Entscheidungen

Dies und Jenes

Entscheidungen

Beitragvon Iguanamarina » 16. Feb 2012, 16:50

Hallo,

wie geht ihr denn mit Entscheidungen um?

Mein "Bauchgefühl" sagt mal ja und mal nein, und wenn ich versuch auf mein Inneres zu hören, verwirrt es mich noch mehr.
Dabei gehts nur um ne Simple Entscheidung ob ich von allein wohnen in ne WG zieh oder nicht.

Wie macht ihr das denn?

LIebe Grüße
Benutzeravatar
Iguanamarina
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Entscheidungen

Beitragvon Summersun » 16. Feb 2012, 20:27

Hallo,

ich nehme in solchen Fällen gerne meinen scharfen Verstand hinzu.

2 Blätter, jedes wird in 2 Spalten unterteilt.

Blatt 1 - linke Spalte - Vorteile des Alleine-wohnens, was mir daran gefällt
Blatt 1 - rechte Spalte - Nachteile des Alleine-wohnens, was mir daran nicht gefällt

Blatt 2 - das Selbe für die Wohngemeinschaft.

Ruhig auch eventuelle Vorteile / Nachteile aufschreiben, die noch garnicht gewiss sind. Über diesen Listen ein paar Tage brüten, immer mal wieder. Intensiv in manche Vorteile / Nachteile hineindenken. Ausschmücken. Mit der Phantasie ausmalen: Wie sehr könnten mir die Nachteile von X auf die Nerven gehen? Welche Vorteile sind mir wichtiger, von X oder Y?

Und nicht vergessen: You cannot get it wrong. You will never get it done. Wenn es nicht das rechte war, dann war es eben nicht das rechte. So what?

Grüße, Summersun
Summersun
 

Re: Entscheidungen

Beitragvon Yogini09 » 16. Feb 2012, 20:43

Guten Abend :ros: ,

bei wichtigen Entscheidungen bitte ich mein Inner Beeing einfach um Hilfe und lasse los (funktioniert gemeinerweise erst, wenn sich der Verstand schon alle Zähne ausgebissen hat!!) . Und irgendwann weiss (!!) ich die Antwort! Das ist dann ein richtig sicheres Gefühl - kein Rumeiern mehr!

alles LIEBE
Gabriele
Benutzeravatar
Yogini09
 
Beiträge: 57
Registriert: 04.2011
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Re: Entscheidungen

Beitragvon Maria » 16. Feb 2012, 20:58

Hallo Ihr Lieben,

Entscheidungen fälle ich gerne aus dem Bauch heraus. Wenn möglich warte ich bis ich mir sicher bin. Allerdings ist die Entscheidung nicht das wirklich wichtige, wichtig ist was man daraus macht.

Egal welche Wahl man trifft, es ist immer die Richtige, wenn man darauf besteht und das durchzieht. - Natürlich mit einem guten Gefühl.

Herzliche Grüße

Maria
Maria
 

Re: Entscheidungen

Beitragvon Liebeszauber » 16. Feb 2012, 21:40

Bei mir war es zunächst ein Üben im Kleinen... hin zu einer Leichtigkeit und eher spielerischem Entscheiden, Abwägen, Mich-zum-Passenden-führen-lassen.

Dieses, was ein bisschen wie summersun sagt
Wenn es nicht das rechte war, dann war es eben nicht das rechte. So what?
, der Entscheidung ganz nebenbei die Schwere (und Endgültigkeit ) nimmt, gefällt mir heute gut.

Ich sage eher " Ich wähle". Das ist kein Entscheiden mehr für mich. Wählen liebe ich über alles, also treffe ich auch hier eine Wahl zwischen zwei, drei Dispositionen.

Und wenn es mal `schnell `gehen soll und ich mir meines Vertrauens in Mich gewahr bin, teste ich kinesiologisch ( ich mag das Gefühl des ganzen Körpers zu spüren, welches ihn vor- oder zurückschwingen lässt), was mir rasch Eindeutigkeit verschafft- den Weg zu nehmen, welchen ich über den Körper erfühle.

Einen schönen Abend in dir Runde :uns:
schickt
Lz
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Off Topic"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker