WunschLeben

Dies und Jenes

WunschLeben

Beitragvon WunschLeben » 13. Jun 2012, 19:20

Hallo liebe Abraham-Gemeinde,

mein Name ist Swenja Farchau und ich möchte an dieser Stelle gern das Projekt WunschLeben vorstellen.
Seit mindestens 15 Jahren kenne ich das Gesetz der Anziehung und versuche es fieberhaft umzusetzen. Vor ca. 3 Jahren gelang es mir erstmalig, wirklich bahnbrechende Erfolge zu erzielen (Heilung einer schweren Krebserkrankung ohne medizinische Behandlung, Rettung der Familiensituation, finanzieller Wohlstand, deutliche Verbesserung der Lebensumstände).
In dieser Zeit ist das WunschLeben-Konzept entstanden. Dennoch haben wir weiter geforscht und auf der Suche nach dem fehlenden Glied, erkannt, dass das Gesetz der Anziehung “nur“ ein eigentlich selbstverständlicher Bestandteil eines glücklichen Lebens ist. Es geht letztlich darum, sein wahres INNERES wieder zu finden, in das volle Bewusstsein zu bringen und somit zu der einzigen Wahrheit zu gelangen. Unsere innere Wahrheit IST alles was wir uns wünschen, welche sich dann auf ganz natürliche und selbstverständliche Weise im Äußeren zeigt. Wie die meisten hier von Euch schon wissen:
WIE INNEN SO AUSSEN!!!

Wir wollen mit unserem WunschLeben-Konzept alle Suchenden erreichen und deren Wege des Findens verkürzen. Wenn Du neugierig geworden bist, laden wir Dich herzlich auf unsere Homepage (www.wunschleben.de) ein. Du findest dort kostenlose Hör- und Leseproben unserer Arbeit. Du kannst Dich dort ab dem 19.06.2012 zu unserem Intensiv-Coaching anmelden, wenn Du ein Suchender bist.

Ich freue mich Dich kennen zu lernen.


Deine Swenja Farchau
WunschLeben
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: WunschLeben

Beitragvon lawofattraction » 13. Jun 2012, 19:59




Hallo Swenja,

möchtest Du Dich hier in unserem Forum aktiv beteiligen oder hast Du Dich nur angemeldet, um Dein Projekt zu propagieren?

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: WunschLeben

Beitragvon ZaWo » 14. Jun 2012, 10:10

Ich habe mir die Website zu WunschLeben angeguckt und dort dann die Videobotschaft. Svenja "channelt" Gott und möchte uns erlösen. 8-)

Ich verschiebe es mal in OffTopic.
ZaWo
 

Re: WunschLeben

Beitragvon lawofattraction » 14. Jun 2012, 10:35




Danke fürs Verschieben, liebe ZaWo. :five:

Oh, wie liebe ich die wertfreien Teachings von Abraham noch mehr, wenn ich so etwas höre. Wie liebe ich Gott Abraham, die keine Anforderungen und Erwartungen an uns stellen, keine Vorschriften machen und Regeln aufstellen, kein Gehorchen verlangen und auf subtile manipulative Angstschaffung verzichten. Und wie liebe ich das Gottesbild Abrahams, das uns als Mitschöpfer sieht und nicht als ängstlich kleine Wesen, denen "er" Erlaubnis gibt, "in mein Reich zu treten, geliebte Kinder, auserwählte fortgeschrittene Seelen, die mir gehorchen werden". :shock:

Was für ein Meisterwerk der Projektion...

... aber alles konnte ich mir leider nicht anhören, das hat mir mein Wohlgefühl verboten. :clown:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: WunschLeben

Beitragvon WunschLeben » 16. Jun 2012, 05:51

Liebe Abraham Forum Mitglieder,

leider kann ich erst heute antworten.
Ich bedanke mich für Euer feedback, ich habe die Beiträge gelesen und würde gern ein paar persönliche Worte verlieren.
Es war das erste Mal, dass ich so eine Durchsage veröffendlicht habe. Ein langer Prozess hat mich schliesslich davon überzeugt. Ich habe "diese Gespräche" schon ewig und nach langem Zögern in mir, denn mir war klar, wie schnell Worte missverstanden, wie schnell wird der Eindruck vermittelt, ich stelle mich hin und tue als wisse ich alles, usw....
Ich habe echte Kämpfe durchgestanden, diesen Schritt zu tun und habe mich dazu entschieden, denn zu viele Informationen kommen mittlerweile, die ich irgendwie nicht mehr in meinem Namen sagen konnte, es kam mir falsch vor, diese Info zu verheimlichen. Ich finde die Art, des Vorlesens doof und kommt vollkommen falsch rüber, nur ich bin noch unsicher vor der Kamera und besser ist es mir nicht gelungen. :oops:
Liebe Mitglieder, ganz und gar nicht geht es um Angstmachen, ganz im Gegenteil alles in diesen "Durchsagen" geht um Verabschiedung der Angst! Es geht um Liebe, der Liebe folgen, gehorsam ist ein erschreckendes Wort so sagte "er, sie, es" schau das Wort an, es ist ein schönes Wort und kommt von höhren, die Liebe in Dir hören und ihr folgen.
Ich will nur eins!!!!
Das es uns ALLEN gut geht und dafür tue ich alles was ich kann! :ros:
Ich beteilige mich gern am Forum, wenn meine Zeit es zulässt. ich habe fünf wundervolle Kinder und das Projekt Wunschleben kosten sehr viel Zeit. Ich habe in diesem Forum gestöbert und es als sehr liebevoll empfunden, das gefällt mir.
Ich nehme gern noch Stellung zu der Frage, ob ich nur Werbung machen möchte, ja ich möchte natürlich, dass unser Wunschleben immer bekannter wird und JEDEN erreichen kann, dem wir helfen können auf dem Weg zu seinem Glück.
Ich finde wir sollten uns alle gegenseitig helfen und füreinander da sein, jeder mit dem was er kann. :lol:
Das finde ich toll
:danke: fürs Zuhören

Ganz liebe Grüße vom Herzen
Swenja
WunschLeben
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: WunschLeben

Beitragvon lawofattraction » 16. Jun 2012, 07:34




Liebe Swenja,

das finde ich sehr schön, dass Du Dich wieder bei uns meldest und ein wenig mehr über Dich und das, was Du tust, erzählst. Es freut mich sehr, und noch mehr würde ich mich freuen, wenn Du bei uns aktiv ein wenig mitmachst und wir Dich besser kennenlernen und Du auch Abraham besser kennen lernst.

Denn in einem Abraham-Forum hast Du Dich nun schliesslich angemeldet. Aufgrund dessen, was Du channelst und was Du schreibst, nehme ich an, dass Dir unser Thema aber ziemlich fremd ist - mal abgesehen davon, dass im Endeffekt alles auf das Gleiche hinausläuft - dass wir Menschen den uns zustehenden Platz als "Teil" Gottes erkennen und annehmen und unser Leben in Freude gestalten.

Sicher wirst Du Dich, seit Du Durchsagen bekommst, auch eingehend informiert haben, was das bedeutet, "wer" da "am anderen Ende" sprechen könnte und vor allem, und das scheint mir das Wichtigste zu sein, wie rein denn diese Aussagen sind, das heisst, wieviel Eigenes ein Mensch in diese Aussagen einfügt. Wie unbelastet von eigenen Ideologien, Neigungen und Abneigungen und Ängsten und Hoffnungen sowie der Prägungen des Umfeldes sind denn eigentlich diese Informationen, die wir bekommen? Denn auch wenn es Dir nicht so scheinen mag, Informationen aus einer nicht-physischen Quelle bekommen viele Menschen, Du bist kein Einzelfall und vor allem in Foren wie diesem sind sie nichts Unnormales.

Nicht jeder hat allerdings das Bedürfnis, damit an die Öffentlichkeit zu treten, nicht jeder fühlt diesen enormen Drang, andere Menschen daran teilhaben zu lassen. Für mich ist das deswegen sinnvoll, weil ich eben um die Filter weiss, durch die in unserem physischen Bewusstsein diese Art Channelings nun zwangsläufig laufen. Nicht jeder hat die phantastische Begabung von Esther Hicks, das eigene Bewusstsein auszuschalten und ein fast reiner Kanal für die göttliche Instanz zu sein.

Nichts ist allerdings richtig oder falsch, alles hat seine Existenzberechtigung, und jeder wird willige Zuhörer finden oder auch Menschen, für die die Worte nicht richtig klingen. So ist das Gesetz der Anziehung - wir reagieren schwingungsmässig auf das, was unserer eigenen Schwingung entspricht. Wir, die wir uns schulen in der Abrahamlehre, sind ein sehr freidenkender und freiheitsliebender Haufen - nicht zuletzt deshalb hat die Lehre ja in uns Resonanz. Für andere Menschen, die eher nach einer Führung suchen und sich gerne an Vordenkern orientieren, mag das nicht so sein.

Daher, wie ich das erwähnte, ist für mich auch ein Wort wie "gehorchen" so ganz und gar unattraktiv. Und Du hast es ja explizit benutzt und eben nicht das Wort hören gewählt, was nun wieder eine ganz andere Bedeutung gehabt hätte. Denn gerade darüber spreche ich, wenn ich von den Filtern der Channeler spreche und darüber, wie sie Eigenes vermischen mit einer Aussage aus einer Quelle, die durchaus rein sein kann. Und jeder Zuhörer hört diese Worte und lässt die dann wieder durch den eigenen Filter laufen, sortiert sie als "richtig oder falsch" ein oder aus.

Abraham sprechen von der Triade von Freiheit, Ausdehnung und Freude, die wir in unser Leben integrieren können. Sie sprechen auch davon, dass unsere Gefühle unser Leitsystem sind, das uns deutlich sagt, ob wir uns in jeder gegebenen Situation entfernen von unserem Inner Being, dieser uns alle innewohnenden unendlichen Weisheit und Intelligenz.

Ich persönlich prüfe auch Geschriebenes und Gesagtes anderer durch die daraus resultiernden Gefühle. Und, wie ich oben schrieb, hatte ich kein so gutes Gefühl bei dem, was ich hörte. Was kein Werturteil des von Dir Gesagten sein soll, sondern ganz einfach meine Reaktion auf etwas Gesagtes ist. Und meinen Gefühlen vertraue ich inzwischen so sehr, dass ich sie nicht mehr hinterfrage und in Zweifel falle.

WunschLeben hat geschrieben:Das es uns ALLEN gut geht und dafür tue ich alles was ich kann! :ros:

... ja ich möchte natürlich, dass unser Wunschleben immer bekannter wird und JEDEN erreichen kann, dem wir helfen können auf dem Weg zu seinem Glück.


Wir wären nicht im Abraham-Forum, wenn ich dazu nicht ein paar Worte sagen würde. :clown: Ein ganz wichtiger Punkt der bewussten Realitätsgestaltung ist die Erkenntnis, dass wir alle machtvolle Schöpfer sind und niemand anderen brauchen, um unser Leben in Freude zu leben. Jeder einzelne hat die Fähigkeit und das Wissen (das zwar manchmal etwas verschüttet ist durch Beeinflussung unserer Umwelt), sein Leben als Schöpfer zu gestalten.

Es braucht daher eigentlich niemand einen anderen, um dafür zu sorgen, dass es ihm gut geht. Klingt das nicht ein wenig danach, jemand könne oder wüsste besser, was für die anderen gut ist? Als hätte er grösseres Wissen, grössere Fähigkeiten und ssei daher in der Lage, für andere etwas zu tun, wozu sie selbst nicht in der Lage sind?

Sicher kann man helfen den Weg zu bereiten für diejenigen, die an einer Hilfestellung interessiert sind. Das Paradoxon dabei ist aber schon wieder, dass in dem Moment, wo sie Interesse zeigen, der Funke bereits gezündet ist und sie die Hilfe nicht mehr brauchen - auch wenn sie das noch nicht gemerkt haben. Und diejenigen, die noch nicht bereit sind, zu hören, wird niemand, auch nicht mit den allerschönsten Worten, erreichen. Denn auch hier gilt - es kommt alles aus uns, alles andere ist Beiwerk, das im Prinzip aber nicht notwendig ist. Denn nicht Worte lehren, sondern die eigene Erfahrung.

Ermächtigung anderer Menschen bedeutet nicht Hilfestellung , sondern ist vielmehr die wunderbare Fähigkeit, das grösste Potential im anderen zu erkennen und der unverrückbare Glaube daran, dass jeder in der Lage ist, das auch zu verwirklichen. Aus eigener Kraft, aus der eigenen Verbindung mit seiner Quelle. Zu lange haben die etablierten Religionen uns weismachen wollen, dass wir einen Mittler brauchen für die Verbindung zu Gott, der Quelle, dem Alles-Was-Ist oder wie immer jeder Infinite Intelligence nennen möchte. Denn diese Verbindung hat jeder, eine direkte Standleitung - egal, ob er es weiss oder nicht. Das "Reich Gottes" ist uns allen also zu jeder Zeit weit geöffnet, wir müssen nur die Entscheidung treffen, es zu betreten.

Nun ist es doch etwas länger geworden, aber das ist bei mir ja nichts Ungewöhnliches. :mrgreen: Ich würde mich freuen, wenn Du gelegentlich Zeit finden würdest, um einige Konzepte zu diskutieren, auch wenn wir im Moment noch von unterschiedlichen Vorzeichen ausgehen.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: WunschLeben

Beitragvon WunschLeben » 16. Jun 2012, 10:33

Liebe Loa,

schön dass Du mir gleich antwortest. Ich freue mich darauf mich hier an den Geprächen zu beteiligen.
Ich denke unsere Ansätze sind weitaus näher beieinander, wie es Dir erscheint.
Ich empfinde ganz und gar nichts besonderes dabei, diese "Gespräche" zu haben, wir alle haben sie...ich denke das ganze ist vollkommen falsch rüber gekommen, wird seinen Sinn haben wie alles. :clown: :tja:
Ich wünsche Dir und allen anderen einen wunderschönen Tag.

Swenja
WunschLeben
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.2012
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Off Topic"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker