ich bin erstaunt..

Dies und Jenes

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon ~~Michaela~~ » 31. Mai 2010, 20:53

hmm ja denke ich auch, wenn man ein Portmonaie findet, es behält uns sich dabei schlecht fühlt, hat man wohl das Falsche gemacht, wenn man es behält, sich freut und WEISS, daß es zum eigenen Wohle und zum Wohle des anderen geschehen ist, dann war es wohl richtig.

Ich glaube das hängt von jeden einzlenen ab, wie er es mit einem Ge-wissen vereinbaren kann und wieweit derjenige daran glaubt, daß es für alle das Beste ist.... ob es so ist, kann man natürlich nie mit Gewissheit sagen, außer man hat den festen Glauben daran.

In meiner jetzigen Verfassung würde ich das Geld zurückbringen, weil ich eben nicht daran glaube, daß ich es verdient habe oder denken würde, ich würde unmoralisch und falsch handeln. Das ist aber alles eine Frage des Kopfes und der eigenen inneren Einstellung.

lg
~~Michaela~~
Benutzeravatar
~~Michaela~~
 
Beiträge: 89
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon Belladonna » 31. Mai 2010, 20:56

~~Michaela~~ hat geschrieben:hmm ja denke ich auch, wenn man ein Portmonaie findet, es behält uns sich dabei schlecht fühlt, hat man wohl das Falsche gemacht, wenn man es behält, sich freut und WEISS, daß es zum eigenen Wohle und zum Wohle des anderen geschehen ist, dann war es wohl richtig.


Siehste, und da hakt es bei mir. Wie soll es denn zu jemandes WOHLE sein, Geld zu verlieren? Selbst, wenn derjenige das Geld durch ein Verbrechen erlangt hat, ärgert er sich doch sicher über den Verlust. Ob er es moralisch gesehen verdient hatte, ist eine andere Sache, aber beim Verlust an sich fühlt er sich sicher nicht wohl.
Belladonna
 
Beiträge: 45
Registriert: 02.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon LillyB » 31. Mai 2010, 21:05

*Stehlen ist nicht moralisch* dahinter liegt der Glaube, es gäbe nicht genug.

:gvibes:

Ich hatte mal vergessen - Trottel ich weiß gedankenverloren - mein Geld aus dem EC-Automat zu nehmen. 200 Euro. Jemand hat es mir hinterher getragen: Haben Sie nicht etwas vergessen?

Als ich mich umdrehte um dem "Engel" etwas abzugeben, war er verschwunden.

Das ist LOA

ALOHA
Lilly :loveshower: :danke: nochmals dem Engel :bheart: (männlich und gutaussehend natürlich)
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon Sanaei » 31. Mai 2010, 21:06

grins, aber Lilly, so spricht man doch nicht mit sich selber... :hug:

tja, das wäre sicher ein schöner Moment geworden, mit dem Engel einen Kaffee trinken zu gehen...
Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an... (Marc Aurel)
Benutzeravatar
Sanaei
 
Beiträge: 1941
Registriert: 09.2009
Wohnort: in mir...
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon LillyB » 31. Mai 2010, 21:09

Ja. Es gibt sehr viele Engelmenschen. Ich glaub die mögen keinen Kaffee, doch sie sind überall

:hug:
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon Sanaei » 31. Mai 2010, 21:10

wer weiss? vielleicht doch... oder es wäre eine feine Tasse Tee geworden... :gvibes:
Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an... (Marc Aurel)
Benutzeravatar
Sanaei
 
Beiträge: 1941
Registriert: 09.2009
Wohnort: in mir...
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon Daisy » 31. Mai 2010, 21:10

Wie sagt Ingo Appelt immer so schön: Das Geld ist ja nicht weg - es hat nur jemand anders.


Im Universum geht nichts verloren.
Daisy
 

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon LillyB » 31. Mai 2010, 21:12

Ja, ich bin sicher, dass dann diesem "Engel" jemand anderes etwas sehr Gutes getan hat. :gvibes:
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon Sanaei » 31. Mai 2010, 21:13

das denke ich auch... ist so schön und erhebend dieser Gedanke... macht Freude ... :gvibes:
Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an... (Marc Aurel)
Benutzeravatar
Sanaei
 
Beiträge: 1941
Registriert: 09.2009
Wohnort: in mir...
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon ~~Michaela~~ » 31. Mai 2010, 21:18

Daisy hat geschrieben:Wie sagt Ingo Appelt immer so schön: Das Geld ist ja nicht weg - es hat nur jemand anders.


Im Universum geht nichts verloren.


Eben das Universum ist unerschöpflich und es ist genug für alle da.

Das Problem ist nur dies auch wirklich zu glauben. Wenn man sich mit dem gefundenen Geldbeutel unwohl fühlt, dann sollte man dem Universum wohl sagen, daß man es wohl lieber auf einem anderen Wege hätte und das Geld dem Besitzer zurückbringen. Aber ja klar, wenn man das tut, dann denkt man ja automatisch es wäre nicht für alle genug da und so wird es dann auch sein.

Ist schon ne Zwickmühle in der man sich da befinden kann... soll jeder das tun was für ihn richtig anfühlt.

lg
~~Michaela~~
Benutzeravatar
~~Michaela~~
 
Beiträge: 89
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon LillyB » 31. Mai 2010, 21:20

Michaela,

das Wort Aufrichtigkeit, ist das womit ich morgens in den Spiegel schaue. Kaugummi daraus zu machen, ist nicht so mein Ding :gvibes:

ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon ~~Michaela~~ » 31. Mai 2010, 21:31

Sicher, sag ich doch, es ist die eigene Moral die etwas als schlecht oder gut bewertet.

Ich könnte es auch nicht mit mir vereinbaren etwas zu behalten, was einen anderen gehört, das verbietet der anerzogene Anstand und mein eigenes negative Gefühl dabei.

Aber wie schaut es dann mit dem LOA prinzip aus?

lg
~~Michaela~~
Benutzeravatar
~~Michaela~~
 
Beiträge: 89
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon Einstein » 31. Mai 2010, 21:34

Hello Sony,
jetzt wird es richtig schwierig, nicht wahr. :teuflischgut:
Hast du nichts besseres zu tun als hier rumzuhängen? So ein erfülltes Leben und so viele Freunde und schöne Mädchen, wie du uns weismachen wolltest, scheinst du doch nicht zu haben.
Und kauf dir doch bitte mal Ludwig Reiners "Stilfibel", ist zwar schon etwas angestaubt, würde aber einem seelischen Kleingärtner wie dir zumindest bei deinem Schreibstil weiterhelfen, wenn du schon die Bücher, die du kritisierst, nicht richtig liest. :lachen:
Und jetzt überleg dir mal schön, wie du auf meinen unverschämten Post reagierst, ohne dich zu outen :teuflischgut: Sch...., nicht wahr :lachen: :lachen:
Relativ lustige Grüße
Einstein
Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit
Benutzeravatar
Einstein
 
Beiträge: 379
Registriert: 01.2010
Geschlecht: männlich

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon LillyB » 31. Mai 2010, 21:37

*Uiii* das ist jetzt aber sehr lustig :loveshower: :teuflischgut:

ALOHA *Bühne auf* Schade, jetzt muss ich raus...
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon Daisy » 31. Mai 2010, 21:40

~~Michaela~~ hat geschrieben:
Daisy hat geschrieben:Wie sagt Ingo Appelt immer so schön: Das Geld ist ja nicht weg - es hat nur jemand anders.


Im Universum geht nichts verloren.


Eben das Universum ist unerschöpflich und es ist genug für alle da.

Das Problem ist nur dies auch wirklich zu glauben. Wenn man sich mit dem gefundenen Geldbeutel unwohl fühlt, dann sollte man dem Universum wohl sagen, daß man es wohl lieber auf einem anderen Wege hätte und das Geld dem Besitzer zurückbringen. Aber ja klar, wenn man das tut, dann denkt man ja automatisch es wäre nicht für alle genug da und so wird es dann auch sein.

Ist schon ne Zwickmühle in der man sich da befinden kann... soll jeder das tun was für ihn richtig anfühlt.

lg
~~Michaela~~


Ich habe im letzten Jahr auf meinem Weg einen Autoschlüssel gefunden. Obwohl ich mehrere Möglichkeiten gehabt hätte, was ich damit tun könnte (zur Polizei bringen, behalten und auf Finderlohn hoffen, Zettel aufhängen etc) hat mir meine innere Stimme gesagt, gar nichts zu tun. Ich war völlig ruhig, es fühlte sich genau richtig an.
Als ich weiterging und zwangsläufig darüber nachdachte (Verstand: Hättste den vielleicht doch irgendwo abgeben sollen?), sagte mir etwas, dass die Geschichte nichts mit mir zu tun hatte. Mir hat man schon als Kind beigebracht, auf seine Habe zu achten, lieber dreimal nachschauen, ob alles da ist etc, und wenn man etwas verliert, ist man selbst schuld und niemand anders. Dann hat man es verdient, schon um daraus zu lernen, das nächste Mal besser aufzupassen.
Der Besitzer des Schlüssels wollte vielleicht eine Lernerfahrung machen oder Emotionen kennenlernen, was immer, es hatte nichts mit mir zu tun. Und ich habe genau richtig entschieden.

Warum sich hier über Love's Beitrag ereifert wird, kann ich nicht nachvollziehen. Von einem moralischen Standpunkt aus schon. Aber wenn man mal das Besitzdenken außen vor läßt - und das Uni wertet nicht und kennt auch keinen Besitz-Begriff - dann hat tatsächlich nur das LOA gegriffen. Das LOA redet von Anziehung, und das Uni bestimmt das WIE. Alles andere ist Interpretation und ein Zurechtbiegen des LOA. Die Besitz-Sache ist eine ganz andere - wobei ich Love's Geschichte auch als reine Übertreibung/Provokation sehe, aber das ist eine andere Frage, und ich habe nicht vor, für Love Partei zu ergreifen.

LG
Daisy
 

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon Shiva » 31. Mai 2010, 21:43

Ujjjjjjjjjj Einstein.. das hast Du aber schön gesagt.. kicher.. au`fn Punkt.. ich habe auch die Ahnung aber ich kann es nicht so :teuflischgut: gut wie Du umschreiben 8-)

LG Shiva
Energie folgt der Aufmerksamkeit
Benutzeravatar
Shiva
 
Beiträge: 540
Registriert: 09.2009
Wohnort: mitten drin ;-))
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon ~~Michaela~~ » 31. Mai 2010, 21:51

Irgendwie blick ich jetzt nicht ganz durch.. wer ist Sony und was hat das mit diesen Thread zu tun?

Mich meinst du hoffentlich nicht.

Also ich bin die ~~Michaela~~ war schon ewig lange nicht mehr hier . Hab mal wieder hier rumgelesen und spontan entschlossen mich wieder einzubringen.

lg
~~Michaela~~
Benutzeravatar
~~Michaela~~
 
Beiträge: 89
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon Daisy » 31. Mai 2010, 21:52

~~Michaela~~ hat geschrieben:Irgendwie blick ich jetzt nicht ganz durch.. wer ist Sony und was hat das mit diesen Thread zu tun?


Dasselbe habe ich mich neulich schon in einem anderen Thread gefragt. Haben wir was verpaßt?
Daisy
 

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon ~~Michaela~~ » 31. Mai 2010, 22:09

Daisy hat geschrieben:
~~Michaela~~ hat geschrieben:Irgendwie blick ich jetzt nicht ganz durch.. wer ist Sony und was hat das mit diesen Thread zu tun?


Dasselbe habe ich mich neulich schon in einem anderen Thread gefragt. Haben wir was verpaßt?


Also ich hab auf alle Fälle was verpaßt, war ja schon ewig lange nicht mehr hier.

lg
~~Michaela~~
Benutzeravatar
~~Michaela~~
 
Beiträge: 89
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon Isi » 1. Jun 2010, 00:31

Schön Michaela, dass Du wieder da bist; habe Dich und Deine wunderschönen Fotos schon vermisst!

Zu love's Geschichte kann ich für meinen Teil nur sagen, man kann sich das LoA auch zurechtbiegen. Ich habe die Erfahrung gemacht, alles im Leben kommt zurück und das ist ja LoA-like. Auch, wenn im Universum genug für alle da ist, ist das keine Legitimation, das Eigentum eines Mitmenschen zu unterschlagen.

Love,
Du bezeichnest in dem anderen thread diese Menschen als Deine Sklaven und Diener; das ist schon menschenverachtend und hat mit Deinem nick sehr wenig zu tun.
Ich bin nicht der grosse Schreiberling, aber bin sehr dankbar für die bereichernden Beiträge hier, die mich immer wieder zum Überdenken anregen,- auch in Deinem "Fall".
Isi
 

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon achim-martin » 1. Jun 2010, 01:14

1. habe vor ein paar Monaten ein super dickes Portemonnaie mit allem drum und dran gefunden. Natürlich auch Namen etc. - nachts direkt an dem Haus abgegeben...Freude beim Ehemann der Empfängerin und Freude bei mir...etc....pp...

2. Vor ca. 10 Jahren habe ich vor der REAL im strömenden Regen nagelneue 6 mal 100 DM scheine rumfliegen sehen und eingesteckt. Ohne Namen, ohne schlechtes Gewissen...Freude bei mir...etc....pp... , hatte es doch genau den Fehlbetrag auf meinem Konto gedeckt.

3. vor 28 Jahren wünschte ich mir - so sind wir Schwulen gerne - einen Besteckkasten...
ich fand vor dem Hotel Atlantik einen Geschenkgutschein - ohne Namen drauf - über 500 DM, von einem Geschirr und Besteckladen (ich glaub man nennt sie Haushaltsladen)... Ich gaaaaaanz schnell in den Laden und mich doof gestellt, hätte ich geschenkt bekommen und bla bal..., Freude bei mir, und doch mit ein wenig schlechtem Gewissen den Augsburger Faden Kasten mitgenommen.

Ich weiß, meine Moral ist abgrundtief, aber wisst Ihr was? In diesem Leben ist sie so gepolt und das ist gut so. (Vorsicht Satire)

Resümee: für mich hörts auf, wenn Namen, Gesichter, Personen bekannt sind. Anonymes Glück nehme ich aber gerne an. Zudem muss ich sagen, bislang gabs bei mir solcherlei Wohltaten immer nur, wenn ich etwas wirklich wünschte oder vermeintlich brauchte.

Jetzt bitte nicht schlagen...

Liebe Grüße

Achim :ros:
Benutzeravatar
achim-martin
 
Beiträge: 233
Registriert: 04.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon love » 1. Jun 2010, 06:16

hallo

irgendwie komm ich mit eurer realitätsgestaltung nicht zurecht. ihr verwendet worte wie diebstahl und schlechtes gewissen. ich kenn sowas wie ein schlechtes gewissen gar nicht. vielleicht sollte ich mir das mal manifestieren, damit ich mitreden kann.
wenn ich ein portmoneie finde, dann interessiert mich nicht, wie sehr sein ex-besitzer darunter leidet, weil er´s verloren hat. das war eben seine manifestation. nichts geschieht zufällig !
dieses abzulehnen wäre eine beleidigung des unis. das uni denkt sich dann "was, du nimmst mein geschenk nicht an, dann bekommst du nächstes mal gar nichts".
ich verschwende keinen gedanken daran, denn ich weiss, daß das alles von mir erschaffen ist. die anderen
müssen
das ausführen, was ich mir gewünscht habe. dafür sorgt das uni.

mich interessiert nicht, wenn eine andere frau ihren mann durch mich verliert-im gegenteil- ich ruf sie vielleicht sogar noch an und frag sie, wie es ihr geht. sie muss eben daraus lernen und sich selber situationen manifestieren,mit denen sie zufrieden ist.
ich habe kein mitleid mit armen menschen. wenn wer kein geld hat, ist das sein pech. dann muss er eben mehr liebe zum uni aufbringen und kooperieren. ich gehe den ganzen tag sehr aufmerksam durchs leben, dami ich nichts übersehe. es könnte ja wo ein geldschein liegen....

genau das sagen auch abraham. darum bin ich ja auch so verblüfft, daß ihr meine meinung nicht nachvollziehen könnt....immerhin sind wir hier in einem abrahamforum *staun*.

wo wär denn jetzt der unterschied, ob ich ein portemonai finde wo ein name drin steht oder ich finde eines, wo der besitzer nicht drin steht?? beide haben ihr geld verloren. dem einen kann ich´s nicht zurückgeben und dem anderen will ich´s nicht zurückgeben. das ist so, weil ich eine wohltäterin bin, denn damit gebe ich denjenigen die möglichkeit, selbst zu manifestieren und aufmerksam zu sein. das geschieht alles aus liebe !

die anderen sind mir völlig gleichgültig. würden sie so leben wie ich, dann würde es ihnen auch gut gehen. ich hab das mal einer freundin gesagt, die ständig geldprobleme und partnerschaftsprobleme hat. ich sagte ihr, sie soll sich nehmen was sie will ,einfach nur richtig bestellen. aber nein, sie quasselte nur von moral und erarbeiten, trauma und glaubenssätze. tja...immer wenn ich sie sehe, lächle ich sie an und frag sie, ob sie schon eine glückliche partnerschaft hat und ob sie schon genug geld hat um sich dieses oder jenes leisten zu können :lol: meist reagiert sie sauer...

das uni kennt keine moral und ich noch viel weniger. ich kenn die bedeutung des wortes moral gar nicht, kann nichts mit anfangen. und ist zudem noch völlig unlogisch. denn, wenn ich mir was manifestiere, dann liegt es beim uni, welchen weg es wählt, um mir meine lieferung zukommen zu lassen. wie könnte ich die wahl des uni in frage stellen?
ICH bin die person, die mir am nächsten ist, und erst dann kommen andere. letzens hab ich zugesehen, wie sich eine alte frau mit ihrem einkauf abgeschleppt hat, sie bekam wenig luft und konnte nur mehr langsam gehen. ich setzte mich auf die parkbank und beobachtete sie. ich dachte mir nur, das ist vollkommen in ordnung so, denn sie will einfach die erfahrung des nicht-mehr-könnens machen.
bald darauf machte sich aber ein junger mann wichtig und half ihr die tasche zu tragen. nun, der will eben die erfahrung des gutmenschen machen. das uni teilt jedem die rolle zu die er sich wünscht.
so EINFACH ist das
love
 

Re: ich bin erstaunt..

Beitragvon lawofattraction » 1. Jun 2010, 07:22




Wir unterstützen keine Menschenverachtung. Der Thread wird geschlossen.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8972
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Zurück zu "Off Topic"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

web tracker