Alles ist eins

Dies und Jenes

Alles ist eins

Beitragvon Flower1973 » 24. Jul 2011, 14:04

Hallöchen,

Ich habe bemerkt, dass die Aussage "alles ist eins" für jeden etwas anderes bedeutet.

Was bedeutet es für euch?

Lg Flower
Flower1973
 

Re: Alles ist eins

Beitragvon Beautiful Mind » 24. Jul 2011, 20:02

Hallo Flower,

für mich bedeutet es, dass wir alle von dem selben göttlichen Geist, oder Urkraft, Quelle - wie auch immer jeder diese alles erschaffende Kraft nennen mag - durchdrungen sind. Wir sind Teil dieser Quelle, wir sind diese Quelle.

Um mir dieses "wie sind alle eins" besser vorstellen zu können, finde ich folgendes Bild sehr schön: wenn wir uns alle bis aufs letzte Molekül auflösen würden, wäre es so, als ob wir in Aber-Millarden Pixel zerfließen und so mit der Umwelt verschmelzen. Es gäbe keine Grenzen mehr, kein hier bin ich und da bist du, sondern alles und jedes/jeder was/der/die ist, zerfließt in seine Trilliarden Pixel und ist zusammen eins.

Dieses Bild meditiere ich manchmal und ich finde es sooo entspannend.

Liebe Grüße,

Beautiful Mind
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 510
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Alles ist eins

Beitragvon Flower1973 » 25. Jul 2011, 07:13

Vielen Dank liebe Beautiful Mind!

Ja, so sehe ich das auch. Habe allerdings noch vor einiger Zeit große Probleme gehabt ein Verständnis für alles ist eins zu bekommen. Ich hatte versucht ein Gefühl für einen "Fremden" zu entwickeln, aber es gelang mir nicht. Am WE hatte ich ein Gespräch mit meinem Mann (ab und zu gelingt mir das über spirituelle Themen ;-)) und er sah es auch so wie du hier. Meine Schwester empfindet immer so viel Liebe für alle Menschen und ich konnte dieses Gefühl einfach nicht entwickeln und immer sagte sie "alles ist eins - wir sind doch alles eins ...". Jetzt verstehe ich es, wie ich es sehen kann und jetzt kann ich es auch fühlen.

Vielen Dank für deine Antwort,
lg Flower
Flower1973
 

Re: Alles ist eins

Beitragvon ZaWo » 26. Jul 2011, 11:56

Je mehr man die Abstraktionsebenen hoch geht bis zu einer imaginären höchsten, desto mehr verdichtet sich alles zusammen und wird Eins. Das ist eine strukturelle Logik und ich wüsste nicht, was da so besonderes dran sein sollte. :hä: Kann man an der fraktalen Geometrie gut erkennen. Genauso funktioniert es runter in die Molekularebene bis zur Ursuppe oder dem Nichts.

Gibt es irgend einen praktischen Nutzen für diese Aussage?

Eine andere Betrachtungsweise ist die co-creatische Vernetzung, der wir alle unterliegen. Da ist es sicherlich eine philosophische Frage, ob man das als eins oder als Vernetzung/Verbundenheit betrachtet.

Klingt mir verdächtig nach einem esoterischen Anspruch Richtung: wir sind alle Brüder und Schwester etc. :102: Dass wir als Menschen mehr gemeinsam haben, als wir oft denken, scheint mir auch nicht besonders revolutionär. ...und wenn es nur das jeweilige Vorhandensein eines individuellen Geschmacks sein sollte. :clown:
ZaWo
 

Re: Alles ist eins

Beitragvon Flower1973 » 26. Jul 2011, 12:12

Hallo Zawo,

Nutzen gibt es wohl keinen. Alles ist eins hörte sich für mich immer so an, als müsste ich mich verbunden fühlen zu meinen Nachbarn angenommen, der mit eventuell gar nicht sehr liegt. Oder zu allem was ist eben. Es war immer so eine Art Drohung für mich - wie kann ich mich nur für dies oder jenes nicht interessieren weil alles ist doch eins. Ich fühlte mich dann sehr absonderlich, weil mich das wenig beeindruckt hatte, das alles eins ist. Ich konnte mir eben nichts drunter vorstellen. So eine Art Nächstenliebe die einem aufs Aug gedrückt wird.
Dieses "Vernetzt" sein kann man auch überbewerten finde ich. Naja wie auch immer, es ergibt sicher für jeden seine eigene Wertigkeit. Meine Frage ist jedenfalls beantwortet - danke ;-)

LG Flower
Flower1973
 

Re: Alles ist eins

Beitragvon ZaWo » 26. Jul 2011, 15:26

Flower1973 hat geschrieben: So eine Art Nächstenliebe die einem aufs Aug gedrückt wird.


Ja, kenne ich....um sich das Himmelreich zu verdienen oder so.. :P

Das kannst du aufbrechen, indem du dir klar machst, dass du niemals Hilfe bringen kannst, wenn sie vom Hilfsbedürftigen nicht selbst zugelassen wird. Und wird sie zugelassen, dann sorgt das LoA und nicht du für das Heranschaffen der Hilfe, Liebe, Anerkennung, Getätschel..was auch immer der andere mächtige Creator haben will und zulässt.
Wenn es dir Freude macht, dann kannst du das Werkzeug dazu sein. Wenn du keinen Bock hast oder mal von Herzen unfreundlich sein möchtest, dann nimmst du keine Hilfe weg, sondern das LoA sucht sich dann einen anderen Hilfsweg. Du kannst nicht in der Realität von anderen kreieren, weder durch Tun noch durch Unterlassung. Das wissen ja viele nicht. Ich bin selbst noch ziemlich tapsig beim Umgang mit solchen Situationen, deswegen erzeuge ich sie ja auch noch.

"Alles zu lieben" und sich mit Allem aufs liebevollste verbunden zu fühlen, ist ein Effekt innerhalb einer Teilmenge der Gesamtrealität. Nämlich der Teilmenge, die du per Schwingung zu deiner eigenen gemacht hast. Bist du im Vortex stellt sich deine Welt so für dich dar. Und klar ist das ein bevorzugter Zustand. Der motzige Nachbar hält dann den Mund oder entfleucht ganz aus deiner Umgebung. Du liebst dann alles, weil nur noch Geliebtes da ist und nicht, weil du Ungeliebtes zu lieben gelernt hast.

Wichtig ist hierbei zu begreifen, dass wir immer nur unsere schwingungsentsprechende Teilrealität wahrnehmen. Von dieser Teilmenge auf Alles-was-ist zu schließen, ist in diesem Zusammenhang falsch.

und...

we never get it done. :hug: ...sowieso.
ZaWo
 

Re: Alles ist eins

Beitragvon katgirl » 26. Jul 2011, 18:58

Hallo Flower,
zu diesem Thema im weitesten Sinne hat mir vor einiger Zeit folgender Workshop geholfen:

48. Inner Being, Seelen, Reinkarnation

"...Euer Inner Being kann gleichzeitig ... – dieser Teil von Euch kann also gleichzeitig in Hundert oder mehr anderen Menschen existieren.---"

Ich verstehe es jetzt für mich so:
Unser IB ist eine Ansammlung von verschiedenen Energien (IBs) und diese bewegen sich und flitzen zwischen Personen hin und her, je nachdem wie ihre Schwingung ist.
Es ist aber auch möglich, dass mein IB-Verband gar nicht zu der Schwingung von dem Nachbarn passt und dann können wir gar nicht miteinander oder würden uns nie begegnen.

"Nächstenliebe" im bisherigen Sinn passt nicht zu Abe.

Wie Zawo und BM schon geschrieben haben; auch für mich bedeutet der Satz, dass ich erst mal eins mit mir selbst bin (Ich stelle mir immer vor, wie ich mit meinem IB tanze) und dass es aus dem Vortex heraus einfach nur so ist.
LG
:hug:
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Alles ist eins

Beitragvon Flower1973 » 26. Jul 2011, 21:05

Vielen Dank für eure gedanklichen Anregungen. :bussi:

Ich schaff es ganz gut zu denken, dass in uns allen die eine Kraft fließt und dass uns dies zu einem macht, geht ganz gut in meinem Kopf hinein.

Aber eben ist das kein Freibrief für mich um alles zu akzeptieren, was ich ja nicht muss :clown:. Und ja, solange man im Vortex ist, ist alles Wonne Sonnenschein. Und das ist auch wunderschön so.

Eins fühlen kann und konnte ich mich immer mit der Natur.

Alles Liebe und schlaft gut,
Flower :lieb:
Flower1973
 

Re: Alles ist eins

Beitragvon lawofattraction » 27. Jul 2011, 06:42

ZaWo hat geschrieben:Du liebst dann alles, weil nur noch Geliebtes da ist und nicht, weil du Ungeliebtes zu lieben gelernt hast.


Hier ist wieder mal ein echtes Goldnugget versteckt. :gvibes:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8977
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Alles ist eins

Beitragvon ZaWo » 27. Jul 2011, 11:21

Oh Danke, liebe Loa. :P Ich dachte gerade noch an ein berühmtes philosophisches Gleichnis, wo "Experten" die Sprungfähigkeit eines Frosches untersuchten und aufgrund falscher, unbewusster Vorannahmen zu absurden Ergebnissen kommen.

Genauso stelle ich mir die Entstehung manch einer Glücklichwerdungs-Mär vor:

Guru ist glücklich und strahlt vor sich hin. Schüler möchte auch lernen glücklich zu sein.

Schüler: "Guru, warum fühlst du dich so glücklich?"
Guru: "ich liebe einfach Alles und das macht mich glücklich."
Schüler: "Ok, dann will ich auch lernen, Alles zu lieben...."

Und die Moral von der Geschicht: Glaube deinem Guru nicht. :teuflischgut: Denn weder Guru noch Schüler wissen, dass der Guru überhaupt nicht Alles sehen kann. :mrgreen:

Die besten Lehrer sind eh diejenigen, deren Schüler über sie hinauswachsen. :lol:
ZaWo
 

Re: Alles ist eins

Beitragvon Flower1973 » 27. Jul 2011, 13:27

Hauptsache glücklich :five:
:kuss: :lieb:
Flower1973
 

Re: Alles ist eins

Beitragvon lawofattraction » 28. Jul 2011, 06:54

ZaWo hat geschrieben:Die besten Lehrer sind eh diejenigen, deren Schüler über sie hinauswachsen. :lol:


... und die sich darüber aufrichtig freuen (wenn oder falls sie es bemerken). 8-)



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8977
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Alles ist eins

Beitragvon Kia » 28. Jul 2011, 08:25

In dem Zusammenhang wollte ich nochmals darauf hinweisen, dass bedingungslose Liebe nicht etwa etwas schwieriges ist, fast unerreichbar, sondern etwas ganz natürliches, das automatisch da ist, wenn...:

"Abraham: Liebe ist positive Emotion. Es ist das Gefühl, das hervorkommt, aus der Verbindung mit Deinem Inner Being, wenn Du fokussierst, was Du willst.

Bedingungslose Liebe ist die Emotion, die erfahren wird, wenn sie diszipliniert genug sind, nur das zu fokussieren, was sie sehen wollen. Deshalb bringt das, was sie sehen, positive Gefühle mit sich." Zitat aus Workshop 78

Meine falsche Annahme in der Vergangenheit war zu meinen, dass der Fokus keine Rolle spielt und dass Liebe automatisch da ist, weil ich als "who I really am" ja Liebe BIN.

Doch ohne Fokus ist da nur das schwimmen in dieser Ursuppe, die undifferenziert, ohne Eigenschaften ist - und als menschliche Wesen sind wir individuell, wir sind ja aus dieser Suppe bereits draussen.

Und die menschliche Existenz hätte gar keinen Sinn ohne das Spezielle, das wir in dieser physischen Form wirklich JETZT sind, als Leading Edge. Die Vielfalt anzuerkennen und gleichzeitig die Einzigartigkeit anzuerkennen jedes einzelnen Wesens, ermöglicht ja erst Schöpfung.

Aber eben, der Fokus aus dem Vortex (da bin ich in Ausrichtung auf mein eigenes Inneres Sein/ Inner Being) ist für mich im Moment das Wichtigste. Denn der Out of Vortex Fokus ist für mich Hirngespinsten und Illusionen hinterher zu rennen.

Ich finde diese Erkenntnis von Zawo noch sehr wichtig
ZaWo hat geschrieben:Wichtig ist hierbei zu begreifen, dass wir immer nur unsere schwingungsentsprechende Teilrealität wahrnehmen. Von dieser Teilmenge auf Alles-was-ist zu schließen, ist in diesem Zusammenhang falsch.


Ich kann per Definition von Schwingung immer nur meine schwingungsentsprechende Teilrealität wahrnehmen, die sich aber immer wieder verändert, da sich meine Schwingung (durch immer widerstandsfreier werden) immer wieder verändert.

Es ist für mich erstaunlich, was sich in dem letzten Jahr alles verändert hat. So sind die meisten Menschen, die ich kannte, verschwunden (ausgewandert, gestorben, völlig weg also...) und obwohl ich zwischen Februar und Mai diesen Jahres mein eigenes Leben als fremd und komplett neu empfand, da keine Ähnlichkeit mehr mit dem alten Leben, beginne ich jetzt langsam, den leeren Strand an dem ich hier spazieren gehe zu geniessen. Die mit mir in Resonanz sind, tauchen schnell genug wieder auf, denn der Planet Erde ist ja im Moment noch bevölkert :oops: :P
Das All-eins-Sein macht nicht immer nur Spass, ja, aber die Menschen, die neu herein kommen, bis jetzt eine Person :clown: - ich weiss definitiv, dass das neue Leben viel viel wunderbarer wird, da ich mich selbst in dieser Zeit des allein seins so gut kennen und schätzen gelernt habe wie niemals zuvor - es fühlt sich an als beginne ich nochmals ganz von frisch und mein Hauptfokus jeden Tag ist ganz klar meine Schwingung. Jeden Moment: Was schwinge ich grad eben aus JETZT? Wie fühle ich mich?

Liebe Zawo - Du hast mir wieder einen riesigen Schritt weiter geholfen und dafür danke ich Dir herzlich :bussi: :ros:

Schönen Tag uns allen - bei uns in der Schweiz ist der Herbst ausgebrochen mitten im Juli - ich habe schon lange meine Badeferien beendet :clown:

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Alles ist eins

Beitragvon ZaWo » 28. Jul 2011, 12:32

Liebe Kia, das freut mich sehr. :P
ZaWo
 


Zurück zu "Off Topic"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker