paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Dies und Jenes

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon katgirl » 26. Jun 2011, 09:57

Auf dem Bild sehe ich zwar immer noch keine Delfine :grllll:
Aber die Seite bietet noch viel mehr erhellende und (ein)leuchtende Aspekte. :danke:

LG
“This physical environment DOESN’T REALLY EXIST.” Abraham
"Don't try to hold the vision - hold the feeling." Abraham
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1172
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon loveandstardust » 26. Jun 2011, 11:42

katgirl hat geschrieben:Auf dem Bild sehe ich zwar immer noch keine Delfine :grllll:
Aber die Seite bietet noch viel mehr erhellende und (ein)leuchtende Aspekte. :danke:

LG



ok einen tipp noch dann weiss ich auch nicht weiter :

die schambehaarung der frau ist die schwanzflosse eines delphins der dann entlang der innenseite des rechten oberschenkels der frau seine obere konturlinie hat und hinunter ins wasser gewendet ist ...

ein delphin ist die fläche zwischen dem kopf des mannes ... hintere seite bzw. haare ... und innenseite des rechten armes der frau ... breitsseite der schwanzflosse bildet hals kinn mund und beginn der nase ... das auge der frau ist die schwanz flosse eines delphinbabies das unterhalb der mutter schwimmt die vorwiegend vom hinterkopf der frau und ihrem linken oberarm ... innenseite .. gebildet wird ...

wenn das klappt dann siehst du auch die anderen ...


aber weisst du was MIR grad auffällt ... es kann vielleicht auch menschen geben die weder delphine noch liebende sehen ... sondern nur eine vase
Benutzeravatar
loveandstardust
 
Beiträge: 92
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon loveandstardust » 26. Jun 2011, 11:46

... mit flecken die sich bilden wenn kaltes wasser sich auf einer glasfläche als beschlag niederlässt ...

nur ein undefinierbares muster ...

wie sehr doch unsere wahrnehmung von unserer wahr-nehmung bestimmt ist :genau: :nachdenk: :pfeif:

sonnigen sonntag euch allen

L.o.v.e - meine abkürzung für : Lets Our Vortex Extend !


love and stardust
Benutzeravatar
loveandstardust
 
Beiträge: 92
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon katgirl » 26. Jun 2011, 12:59

Juhu, ich habe Delfine gesehen !
:danke:

Es zeigt aber wie unvollständig unsere Sinneseindrücke (Augen, Ohren, Hände) sind.
Ich überprüfe meine Gefühl auf das was ich sehe oder höre;
und spüre, ob es gut oder schlecht für mich ist.
LG
“This physical environment DOESN’T REALLY EXIST.” Abraham
"Don't try to hold the vision - hold the feeling." Abraham
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1172
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon loveandstardust » 26. Jun 2011, 13:57

katgirl hat geschrieben:Juhu, ich habe Delfine gesehen !
:danke:


:loveshower: :five: :loveshower:

...
katgirl hat geschrieben:Es zeigt aber wie unvollständig unsere Sinneseindrücke (Augen, Ohren, Hände) sind.


JA ... wenn ich mich ausschliesslich auf die verarbeitung im gehirn verlasse ... dann "bin ich schon verlassen "...

das gehirn ist für mich nicht allein für meine GANZE intelligenz ( lat. intellegere 'verstehen', wörtlich 'wählen zwischen...' von inter 'zwischen' und legere 'lesen, wählen') zuständig ...

in den revolurionären forschungen des "institute of HEARTMATH " wurde ent-deckt dass sich "in unserem gehirn eine deutlich erkennbare "emotional-kognitive " struktur befindet ... die als kommandozentrale für unseren gesamtorganismus aus geist UND körper funktioniert ...dieses zentrum des gehirns ist durch direkte neuronale und hormonale verbindungen mit unserem herzen verbunden und wird durch ein vom herzen ausgehendes elektromagnetisches feld beeinflusst ... das 40 !! bis 60 !!! mal stärkere amplituden aufweist als das elektrische feld des gehirns ..." zitiert aus : kannst du mit dem herzen sehen ? von doc childre

( .. man sieht nur mit dem herzen gut ... des kleinen prinzen .. )

ich ändere diese aussage für mich in :

ich sehe AUCH mit dem herzen gut ... und ich bin im stande noch besser zu "schauen " wenn ich das zusammenwirken mit den verschiedensten potentialen ( die ja erst in einen bruchteil wissenschaftlich erkannt sind ) meines gehirn ... das in so einem sowohl-als -auch -zusammenspiel seine synchronisierenden und sehr effektiven aktivitäten wirken lässt ....

ich muss das alles auch nicht wissen oder klar und/oder auf die reihe kriegen ... ich fühl es sowieso :genau: ...

aus dieser freude heraus ... wenn dieses "göttliche spiel " wirkt ... und es wirkt !! ... habe ich mich hier in diesem forum eingebracht ...

weil ich in abrahams teaching nichts anderes als DAS heraushöre und hineinfühle ...


dieser " sowohl -als- auch- welt- von -herz- und -gehirn" sind meine posts entsprungen und gewidmet und daher war ich in jedem thread in dem es um :

xyz VERSUS abc

geht wirklich wirklich fehl :hä: am platz ...

und bin nun dank loa s klarheit :ros: dort gelandet wo ich mich wohlfühle :genau:

ok und nun schreib ichs auch weils da ist :

AMEN ! in seinem ursprünglichen sinn .... unerschütterlich ...


loveandstardust
Benutzeravatar
loveandstardust
 
Beiträge: 92
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon loveandstardust » 26. Jun 2011, 14:07

loveandstardust hat geschrieben:
...noch besser zu "schauen " wenn ich das zusammenwirken mit den verschiedensten potentialen ( die ja erst in einen bruchteil wissenschaftlich erkannt sind ) meines gehirn ... das in so einem sowohl-als -auch -zusammenspiel seine synchronisierenden und sehr effektiven aktivitäten wirken lässt ....




... hier fehlt am ende des satzes :

erlaube und zulasse !!!

xta

"kopf UND herz - gehirn " als wunderbare " source energy austauschzentrale !!!

mein SETI -projekt :

Source Energy Through "I"


xta
Benutzeravatar
loveandstardust
 
Beiträge: 92
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon katgirl » 1. Jul 2011, 11:40

Die Regenbogenbrücke ist nicht länger die Trennung zwischen meinem ich und Meinem Ich;
sie ist der Energiestrahl, der alles miteinander verbindet.

:uns:

In der ewigen Gelassenheit des Universums sehe ich die Wolken vorüberziehen und die sich in einem Gefühl ballende Kraft entfalten.

:gvibes:
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1172
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon loveandstardust » 1. Jul 2011, 11:54

katgirl hat geschrieben:Die Regenbogenbrücke ist nicht länger die Trennung zwischen meinem ich und Meinem Ich;
sie ist der Energiestrahl, der alles miteinander verbindet.

:uns:

In der ewigen Gelassenheit des Universums sehe ich die Wolken vorüberziehen und die sich in einem Gefühl ballende Kraft entfalten.

:gvibes:


:danke: :uns:

wunder wunder wunder - voll dieses bild .....
Benutzeravatar
loveandstardust
 
Beiträge: 92
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon loveandstardust » 31. Dez 2011, 11:34

letzte 2011 botschaft vom (T)raumzeitschiff PARADEIS der loveandstardust- sternenflotte von seinem flug durch die endlosen möglichkeiten und wirklichkeiten in und ausserhalb des universums :

09.37 larvale erdenzeit

an alle

sowohl schöpfer und mitschöpfer als auch geschöpfe und geschaffenes der eigenen und gemeinsamen schöpfung


we did it estremly well ! :stimmt:

DANKE :danke:

there is more than much love here for you ! :loveshower:

auf ein neues wunderbares 2012 !

captain c
Benutzeravatar
loveandstardust
 
Beiträge: 92
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon Flower1973 » 31. Dez 2011, 12:31

Hallo liebe Christa!

Schön in den letzten Tagen auch mal etwas von dir gelesen zu haben, das ich verstehe ;-). Hier in diesem Post nicht - aber in den anderen hätte das nicht dazugepasst, also erlaube ich mir, mich hier zu outen :-).

Es ist dein Schreibstil - ist daher völlig ok, bin aber immer wieder froh auch mal Sätze zu lesen, die auch ich mit meiner Schwingung "lesen" kann. ;-) Ich hoffe, es ist ok, offen zu sein? :hug:

Alles Liebe für´s Neue Jahr,
Flower
Flower1973
 

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon loveandstardust » 31. Dez 2011, 12:52

liebe flower

ja klar ist das ok ... find ich gut ... deine offenheit

so wie ich schreibe ... das bin halt ich ... :tja:

dann bleibt uns ja noch neben der mich- erklären-wollenden -von-dir-aber-nicht-verstehbaren worte immer noch die von herz zu herz kommunikation ...

und die funktioniert ja ... sogar :teuflischgut: zwischen uns

dir auch alles liebe ... jetzt später und überhaupt

christa
Benutzeravatar
loveandstardust
 
Beiträge: 92
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon Flower1973 » 31. Dez 2011, 14:22

Liebe Christa!

Ja, klar funktioniert das :bussi:

Ich hab´s ja auch nicht böse gemeint. Ich kann halt mit zu viel Poisie nix anfangen ... Trotzdem lese ich deine Beiträge immer wieder - schon alleine die Neugiere treibt mich dazu ;-)

Alles Liebe
Flower
Flower1973
 

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon loveandstardust » 31. Dez 2011, 15:38

liebe traurige flower

hab grad deinen post in deinem neuen thread gelesen ...


zuerst nehme ich dich in den arm ... mit meinem ganzen liebesein das ich bin ...wenn du das willst

dein traurigsein ist jetzt da ... und drum ists s auch gut so ...

und so wiege ich dich dann und summ dir ein sternenlied bis der innere druck und schmerz sich soweit löst dass du eine antwort ...sogar :teuflischgut: ... von mir hören willst ...

willst du ?

kann sein ich finde diesmal worte die du verstehst ...

ich antworte dir hier weil meine antworten immer MEINE antworten sind... auch wenn sie von abraham ... oder anderen ... inspiriert sind bzw. teilweise ähnlich oder kontrastvoll zu ihnen schwingen ...

sie kommen aus der quelle ... auch durch mich ... wie alles was ist

da gibt es keine trennung .. gab es nie eine ... noch wird es je wieder eine geben in meinem leben ...

alles liebe

christa
Benutzeravatar
loveandstardust
 
Beiträge: 92
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon Flower1973 » 31. Dez 2011, 15:42

Liebe Christa,

danke für deine Umarmung!

Ja, gerne möchte ich eine Antwort von dir :lieb:

Sei bitte nicht gekränkt, wegen meiner Worte, ich kann halt so schlecht romantisch oder poetisch sein - ist nicht meine Stärke ....

Danke für deine lieben Worte an mich,

alles Liebe Flower

P.s. Da ich jetzt in Kürze zu einer Silvesterfeier gehe, werde ich wahrscheinlich erst morgen darauf reagieren können ....
Flower1973
 

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon loveandstardust » 31. Dez 2011, 15:58

ich bin doch nicht gekränkt liebste flower ... ganz im gegenteil

wie soll ich denn wissen dass du meine worte SO nicht verstehst wenn du s mir nicht sagst ?

und da ich nie aufgebe einen anderen möglichen weg zum anderen zu finden ... und du mich nun auch dazu eingeladen hast ... schreib ich dir auch gerne ...

weisst du flower dass schon alle antworten geboren sind wenn sich eine frage in dir formt ... ich erlebe es so !

probiers doch mal mit deinen fragen in deinem post und formuliere sie in aussagesätze um :

also kann z.B: aus einem fragenden "... um es anders zu machen ?" die selbstermächtigende aussage "ich will es anders machen !" werden ...

na wie fühlt sich das an ?

auch ich bin schon auf dem sprung zur silvesterfeier ... und zisch jetzt los

.. und im neuen jahr ist diese meine antwort dann auch schon wieder schnee von gestern !!!

... und macht platz für neues ... wie gut ...


christa (version 2011)
Benutzeravatar
loveandstardust
 
Beiträge: 92
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon Flower1973 » 1. Jan 2012, 20:12

Liebe Christa!

Vielen Dank für deine anregenden Gedanken :lieb:

Ich werde es anders machen als bisher! Anders über meine Eltern denken! :P

Ich hoffe deine Silversterparty war auch schön?!

Alles Liebe Flower :ros:
Flower1973
 

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon Zaungast » 1. Jan 2012, 22:07

Hallo liebe Flower

Wenn Du schreibst "anders über meine Eltern denken", dann klingt das für mich immer noch nach unterschwelligem Urteil.Und Urteile sind meistens Hindernisse...
Am besten gar nicht mehr "denken über"... :clown:

Meine Mutter ist auch gerade da, und ich muss mich soooo oft wundern über sie. Aber ich urteile nicht mehr. (Ehrlich, dahin kam ich schon vor längerem und bin sehr froh darüber.)
Mir kommt dazu immer der kleine Prinz und sein Verhältnis zu der Rose in den Sinn. Die ist eitel und stachelig und was weiss ich was, aber er liebt sie so, wie sie ist. Ohne etwas von ihr zu wollen...

Wobei...ich würde in Hinblick auf meine Eltern ehrlich nicht so sehr von Liebe sprechen. Aber von Anerkennung, Wertschätzung und einfach von Sein-Lassen.
Irgendwann merkte ich, wie wunderbar es sich anfühlt, sie einfach als Menschen zu sehen. Von denen ich längst nichts mehr brauche. Keine Bestätigung, keine Anleitung, kein vorbildhaftes Verhalten...

Sie sind eben, wie sie sind.

Und übrigens: Vieles, was Du schreibst, ist für mich so typisch wienerisch. Der Heidenrespekt vor Autoritätspersonen z.B....
Ehrlich...aus dem Ausland fällt es noch leichter, darüber zu lächeln.

Versuche, über den Wäscheleinentick Deiner Mutter zu lächeln... :clown:

(Mir gelingt es mittlerweile sogar über den Wiener Standardsatz: "Es is a Wahnsinn" zu lächeln... :mrgreen: )

Und übrigens: Ein wunderschönes neues Jahr :lieb:

Und auch an die andere Wienerin :lieb:

Und auch an alle anderen

Lächelnde Grüsse (a la Luxus)

Z.
Zaungast
 

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon Flower1973 » 1. Jan 2012, 22:49

Hallo liebe Z.!

Erstmal dir auch alles Gute im Neuen Jahr! Ich finde es aufregend endlich im Jahr 2012 zu sein ;-). Was auch immer es damit auf sich hat ... ;-)

Zaungast hat geschrieben:
Wobei...ich würde in Hinblick auf meine Eltern ehrlich nicht so sehr von Liebe sprechen. Aber von Anerkennung, Wertschätzung und einfach von Sein-Lassen.
Irgendwann merkte ich, wie wunderbar es sich anfühlt, sie einfach als Menschen zu sehen. Von denen ich längst nichts mehr brauche. Keine Bestätigung, keine Anleitung, kein vorbildhaftes Verhalten...



Hmmmm, wenn sich das gut für dich anfühlt, dann ist das sicher das Richtige für dich. Auf mich wirkt es anders, als ich es kenne, denn ich fühle schon Liebe für meine Eltern, ja auch Anerkennung und Wertschätzung.

Sie als Menschen zu sehen von denen ich lange nichts mehr brauche etc. hmmmm, ja stimmt schon, ist auch gut so, aber so verletztend auch irgendwie. Ich wäre traurig, wenn mein Sohn einmal so denken würde. Klar, könnte sein, dass er wirklich so denkt, denn es stimmt ja realistisch gesehen, aber da frage ich mich wofür das Ganze? Sind sie wirklich nur die, die uns auf die Welt gebracht haben, haben sie sonst keine Beziehung zu mir? Ich schaff das so nicht, ich hätte ein schlechtes Gewissen. So in der Art - ihr habt mich großgezogen und jetzt könnt ihr gehen - irgendwie wie in der Tierwelt, aber ja klar, es ist oft so. Mein Mann hat auch keinen Kontakt mehr zu seinen Eltern. Ich würde mich jedoch freuen, wenn mein Sohn später einmal anders denken würde. Das ist jetzt sentimental oder? Vielleicht auch ein veraltertes Wunschdenken? Wer weiß :102:

Zaungast hat geschrieben:Und übrigens: Vieles, was Du schreibst, ist für mich so typisch wienerisch. Der Heidenrespekt vor Autoritätspersonen z.B....
Ehrlich...aus dem Ausland fällt es noch leichter, darüber zu lächeln.


Ist es das :shock: Jetzt bin ich doch überrascht. Ich meine - gut dass du mir das sagst, du öffnest mir die Augen über etwas, das ich nie gesehen habe bei mir. Ich frage mich gerade wann ich das so dargestellt habe bzw. mit was von dem was ich geschrieben habe? :nachdenk:

Und ist es in anderen Ländern wirklich so anders? Habt ihr keinen Respekt vor Autoritätspersonen? Das ist auf alle Fälle etwas, was meine Eltern mich gelehrt haben. Sei immer schon nett und artig gegenüber deinen Lehrern, deinem Chef, älteren Leuten etc. Das wurde in mich hineingemeisselt.

Wenn dir solche Dinge auffallen, dann weise mich gerne wieder darauf hin, es ist immer gut auch mal die Meinung oder Beobachtung eines anderen zu hören.

Alles Liebe
Flower
Flower1973
 

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon Zaungast » 1. Jan 2012, 23:02

Oh Hilfe...liebe Flower

Ich schreibe einfach zu schnell...immer bin ich unklar und es gibt Missverständnisse.
Da muss ich wirklich mal genauer drauf kucken.

Also: Wie man das Gefühl gegenüber seinen Eltern erlebt, hängt doch an jeder individuellen Beziehung.
Also, ich möchte mal, dass meine Kinder in mir auch jemanden sehen, den oder die sie nicht brauchen....im Sinne von Bedürftigkeit. Aber ich wäre auch sehr traurig, wenn sie mich nicht lieben würden. DAS war keine Empfehlung..das Letztere...sondern eine persönliche Bemerkung.

Und das mit dem Respekt vor sog. Autoritätspersonen bezog sich gar nicht auf Text, den DU geschrieben hast. Sondern...das war eine Antwort auf den anderen thread. (Ja, wie soll man da auch nicht durcheinanderkommen :oops: ) .
Da hattest Du sowas über Deine Eltern geschrieben...

Und jetzt lese ich weiter...musste das erstmal klarstellen :clown:
Zuletzt geändert von Zaungast am 1. Jan 2012, 23:11, insgesamt 2-mal geändert.
Zaungast
 

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon Zaungast » 1. Jan 2012, 23:10

Flower1973 hat geschrieben:Und ist es in anderen Ländern wirklich so anders? Habt ihr keinen Respekt vor Autoritätspersonen? Das ist auf alle Fälle etwas, was meine Eltern mich gelehrt haben. Sei immer schon nett und artig gegenüber deinen Lehrern, deinem Chef, älteren Leuten etc. Das wurde in mich hineingemeisselt.


Das ist jetzt echtes Glatteis, weil es wirklich leicht zu Missverständnissen kommen kann.
Was ich meinte, lässt sich aber sogar irgendwie objektiv festmachen:
In Österreich zählt z.B. ein Titel viel mehr als in D. Das kannst Du schon an den Klingelschildern sehen. Da schreiben die Leute ja sogar den Magister drauf. Und es gibt den Herrn Hofrat usw...
Aber ich erlebe es eben auch bei meiner Familie, dass ein Arzt irgendwie etwas ganz Besonderes ist und vermutlich recht hat, egal, was er sagt.
Ach, ich kann das jetzt nicht genau beschreiben. Aber im Vergleich ist - ich kenne nur Wien - der Respekt aufgrund von Titeln oder gesellschaftlicher Stellung viel ausgeprägter als anderswo.
Insbesondere als in Berlin, wo es tendenziell eher andersrum ist. :mrgreen:
Ich gebe jetzt dazu aber kein Urteil ab; kann mir nur vorstellen, dass solche Dinge auch ganz schön einengend sein können. :clown:
Aber wie gesagt: Ich bezog das auf Deine Eltern!!!!
Schlaf schön :clown:

Z.
Zaungast
 

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon Flower1973 » 1. Jan 2012, 23:28

Liebe Zaungast,

ach sooooooo meinst du das ;-).

Ja das ist wirklich sehr extrem bei uns, diese Respektssache vor Titeln. Aber es ist ja nicht nur so, dass man vor dem Dr., Prof., Mag., etc. Respekt hat, weil es einem so angelernt wurde, sondern diese Menschen benehmen sich auch so danach. Sie tragen das Näschen ganz hoch oben, sprechen schon ganz anders, respektieren die nicht sehr, die keinen Titel haben. Die Kinder werden ja auch schon so erzogen, dass sie Matura machen und studieren und wenn sie das nicht tun, dann sind sie eben unter dem Durchschnitt. Schubladendenken und Oberflächlichkeit, da bekomm ich die Krise :!:
Naja so bin ich erzogen und da hab ich mich nie einordnen wollen. Ich hab zwar das erlernt, was meine Mama wollte, aber meine Freunde suche ich mir schon noch selber aus :clown:

Danke für die Aufklärung auch in der Eltern/Kindersache - ich verstehe dich jetzt, wie du es gemeint hattest ursprünglich. :lieb:

Gute Nacht, liebe Z.,
Flower
Flower1973
 

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon loveandstardust » 1. Jan 2012, 23:54

Zaungast hat geschrieben:

Und auch an die andere Wienerin :lieb:

Z.



wenn ich damit gemeint bin ...danke :danke: ... und wenn nicht auch :danke:

und ein 2012 das deine kühnsten vorstellungen überschreitet für dich

c.
Benutzeravatar
loveandstardust
 
Beiträge: 92
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon loveandstardust » 2. Jan 2012, 00:05

ja danke flower ... eine erstaunliche zauberhafte silvesternacht liegt hinter mir

was ich da jetzt alles gelesen habe ... oh oh da hast du dir mit mir als "anarchisch freidenkerisch lebende liebende " eine ganz schön kontrastmögliche gesprächspartnerin gewählt ...

wir kriegen das schon hin ...

ich kann auch schweigen ... hier im forum ja grad fast ein halbes jahr

ist das nicht aufregend .. das alles ? und zugleich auch beruhigend ?

alles liebe

christa
Benutzeravatar
loveandstardust
 
Beiträge: 92
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon Flower1973 » 2. Jan 2012, 00:27

Liebe Christa,

ich freue mich auf freidenkenden Austausch :P . Ich bin gerne dafür offen und auch interessiert!

Übrigens ich dachte du bist aus Atlantis :clown:

Alles Liebe Flower - die heute erstaunlich Länge munter ist :lieb:
Flower1973
 

Re: paradoxe gleichnishafte sowohl-als-auch- bilderwelten

Beitragvon loveandstardust » 2. Jan 2012, 01:45

Was ist das auch für ein verheissungsvoller jahresbeginn 2012 !!!

Liebe kia … deine beiden posts sind ein erstaunliches geschenk für mich und meinen sowohl-als-auch –paradoxien-thread … wunderbar .. danke :ros:

Da schreibst du am letzten tag des vergangenen jahres :

"Du hast Kontrolle über finanzielle Manifestationen, über physische Manifestationen, über Manifestationen von Beziehungen, ja auch weltweite Manifestationen, auch Wettermanifestationen ! "

Und am ersten tag des neuen jahres in einem anderen thread :

"Ihr könnt die Umstände nicht kontrollieren. Ihr habt auch nicht beabsichtigt, die Umstände zu kontrollieren ... "


Für mich … zwei sich wiedersprechende aussagen von abraham hicks die du da zitierst .. einmal kontrolle ja klar… einmal kontrolle nein doch nicht …

da kommt freude auf !!! genau um DAS gehts mir ja unter anderem in meinen posts :


DAS … dieses scheinbar unvereinbar paradoxe gültigseinlassen beider aussagen …

DAS ist meine momentane wahrheit und wirklichkeit … die ich euch auch anbiete ... auf dass ihr sie mit mir teilt oder eben nicht ...

Kann sich im nächsten moment allerdings schon wieder ändern … im sinne von extend extend extend …

Ich bin ...ja auch für mich … eine sehr wenig voraussehbare zeitgenossin … und geniesse es !!!


Und dann noch die bemerkenswerte tatsache dass sich deine beiden posts genau um den jahreswechsel herum finden lassen ...

der im alten jahr mit alten gültigkeiten ....
und der im neuen jahr mit neuen ... die alten erweiternden und überschreitenden aussagen ...


und als ob ich nicht schon genug reich beschenkt bin ...

folgt dann noch :

"Ihr habt beabsichtigt, bedingungslose Liebe zu entdecken. "

JA :genau: .... und dann kann sein dass das erinnern erfolgt .. das es uns ermöglicht alles scheinbar trennende in ein alles zusammenschmelzendes daSEIN zu verwandeln ...

dass du das erlebst ... fühle ich in deinen post s

dieses gefühl und dieser seinszustand ist uns jederzeit gegeben ...

wenn wir uns dazu entscheiden ...

und DA fühle ich eine ausnahmslose übereinstimmung mit dem was du schreibst was abraham hicks uns an informationen durch esther zukommen lassen und was ich in meinen posts .. die wie mir mitgeteilt wurde auch mal als nicht leicht verständlich erlebt werden .. ausdrücken will

in einem dieser videos vom letzten workshop fragt abraham durch esther : Are you enjoying the experiences of contrast in your time and space reality ? ( ist vielleicht nicht genauso formuliert ...weil ich nicht mitschreibe sondern mich lieber auf mein fühlen einlasse wenn ich abraham hicks höre )

JA ... als bedingungslose liebende bedingungslos vertrauende und bedingungslos freiseiende ... ist mir sowohl kontrast also auch schwingungsübereinstimmung eine freude ... wenn es denn so ist ... denn dann ist ganz sicher wieder ein stückerl ausdehnung angesagt ... juppieh !!


und kontrolle ist überflüssig ... ich kann meine energie aber dennoch dafür verwenden ... wenn ich es so wähle

nur ich ... die ich bin und sein will ... wähle lieber :

liebe vertrauen und freiheit

und diese wahl hast du doch auch für dich getroffen KIA wie ich dich wahrnehme ...

nur dass ich mich nicht als " übende" erlebe ..

ich bin die ich bin ... und im nächsten moment bin ich wieder die die ich bin und im nächsten moment wieder ... usw.usw. ... und in diesem unvorstellbaren ETWAS das zwischen den momenten liegt ... da geschiehts dieses ?!?!?! ... da gibts nichteinmal mehr ein ich ...

irgendwie ist mir beim sein - so - wie- ich -grad- bin ... der "raum" fürs üben abhanden gekommen ...

find ich richtig gut ! fühlt sich gut an !!!

und gut is !


alles liebe kia

christa

mal schaun ob ich jetzt wieder für ein halbes jahr verstumme ... hier ?!?!
Benutzeravatar
loveandstardust
 
Beiträge: 92
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Off Topic"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker