paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Dies und Jenes

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon loveandstardust » 2. Jan 2012, 01:55

Flower1973 hat geschrieben:Übrigens ich dachte du bist aus Atlantis :clown:
:



das kann sehr gut malso gewesen sein :pfeif: dass das ich aus atlantis kam ...

doch vor 10 jahren kam ich aus wien hierher ... in mein neues atlantis :loveshower: ...

und dann ? :102:

schau ma moi !!!
Benutzeravatar
loveandstardust
 
Beiträge: 92
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon Zaungast » 2. Jan 2012, 21:34

Flower1973 hat geschrieben:ach sooooooo meinst du das ;-).

Ja das ist wirklich sehr extrem bei uns, diese Respektssache vor Titeln. Aber es ist ja nicht nur so, dass man vor dem Dr., Prof., Mag., etc. Respekt hat, weil es einem so angelernt wurde, sondern diese Menschen benehmen sich auch so danach. Sie tragen das Näschen ganz hoch oben, sprechen schon ganz anders, respektieren die nicht sehr, die keinen Titel haben. Die Kinder werden ja auch schon so erzogen, dass sie Matura machen und studieren und wenn sie das nicht tun, dann sind sie eben unter dem Durchschnitt. Schubladendenken und Oberflächlichkeit, da bekomm ich die Krise :!:
Naja so bin ich erzogen und da hab ich mich nie einordnen wollen. Ich hab zwar das erlernt, was meine Mama wollte, aber meine Freunde suche ich mir schon noch selber aus :clown:


Kuckuck Blümchen

Schön, dass wir uns wieder verstanden haben. :clown:
Und was ich damit sagen wollte ist, dass es in so einem Umfeld noch verständlicher ist, wenn Deine Mama eben auch so tickt.
Ich denke ausserdem auch immer, dass es einfach sehr schwierig ist, sich in das Leben und Denken von einer ganz anderen Generation (in dem Fall Nachkriegskinder) hinein zu versetzen.
Aber schön für uns, dass wir so ein von Dir im anderen thread beschriebenes Denken "("Wir" sind was Besseres, Politiker, Ärzte und Titelträger sind per se bewundernswert usw.)" als olle Glaubenssätze erkennen können, die nun wirklich einfach über Bord geworfen gehören.Ohne es dabei am Respekt mangeln zu lassen, da, wo er richtig am Platz ist. :clown:

Schönen Abend!!!

Z.
Zaungast
 

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon Zaungast » 2. Jan 2012, 22:07

Ach, Christa, entschudlige bitte die beinahe sachliche Interferenz in Deinem romantischen thread... :mrgreen:
Aber nun ist er ja sowohl als auch...mal sehen,ob sich nicht auch die objektive Betrachtung eines Teilaspektes der Wiener Seele verwurschteln lässt in einem inspirierten Moment... :clown:
Zaungast
 

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon loveandstardust » 3. Jan 2012, 00:35

Zaungast hat geschrieben:mal sehen,ob sich nicht auch die objektive Betrachtung eines Teilaspektes der Wiener Seele verwurschteln lässt in einem inspirierten Moment...


liebe zaungast

.. na ja wir wissen ja : alles ist möglich !!

nur bei dem begriff objektive betrachtung hab ich keine idee was du damit meinst ...

ich christa kann doch nur subjektiv betrachten und sogar durch die augen von source ist es subjektiv "sourcig " ... oder nicht ?? antwort von dir wäre super für mich denn ich bin ja grad dabei zu klären ob ich überhaupt die worte so verstehe wie sie vom anderen gemeint sind ...

und in diesem thread kannst du ...was mich betrifft... posten was wann wie und wielange du willst ... ist unbeschreiblich bereichernd für mich dieses spielerische miteinanderumgehen ....

alles liebe

christa
Benutzeravatar
loveandstardust
 
Beiträge: 92
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon Flower1973 » 3. Jan 2012, 08:46

Huhu!

Stellenweise fühlt sich hier schon allein das Wort Wien an, wie ein Schimpfwort :shock:

Wien hat viele Seiten - auch schöne oder Romantische :clown:
Ich würschtel mich jetzt aus der Wr. Schublade heraus :lieb:

Äh ja, Dialekt verwend ich gar keinen - bin kein Fan davon :mrgreen:

Ich wünsch euch einen wunderschönen Tag,
Alles Liebe Flower
Flower1973
 

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon Flower1973 » 3. Jan 2012, 08:57

Huhu nochmal - jetzt hab ich den Tread gelesen, wo du, liebe Christa, mit Kia hin und her schreibst. Ich wollte dort nicht Posten, also tue ich es hier in deinem Tread. Meine Gedanken dazu sind, dass man bei Schreiben leider ab und zu Dinge anders versteht, als sie gemeint waren, weil der Ton zum Geschriebeben fehlt. Bei uns in Wien heißt es ja "der Ton macht die Musik" :clown: Von meinem Gefühl her, hat dich das Posten mit den Quotes viel Energie gekostet und dich so verwirrt, dass du ein wenig ins Gefühlsdurcheinander gekommen bist.
Wowöglich hat das Drüberschlafen schon geholfen wieder ins Gleichgewicht zu kommen.

Mein Gefühl dazu sagt, alles ist gut, Christa.

Schönen Tag und alles Liebe
Flower
Flower1973
 

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon loveandstardust » 3. Jan 2012, 20:45

Flower1973 hat geschrieben:Wowöglich hat das Drüberschlafen schon geholfen wieder ins Gleichgewicht zu kommen.

Mein Gefühl dazu sagt, alles ist gut, Christa.


liebe flower

JA ... dein gefühl trügt nicht !

".. den seinigen gibts der herr im schlafe ..."

alles ist gut ... danke :ros: für dein mitfühlen und mitmirsein


alles liebe

christa
Benutzeravatar
loveandstardust
 
Beiträge: 92
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon Zaungast » 3. Jan 2012, 21:23

Nur ganz kurz...

Flower1973 hat geschrieben:Huhu!

Stellenweise fühlt sich hier schon allein das Wort Wien an, wie ein Schimpfwort :shock:

Wien hat viele Seiten - auch schöne oder Romantische :clown:



Liebes Blümchen

So wars auf keinen Fall gemeint. (Wie immer :roll: :oops: )

Wien ist mir ein Rätsel und beschäftigt mich sehr. Meine Wurzeln sind dort, eine bestimmte Art von Liebe gilt nur dieser Stadt. Oder ihren besonderen Schwingungen.
Ich finde es aber interessant festzustellen, dass man sich an einem Ort (Berlin) einfach glücklich fühlen kann, ohne tief verbunden zu sein, und mit einem anderen Ort viel verbundener sein kann - dort das eigene Wesen besser aufgehoben zu spüren - ohne dort leben zu wollen.
Aber ich kann da jetzt nicht mehr darüber sagen und es gehört auch nicht hierher...

Ich bin beinahe benommen vor Freude über die Entwicklung von Kias thread und dem, was ich hier gerade im Forum wahrnehme...an Offenheit und Offenbarung...

und schaue weiter, wie sich das in mein Leben einfügt...

Seid alle herzlich umarmt :hug:

Z.
Zaungast
 

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon Flower1973 » 3. Jan 2012, 22:02

Liebe Z.!

Ich weiß ja, wie's gemeint ist :hug:

Ich bin halt nur vorsichtig, dass wir hier Wien nicht in eine Schublade stecken. Ist für mich wie mit den Sternzeichen. Seit ich denken kann werde ich damit konfrontiert, dass Menschen die anderen in eine Sternzeichenschublade stecken und wenn's nicht so stimmt, dann ist der Aszendent ein anderer :clown:. Ist das bei euch auch so? Ich bin z.B. Löwe und da hab ich schon mal den Stempel, dass ich arrogant, aristokratisch, eigenwillig, aber auch großzügig bin, oder so ähnlich. Angeblich verstehe ich mich nicht mit Fischen und wenn's nach dem Sternbild geht, dann haben heute alle Löwen Glück in der Liebe und eine Gehaltserhöhung bekommen - oder so ähnlich :clown:

Ja, ich finde den Tread auch schön, ich freue mich, dass sich alles so friedliebend und verständnisvoll und mit Ausgang auf gegenseitiges Verständis verlaufen ist. :lieb: So sollte es immer sein.

Morgen fahre ich auf eine 2 tägige Ausbildungsreise in ein Wellnesshotel - ich freu mich schon :gvibes:

Alles Liebe und gute Nacht Ihr Lieben,
Flower
Flower1973
 

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon loveandstardust » 12. Feb 2012, 03:31

letzter funkspruch vom (T)raumzeitschiff PARADEIS der loveandstardust sternenflotte .. noch schnell bevor es in die gleissenden tiefen eines weissen loches .. auf nicht mehr wiederhören in dieser galaxie .. eintaucht und verschwindet :

meinen innigsten herzlichen dank :danke: für alle erfahrungen erkenntnisse und die genossene ausdehnung die ihr hier in diesem forum gemeinsam mit mir erschaffen habt ...

ich verdanke unter anderem auch der qualität des austauschs hier im forum meine entscheidung leading edge ... als eine "eintrittskante" ... freudig hinter mir zu lassen und mir das überschreiten der kante zu gestatten ...

dieses erlauben eines auf - und eingehens in einen spiel-raum in welchem es möglich und willkommen ist trennung abgrenzung und macht- ausübung in spielerische erkenntnisbringende gütig wohlwollende spiegelfechtereien zu verwandeln bzw.als nicht mehr sinnvoll angemessen und stimmig erkennen zu lassen ...
ist ein abenteuer in das ich mich gerne und vertrauensvoll hineinstürze ...

so wie ich abrahams informationen interpretiere und erlebe ist ein da-sein in bedingungsloser liebe und damit in einem allumfassenden JA zu ALLEMwasist eine unserem menschlichen dasein offenbarte verheissung

ich erlaube mir also dieses geschenk auszupacken und mich bedingungslos dieser wunderbaren kraft hinzugeben und die damit verbundene macht und verantwortung freudvoll einzusetzen um die zu sein die ich bin ...

und aus meiner erfahrung ist das nicht etwas was ich üben kann solange bis ich s endlich kann ... sondern eine simple alles entscheidende wahl : bin ichs oder bin ichs nicht ?

meine wahl lautet : ICH BIN

... göttliche LIEBE in menschlichem ausdruck ... und ihr auch


eine schöne zeit uns allen ... ob ..wo und wie auch immer wir einander womöglich wiederfinden ..

alles ist gut ... ich folge meiner freude ...

lebt wohl

christa
Benutzeravatar
loveandstardust
 
Beiträge: 92
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Zurück zu "Off Topic"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker