"Bessere Gedanken finden" üben

Rampages, Wohlstandsspiel, Drehbücher, BOPAs etc.

"Bessere Gedanken finden" üben

Beitragvon Dunkelelfe » 10. Jul 2017, 22:06

Ausgehend vom Buch "Wie unsere Gefühle die Realität erschaffen" möchte ich hier einen Übungsplatz einrichten für alle, die sich inspiriert fühlen, bessere Gedanken zu finden, sich die Emotionale Leitskala hinauf zu bewegen, Räder der Aufmerksamkeit zu machen oder Ähnliches das hilft, die Gedanken zu verbessern und in höhere Schwingung zu gelangen. :gvibes:


Ich fange mal mit meinem eigenen Thema an. :)


Ich will mich hoffnungsvoll fühlen, meine körperlichen Reaktionen betreffend.

Ich weiß, dass meine Energie schneller fließt und dass ich die meiste Zeit in niederer Schwingung verbracht und gegen das was-ist gekämpft habe. Daher ist es eigentlich nur verständlich, dass mein Körper auf unangenehme Weise reagiert.

Es wird sich morgen nicht groß verändern und auch nicht übermorgen.
Ich weiß, dass es mir bislang nichts gebracht hat, deswegen zu verzweifeln.
Dagegen habe ich erlebt, wie es mir besser ging, als ich mich mit lustigen Filmen und Serien abgelenkt oder es geschafft habe, an etwas sehr Angenehmes zu denken und mich zu freuen. Ich weiß also, dass es sehr wohl hilft, wenn ich mich besser fühle.

Heute habe ich zwar etwas gemacht, worauf ich mich gefreut habe, aber beim Vorgang selbst ist meine Schwingung wieder abgesunken. Mein Körper hat darauf lediglich reagiert.
Auch auf meine Unsicherheit, weil ich immer noch denke, dass es helfen könnte, wenn ich das "Richtige" esse und das "Falsche" meide. Andererseits fühle ich, was ich über die einzelnen Lebensmittel denke. Ich esse mit dieser Unsicherheit. Das ist also ein Thema das ich zu meiner Frieden-schließen-Übung packen kann. Ich kann damit Frieden schließen. Ich kann mich besser fühlen.

Wenn ich meinen Geist entspanne, entpannt sich auch mein Körper. Wenn ich mich besser fühle, fühlt sich auch mein Körper besser. Eines Tages glaube ich gänzlich daran, dass meine Schwingung über meine Gesundheit bestimmt.

Ich muss jetzt nichts aktiv tun. Ich kann mich über das freuen, was ich heute geschafft habe. Ich kann Frieden schließen, mit dem Zustand meines Körpers. Ich kann Frieden schließen mit der Müdigkeit. Eines Tages bin ich wieder fitter. Und ich bin besser gelaunt und denke liebervoller über meinen Körper.

Ich habe die Hoffnung, dass es meinem Körper besser gehen wird, wenn ich mich weiter mit angenehmen Gedanken und Gefühlen beschäftige. Und dass ich eines Tages richtig gesund sein werde.
Ich fühle mich hoffnungsvoll! :loveshower:
Benutzeravatar
Dunkelelfe
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.2013
Geschlecht: weiblich

Re: "Bessere Gedanken finden" üben

Beitragvon Dunkelelfe » 12. Jul 2017, 15:12

Ich will mich mit meiner derzeitigen Arbeit zufrieden fühlen.

Ich bin dankbar, dass mir mein Wunsch erfüllt wurde und ich die Erfahrung dieser Arbeit machen kann. Ich bin dankbar für die Klarheit, die ich nun über das habe, was ich will. Ich bin dankbar, dass ich die Kontrolle über meine Gedanken habe und ich sie allmählich zum Besseren verändern kann.

Ich mag, dass ich solch liebenswerte Kollegen habe. Ich bin besonders dankbar für den Kollegen, mit dem ich mich so gut verstehe, mit dem ich sehr offen rede und der mir schon in einigen Situationen sehr geholfen und mich aufgebaut hat. Auch habe ich es schon geschafft, mit den mir unangenehmen Aspekten meiner Kollegen Frieden zu schließen und mich besser zu fühlen.

Ich bin dankbar, dass ich Aufgaben habe, die recht leicht durchzuführen sind. Und ich bin dankbar, dass ich mich auch kreativ betätigen kann und meine Arbeit wertgeschätzt wird. Wenn ich weiter übe, Frieden zu schließen und positive Aspekte zu sammeln, dass wird mir die kreative Arbeit bestimmt wieder leichter fallen.
Ich mag, dass ich zu dieser Arbeit über den Weg des geringsten Widerstands gekommen bin. Ich mag es, Geld zu verdienen und dass mir dieses Geld so viele wundervolle Freiheiten ermöglicht. Ich liebe es, Geld im Überfluss zu bekommen. Ich liebe es, mich über meinen Kontostand zu freuen und mit Leichtigkeit einfach das einzukaufen, was ich gerade will.

Ich finde es toll, dass es solche Arbeiten gibt. Es gab bereits viele positive Aspekte. Und das einzige was wirklich zählt, ist, dass ich meine Schwingung wieder Stück für Stück erhöhe. Dann macht mir die Arbeit mehr Spaß, alles wird leichter.
Ich denke, dass ich meine Aufgaben gut hinbekommen werde und mir noch einiges an kreativen Ideen einfallen wird. Das wäre wirklich toll. Ich sorge jetzt einfach dafür, mich besser zu fühlen.

Ich fühe mich mit meiner derzeitigen Arbeit zufrieden! :gvibes:
Benutzeravatar
Dunkelelfe
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.2013
Geschlecht: weiblich

Re: "Bessere Gedanken finden" üben

Beitragvon Dunkelelfe » 3. Nov 2017, 17:15

Ich will mich optimistisch fühlen.

Alles regelt sich von selbst. Das fühlt sich toll an!

Bereits gestern haben sich einige Dinge ganz von selbst geregelt. Es lief den Weg des geringsten Widerstands. Alles läuft bereits. Ich brauche mich gar nicht deswegen verrückt machen. Und dabei lerne ich noch, was ich für mich will, indem ich es bei anderen sehe. Das ist so wundervoll, wie freudig und liebevoll die Leute miteinander umgehen. Aus solch einer positiven Grundhaltung heraus. Ich weiß, dass ich mir das auch visualisieren kann, weil ich es schon getan habe. Und es hat richtig Spaß gemacht. :gvibes:

Und es ist ok, wenn ich noch im Alltag anders bin. Ich kenne nun mein Ziel. Ich kann wieder damit anfangen, mehr zu lächeln. Es gab auch heute einige Momente, die schön waren. Und ich habe gesehen, dass ich doch schon einige Fortschritte gemacht habe. Es ist völlig ok, wenn da noch Themen sind, die sich auf der untersten Stufe der emotionalen Leitskala befinden. Ich bin mir nun darüber so viel eher im Klaren. Es geht viel schneller, dass ich aus dem negativen Momentum in höhere Schwingung komme, wo ich entspannter bin und ich Ideen für Lösungen habe. Das ist super!

Mir geht es viel besser, als ich dachte. Mein Körper erinnert mich daran, dass es an der Zeit ist, meine Gedanken zu verbessern. Dass meine Zellen die ganze Zeit die benötigten Energien rufen und Gesundheit ihr Ziel ist. Alles regelt sich ganz von selbst!
Ich mache doch schon viel dafür, dass ich meinen Widerstand reduziere. Es geht nun einmal nicht von heute auf morgen. Zumindest im Moment noch nicht. :mrgreen:
Ich entspanne mich heute nur noch. Ich erinnere mich einfach immer mal wieder daran, was mein Körper mir sagaen will und dass ich nicht viel machen brauche, als meine Gedanken los zu lassen, ein bisschen Dankbarkeit und positive Gedanken zu üben, weiter meditieren und lustiges Zeug anschauen, spielen.

Irgendwann bin ich wieder so fröhlich, dass ich viel zu begeistert bin, um noch weiter Gefallen am Berieseltwerden zu finden. Dann kann mich nichts mehr halten, dann muss ich einfach das machen, was mir riesigen Spaß macht. Das wird großartig! Ich freue mich schon darauf! :gvibes:
Benutzeravatar
Dunkelelfe
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.2013
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Praktische Anwendung der Abraham-Übungen"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker