SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Dies und Jenes

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon Kia » 3. Jan 2011, 09:27

:danke: vielmals :hug: für den Text, John, wundervoll.
:ros: Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon Kia » 3. Jan 2011, 10:32

Hi, John,

Habe den Text nochmals gelesen, er ist so gut, so gut, so gut. :danke: für's Aufschreiben.

Ich liebe Abraham's Rampages und ich liebe es Rampages zu schreiben, es ist einfach wunderbar sich in die Guten Dinge und Situationen so richtig reinzusteigern, bis ich abhebe vor Freude und die ganze Welt "anstecke". Und Freude ist so nahe bei Liebe und Liebe regiert mein Universum.

Toll, toll, toll, ich liebe es, dass der menschliche Geist so leicht das Gute, Fliessende, Froh-Stimmende aufnimmt. Ich liebe es, dass Wohlbefinden und Fliessen, natürlich sind. Es ist unsere eigentliche ursprüngliche Natur. Ich liebe es zu wachsen und mich auszudehnen und Wohl-fühl-Gedanken zu produzieren am laufenden Band.

Ich liebe es, dass der Planet so gestaltet ist, dass alles alles alles, was durch mich aus dem Überfluss heraus fliesst und sich verteilt, :kgrhl:, irgendwie als Geld zurückkommt, weil das die Währung hier ist. Oder es kommt als Ressourcen zurück, oder als Liebe, oder als Netzwerk von Menschen mit ähnlichen Absichten wie meine.
Es kommt zurück. Es kommt zurück. Es kommt zurück. Immer. Ich weiss es, es macht mich so froh und glücklich das zu wissen. Wenn ich das tue, was ich gern tue ziehe ich mehr davon an. Wenn ich das bin, was ich sowieso bin, WEIL ICH DAS BIN, ziehe ich mehr davon an.
Es kommt immer irgendwie zurück. Ich erlege dem Universum keinerlei Bedingungen auf, was es zu erfüllen hat, ich lasse es frei geben und nehmen. So wie ich : Ich gebe und nehme, was Freude macht, was ich liebe zu geben oder zu nehmen.
Es ist ein wundervolles Lebensgefühl, die Schwingung, die in Freude da ist, zu geniessen und sie zu füttern mit Liebe, Wertschätzung, Freude.

JOY IS MY COMPASS
LOVE IS MY COMPASS
APPRECIATION IS MY COMPASS
WELL-BEING IS MY COMPASS
MOST ALLOWING PATH IS MY COMPASS


JOY IS MY COMPASS
LOVE IS MY COMPASS
APPRECIATION IS MY COMPASS
WELL-BEING IS MY COMPASS
MOST ALLOWING PATH IS MY COMPASS


JOY IS MY COMPASS
LOVE IS MY COMPASS
APPRECIATION IS MY COMPASS
WELL-BEING IS MY COMPASS
MOST ALLOWING PATH IS MY COMPASS



IT FEELS GOOD TO FEEL GOOD

Kia
:P
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon Liebeszauber » 3. Jan 2011, 12:42

Kia, was für eine rampage du da hereingestellt hast! Sie macht Freude- zu lesen, was dich begeistert, und so freuen wir uns zusammen .. und mit uns sicher noch viele andere hier...

Freude :loveshower: über Freude :loveshower: über Freude :loveshower:

*ähm` etwas off topic
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon Kia » 3. Jan 2011, 15:37

Freude erschafft noch mehr von der Fülle, über die wir uns freuen, Liebeszauberin.
Deshalb "Topic" :stimmt:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon Liebeszauber » 3. Jan 2011, 17:30

Bild
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon johnmarcos » 3. Jan 2011, 21:44

Liebeszauber hat geschrieben:Hi :gvibes: ,

pn unterwegs..


Bild auch :five:
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon johnmarcos » 3. Jan 2011, 21:53

Kia hat geschrieben::danke: vielmals :hug: für den Text, John, wundervoll.
:ros: Kia

Das Ganze hat 2 Min. gedauert. War schon im Netz in schriftlicher Form!

SYNCHRONISITY is the linear space time representation of the fact that everything touches everything else.
And that any part that needs to be there in your kit, will be there, EXACTLY when you need it.
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon johnmarcos » 3. Jan 2011, 22:15

Kia hat geschrieben:Hi, John,

.....Ich liebe es, dass der Planet so gestaltet ist, dass alles alles alles, was durch mich aus dem Überfluss heraus fliesst und sich verteilt, :kgrhl:, irgendwie als Geld zurückkommt, weil das die Währung hier ist.


IT FEELS GOOD TO FEEL GOOD

Kia
:P



"weil das die Währung hier ist"

JA!
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon Kia » 4. Jan 2011, 16:47

Nur kurze Rückmeldung zu dem heutigen Zitat:


"Fehlerhafte Annahmen können in der Tat unerwünschte Beweise anziehen. Falsche Grundannahmen, die Ihr Euch auf Eurem physischen Weg angeeignet habt, können eine nach der anderen dann auf der Strecke bleiben, wenn Ihr zu dem Verständnis zurückkehrt, das in Eurem Innersten vorhanden ist. Um jedoch diese falschen oder fehlerhaften Annahmen zu erkennen oder zu verstehen, müsst Ihr genügend weit zurücktreten und Euch wieder zurückverbinden mit denen, die Ihr wirklich seid.

Würdet Ihr einen falschen Glauben wieder und wieder hören und dann selbst anfangen ihn zu glauben und zu wiederholen, so würde Eure eigene Aktivierung dieser widersprüchlichen Schwingung Euer eigenes Innere Wissen behindern und Ihr würdet anfangen Beweise anzuziehen, die dieses falsche Wissens bestätigen und dann tatsächlich die falsche Annahme als richtig hinstellen. Es wird dann also immer schwerer für Euch, es eine "falsche" Annahme zu nennen, wenn alle Anzeichen darauf hinzuweisen scheinen, dass sie richtig ist, da Ihr mit der Zeit glaubt, dass sie korrekt ist."

Es ist extrem wichtig alle falschen Grundannahmen über Geld zu erkennen und loszulassen, damit der Fluss fliessen kann, der natürlich da ist. Das Wohlbefinden, die Wohlfühl-Gefühle sind der Reichtum, der Wohlstand, das äussere Geld ist nur die Manifestation des inneren Fliessens von Liebe und Freude.

Ich setze nochmals zwei Bilder hier rein: Freies Fliessen

Bild

Bild

Die finanzielle Reise ist auf jeden Fall eine emotionale Reise. Nämlich widerstandsfrei Gefühle zuzulassen und fliessen zu lassen. Freude und Liebe fliessen zu lassen und in eine Form in die Welt zu bringen, die meiner Leidenschaft für das Leben entspricht. Was möchte ich tun, wenn ich nicht angewiesen wäre Geld zu verdienen? Oder auch, was würde ich sein, wenn es keine Rolle spielt, was dabei finanziell herauskommt.
Das ist meine Lebensfreude.

Und die zieht Money und Honey automatisch an, wenn ich meine Lebensfreude fliessen lasse ohne Widerstand und ohne Glaubensätze, die mich zurückhalten.

Lieben Gruss

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon Kia » 4. Jan 2011, 21:09

Staying in the vortex with the topic money








Wunderschöne Bilder. Wow. Enjoy.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon Kia » 4. Jan 2011, 21:13

Abraham explains that your money situation won't change unless you change your story. The more you offer the vibration of not having enough money, the more the Law of Attraction lines you up with it. YOU JUST CAN'T KEEP TELLING THE SAME STORY WITHOUT CONTINUING TO LIVE THE SAME CIRCUMSTANCES.

Abraham erklärt, dass die Geld-Situation sich nur ändert, wenn ich die Geschichte um Geld ändere. Je öfter ich die Schwingung anbiete von : genug Geld, desto mehr bringt das Law of Attraction herein.
"Ihr könnt nicht fortfahren dieselbe Geschichte zu erzählen ohne fortzufahren, die gleichen Umstände anzuziehen."
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon Kia » 4. Jan 2011, 22:11

Hi John,

jetzt hab ich eben grad das Beste aller Focus-Wheel von Abraham gefunden zu "Finding Honey".

Es ist so gut, Du wirst begeistert sein. Also ich mache jetzt auch mal paar Focus-Wheel.

Hier das von Abraham



Zusätzlich ist es auch noch eine Rampage, es ist beides. Wow, Spitze :loveshower: :gvibes:

Bis bald


Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon Kia » 4. Jan 2011, 22:13

PS: Irgendwie hängen money und honey zusammen - kann Dir nur noch nicht genau sagen wie, doch von innerhalb des Vortex hängt da was zusammen. Es gibt eine Verbindung, die ich noch rausfinden werde.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon Kia » 6. Jan 2011, 10:20

Ich hab's rausgefunden, indem ich nach innen gefragt habe, dann schlafen gegangen, am Morgen war die Antwort da, weiss aber nicht so genau, ob nur für mich ... wahrscheinlich ja, ich schreibe es trotzdem mal hier rein, vielleicht kannst Du oder sonst jemand, der mitliest, auch was damit anfangen. Da Dein Thread ein Bilder-Thread ist, halte ich mich kurz, ja?

Also Geld, money, hat was zu tun mit der Beziehung zur Mutter innerlich, dem versorgen, nähren. Das Sein nähren, bis es überfliesst und gerne geteilt wird mit der Welt.

Und honey als die Liebesbeziehung und überhaupt Beziehungen zur Welt, mit anderen Menschen, hat was zu tun mit dem inneren väterlichen Aspekt, der aus dem Sein, die Formen, die Energien in die Welt trägt. Mit den Menschen teilt.

Und die Verknüpfung ist, dass es eben beides braucht: das überfliessende Sein - das ja formlos ist, und das dann als Form in die Welt zu bringen.

Und diese Beziehung innerlich zum mütterlichen und väterlichen Aspekt kann ich ja frei wählen, falls nicht hindernde Glaubenssätze da sind ...Moment für Moment, nichts ist fix und fest.

Bin heute morgen in eine Falle getappt und habe falsche Glaubenssätze angeschaut, falsche Annahmen, also ich lasse das los, da ich es sonst aktiviere weiter. Es ist besser jetzt die CD zu Financial Abandance anzuhören, da sie die richtigen Annahmen zu Fülle aktiviert.

John, ich habe massenhaft Ideen und Einsichten aufgeschrieben, doch Dein Thread ist ein Bilder-Thread, ich möchte das respektieren, positive Bilder zu money und honey. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.

Schönen Tag Euch allen

Herzlich
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon Kia » 6. Jan 2011, 10:54

Ich erwarte, dass sich in meinem Leben immer mehr Geld zeigt, einfindet, als ich brauche zu jeder gegebenen Zeit.

Ich erwarte mein Leben zu lieben, meine Beziehungen zu lieben, meine Projekte, meine Fülle, meinen Wohlstand, meinen Körper, meine Ausdehnung, meine Freude.

Jetzt ist es wieder gut.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon LICHT » 6. Jan 2011, 11:03

hallo liebe kia,

es bringt mir immer sehr viel, wenn du deine gedanken und einsichten zu papier bringst. kannst du nicht einen thread eröffnen mit dem thema < honey und money> o.s.ä. und deine weiteren ideen und einsichten dort niederschreiben?

p.s. ich habe es geschafft. der erste film ist geladen, juhu, ich danke dir.

liebe grüße

LICHT
Sorget Euch nicht
Benutzeravatar
LICHT
 
Beiträge: 171
Registriert: 10.2010
Geschlecht: weiblich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon Kia » 6. Jan 2011, 17:11

Liebe Licht,

ich freue mich für Dich, dass das geklappt hat. Wunderbar.
Ist gut, ich überleg mal, wie ich das machen kann und einen Threadtitel ... Ich sortiere meine Zettel.

Bis dann :hug: :stimmt:

Herzlich

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon johnmarcos » 6. Jan 2011, 22:33

Kia hat geschrieben:Liebe Licht,

ich freue mich für Dich, dass das geklappt hat. Wunderbar.
Ist gut, ich überleg mal, wie ich das machen kann und einen Threadtitel ... Ich sortiere meine Zettel.

Bis dann :hug: :stimmt:

Herzlich

Kia



Schön, Kia, dass du neues Material von Abraham hier reingestellt hast. Und ja, du erscheinst mir wie ein "sprudelnder Vulkan"! Toll! Lass es fließen.

Wenn du hier MEHR schreiben möchtest - nur zu. Du übermittelst deine Ideen doch sehr "plastisch", also bildhaft. Passt doch alles gut hier zusammen.

Eine herzliche Umarmung dir und allen Anderen.

John Marcos
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon johnmarcos » 6. Jan 2011, 22:38

Kia hat geschrieben:Was möchte ich tun, wenn ich nicht angewiesen wäre Geld zu verdienen?
Was würde ich sein, wenn es keine Rolle spielt, was dabei finanziell herauskommt.

Lieben Gruss

Kia


Gefallen mir sehr diese beiden Fragen. :mrgreen:
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon johnmarcos » 6. Jan 2011, 23:09

Kannst du das als gültig und richtig anerkennen?

Bild
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon Kia » 6. Jan 2011, 23:12

johnmarcos hat geschrieben:Wenn du hier MEHR schreiben möchtest - nur zu. Du übermittelst deine Ideen doch sehr "plastisch", also bildhaft. Passt doch alles gut hier zusammen.


Hi John,

wunderbar, das freut mich, morgen und Wochenende fang ich an. Sei auch herzlich umarmt :hug: :gvibes:

Allowing Beings sind wundervolle Mit-Schöpfer.

:loveshower:


:danke: Kia :P
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon johnmarcos » 6. Jan 2011, 23:15

Kia hat geschrieben:Ich erwarte, dass sich in meinem Leben immer mehr Geld zeigt, einfindet, als ich brauche zu jeder gegebenen Zeit.

Ich erwarte mein Leben zu lieben, meine Beziehungen zu lieben, meine Projekte, meine Fülle, meinen Wohlstand, meinen Körper, meine Ausdehnung, meine Freude.

Jetzt ist es wieder gut.


Kennst du den feinen Unterschied zwischen EXPECTATION und EXPECTANCY?
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon johnmarcos » 7. Jan 2011, 00:14

johnmarcos hat geschrieben:Kannst du das als gültig und richtig anerkennen?

Bild


Meine praktische Erfahrung ist, wenn man in größeren Dimensionen arbeitet (materiell gesehen), dann ist natürlich die gleiche Mechanik aktiv wie bei sogenannten "kleineren" Projekten oder Zielvorstellungen (bez. Schloss und Knopf). Nichtdestotrotz benötigt das Universum "mehr" Zeit um die so vielen "Mosaiksteinchen" alle an den richtigen Ort zu bringen - bei den größeren Sachen.

An der Stelle ist es von extremer Wichtigkeit, dass der "Physikalische Mind" (der in der 3ten bis 4ten Dimension aktiv ist) Platz macht für das "Höhere Selbst", da nur das Höhere Selbst den totalen Überblick hat.

ABER ... das Große ist genau so LEICHT zu erfahren wie das Kleine.

Man MUSS aber schon ein starkes Herz und eine tiefe Verwirklichung haben um nicht verwirrt zu werden, weil es halt länger dauert.

Liebe Grüße


John Marcos :herz:

PS: Inner Being und Höheres Selbst ist 100% das Gleiche.
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon Kia » 7. Jan 2011, 10:29

Guten Morgen lieber John,

wundervoll die Münze :danke:, ja ich kenne die zwei Erwartungshaltungen. Die eine führt zu immer neuen Erwartungshaltungen, und die Erwartungshaltung, Enttäuschung und Frustration dehnt sich aus. Das andere ist das absolute innere Wissen der Erfüllung. Es ist schwingungsmässig ja schon da. Weil alles was jetzt da ist, vorher ja auch Schwingung war. Na ja, eigentlich ist alles auch jetzt noch Schwingung, einfach unterschiedliche Frequenzen.

Ich wusste jedoch nicht, dass es sogar zwei Worte im Englischen gibt. :danke: Jetzt erinnere ich mich aber, z.B. eine expectant mother ist auf jeden Fall eine pregnant woman, es ist schon erfüllt.

Vielleicht könnte man sagen State of expectation ist expectancy, also das ist ungünstig, diesen Erwartungszustand einzufrieren, der sich dann das ganze Leben repetiert. Besser: Ins Gefühl des bereits Erhalten Habens hinein fühlen, und so viel wie möglich davon leben im JETZT. Und dass es sich ausdehnt ist klar.

Herzlich
Kia :loveshower:

PS: John, ich weiss nicht genau, ob es länger geht mit dem Schloss als mit dem Knopf. Vielleicht auch nur ein Glaubenssatz.

Einmal holte ich einen alten kleinen völlig unbedeutenden Mönch, der viele Jahre zurückgezogen gelebt hatte, vom Flughafen ab. Ich wusste genau, wenn ich ihm helfen will, hier zu leben, muss ich sofort aufhören, mich um ihn zu sorgen, auf der Stelle. Ich kann nur unterstützen, wenn ich SEHE UND FÜHLE, er hat alles, was er braucht, um seine Sachen ins Rollen zu bringen. Plötzlich unterwegs hatte ich die Gewissheit, dass alles gut ist.

Bis wir in England ankamen, hatte die englische Regierung ihm bereits ein schönes altes Schloss geschenkt, ein Fond war eröffnet, Leute waren angereist für Kurse. Er war wirklich absolut unbekannt. Niemand kannte ihn. Es war alles da, was er brauchte zum arbeiten. Es dauerte ca. 6 Stunden. Natürlich hatte er hohe spirituelle Erlangungen, er war absolut reine bedingungslose Liebe, ihm glückten die nächsten 20 Jahre alle Manifestationen 1:1. Praktisch keine Zeitfestschreibung. Reines absichtsloses Gewahrsein. Ich weiss, dass ich noch eine kleine Gap habe, manchmal auch eine grosse :kgrhl: deshalb übe ich mit der grössten Freude hier mit Dir und mit Euch! :danke: :loveshower: :gvibes:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: SCHÖNE FOTOS ÜBER MONEY & HONEY

Beitragvon Kia » 7. Jan 2011, 10:37

Mit Abraham habe ich angefangen, den ganzen spirituellen Weg nochmals von frisch zu gehen, das alte loszulassen und jetzt nach 1 Jahr üben kann ich sagen, Schritt 3 EMPFANGEN ÜBEN ist sehr gut für mich.

Hier die nächsten Tage ein paar Überlegungen dazu:

Finanzielle Fülle empfangen, entgegennehmen, sich ihr öffnen

(statt Mangelgedanken zu nähren)

Dazu ist es nötig alle Glaubenssätze anzuschauen, die mit Fülle und Mangel an Fülle zusammenhängen. (Jetzt ist die Zeit dafür...)

Die höchste Quelle in mir, weiss diese genau. Wenn ich in der Fülle sein will, wenn ich frei sein will, enthalte ich meine eigene Antworten dazu.
Niemand anders kann das für mich tun. Ich bin die höchste Quelle für mich.

In dem Ort, den Abraham Vortex nennen, ist alles zu wissen da, alles ist enthüllt. Alles, was die Fülle blockiert hat, alles was den Mangel unbewusst wiederholt hat. Wie eine Schallplatte die hängt ...

Der Innenraum, die ausgedehnte Version von mir, holt alles in die Bewusstheit.

Ich kann das jetzt erlauben. Wer will macht das jetzt.

Es ist immer nur ich, mein Wunsch nach Veränderung, der das ganze Geschehen in Gang setzt, der weite offene Raum von alles, was ist, stellt die Plattform zur Verfügung, um durch Blockaden hindurch zu gehen, Widerstände loszulassen.

Dies geschieht intuitiv und durch allowing, also zulassen.

Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten hier. Wichtig ist Offenheit und Ehrlichkeit mir selbst gegenüber.

Abraham sagen immer wieder „stop worrying“, hör auf Dich zu sorgen. Wie mache ich das?

Einen Moment vielleicht mal: das sich sorgen bei mir selbst anschauen. Wie sorge ich mich, auf welche Art dient es mir? Kann ich fühlen, dass es mir nicht dient? Kann ich fühlen, wie es sich in mein Leben als normal eingeprägt hat? Sich sorgen ist aber nicht normal, auch wenn es viele Menschen tun.

Kann ich mir ein Leben vorstellen, ohne mich zu sorgen? Wie sieht dieses Leben aus? Ist es möglich? Wie kann ich die Lücke schliessen zwischen mir und MIR, ohne mich zu sorgen. Wie sähe das aus. Ist es möglich? Was mache ich mit der ganzen Energie, die übrig bleibt, wenn ich mich nicht mehr sorge? Denn: mich zu sorgen ist ein Energie-Abfluss, Energie-Entleerung, und somit Energie-Verschwendung. Die Universelle Intelligenz unterstützt das Betriebssystem Energie-Verschwendung nicht, denn sie läuft auf dem Programm Fülle, Ausdehnung, Unendlichkeit. Wenn ich also aufhöre, mich zu sorgen, steht mir diese Energie zur Verfügung.

Aber es gibt vielleicht einen Grund, weshalb ich mich sorge, wie es mir dient, mich zu sorgen. Kann ich das sein lassen? Was geschieht, wenn ich das sein lasse?

Gibt es da eine Angst, wenn ich mich nicht sorge, die Rechnungen zahlen zu können, kann ich sie nicht zahlen? Kann ich die Rechnungen besser zahlen, wenn ich mich vorher um das Zahlen können ausgiebig und schrecklich gesorgt habe? Oder:

Kann ich mir ein verantwortungsvolles Leben vorstellen, in dem ich allen Verpflichtungen nachkomme, ohne mich vorher darum zu sorgen?

Brauche ich den Stress des mich Sorgens vielleicht gar nicht zu installieren? Ich kann natürlich frei wählen, mich zu sorgen oder nicht zu sorgen.

Ich kann z.B. jetzt sofort dieses mich sorgen verabschieden, mich bedanken bei dem „mich sorgen“, denn es hat mich in der Vergangenheit in ständiger Alarmbereitschaft gehalten, es hat meine Sicherheit garantiert. Solange ich die Sicherheit, die ICH BIN, das Vertrauen, das ICH BIN, nicht in mir spüren konnte. Solange diente es mir.

Jetzt habe ich festgestellt, dass ich den Alarm, die Störmeldung, den Warnton des „mich sorgen um, mich ständig sorgen um, mich immer sorgen um“ nicht mehr brauche. Ich kann diese Sicherheitsdecke des mich sorgens, die mich einhüllte, in die ich mich vielmehr eingewickelt hatte, loslassen. Ich kann die Decke ablegen und mich dem SEIN preisgeben.

Was bietet Abraham in den Teachings an, um mir Sicherheit zu schenken, was ich an die Stelle von mich sorgen setzen könnte?

Sie sagen erträumt eure Vision von einem glücklichen Leben in Fülle.

Dream it, feel it, and it is. So einfach. Geht in die Virtuelle Realität, geht in die Seinsart Göttliches Gewahrsein, Vortex, erlebt, erfahrt wie alles im Universum kooperiert. Das ist ein schönes Alternativprogramm. Jedenfalls lief bei mir das alte „mich sorgen um“ Programm sowieso aus, es war so unattraktiv geworden, bereits seit mehrerer Jahren, dass ich mir dachte: Gut, ich mach’s. Eine Wahl. Eine Entscheidung.

Als nächstes werde ich dann die Schritte aufzeigen, die sich an diese Entscheidung anschlossen. Bis später Ihr Lieben.

Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag

Herzlich
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Off Topic"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker