Zum Rauchen aufhören

Dies und Jenes

Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Flower1973 » 29. Okt 2011, 19:01

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe in einem anderen Tread gelesen, dass hier einige mit dem Thema "zum Rauchen aufhören" beschäftigt sind :mrgreen: - oder etwas dazu zu sagen haben.

Daher hab ich hier im OT einen Tread zu dem Thema eröffnet.

Ich höre kommenden Mo zum Rauchen auf. ich hab mir das vor 1 Woche vorgenommen und ich meine es ernst :genau:

Warum gerade der Mo? weil ich einen neuen Lebensabschnitt begonnen habe und am Mo - so quasi nach dem WE - ist es für mich der offizielle Beginn :stimmt: Tja, daher für mich der richtige Tag mit der richtigen Eistellung.

Erzählt mal ein wenig über eure Erfahrungen. Ich freue mich von euch zu lesen :lieb:

Alles Liebe
Flower
Flower1973
 

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Flower1973 » 30. Okt 2011, 07:35

Guten Morgen!

Als ich vor einer Woche ca. beschlossen habe zum Rauchen aufzuhören, hab ich mir überlegt, wie ich mein Wissen von Abe anwenden kann um es mir zu erleichtern. Naja, da hab ich mich ein wenig im Kreis bewegt, denn, da Rauchen offiziell als Negativ assoziiert wird, packe ich das Pferd am Schwanz an. :mrgreen:

Mir zu sagen, das ist schlecht und böse, wäre daher der falsche Weg.

Ich habe es also vorerst gelassen mit Abe daran zu arbeiten. Aber was ist das LOA, es ist das Gesetz der Anziehung. Dann dachte ich mir, je mehr ich daran denke, dass ich aufhören will, um so mehr Gedanken der Negativität ziehe ich an. (also warum will ich aufhören etc.). Ich lies das los. Dann bemerkte ich, wie ich Gedanken anzog, irgendwie ganz ohne es zu planen, sie kamen von selbst, die lauteten: der Geschmacksinn wird besser, die Atemwege freier, die Haut schöner, das Husten besser, die Lunge reiner, das Geldbörserl freut sich, mein Mann wird inspiriert aufzuhören, was gut für sein Asthma ist, mein Sohn raucht nicht mehr mit, meine Kleidung duftet, meine Haare bleiben frisch, meine Eltern sind froh und stolz, mein Kreislauf ist sicher besser, das Herzerl freut sich, ..... Den ganzen Tag kommen diese Gedanken be mir rein. Na was ist das denn? Das Gesetz der Anziehung. Ein positiver Gedanke zieht den nächsten an und ich empfinde eine Vorfreude Nichtraucher zu sein :genau:

Wow, also doch wieder das LOA :loveshower:

Schönen Tag Ihr Lieben,
Flower
Flower1973
 

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Herzi » 30. Okt 2011, 13:20

Liebe Flower,

mich interessiert das.
Wäre schön, wenn du sowas ähnliches wie ein Nichtraucher-Onlinetagebuch ähnlich hier schriebest.
Also was du dabei fühlst und spürst usw... während du nichtrauchst.

Ich wünsche dir, dass du es schaffst!

Aber wissen müsste man wieviel du denn täglich geraucht hast und seit wieviel Jahren?

Ich seit 36 Jahren und momentan rauche ich ca. 28 Stück täglich. Keine leichten: Marlboro und Tabak.
Wirklich aufzuhören habe ich noch nicht versucht, weil ich dumme Ängste wegen den Entzugserscheinungen habe usw.
ca. 4 Stunden hatte ich schon ein paarmal ohne geschafft und auch beim Schlafen natürlich.
Ich bin also ein lebender Kamin ;)
Aber bis heute hatte ich dadurch tatsächlich noch keine bzw. kaum gesundheitliche Auswirkungen, wirklich, und will und werde auch nicht haben.
Natürlich geht das auf die Finanzen, ca. 200 Euro nur für die Qualmerei ist natürlich nicht so toll.

Weiter habe ich keine Lust zu jammern darüber :)
Ich will aufhören bewusst, aber mein UB will wohl noch nicht - mal sehen. Besser wäre es und will es "eigentlich".

Also danke für dein Weiterschreiben, wie es dir so ergeht.

Gruß, Herzi
Benutzeravatar
Herzi
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Herzi » 30. Okt 2011, 13:27

Und ich habe auch vor mehreren Monaten hier jemand gelesen (Pamelina oder andere?) im Erfolgsthread. Da schrieb sie, dass sie einfach leicht loslassen konnte. Sie glaubte und visualisierte, dass es LEICHT ist und hat bei ihr geklappt!
Aber - wer weiß wieviel sie denn geraucht hatte vorher?
Wer wenig geraucht hat, dem fällt es ja natürlich auch leichter, ist klar.

Gruß Herzi
Benutzeravatar
Herzi
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Sonrisa » 30. Okt 2011, 16:21

Hallo Herzi,

ich denke, du sprichst von Zaungast. Ich weiß, dass es von ihr dort einen Bericht gegeben hat. Ich selbst habe es nicht geschafft. :pfeif: Weiß aber auch nicht, ob ich das wirklich so gerne will. In Zeiten der emotionalen Schwankungen, akut oder chronisch, bin ich mehr als dankbar für Zigaretten. Nichts bringt mich dann so schnell wieder runter. :stimmt: Ich selber werde es nochmal mit Allen Carrs zweitem Buch probieren.

Viel Erfolg euch.
Sonrisa
 

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Flower1973 » 30. Okt 2011, 19:28

Hallo ihr Lieben!

Also Herzi um deine Fragen zu beantworten.
Ich habe richtig zu Rauchen begonnen mit 15. Dann in der Schwangerschaft aufgehört, da war ich 26. Zuvor nie aufgehört dazwischen. Dann als der Kleine 11/2 war, hab ich wieder angefangen. Vor 3 Jahren wieder aufgehört, aber nur für ein halbes Jahr, weil ich 14 kg zugenommen hatte. Dann nahm ich wieder ab und seither wollte ich nicht mehr aufhören, weil ich lieber schlank bin :mrgreen: .

Dann begann ich Zigaretten eklig zu finden und denke mir jetzt, dass ic nicht weiterrauchen will nur um schlank zu bleiben, wenn mein Verstand nein dazu sagt. jetzt hab ich vor Zumba zu tanzen während der Zeit, damit ich schlank bleibe und aufhöre :clown: .

Tja ich rauche zwischen 20 und 25 Zigaretten am Tag.
Zigaretten Brennen mich auf der Zunge, und nach 3 Zügen Dämpfe ich wieder aus. Ich rauche sie mir immer wieder an, weil ich leider das Bedürfnis dazu habe. :tja:

Ah, liebe Z. wie geht's dir. It dem Aufhören, bist d dabei geblieben?

Liebe Pamelina,

als ich las, dass du gerne isst, weil du den Geschmack gerne hast, dachte ich mir, ob ich dir Raten soll zu Rauchen anzufangen, aber das hab ic gelassen, denn so etwas Dummes ratet man nicht. Da du aber eh schon rauchst, brauche ich mir ja kein Blatt mehr vor dem Mund nehmen. :lieb: ich habe lieber geraucht als gegessen. Aber ich weiß, dass ich als Nichtraucher nach irgendeinem Ersatz suche. daher kaufe ich mir so eine Elektrozigarette, aber ohne Nikotin. Ein gesundes Teil aus der Apotheke. So kann ich weiter Ansaugen, aber eben ohne Giftstoffe. Mal sehen wie das ist.

Ja, ich Berichte euch gerne wie es mir dabei geht. Morgen geht es los!

Lg Flower
Flower1973
 

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon 2monate » 31. Okt 2011, 08:52

Hallo ihr lieben,

ich bin schon seit 2 Monaten "rauchfrei". Rauchfrei in Anführungszeichen weil ich mir Hilfe besorgt habe. Durch eine Freundin bin ich zur eZigarette gekommen. Was soll ich sagen. Ich bin total begeistert bis jetzt. Kein Gestank und ich habe nicht das Gefühl das etwas fehlt. Nach und nach will ich jetzt das Nikotin reduzieren. Ich bin mir ziemlich sicher, auch den Elektroglimmstengel bald in die Schublade legen zu können. ( rauche schon seit 22 Jahren )..für den der es schafft ist aber das allerbeste die Fluppis von heut auf morgen wegzulegen und tschüss zu sagen

lg
steffi
2monate
 

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Zaungast » 31. Okt 2011, 09:20

Liebe Flower

Da Du fragst: Das Rauchen (edit: das Nichtrauchen :clown: ) ist bei mir beinahe Vortexanzeiger.

Ich habe auch eine lange Geschichte von Rauchen-Nichtrauchen, allerdings wars immer in Maßen.
Seit ich nun in diesem Forum bin, erst als laugh, dann als Zaungast, bin ich zwar immer noch nicht zum Abraham-Profi geworden, aber ich achte doch viel mehr auf meine Gefühle. Auf mein- bei-mir-Bleiben, auf meine Verhaltensmuster usw. Und komme immer öfter in einen Vortexzustand. Und in dem finde ich Rauchen auch einfach eklig.
Bin ich allerdings aufgewühlt, sauer, frustriert usw., dann kaufe ich mir mal wieder eine Packung Zigaretten. Ganz bewusst und erlaube mir das. Denn ich weiss jetzt, dass ich sie hinterher wieder verschenken kann oder es einfach lassen. Jetzt wechseln sich also Phasen von ein bis zwei Wochen Nichtrauchen mit einigen Tagen Rauchen ab.
(Und manchmal, wenn ich mal abends weggehe, dann auch noch eine oder zwei... :clown: )

Tatsache ist: es ist mir gelungen, die Zigaretten aus der Gleichung zu nehmen. In der Gleichung steht nur mein Gefühl. (Und das dank dieses Forums!!!!)

Mit dem Essen gehts mir auch wie Dir und Pamelina - da kümmere ich mich jetzt drum. Denn das Schöne ist ja: Man muss damit nicht aufhören. :mrgreen:
Man muss ja nur mit der Stopferei aufhören, oder der Maßlosigkeit.
Auch das werde ich nicht mit "Willenskraft" oder "Konsequenz" angehen sondern versuchen, die Vortex-Gefühle und -Gedanken mit dem Gedanken an Leichtigkeit, einen flexiblen Körper usw. zu verbinden.
(Es müssen eigentlich nur fünf Kilos runter...aber die kleben da zur Zeit noch sehr hartnäckig.)
Und jetzt lese ich mal den entsprechenden workshop, den loa in dem anderen thread eingestellt hat.

Lieben Gruss und viele gute Gefühle,

Z.
Zaungast
 

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Flower1973 » 31. Okt 2011, 11:51

Liebe Steffi,

danke für deinen Beitrag. Ich habe mir heute auch diese E-Zigarette gekauft, aber die ohne Nikotin.
Schön zu hören, dass die mit Nikotin gut passt. Die möchte sich mein Mann zulegen.

Liebe Zaungast,

da du nun öffentlich gemacht hast, wer du vormals hier warst, wie darf ich dich denn nun ansprechen?

Danke auch dir für deinen Beitrag. Ja, mich interessiert sehr wie ihr damit umgeht und wie´s euch geht mit dem Aufhören :lieb:

Das ist ok finde ich, du setzt dich nicht unter Druck und drum funktioniert es auch so gut!

Ich hab jetzt alles gekauft, das ich brauche, und jetzt rauche ich meine letzte Zigarette. :gvibes:

Alles Liebe
Flower
Flower1973
 

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Zaungast » 31. Okt 2011, 12:01

....na...schon ausgeraucht? :clown:

Ich verschenke immer gerne halbe Packerln, wenns ichs wieder eklig finde. Das fühlt sich besser an als letzte Zigaretten. Ich wünsch Dir was!!!

Von wegen der Ansprache: Bleib einfach bei Zaungast... :clown:
Irgendwann fliegt mir entweder mal ein neuer Name zu oder ich fliege hier doch noch raus ( das musste ich nur sagen wegen des Wortspiels :clown: ).
Und dann ist die Ansprache wieder leichter.

(Das ist übrigens lustig mit den Namen: Eigentlich waren es bisher schon drei, auf die ich jeweils etwa 10 Sekunden Gedanken "verschwendet" hatte. (Ganz am Anfang: lost and found....sehr unpraktisch :clown: )

Jetzt denke ich aktiv drüber nach, aber - keine Resonanz.
Dann ist das eben so....

Busserl nach Wien,

Z.
Zaungast
 

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Herzi » 31. Okt 2011, 14:43

Hallo Pamelina,

ok, danke dann hatte ich verwechselt. Ist ja nicht schlimm, dass du es nicht geschafft hast, ausser wenn du es selber negativ findest. Du bist ja damit nicht alleine. Klar, in Zeiten der emo. Schwankungen greife ich automatisch auch danach.
Allen Carr, das Ebook hatte ich mal irgendwo und nur kurz quer gelesen. Ist schon lange her.
Und ich habe auch das Hörbuch, aber wenn man ins Hörbuch nicht reinhört - kann es wohl nicht viel bringen bei mir :lol:
Aber Hörbuch statt Buch finde ich besser, übers Hören kann es auch klappen.
Habe sogar Meditationen und Selbstsuggestionen dafür runtergeladen. Aber noch nichts gemacht. Der Wille ist da, aber...

Ich beneide echt die Leute, die es "einfach so" schafften. Solche gibt es, habe es schon oft gehört.
Klar möglich ist es, wir sind ja als Baby auch nicht damit geboren :)

Hallo Flower,
ja mit 15 J. hatte ich so ungefähr auch angefangen.
Glaube ich dir, dass es in der Schwangerschaft leichter ist aufzuhören.
Aber 14 kg in 6 Monaten ist schon recht viel, meine ich. Das ist ja enorm viel, oder?

Schön, ich habe noch nie begonnen Zigaretten eklig zu finden. :)
Wie geht das? Außer wohl am Anfang damals.

Zumba finde ich echt toll. Ich habe auch diese Zumba-DVDs alle. Müsste ich aber noch öfters machen, im Sommer hat es irgendwie mehr Spaß gemacht. Zumba ist echt gut, finde ich. Macht mir großen Spaß!
Auch im Fitness-Studio bieten sie bei mir jetzt Zumbakurse an!! Danke fürs erinnern. :kuss:
Tss... ich habe alles - aber mache nichts draus...

20-25 Stück täglich ist nicht wenig. Ich drücke dir die Daumen!!
Ja, schön, wenn du ab und zu mal berichtest, egal wie es wird.

Ich sollte vielleicht mal einen "Vertrag mit mir" schließen, mich verpflichten. Diese Idee kam mir auch jetzt.
Sonst kann ich mich selbst ja nicht ernst nehmen :lol:
Bloss, ich habe aufghört, davon Freunden und anderen zu erzählen, weil das nichts bringt, wenn ich es eh nur ein paar Stunden durchhalte. Und Neujahrsvorsätze kann ich gleich abhaken, klappt nicht (oder ich will nicht wirklich).

Also erinnere mich doch nicht an Gewichtszunahme - :pfeif:
Vielleicht finde ich eine andere sinnvolle Ablenkung.
Hast du eine andere gefunden?

Nikotinpflaster, was ja ziemlich teuer ist, hatte ich auch probiert.
Aber jedesmal hatte ich das Problem, weil ich das an die Hüfte rauftat, dass ich nach dem WC gehen, das Pflaster nicht mehr fand, es war einfach weg. Immer, jedesmal. (kein richtiger Klebstoff dran)
Nikotinpflaster hat bei mir stundenweise tatsächlich geholfen. Aber nicht immer, und wenn ich dazu noch dann geraucht hatte, kann einen schon Übel werden, wegen dem vielen Nikotin usw.

Zu den anderen Postings will ich auch noch antworten.
Lieben Gruß, Herzi
Benutzeravatar
Herzi
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Herzi » 31. Okt 2011, 15:03

2monate hat geschrieben:Hallo ihr lieben,

ich bin schon seit 2 Monaten "rauchfrei". Rauchfrei in Anführungszeichen weil ich mir Hilfe besorgt habe. Durch eine Freundin bin ich zur eZigarette gekommen. Was soll ich sagen. Ich bin total begeistert bis jetzt. Kein Gestank und ich habe nicht das Gefühl das etwas fehlt. Nach und nach will ich jetzt das Nikotin reduzieren. Ich bin mir ziemlich sicher, auch den Elektroglimmstengel bald in die Schublade legen zu können. ( rauche schon seit 22 Jahren )..für den der es schafft ist aber das allerbeste die Fluppis von heut auf morgen wegzulegen und tschüss zu sagen

lg
steffi


Hallo steffi und Flower,
und herzlich Willkommen im Forum steffi!

Vor einigen Monaten hatte ich zufällig auch etwas von diesen eZigaretten im Internet gelesen. Das hatte mich dann irgendwie interessiert, weil es neu für mich war und dann gibt es ein großes Forum im Internet dafür wo echt viele Leute schreiben. Ich habe mir tagelang alles Wichtigste in diesem Forum dort durchgelesen.
Und auch mir eine gekauft, war ja nicht gerade billig. Die liegt bei mir aber momentan nur im Schrank (typisch für mich - immer erst alles haben wollen, dann doch nicht nutzen, echt typisch)

Also wie schon in den Forenbeiträgen von diesen eZigaretten gesagt: ok, es ist dann nur noch der Schadstoff Nikotin, die anderen fallen weg. Aber das nützt im Grunde ja trotzdem nichts. Denn dort gibt es welche die tagebuchmäßig berichten und immer wieder feststellen, nach langer Zeit: es ist eben nur ein Ersatz sozusagen - und nicht direkt zum Aufhören geeignet, wie du auch schon sagst im letzten Satz! Nikotinabhängigkeit bleibt ja eh bestehen dabei.

Ich hatte diese ausprobiert am Anfang, wo ich sie kaufte, ich fand das Umständlich aufzuladen per USB. (so ist meine, es gibt verschiedene) und klar, Nikotin gibt sie ab - aber ich hatte trotzdem Geschmack auf echte Zigaretten.
Also im Schrank liegt sie momentan.

Was natürlich gut ist, wer es mit den Stimmbändern zu tun hat, wie ich. Typische Raucherkrankheit sind ja typischerweise (und auch nur bei Frauen angeblich) Reincke Ödeme, die habe bzw. hatte ich. Momentan merke ich davon nichts, aber damals war es sehr schlimm. 2 x 10 Std. Logopädie dagegen hat nichts genützt bei mir!
Ich vermute, durch diese Logopädiestunden und Stimmübungen hatte ich nur nochmehr die Aufmerksamkeit auf meine kranken Stimmbänder gelegt, jetzt im Nachhinein gesehen!
Diese eZigaretten gehen zumindest nicht auf die Stimmbänder. Wären also gut für mich.

Diese Ödeme sind bei mir wohl momentan irgendwie neutralisiert bzw. kaum vorhanden, weil ich letztlich keine Aufmerksamkeit drauf legte, glaube ich! LoA eben.

Ebenso wie damals, mit ca. 20 Jahren (schon lange her), da hatte ich viel gehustet usw. und vom Arzt wurde mir tatsächlich damals attestiert: "spastische Bronchitis"
Davon ist heute schon lange keine Spur mehr, eben wegen dem LoA glaube ich!
Oder die Raucherei ständig, hat das alleine immunisiert irgendwie :mrgreen: (eher LoA).

Gruß, Herzi
Benutzeravatar
Herzi
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Herzi » 31. Okt 2011, 15:32

Oh gut, Zaungast ist Laugh, Laughs Beiträge fand ich nämlich allgemein gut und auch sehr informativ! Ehrlich gesagt. (ich bin ziemlich offen allgemein, das hat aber auch Nachteile)
Danke, dass du wiedergekommen bist! Jetzt polterst du aber allgemein ganz schön rum :lol:
so gefühlsmäßig von mir gefühlt. Was ja nicht negativ ist, sondern von Selbstwert zeugt. Vermute ich.

Ich bin auch Zaungast, aber im realen Leben - manchmal :mrgreen:
Will aber kein Zaungast sein!!! Eben darum gehts bei mir ja allgemein.

Lieben Gruß, Herzi
Benutzeravatar
Herzi
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Zaungast » 31. Okt 2011, 21:15

Herzi hat geschrieben:Laughs Beiträge fand ich nämlich allgemein gut und auch sehr informativ! ...
Danke, dass du wiedergekommen bist! Jetzt polterst du aber allgemein ganz schön rum :lol:
so gefühlsmäßig von mir gefühlt. Was ja nicht negativ ist, sondern von Selbstwert zeugt. Vermute ich.


Danke, Herzi. Das freut mich und wundert mich auch ein kleines bisschen ( das "informativ") - in der Erinnerung habe ich mehr eigene Gedanken und nicht so viel Abraham von mir gegeben. Aber egal...
Tja, jetzt poltere ich...eigentlich versuche ich nur, so ehrlich wie möglich zu sein, ohne zu verletzen. Ehrlich und authentisch. (Und dabei möglichst bei Abraham zu bleiben, wenigstens in der Nähe... :oops: )
Die, die ich "anpoltere", spiegeln mir ja auch etwas; ich gehe also immer auch ein wenig mit mir selbst "ins Gericht" 8-) - wobei das viel zu hart klingt. (Edit: Aber wie auch immer: Dadurch bewegt sich dann vielleicht auch etwas...)

So, jetzt habe ich gerade mal gekuckt, in welchem thread ich hier schreibe. Au weia....wieder ganz und gar off topic.
Daher: An anderer Stelle mehr.

Und zurück zum Thema: Das Einzige, was zählt, ist die Verbindung mit der Quelle. Auch beim Nichtrauchen! :clown:
gute Nacht ...

Z.
Zaungast
 

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Flower1973 » 31. Okt 2011, 22:03

Liebe Z.,

danke, dass du mich an die Quelle erinnerst - du weißt wohl was gerade in mir vorgeht :| Erinnere mich ruhig öfters daran bitte :clown:
Irgendwie erinnert mich das gerade an eine Geburt :pfeif: - man möchte danach nicht im Detail darüber reden um den anderen keinen Schreck einzujagen. A b e r was schließlich zählt ist der Erfolg. Von meine letzen Abgewöhnungsversuchen weiß ich, dass dieses momentane Gefühl nach den ersten 3 Tagen besser wird. :tja:

Ach ja Allen Care hab ich gelesen als ich schwanger war und ganz super damit aufgehört. wer es kennt, der weiß dann wohl wer oder was das Nikotinteufelchen ist :clown: Als ich schwanger war, da war es wirklich am Lockersten. Du denkst an dein Baby und es kommt gar nicht in Frage wieder eine zu rauchen.
Ich geb diesen Teufelche nicht nach n e i n :genau:

Ich meld mich morgen wieder, heute fällt mir klar Denken schwer ...

Gute Nacht, eine etwas verwirrte Flower
Flower1973
 

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Flower1973 » 1. Nov 2011, 07:46

Guten Morgen!

Hier mein Rauchertagebuch- 1. Tag

Zuerst dauerte es 2 Stunden bis irgendeine Reaktion meines Körpers kam. Dann waren da so kurze Momente die sehr heftig waren. Aber die waren ganz schnell auch wieder weg. (Ich meine Momente der Verlangens nach Nikotin) Nu habe ich ja Hilfsmittel. Also ab und zu säuge ich an der E-Zigaretta an. Heute Früh bemerke ich Momente, die einfach Rituale geworden sind. Ich wache auf, trinke Kafe und greife zur Zigarette - automatisch - doch uups, da ist keine :shock: Wieder kurz, aber heftig - das Verlangen ...
Aber zwischen diesen Entzugserscheinungen immer wieder die Freude!! Die Gedanken an, wenn ich damit durch bin, dann

rieche ich gut, riecht mein Haar gut, bin ich frei, .....

Alles Liebe eine tapfere Flower
Flower1973
 

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Zaungast » 1. Nov 2011, 09:12

Hallo Flower

Ich unterstütze Dich gedanklich :clown:
Sag Dir einfach:
Ich bin kein vibrational match zu Zigaretten. Ich bin kein vibrational match zu Zigaretten. Ich bin kein vibrational match zu Zigaretten. Ich bin kein vibrational match zu Zigaretten. Ich bin kein vibrational match zu Zigaretten....

Usw...

Und dann: Ich bin ein vibrational match zu Gesundheit. Ich bin ein vibrational match zum gut Riechen. Ich bin ein vibrational match zu langem Atem. etc...

Viiiiieeeeel Erfolg!

Z.
Zaungast
 

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon katgirl » 1. Nov 2011, 09:27

Hallo Flower,
ich kann zwar keine wirklichen Tipps geben, weil ich das "Problem" nie hatte,
aber vielleicht hilft es ja, wenn Du Dir die Routine erst mal bewußt machst.
Wenn morgens Dein routinemäßiger Beginn so aussah, ändere das doch komplett, dann vermißt Du nichts, wenn ein Teil fehlt.
Also anstatt Käffchen und R., lieber Tee und Keks oder Joggen und Brötchen oder Müsli und Fruchtshake oder Milchtee (oberlecker) ... oder ... oder ...oder
Auch würde ich das Problemwort meiden und alles andere, was irgendwie im Denken eine unterbewußte Verbindung provozieren könnte.
Eigentlich mußt Du ja nur die R.-Situationen/-Gedanken durch anderes überschreiben.
lg
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Flower1973 » 1. Nov 2011, 11:15

Hallöchen meine Lieben!

Ich danke euch für eure Tipps.
Sogar das Rauchen abgewöhnen ist jetzt anders mit dem Wissen des Loa's :stimmt:

Ja die Routinezigaretten sind doof!!! Weg mit jeglicher Routine :five:

Ach ja, ich bin ein Match zu Gesundheit, gutem Atem, guter Luft, sauberen Vorhängen :clown: , super Kondition, guten Geschmacks- und Geruchsnerven usw. :lieb:

Alles Liebe euer Blümchen - die etwas müde und verwirrt ist :roll:
Flower1973
 

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Flower1973 » 1. Nov 2011, 21:12

So, den Tag hab ich fast rüber ohne Rauch :five:
Mal bin ich die Decke rauf, mal war ich ruhig.
Ein Abwechslungsspiel, aber das Gute, die ersten 24 rauchfreien Stunden sind vorbei und ich bin sehr stolz auf mich :stimmt:

Tja, dann bis morgen, schlaft gut.

Lg Flower
Flower1973
 

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon fun » 2. Nov 2011, 11:30

hai blümchen

ich bin auch stolz auf dich :hug:

lg fun
Benutzeravatar
fun
 
Beiträge: 174
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Flower1973 » 2. Nov 2011, 11:40

Danke liebe Fun :hug:

Heute, Tag 2, bin ich total gereizt und hysterisch. Ich geh mir selbst auf die Nerven :roll:
Freu mich schon, wenn der Spuck vorbei ist :genau:

Alles Liebe
Blümchen
Flower1973
 

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Kia » 2. Nov 2011, 18:58

Hi Ihr Lieben,

bin da grad auf was gestossen von Abe und musste an den Thread hier denken, vielleicht nutzen die Aussagen von Abraham Euch ( 12 Schritte Programm ). Ich finde das Programm selbst nicht so toll, aber die verbesserten Aussagen von Abe echt sehr sehr inspirierend und ermutigend, wer Lust hat kann ja mal reinhören




Liebe Abendgrüsse

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Flower1973 » 2. Nov 2011, 20:49

Vielen Dank, lieb von dir Kia :hug:

Lg Flower
Flower1973
 

Re: Zum Rauchen aufhören

Beitragvon Kia » 2. Nov 2011, 22:07

Gerne, ich fand das Gespräch sehr humorvoll, es nimmt dem Thema die Ernsthaftigkeit und Schwere.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Off Topic"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker