiner Ressourcen.

Wenn Du Dich in dieser Welt bewegst und nach Gründen suchst, Dich zu verbinden und zu lieben statt nach denen Ausschau zu halten, die Dich lieben … es ist so einfach, denn Dein Inner Being hat bereits eine ganze Anzahl von ihnen in sich. Wenn Du Dich also mit Deinem Inner Being verbindest, ist es so einfach zu lieben.

Ist es aber Deine Sorge, wie Du gesehen wirst und ob Du geliebt wirst, dann gerät das alles aus dem Gleichgewicht, weil Du es nicht kontrollieren kannst. Vielleicht magst Du Glück haben und jemanden finden, der wirklich liebt und wirklich eingestimmt ist und Dich wirklich als Gegenstand seiner Aufmerksamkeit betrachtet – für eine Weile. Du kannst Dich darauf aber nicht verlassen, denn es ist nicht ihre Aufgabe Dich zu lieben. Deine Verantwortung ist es, Dich mit der Liebe zu verbinden. Und wenn Du das einmal geschafft hast, dann bist Du immer glücklich.



The name of the game is focus with intention. And what´s the intention? Satisfaction. And if there is anything else going on .... "my satisfaction, not you, honey, I love you, but my satisfaction .... I love you so much, that I am going to selfishly tune to my own resources. And once I am tuned to them I´ll give you everything that we´ve all got to give you.

But I´m not focussing on you to tune - that´s me out of whack. I am going to tune to my own resources first, and then I´m gonna shower you with everything good that I´ve got to give, and that´s a whole lot. And I´m gonna pay no attention to what you are giving back, because you are not the source of my resources.

If you run around this world and look for reasons to hook up and love rather than looking for those to love you .... its so easy, because your inner being has already got a whole bunch of them inside. So when you hook up to your Inner being, it is so easy to love.

But when your concern is how you are being seen or if you are being loved, then it gets all out of whack, because you can´t control it. You might be fortunate, you might find someone who is really a lover and who is really tuned in and who really wants to hold you as their object of attention - for a while. But you can´t count on that because it is not their responsibility to love you. It´s your responsibility to hook up with love. And once you get there you are happy ever after all the time.


Workshop in Seattle, WA, July 1st, 2017



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon lawofattraction » 18. Okt 2017, 12:19




You are not unlike almost everyone. Because you have been - almost all of you, nearly every one of you - because you want to be seen by other humans as excelling, and that makes you explain to other humans, who aren´t really focussed upon you as clearly or as strongly as you would like them to be.

If you could understand that your IB is always rooting for you and you don´t have to explain anything to anybody, then those explanations will become fewer and fewer.

Ws in San Francisco, Cal., 7/29/2017



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon Leslie » 27. Okt 2017, 16:42

without words :pfeif:

that we share our life since some time with a few pests, that came "out of the blue" (I know I know ) and which we couldn´t get rid of, yet, no matter "how hard we tried" (yes I STILL KNOW!!! ).

So, per example, the mice had taken over. At first they ate a hole into my ceiling and plonked right from the not-yet-equipped-attic of my old farmers house onto the kitchen-island. With everything that you don´t want to have on your clean beautiful kitchen-island, as per example mouse-poo, insulation and dirt. And more mouse-poo.

And then, they started to spread in the house, ate their way through the electric cables, and into the fridge (it´s really funny to find yourself face-to-face with a very cute mouse when you look for your prepared dinner. But sometimes, I don´t want FUN! I want clean steaks without mouse-poo!!!) We ignored them, we found new and more new ways to shelter our food, to stuff the holes and TRIED (-do you smell THAT rat already?) to find better feeling thoughts about them. And then we started to use traps, which were supposed to let the mice alive (they didn´t), and more traps, and more "rodentfriendly" ways to antagonize the little sweet animals that were our INDICATORS (I know I know).

Long story short, it didn´t work. Also, my clocks started to give up all in the same time. My watch broke. My alarmclock forsakened us. My beautiful living-room-clock stood still. And I couldn´t even find the charging-cable for my I-phone that I KNEW I had brought back, from the cruise. So, I TRIED once more to not think about all of this (in my Vortex it´s DONE) and live on. My boys are coming this night for the weekend!! H. is having his 20. birthday!!

I digged up some batteries for the clocks and found a drawer full of wood-shavings. Huh??? I realized, it was another mice-nest, that they had built themselves from my wooden toothpicks and shashlik-spits. Decorated with mouse poo. They didn´t like the sparklers, while they HAD tried them. I understood THAT, really... And, they also had half-eaten the garland that we hang, traditionally, whenever we celebrate birthdays. Grrrrr.

But there was no time to balance that anymore, I HAD to go shopping, and before let the dogs run for some moments, before I took off. It´s raining and so the muddy dogs were VERY compliant to get in soon, again. Because it was soo late, I allowed them to stay in the entrancehall, without bringing them into their room. I saw them snuggle onto the upholstered chair... sigh- but I understood.

I hurried and bought -filled with love- the precious juices, fruit and candy my sons love so very much, accomplished the other tasks in the city, and drove home again to see as soon I opened the trunk, that we have mice in the car as well. ...The wonderful fruit were nibbled, the cake had a hole (and was decorated with mouse-poo) and each single box of juice was perforated, spilling the sticky juice all over the trunk and onto the last items that might not yet have become injured. I tried to save what was possible, carried the rest into the house,

...finding out that the dogs had opened the door and scrubbed off their dirty feet on my fresh washed and decorated pillows on all 3 (!) sofas in the living room. Now dog Ben, who KNOWS they are not supposed to do that... and who still holds some negative beliefs since he was a mistreated puppy... pees his way through the whole house while he is trying to crawl into some shelter, as soon I open the door. As if this wouldn´t be enough, he ripped off from the wall a tiny cubboard filled with treasures, while he tried to "escape".

I have to admit... I WAS OVERWHELMED. I didn´t have much capacity of "understanding in love" anymore!

I chased the dogs into their room, I got out some cloth and lots of Febreze, and started to dry- and clean the path of fear... while all those thoughts of "pests" whirled in my head. Yes, I had understood the mice, who like my warm cozy house better than wet nature, outside. I could even understand what a FEAST they must have had, with juice, mango and cake. I understand the dogs who enjoy the cozy sofas so much more than their own beds. I understand it all. I understand that there are human pests who feel better in blaming me, than cleaning up their own vibration. I understand. I understand, I understand.
Quelle Abeforum
Benutzeravatar
Leslie
 
Beiträge: 37
Registriert: 09.2017
Geschlecht: weiblich

Re: Subjektive individuelle Interpretation der Abrahamlehre

Beitragvon katgirl » 11. Nov 2017, 08:58

So. Der Cruise Workshop ist veröffentlicht.
Mein erster Eindruck: Es ist schon ein komisches Gefühl diese Person "in natura" zu hören. Sie verliert dadurch irgendwie an "Bedeutung" (finde gerade kein anderes Wort). Durch die Anzahl der Hotseater in dem ganzen Workshop ist sie plötzlich nur noch eine von vielen. (Wie viel tausend Leute waren eigentlich schon im Laufe der Zeit im Hotseat? :nachdenk: )
Alles, was sie in dem begrenzten Raum des Abeforums hervorgehoben hat, wird dadurch aufgehoben.

Auffallend ist halt, dass ihre Andeutungen und bruchstückhaften Berichte über ihre Frage für mich nicht so richtig zu der realen Aufnahme passen. Auch dieser Reisebericht war wohl aus Wunschdenken gebastelt.

LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Abraham-Hicks - Diskussion"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

web tracker