Magnetfeld zwischen Händen?

Dies und Jenes

Magnetfeld zwischen Händen?

Beitragvon Heartphilia » 21. Jun 2011, 18:30

Hallo,

also das ist jetzt vielleicht eine doofe Frage, aber mich interessiert das irgendwie und durch Googlen bin ich nicht schlauer geworden (vielleicht die falschen Suchwörter), aber... wenn man die Hände aneinanderreibt und die dann ganz langsam flach auf einander zubewegt, spürt man, wenn die Hände nur noch 1cm oder weniger aneinander sind, ein Art Magnetfeld, dh. die Hände scheinen sich leicht abzustoßen. Das ist ein komisches Gefühl, aber mich würde wirklich interessieren, was das ist - weiß da einer was? :nachdenk:

Liebste Grüße (und nich lachen ;)
Benutzeravatar
Heartphilia
 
Beiträge: 163
Registriert: 06.2011
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich

Re: Magnetfeld zwischen Händen?

Beitragvon clematis » 21. Jun 2011, 20:32

Ein "Magnetfeld"? Hab's gleich mal selbst ausprobiert, aber nicht hinbekommen. Bin wohl zu wenig magnetisch... :lol:

Sorry, dass ich dir auch keine Antwort liefern kann. Kenne nicht mal das Phänomen. Aber bin gespannt auf die weiteren Antworten. :lieb:
Benutzeravatar
clematis
 
Beiträge: 32
Registriert: 06.2011
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Magnetfeld zwischen Händen?

Beitragvon Heartphilia » 21. Jun 2011, 20:52

Versuchs doch noch mal - einfach fest aneinanderreiben und dann langsam die Handflächen zueinanderführen, am besten wenn die Hände schön straff gespannt sind. Ich sag "Magnetfeld", weil sichs so anfühlt. Ich weiß auch nicht, was das ist, deswegen bin ich so gespannt :hä: (Also bei meiner Mutter klappts auch, ich bin nicht die Einzige :gvibes: )
Benutzeravatar
Heartphilia
 
Beiträge: 163
Registriert: 06.2011
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich

Re: Magnetfeld zwischen Händen?

Beitragvon Sunflower » 21. Jun 2011, 21:22

Naja man kann es schon als eine "Art" MAgnetfeld bezeichnen.Wir alle haben eine Ausstrahlung ,und die wird durch die Reibung aktiviert.
Mütter verwenden die vollautomatisch ,wenn es dem Kind schlecht geht legt sie die Hand drauf .Heiler schulen sie und verstärken sie um etwas zu bewirken.
Rechts ist der positive Pol, links der negative .
Ich hoffe das hilft dir ein bischen weiter.
Gruß Sunflower
Guten Morgen,
hier spricht das Universum.Ich werde mich heute um all deine Probleme und Wünsche kümmern.
Dazu werde ich deine Hilfe nicht brauchen.
Also genieße den Tag
Benutzeravatar
Sunflower
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Magnetfeld zwischen Händen?

Beitragvon Feather » 21. Jun 2011, 21:25

Hallo heartphilia,

oh wie schön, deine Frage brachte mich doch gerade "back to the roots" :gvibes: .

Ich zitiere einfach mal: "... Es ist eine Manifestation von Kraft. Durch das Reiben der Hände und die Muskelbewegungen in Armen und Schultern haben Sie Energie aktiviert - magische Kraft, die jetzt von Ihren Handflächen ausströmt. ... Es ist die Energie aus Ihrem Körper. Es steckt nichts Übernatürliches dahinter." (Scott Cunningham, Wicca, S. 108/109)

Man kann auf diese Weise z.B. auch die Energie von Pflanzen und Kristallen wahrnehmen.
:danke: für das überraschende Erinnern an "ur"alte Zeiten :gvibes: Bild

Liebe Grüße
Feather
Ich muss nichts tun. Es reicht aus, dass ich BIN.
Benutzeravatar
Feather
 
Beiträge: 45
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Magnetfeld zwischen Händen?

Beitragvon katgirl » 21. Jun 2011, 21:30

Cunningham ist super, umfassendes Wissen über (Heil)Pflanzen und Öle.
Ich würde es als fühlbaren Teil der Aura sehen. (Aura, Energie, Schwingung...)
LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Magnetfeld zwischen Händen?

Beitragvon Heartphilia » 21. Jun 2011, 21:36

Danke euch allen :) Also ich find schon, dass das irgendwie was Tolles ist. Vielleicht nicht übernatürlich, aber irgendwie bestärkt es einfach den Gedanken, dass wir nicht einfach nur Fleisch sind, sondern Energie und Kraft und dadurch was erreichen können. Ich hab das schon mal als Kind entdeckt gehabt und vergessen und erst letztens vor der Meditation festgestellt. Und das hat sich irgendwie faszinierend angefühlt :gvibes:
Benutzeravatar
Heartphilia
 
Beiträge: 163
Registriert: 06.2011
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich

Re: Magnetfeld zwischen Händen?

Beitragvon LICHT » 21. Jun 2011, 21:52

hallo liebe heartphilia,

ich denke du meinst <psi-ball>, schau mal, wenn du lust hast unter diesem thread: http://www.baerbelmohr.de/forum/viewtop ... ie#p127121

in liebe

licht
Sorget Euch nicht
Benutzeravatar
LICHT
 
Beiträge: 171
Registriert: 10.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Magnetfeld zwischen Händen?

Beitragvon Heartphilia » 21. Jun 2011, 21:59

Ah okay, danke, ich hab mich auch schon gefragt, ob man bestimmte Körperteile damit heilen könnte oder sowas...
Benutzeravatar
Heartphilia
 
Beiträge: 163
Registriert: 06.2011
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich

Re: Magnetfeld zwischen Händen?

Beitragvon tigerdrache » 12. Aug 2011, 23:17

Hallo Heartphilia,

Du kannst mit deinen Händen heilen, doch sind sie nicht nötig zum Heilen und zudem braucht es das Zulassen, desjenigen der die Heilung empfängt. Du kannst damit sogar neue Organe erschaffen und Knochenbrüche heilen...

Ich habe verschiedene energetische Heilmethoden gelernt und du kannst verschiedene Arten von Heilenergie fließen lassen und du kannst sie sogar sehr sehr deutlich fühlen, auch dein gegenüber.

Doch durch die bewusste Realitätsgestaltung und das LoA wurde es mir als Vehikel zur Heilung langweilig und ich spürte, das mir das Heilen auf diese Weise weniger spaß macht, da ich dabei zu oft meinen Fokus auf Krankheit hatte und gerade das ist nicht so dienlich. Das kann ich zwar ändern, doch dann ist schon das LoA und saust mit leichteren Gedanken durch den Kopf...

Nichts dagegen, jeder soll was er liebt machen… ich allerdings habe die großartigsten und leichtesten Heilungen durch das LoA umgesetzt. (Krankheit, ist die Abwesenheit von Freude, eine Blockade deiner eigenen Energie, deine Verbindung mit deiner Quelle deinem IB) Kurz Ausgedrückt. Selbst als ich noch keine Ahnung von LoA hatte, war das LosLassen von etwas das Schmerzlich die Gedanken durchtrieb von großem erfolg. Ich konnte von heut auf morgen wieder ohne einen Schmerz laufen und nach kurzer Zeit Saltos schlagen.

Doch durch den Weg zu gesundheitlichen Verbesserung, bin ich von Heilsteinen zu Lieben heißt die Angst verlieren (Jamposki) zu R. Dahlke zu E. Tolle und P. Dubro zu vers. energetischen Heilungen zu The Secret, Kryon, Tobias, usw . zu N.D.Walsch zu LoA zu mir gekommen…

Aber weils schee ist und manchmal doch noch spaß macht und ich auch noch das Kieselsteine zu Gold werden lasse probieren *lach* und noch was anderes aus Energie Manifestieren will, nehme ich auch meine Hände und lass mal wieder Energie fließen und dann .. merk ich wieder (klatsche, ich versuch was weg zu bekommen, was ich mir doch viel leichter durch "freudvolles für denken" weg bekomme *lach

Z.B. was ich früher gerne machte, war eine bestimmte Verbindung zur Quellenenergie herzustellen und eine goldene Energie durch meine Wirbelsäule fließen zu lassen, du kannst dabei richtig spüren, wie diese Energie die Wirbel entspannt, löst, stärkt und aufrichtet und im nach hinein auch am Körper sehen.

Und solange du das für dich mal probieren willst, liebst und glaubst, funktioniert es auf sehr schöne weise… Ach und eines war für mich da doch noch von Vorteil … Das sehen von Energie und Schwingung, das leichter in Kontakt gehen mit meinem inneren Wesen oder auch anderen Schwingungswesen.
Warum sollte ich mich sorgen, wenn mir Freude alles bringt was ich liebe!
Benutzeravatar
tigerdrache
 
Beiträge: 48
Registriert: 01.2011
Wohnort: Limburg a. d. Lahn
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Off Topic"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker