Gasanbieter wechseln? Mangel oder Mani?

Dies und Jenes

Gasanbieter wechseln? Mangel oder Mani?

Beitragvon butea » 13. Aug 2010, 14:47

Hi liebe Leute,

das Gas von meinem Anbieter wird demnächst deutlich teurer.
Jetzt bin ich am überlegen, (ich hatte ja um Abundance gebeten) ...
wenn ich den Anbieter wechsel zu einem billigeren, ist das dann ein Ausdruck von MANGEL (ziehe ich dadurch Mangel an?) oder "Manifestation" -- weil ich dadurch Geld spare?

Bitte nicht lachen über die Frage, sie ist wirklcih ernst gemeint. Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende euch allen :ros:
butea
butea
 

Re: Gasanbieter wechseln? Mangel oder Mani?

Beitragvon abrakadabra » 13. Aug 2010, 15:25

Liebe Butea,

ich kenne solche Situationen zur Genüge - und auch den "Reflex", Geld einsparen zu wollen... Ich habe für mich erkannt, dass so etwas Mangeldenken ist - denn es ist ja irgendwo die Sorge darin versteckt, diese anstehenden höheren Kosten nicht tragen zu können. Ich verstehe Fülle nicht so, dass ich meine Ausgaben senken muss, sondern dass grundsätzlich und immer genug "rein kommt". Der Impuls, die Ausgaben zu senken, ist (wie gesagt bei MIR) der Zweifel, dass genug rein kommt. Wenn ich sicher bin, dass genug rein kommt, habe ich überhaupt keinen Grund, Einsparungen vorzunehmen, oder? :five:

Lieben Gruß
abrakadabra
abrakadabra
 

Re: Gasanbieter wechseln? Mangel oder Mani?

Beitragvon butea » 13. Aug 2010, 16:53

Liebe abakadabra,

Du bestätigst mir meine Ahnung - so was in der Richtung hab ich mir auch gedacht :five: :mrgreen:

Liebe Grüße :lieb:
butea
butea
 

Re: Gasanbieter wechseln? Mangel oder Mani?

Beitragvon LillyB » 13. Aug 2010, 17:36

Hallo Butea,

geh nach Deinem Gefühl. Ist der Anbieter zuverlässig? Bist Du bisher zufrieden damit? Vielleicht geht er gar nicht in die Höhe, oder nur ein kleines bisschen= Ich hatte das mal mit Strom, der Betrag ging Jahr für Jahr rauf. Immer Nachzahlung. Ich schaue mir das emotionslos an. Passt das noch? Ja. Na denn okay. Wollte auch mal wechseln, dann hab ich mal nachgerechnet. Verbrauch und Zahlung nicht viel Unterschied zu anderen Anbietern. Manches erscheint auch nur "billiger". Ja und dieses Jahr - keine Erhöhung. Winzige Nachzahlung (10 €).

Warum? Who knows! Follow your Bliss :loveshower:

Liebste ALOHAs
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Gasanbieter wechseln? Mangel oder Mani?

Beitragvon butea » 14. Aug 2010, 10:19

Vielen Dank, liebe Lilly.
Wenn ich mir das so anschaue, wie Du sagst, fällt mir auf, daß es gar kein großer Unterschied wäre (der spürbar wäre), aber evtl. Einbußen beim Service mit sich bringen könnte (die billigen haben keinen sehr guten Kundendienst und ich habe schon furchtbare Bewertungen gelesen).
Ich werd das aussitzen :lol:

Normalerweise schlage ich "Geschenke" oder "Gelegenheiten" nicht aus, da auch das bedeuten würde, mich um Fülle selbst zu betrügen bzw. dem Wohlstand die Tür zu verschließen. Aber diesmal sagt mir mein Bauch, das auszusitzen und nicht in Hysterie zu verfallen.

Ich wünsche euch allen ein FÜLLiges Wochenende :-)))) :loveshower:
butea
 


Zurück zu "Off Topic"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker