Stadtfraus Themen

Dies und Jenes

Stadtfraus Themen

Beitragvon Stadtfrau » 20. Mai 2011, 11:18

Mir fällt gerade dazu noch eine mentale Möglichkeit ein, wie wir das Gewünschte festigen könnten.
Habe ich auch noch nicht gemacht, den Rat gebe ich mir auch selbst.

Und zwar aufschreiben.
Aufschreiben, wie die Situation / Person jetzt ist
und auf der anderen Blattseite, wie wir sie uns wünschen.

Vielleicht so in der Art ungefähr...

dann unsere Wünsche annehmen, ihnen erlauben sich zu manifestieren und dann dem universellen Manager übergeben. (loslassen, er macht das schon.)

Vielleicht könnte es somit in der Art ungefähr dann besser klappen.
Stadtfrau
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon lawofattraction » 20. Mai 2011, 13:51

Stadtfrau hat geschrieben:Mir fällt gerade dazu noch eine mentale Möglichkeit ein, wie wir das Gewünschte festigen könnten.
Habe ich auch noch nicht gemacht, den Rat gebe ich mir auch selbst.

Und zwar aufschreiben. Aufschreiben, wie die Situation / Person jetzt ist und auf der anderen Blattseite, wie wir sie uns wünschen.


Hallo Stadtfrau,

das würde doch bedeuten, dass Du immer zwischen den zwei Schwingungen hin und herspringst. Und da das schlechte Gefühl sehr wahrscheinlich viel länger geübt wurde als das gewünschte, kann man sich ja vorstellen, wie schnell das dann runterzieht. Genau das, schauen auf das was ist, bringt doch auch noch mehr davon.

Bitte, bitte, verinnerliche Dir doch mal die Grundsätze der Realitätsgestaltung und der Abrahamlehre. Oder geh in ein Forum, in dem Dein Wissen "aus allen Quellen ein wenig von diesem und von jenem, kräftig durchgemischt und dann präsentiert" besser aufgehoben ist als hier.

Hier diskutieren wir die Bewusste Realitätsgestaltung und Abraham.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Stadtfraus Themen

Beitragvon Stadtfrau » 20. Mai 2011, 14:07

Hallo Loa,

das würde doch bedeuten, dass Du immer zwischen den zwei Schwingungen hin und herspringst. Und da das schlechte Gefühl sehr wahrscheinlich viel länger geübt wurde als das gewünschte, kann man sich ja vorstellen, wie schnell das dann runterzieht. Genau das, schauen auf das was ist, bringt doch auch noch mehr davon.


Ganz genau DER Gedanke kam mir nämlich dabei auch! Ganz genau. Ist so.
Deswegen schrieb ich noch dazu: "ungefähr". (das war in meinen Gedanken und meinte damit)
Also ich denke momentan, nicht so wie ich oben schrieb, sondern vielleicht komplett die Geschichte neu umschreiben. Nach unseren Wünschen.
Ich habe ja keine Lust alte Schwingungen hervorzuholen. Wer will das schon ?
DAS war ja auch letztens mein Gedanke bei Bliss`s ihren Thread, genaus das war MEIN Gedanke zu ihrem Vorschlag.
(der ja gutgemeint war)

Du hast das in Worten ausgedrückt, was ich bereits dachte, in diesem Punkt.

Hier diskutieren wir die Bewusste Realitätsgestaltung und Abraham.

Das denke ich zu tun, bzw. zu lernen. Denn darum gehts mir ja, Abrahams Lehren weiter kennenzulernen.
Und bin noch dabei, ob sie richtig für mich sind - dass meisste klingt für mich nämlich richtig. Noch nicht alles aber.
Ein Ding/Aussage von Abe (das mit Jesus) macht mir noch echt zu schaffen hierbei.

Das ich in Vergangenheitsgedanken/wissen abdrifte hat mit: Vergleichen zu tun (denke ich)
Ich bin ja auch noch in der Vergleichsphase, Informationsphase, wenn man so nennen will.

Wobei ich sagen muß und erklären will:
ich hatte BISHER IMMER mein Leben lang "normal" gelebt, sozusagen, dass heißt: ohne irgendwelche geistigen Prinzipien, Geistigkeit, gänzlich ohne Spiritualität, ohne Esoterik, ohne irgendwelche Religion, ohne solches LoA-Wissen usw. - das kam erst langsam auf mich zu, bzw. zog es an - und zwar seit ca. 3-4 Jahren.
Erst kam Religion, dann kam Esoterik, dann Wünscherei P.Franck usw, jetzt Abraham. Und dass alles auch nur zeitweise und in Teilen.
Weder von Reli, noch von Abe, Loa, noch Esoterik habe ich viel Ahnung. Ich bin halt in der Infophase sozusagen.
Also: ich war und bin am Informieren.

Verstehst du?

Allerdings hast du recht: ich könnte bedingungslos ZULASSEN, einfach glauben.
(Abe`s Lehren)
Wäre wahrscheinlich besser und gut für mich.
Denn diese finde ich relativ stimmig und gut, außer den einen o.g. Punkt bis jetzt.

Lieben Dank und Gruß
Stadtfrau
Stadtfrau
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon bliss » 20. Mai 2011, 14:45

Stadtfrau hat geschrieben:Ich habe ja keine Lust alte Schwingungen hervorzuholen. Wer will das schon ?
DAS war ja auch letztens mein Gedanke bei Bliss`s ihren Thread, genaus das war MEIN Gedanke zu ihrem Vorschlag.
(der ja gutgemeint war)


...nur leider völlig falsch verstanden wurde (weil nicht gründlich gelesen?) Denn ich hatte geschrieben:

bliss hat geschrieben:wo jede/r der/die mag, niederschreiben kann, wenn er/sie gerade Contrast verspürt... und gleich umzuschwenken auf das, was "man" statt dessen will.


Es war als Erste-Hilfe-Maßnahme im Akutfall gedacht und nicht als Übung, für die man sich Zeit nimmt und eine Geschichte neu schreibt oder so.

Lieben Gruß
Bliss
bliss
 

Re: Stadtfraus Themen

Beitragvon Stadtfrau » 20. Mai 2011, 14:53

DAS macht man doch aber schon automatisch im Kopf, oder?
Stadtfrau
 

Re: Stadtfraus Themen

Beitragvon bliss » 20. Mai 2011, 15:00

Kommt drauf an... Ich kenne durchaus viele Situationen, in denen ich "das Problem" angestarrt habe, wie das Kaninchen die Schlange. DAS habe ich automatisch gemacht... ist halt das "alte Denken".
bliss
 

Re: Stadtfraus Themen

Beitragvon Stadtfrau » 20. Mai 2011, 15:02

Ja, das ist ja nicht unrichtig.
Stadtfrau
 

Re: Stadtfraus Themen

Beitragvon Stadtfrau » 20. Mai 2011, 15:07

wir sind ja hier, um zu Lernen.
doch meine ich: was wir im Kopf bzw unserer Intuition (Inner Beeing) haben,
ist schon nicht falsch. Es wird uns wohl weiterbringen.
Stadtfrau
 

Re: Stadtfraus Themen

Beitragvon Stadtfrau » 20. Mai 2011, 15:23

DAS habe ich automatisch gemacht... ist halt das "alte Denken".


kann gut möglich sein aber wieso?

Phh... JETZT verstehe ich gar nix mehr. :)

Zulassen nicht, geistige Methoden anwenden auch nicht -
was dann bitte?
Keine Ahnung?

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen?
Stadtfrau
 

Re: Stadtfraus Themen

Beitragvon bliss » 20. Mai 2011, 15:54

Was wieso? Wieso ich automatisch "das Problem" angestarrt habe? Weil ich es so gewöhnt war, weil "man" (nach dem alten Denken) "den Tatsachen ins Auge schauen soll", weil man "problemorientiert" sein soll. Ich wollte damit sagen, dass ich es automatisch falsch gemacht habe. Um mich umzugewöhnen hatte ich mir diese Übung ausgedacht und sie im Akutfall dann schriftlich gemacht, um das, was ich statt "des Problems" lieber wollte, besser fokussieren zu können. Bei mir geht es gut mit Schreiben, bei anderen besser mit Visualisieren.

Ich hoffe, ich lehne mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster... aber ich glaube, Du willst einfach ALLES tun und anwenden... weil Du irgendwie unbedingt willst, dass... Und ich habe das Gefühl, dass Du "volles Rohr" aus dem Mangelofen schießt - da kann nix draus werden. Entspanne Dich mal, las mal los. Ich habe das Gefühl, dass Du - relativ "verzweifelt" - jegliche Möglichkeit Dir an Land ziehst, um "es" zu erreichen. Du verwirrst Dich damit nur völlig. Mach' eine Sache und bleibe eine Weile dabei. Mein gutgemeinter Rat.

Lieben Gruß
Bliss

P.S.: Noch was: Zulassen ist nichts, was Du tun kannst.
bliss
 

Re: Stadtfraus Themen

Beitragvon Stadtfrau » 20. Mai 2011, 16:03

DANKE :danke:
Stadtfrau
 

Re: Stadtfraus Themen

Beitragvon bliss » 20. Mai 2011, 16:31

Wenn's hilft... :lieb:
bliss
 

Re: Stadtfraus Themen

Beitragvon Stadtfrau » 20. Mai 2011, 16:32

hmm... ja, ich würde EINIGES NEUES tun,
aber keinesfalls: Alles!
(geht ja auch gar nicht)
Sogar GANZ GANZ im Gegenteil, echt.

EBEN! DARUM gehts ja!!!! Eben genau DAS alles würde ich nicht tun wollen.

Ich würde mich nicht aufgeben wegen meinem eigenen Wunsch.Diesen. UND EBEN DAS MÜSSTE ICH LEIDER DABEI :(
GAR nicht! eigentlich. Im Grunde genommen: sowieso nicht!

Aber stimmt:
Zwiespalt hin und her, DARUMJ keine Lösung - wenn Zwiespalt vorhanden ist.
logisch.

Bin dabei das aufzulösen und von euch zu lernen.

Ok, im Grunde weiß ich selbst, was los ist, - aber ich bin doch noch leider auf keine Löung gekommen :( DAS ist doch das Problem. Mit mir selbst.

Lieben DANK :danke:
Stadtfrau
 

Re: Stadtfraus Themen

Beitragvon Stadtfrau » 20. Mai 2011, 16:37

Ja, ich bin taurig jetzt und schon öfters :(
ich weiß doch nicht, was ich tun kann....

:(

Wein, Flenn....
:( :hug: :bussi:

Keine Ahnung?
Stadtfrau
 

Re: Stadtfraus Themen

Beitragvon Stadtfrau » 20. Mai 2011, 16:41

aha, danke! :(
Stadtfrau
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Stadtfrau » 20. Mai 2011, 16:50

danke!
Ich schrieb zwar,
wäre eine Möglichkeit, die mir einfällt, únd selbst nicht erprobte, aber na ja...
man darf Gedanken nicht äussern.
...
ok

Zawo hat mir kein Wort zu mir geschrieben, geschweige denn PN.
Alles klar, danke.

lg!
Stadtfrau
 

Re: Stadtfraus Themen

Beitragvon bliss » 20. Mai 2011, 17:26

Ich habe Dir oben geschrieben, was ich Dir rate: Loslassen. Geh' mal aus dem Forum raus und in DICH. Sei mal still. Hör mal auf zu suchen. Ich weiß, das ist schwer, wenn man sich nicht gut fühlt. Ist aber manchmal das einzig Richtige. Loslassen, aufgeben, aufhören Lösungen zu suchen (das vor allem), Vertrauen haben.

Alles Gute!
bliss
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Stadtfrau » 20. Mai 2011, 17:39

ok Zawo,

forget it - old News :)
very old news. :lol:

Eben gerade war ich nämlich im Zeitungsladen nebenan. (hatte mir ja damals eine Zeitungs/Zigarettenladen gleich nebenan gewünscht und ist natürlich damals eingetroffen) *freu

Ich habe ja nun alles, was ich mir wünsche in meiner unmittelbaren Umgebung, echt alles :)
sowohl die grosse Einkaufsmeile in der Wilmersdorfer Str. als auch viele ander Geschäfte um die Ecke oder nebenan sozusagen. Und auch den Lietzensee um die Ecke gleich, Jogging, Fitness usw. War ja mein Wunsch und wurde so erfüllt eben.

Die nette Frau vom Zeitungsladen ist auch der Meinung:
Also ich fragte: weil nebenan nun ein anderer Laden frei wird, was kommt denn wohl da für ein Laden rein?

Sie:
Was wünscht du dir denn?
Ich:
ein Obstladen - DAS habe ich nämlich hier noch nicht in der Nähe, aber ALLES andere.
Sie:
Na klar, Glaube kann Berge versetzen!
Ich:
Ja stimmt und ist so :)

Super :) :lol: *freu

ja..... ;)
Stadtfrau
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Stadtfrau » 20. Mai 2011, 18:17

Hi Pink,
absolut - ich kann jedes Wort unterstreichen /bzw. unterschreiben ! :) :stimmt: :loveshower:

Ich selbst muss nur aufpassen, nicht out of Quelle und Vortex zu sein, DANN stimmt wieder alles wunderbar :ros:
Stadtfrau
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon lawofattraction » 20. Mai 2011, 18:20




Hallo Stadtfrau,

ich werde im Interesse unserer User nicht zulassen, dass Du hier die Threads mit Deinen Gedanken zu-spamst. Jeder andere reflektiert, bevor er schreibt. Du lässt ungehindert Deine Gedanken fliessen, was ja in sich vollkommen in Ordnung ist, aber das hier im Forum in einer nicht-endenden Flut von aufeinanderfolgenden eigenen Beiträgen auszubreiten, die vollkommen am Thema vorbeigehen, ist absolut unangebracht.

Mach Dein Tagebuch im Privaten, und wenn sich daraus etwas kristallisiert hat, was mitteilenswert ist, schreib es hier. Anderenfalls halte Dich mit dem Schreiben zurück. Warum ZaWo Deine Beiträge ins OT geschoben hat, scheint Dir gar nicht klar zu sein.

Geh mal in Dich und bleib da eine Weile, wie Bliss Dir das empfohlen hat.

Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Stadtfraus Themen

Beitragvon Stadtfrau » 20. Mai 2011, 18:36

Ist mir klar Loa,
danke!
Stadtfrau
 


Zurück zu "Off Topic"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker