Wörtersuppe und Buchstabensalat

Dies und Jenes

Wörtersuppe und Buchstabensalat

Beitragvon katgirl » 29. Aug 2011, 14:42

Hallo.
Ich bringe das Wort "Fülle" intuitiv immer mit "dick sein" in Verbindung und deswegen komme ich auch mit der dt. Abe-"Fülle"Meditation nicht recht klar.
Bei dem Wort sträubt sich alles. Ich hätte gerne ein Wort, um mich dem Thema nähern zu können.

Welche Wörter fallen Euch spontan ein, mit denen man "Fülle" ersetzen kann.

LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Wörtersuppe und Buchstabensalat

Beitragvon MyWay » 29. Aug 2011, 15:04

Hi katgirl,

da gehts dir wie mir. Ich habe mal eine Weile jeden Tag ein Fülleritual gemacht... und sie auch bekommen. Auf den Hüften :kgrhl:

Vielleicht taugt dir hiervon etwas:

Vielfalt
Reichhaltigkeit
Überfluss
Auswahl
Buntheit
Reichtum
Mannigfaltigkeit
Kollektion
Unerschöpflichkeit

Lieben Gruß
MyWay
MyWay
 

Re: Wörtersuppe und Buchstabensalat

Beitragvon Salome » 29. Aug 2011, 15:19

Hallo Ihr Lieben,

die Wortauswal ist ja schon reichlich vorhanden, vieleicht hilft es Dir weiter, wenn Du zu einem Begriff Deiner Wahl ein Bild damit verknüpfst, z. B. im Hobbybereich oder denk mal an die Vielfalt der Ballkleider die es gibt. :gvibes:
Ich nähe gerne und stelle mir die schier unglaublichen Wahlmöglichkeiten der Stoffe und Farben vor. :loveshower:

LG
Salome
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Wörtersuppe und Buchstabensalat

Beitragvon katgirl » 29. Aug 2011, 15:21

Da bin ich ja schon beruhigt, dass ich nicht alleine so ticke. :five:
Ich hatte mir das schöne Wort "Überfülle" gesucht. Dazu bekam ich vorhin gesagt, dass es sich beim ersten Lesen wie "Überfälle" liest. Da brauchte ich mich dann auch nicht mehr über meine Träume zu wundern.
Mein Hirn tauscht mir auch gerne mal Buchstaben aus oder sucht sich artverwandte Begriffe; zB Zufluß wird zu Abfluß. Bei einer Affirmation macht sich das dann nicht so gut.

Hab mal schnell im Netz geblättert. Auf EsotherikSeiten findet sich immer wieder dieses Wort. Warum nehmen die nicht nicht einfach klar und deutlich "Reichtum"?
LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Wörtersuppe und Buchstabensalat

Beitragvon Salome » 29. Aug 2011, 15:54

Bei Überfülle gibt es wohl einen Knoten in den Gedanken. Der Begriff signaliesiert mir, da ist zu viel, etwas ist über, so viel brauche ich nicht.
Ich glaube dass hinzu kommt, dass wir so trainiert sind, dass wenn wir einen Text lesen in dem einzelne Buchstaben fehlen, wir die Lücken wie automatisiert schließen und daduch eben auch artverwandte Worte dabei rum kommen können.
Weil die Texte von Abraham so fein austariert sind, verwende ich keine anderen mehr. Da braucht der Satz nur ein bisschen anders aufgebaut zu sein, und schon ergibt das einen anderen Sinn. Es geht für mich nichts über Abe. :gvibes:

Salome
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Wörtersuppe und Buchstabensalat

Beitragvon katgirl » 29. Aug 2011, 18:28

Ja Salome, das wird's wohl sein, dass unser Hirn die Lücken im Lückentext schließen will und alles durchprobiert.
Ich werde mir doch die entsprechenden Abe-Sätze selber übersetzen und dieses (für mich unakzeptable) "Fülle" durch Reichtum oder Reichtümer ersetzen.
Reichtümer finde ich momentan gut.

Eine Erkenntnis habe ich schon mal: alles ist Schwingung, auch ein einzelnes Wort. Ich fühle mich mit einem Wort wohl oder unwohl und kann es nicht erklären. Der Sinn, der sich aus diesem Wort ergibt, wird nur von mir selbst gebildet.
LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Wörtersuppe und Buchstabensalat

Beitragvon ZaWo » 29. Aug 2011, 19:33

Fülle wie Füllhorn :fee:
ZaWo
 

Re: Wörtersuppe und Buchstabensalat

Beitragvon Beautiful Mind » 29. Aug 2011, 20:51

Hallo Katgirl,

wie wäre das Wort "Wohlstand" für dich?

LG, BM
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 510
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Wörtersuppe und Buchstabensalat

Beitragvon katgirl » 30. Aug 2011, 07:47

Hallöchen.
Ich habe gestern angefangen den Meditationstext für mich zu übersetzen; langsam und kleine Abschnitte.
Das ergibt einen ganz neuen Sinn.
"Financial abundance flows to You."
Überfluß, Wohlstand und Reichtum trifft es am besten. Und das fühlt sich aus dem Zusammenhang des Textes auch ganz anders an.

Das Wort "Fülle" mag ja vllt. früher treffend gewesen sein, aber für mich hat es heute eine andere Bedeutung (fühlt sich jedenfalls anders an).
'Fremdwörterbuch: die Abundanz = Überfluß, Überfülle'

LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Wörtersuppe und Buchstabensalat

Beitragvon katgirl » 30. Aug 2011, 08:14

"Überfluß der Reichtümer"

Ich öffne mich dem Überfluß der Reichtümer des Universums.
Der Überfluß der Reichtümer strömt zu mir.

:teuflischgut:
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Wörtersuppe und Buchstabensalat

Beitragvon katgirl » 30. Aug 2011, 08:45

:danke: :danke: :danke:
@ all
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Wörtersuppe und Buchstabensalat

Beitragvon katgirl » 30. Aug 2011, 11:39

Ich mach noch mal weiter mit meiner Wortklauberei. Vielleicht könnt ihr ja auch was mit anfangen, mir hilft es , das hier zu schreiben.

"Reichtum" fühlt sich für mich nach Geld an und dann kommt schon wieder mein 'Mangel' angehopst und hebt den Zeigefinger.

Bei "Reichtümer" fühle ich viel weiter und runder. Als erstes Bild sehe ich da eine Streuobstwiese mit vollen Apfelbäumen. Das Wort fühlt sich erdiger an.

LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Wörtersuppe und Buchstabensalat

Beitragvon MyWay » 30. Aug 2011, 15:30

Hi Katgirl,

katgirl hat geschrieben:Hab mal schnell im Netz geblättert. Auf EsotherikSeiten findet sich immer wieder dieses Wort. Warum nehmen die nicht nicht einfach klar und deutlich "Reichtum"?
LG


weil's in der Eso-Szene halt oft als Pfui gilt, sich für Reichtum im materiellen Sinne zu begeistern.

Armut adelt, Wachstum durch Leiden... der ganze Stuß halt. Ich persönlich fröhne meinem inneren Wachstum sehr viel besser, wenn ich mir nicht den Kopf drüber zerbrechen muss, wie ich die nächste Miete bezahle :gvibes:

Deine Wortklauberei kann ich übrigen gut nachempfinden. Es gibt Worte, die turnen mich einfach nicht an, auch wenn sie 1000 mal für Affis empfohlen werden. Ich suche mir dann auch Begriffe, die sich für mich stimmig und happy anfühlen.

Wohlstandsgrüße
MyWay
MyWay
 

Re: Wörtersuppe und Buchstabensalat

Beitragvon katgirl » 30. Aug 2011, 15:35

Hallo MyWay,
ebenfalls Wohlstandsgrüße zurück.
So ein "Fülle"Ritual hilft dann vielleicht wenn man zu wenig auf den Rippen hat, aber nicht bei zu wenig auf'm Konto.
LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Wörtersuppe und Buchstabensalat

Beitragvon Salome » 30. Aug 2011, 17:07

Hallo Ihr Lieben,

ich mach mal bei der "Wortklauberei" mit.

katgirl hat geschrieben:Fülle"Ritual hilft dann vielleicht wenn man zu wenig auf den Rippen hat,


die Fülle die Du Dir wünschst, landet nur dann auf Deinen Rppen, wenn Du mit Fülle ausschließlich Körperfülle verknüpfst.

katgirl hat geschrieben:aber nicht bei zu wenig auf'm Konto.

ich glaube, dass wenn ich mir Fülle auf meinem Konto wünsche, ich aber so darüber denke und schreibe, ich bis zum Sankt Nimmerleinstag warten muss, bis die Fülle dort ankommt. :mrgreen:

Ich finde dass es einer unglaublichen Achtsamkeit und Übung bedarf, bis ich von meinen IST Punkt so schreiben kann, dass ich mir nicht versehentlich ein Beinchen stelle. Hat für mich eine ganze Weile gedauert bis mir das klar wurde.

Liebe Grüße
Salome
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Wörtersuppe und Buchstabensalat

Beitragvon Salome » 31. Aug 2011, 08:25

Hallo Kat,

vielleicht hilft Dir Workshop 3 - Hört auf zu reparieren und beginnt zu genießen - ein wenig weiter.

"Dabei muss nur das Bedürfnis Euch wohl zu fühlen oberste Priorität haben. Es ist das einzige Kriterium, das notwendig ist, um es zu erreichen. Ihr müsst wirklich das Wohlgefühl suchen. Ihr müsst es unbedingt wollen, dass Ihr jedes Mal nach einem besseren Gedanken Ausschau haltet, sobald Ihr gewahr werdet, dass Eure Gedanken sich nicht gut anfühlen.
Nichts ist wichtiger als dass ich mich wohl fühle. Macht Euch genau diese Denkweise zu Egen. Nichts ist wichtiger als dass ich mich wohl fühle."

Ich erlange mehr und mehr Kontrolle über meine eigene Schwingung.
( Affirmation aus Workshop 4 )

Liebe Grüße
Salome
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Off Topic"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

web tracker