Scheinfeld-Prozess - was ist echt?

Diverse Quellen / Lehrer / Channeler / Das Gesetz der Anziehung

Scheinfeld-Prozess - was ist echt?

Beitragvon Thriver » 6. Jun 2010, 12:12

Moin Ihr Lieben,


ich habe mir auf achim-martins Empfehlung das Buch "Raus aus dem Geldspiel" von Bob Scheinfeld zugelegt.
Erstmal ein dickes :danke: lieber achim-martin.

Der Grund war, dass bei mir das Focuswheel nicht so richtig flutscht - es ist zwar ganz nett, jedoch konnte ich bis jetzt noch keine große Wirkung feststellen. Naja auf jeden Fall bin ich auf der Suche nach Techniken, die mir ermöglichen, gebundene Energie wieder zur Verfügung zu haben. Und nach achim-martins Vorstellung des Scheinfeld-Prozess' - wurde ich neugierig. :gvibes:


Ich bin mit dem Buch noch nicht ganz durch und habe bis jetzt neben einigen für mich äußerst wertvollen Ergänzungen ausschließlich Parallelen zu Abraham gefunden - mit einer Ausnahme:


Scheinfeld verweist stets darauf, dass ALLES in der physischen Welt eine Täuschung sei.


Abraham sprechen ja immer davon, dass alles Energie/Schwingungen sei, die vom Menschen interpretiert werden. Und dass Realität im Bewusstein entsteht und diese Realität dann auch wahr ist. Sprich: mein Erleben ist meine Realität - ist wahr. Dazu kommt dann natürlich noch das Nicht-physische, welches auch wahr ist.

Bei Scheinfeld ist es so, dass nur das Nicht-physische wahr ist, nicht aber das Physische. Und bei mir fühlt sich das ziemlich "off" an, denn meine Realität ist für mich wahr und ich bin ja auch ein Teil der Expansion des Universums und des Nicht-physischen.


Ich frage mich jetzt, ob das alles nur eine Frage der Definition ist und Scheinfeld es nur so benennt, um auf die Existenz des "Wirklichen unendlichen Ichs" hinzuweisen, oder ob hier ein echter :lol: Unterschied zwischen Scheinfeld und Abraham besteht.


Ich freue mich jedenfalls auf Eure Antworten. :gvibes:


Lieben Gruß
Thriver
You are loved. All is well. Abraham
Thriver
 
Beiträge: 155
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Scheinfeld-Prozess - was ist echt?

Beitragvon achim-martin » 6. Jun 2010, 12:46

Hallo Thriver,

nach meinem Dafürhalten triffst Du es auf den Punkt.

Es ist nichts wirklich "echt" im klassischen Sinne. Auch wir hier, die wir hier jetzt sitzen und schreiben. Wie auch Abraham sagen, sind wir Teil eines Schwingungsuniversum, wie der Name schon sagt, basierend auf Schwingungen. Aber da wir nunmal ein Teil dieser Materie sind - die es auch lt. Quantenphysikern wahrscheinlich nur innerhalb eines riesigen (nicht räumlich gesehen) Bewusstseins gibt. Raum, Zeit, Materie - alles innerhalb des sich erweiternden Bewusstseins.

Scheinfeld möchte damit - so glaube ich ihn verstanden zu haben - deutlich machen, dass wir nicht annehmen sollten, man könne die Dinge und Umstände nur durch die sog. Phase 1 Tätigkeiten verändern. Auch die immer wieder kehrenden Bemerkungen, "ich selbst habe alles um mich herum selbst geschaffen" bezieht sich m.E. vor allem auf unser höheres Selbst, Gott, die universelle Energie - dessen Teil wir sind.
Nicht ich, der kleine physisch "existierende" Achim hat es erfunden, sondern mein und Dein höheres Selbst. Und in der Phase 2 von Scheinfeld lässt man es dann ebenfalls alles nur laufen, man folgt dem inneren Gefühl und Strom. Man hat dann also keinen Wunsch um etwas zu erreichen, meint nicht ich muss jetzt Diät machen um abzunehmen etc., sondern folgt der Intuition und dem was gute Emtotionen verschafft.

Um aber für Dich die Kraft in DIR wieder zu aktivieren, die Macht, die Du zusammen mit Deinem höheren Selbst besitzt zu nutzen, versucht er Dir klarzumachen, wer Du in Wahrheit bist - außerhalb des physisch sichtbaren und greifbaren.

Na ja, das ist hoffe ich, verständlich ausgedrückt. Ich möchte ehrlich gesagt auch nicht zu tief da einsteigen, denn es führt zu nichts. Scheinfeld fehlt m.E. das Persönliche, die Liebe ein wenig. Das ist mir zu Ich Bezogen. Da ist mir zuviel von "Fordern" und "Macht" die Rede.
Mir kommen daher die Abraham Erläuterungen erheblich mehr entgegen. Und weil ich immer noch auf Vergeben stehe, mag ich Ho'oponopono und muss sagen, auch die von mir gerade erst entdeckten Tipping Vorstellungen (da bin ich Mitgliedern des Scheinfeld Forums sehr dankbar) entsprechen noch mehr als Scheinfeld meinen Erwartungen. Tipping ist einerseits für sog. radikale Vergebung (von sich selbst), gleichzeitig recht handfest. Zudem gibt ColinTipping wertvolle Arbeitsblätter an die Hand, nachdem man z.B. manifestieren kann.
Bei den sonstigen Links hab ich gestern eine aktualisierte Fassung der Affirmationen reingestellt, die neben Scheinfeld (bei dem ich die Worte "Macht" durch "Kraft" ersetzt habe) auch etwas über die Tipping Methode erklärt und Links zu den Arbeitsblättern anbietet.

Es geht bei allen mehr oder weniger ums Gleiche. Und da die dabei empfundenen Emotionen das einzig Ausschlaggebende sind, fühlt sich der eine mehr zu dieser der andere mehr zu einer anderen Methode hingezogen. Scheinfeld schaffte bei mir persönlich eines, das ich bei größeren Problemen mir klar wurde, es ist nicht echt, cool bleiben, es ist alles nur erfunden, man kann es auch wieder ändern...

Liebe Grüße

Achim :ros:
Benutzeravatar
achim-martin
 
Beiträge: 233
Registriert: 04.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Scheinfeld-Prozess - was ist echt?

Beitragvon ZaWo » 6. Jun 2010, 13:35

Hallo ihr beiden,

ich kenne Scheinfeld nicht, habe mir aber gerade erst auch nähere Gedanken zu Wahrheit, Illusion bzw. Täuschung gemacht. Anlass war da der Thread von Zauberwichtel. Hingeschrieben hatte ich nicht alles, was ich dachte, weil es mir für den dortigen Thread zu komplex erschien. Aber vielleicht hier:

Grundsätzlich definieren wir ja alles als wahr, was wir erleben, anfassen, sehen, fühlen etc...also in unserer Realität auftaucht. (Ich denke die meisten Autoren gehen von diesem gedanklichen Ausgangspunkt aus, auch wenn einige von uns da schon wesentlich weiter denken. Die Adressaten sind oftmals diejenigen vor unserer Bewusstseins-Zeit.)
Ziehe ich alles durch meine Schwingung an und kann ich alles jederzeit in jede Schwingungsrichtung ändern...in theoretischer Instantgeschwindigkeit, DANN muss alles immerzu und jederzeit vorhanden sein. Jede nur erdenkliche Möglichkeit in jeder nur erdenklichen Variante vom Anbeginn meiner Geburt an. Das ist der Variantenraum nach Zeland, der sich an jedem Entscheidungspunkt in jede Schwingungsschattierungsrichtung immer weiter aufspannt. Oder anders ausgedrückt vielleicht, die sogenannten Parallelwelten, in die ich per Schwingungsänderung hüpfen kann. Oder wieder anders der Raum der genutzten und ungenutzten Potentiale.

Sogesehen ist es natürlich alles gleich wahr oder eben umgekehrt betrachtet alles eine Täuschung.

Habt einen schönen Sonntag :: :heartsmiel:
ZaWo
 

Re: Scheinfeld-Prozess - was ist echt?

Beitragvon Kia » 6. Jun 2010, 13:37

Lieber Thriver,

ich kenne Scheinfeld leider nicht, und bin deshalb auch gespannt, was Achim antworten wird auf Deine Frage zu dem Buch.

Deine wichtigste Frage,
„ ...dass ALLES in der physischen Welt eine Täuschung sei, “ haben meine Lehrer auch alle gesagt, zu fühlen ist es natürlich nur meditativ und solange Du das nicht gefühlt hast, kannst Du nur den spirituellen Lehrern glauben oder nicht, je nach dem, ob Du dem jeweiligen Lehrer vertrauen kannst. Hoffentlich kannst Du jetzt das Buch von Scheinfeld noch besser geniessen :gvibes:

Ich wage mich heute jetzt zum ersten Mal an Seth, weil ich kürzlich gelesen habe Esther schätzt ihn, und er ist ja auch hier im Forum vertreten.
Mit meinen Worten sagt er so in etwa folgendes: (das ist allgemein gültig ich habe es schon viel so oder so ähnlich gelesen):

Das Ursprüngliche ist immer das Geistige. Alles Physische ist Ausdruck der Manipulation und Transformation psychischer Energie. Seth definiert den Begriff "Um-welt" weitgehend subjektiv, nämlich als schöpferisches Produkt unseres Bewußtseins. Unsere Umwelt umfaßt nicht nur die physisch-materielle Außenwelt, sondern ebenso unsere Traumwelt, unsere Reinkarnationsleben, unsere gesamten Innenwelten. Alles in uns wird nach aussen projiziert.

"Eure Umwelt ist nicht allein die euch vertraute, euch umgebende Welt ...Eure wirkliche Umwelt besteht aus euren Gedanken und Gefühlen, denn aus diesen formt ihr nicht allein diese Realität, sondern jede Realität, an der ihr teilhabt. Eure wirkliche Umwelt weiß nichts von Raum und Zeit. In eurer wirklichen Umwelt werden keine Worte benötigt, denn alle Kommunikation ist unmittelbar. In eurer wirklichen Umwelt schafft ihr die euch bekannte physische Welt." (Reinkarnationsdramen, Sitzung 522).

Jedes Individuum erschafft sich quasi seine eigene Welt. Jeder Gedanke ist psychische Energie, die sich äußerlich materialisieren kann und wird.

Seth sagt, alles, was wir denken und glauben, wird auf die eine oder andere Art im Körperlich-Materiellen seinen Niederschlag finden. Unsere materielle Welt ist das Endergebnis innerer Aktivität.
Seth sagt weiterhin, daß die uns umgebende, gegenständliche Welt in gewisser Weise nur "symbolischen" Charakter hat. Aus seiner Perspektive existieren die physischen Dinge, die wir als beständig und unabhängig von uns wahrnehmen, nicht "starr", nicht in objektiv-materieller Form, sondern sind nach außen projizierte Symbole innerer Bewußtseins-Prozesse.

Also die buddhistischen und hinduistischen Texte, die tausende von Jahren alt sind, sagen genau das gleiche auf unterschiedliche Art: Sie sagen (ich mache jetzt mal nicht die Differenzierung zwischen den beiden Traditionen, sondern konzentriere mich auf die Gemeinsamkeiten):

Meinem Geist erscheint die Welt, d.h. mein Körper, die Personen, die Situationen, die Phänomene. Je nach dem wie mein Geist beschaffen ist, so ist meine Welt beschaffen, die meinem Geist als Illusion erscheint. Und die ganzen Methoden, Übungen, Meditationen (es gibt tausende) dienen nur einzig und allein dazu, das Göttliche Bewusstsein freizusetzen durch loslassen aller anderen Bewusstseinsarten in der Dualität/ Polarität. Und wenn uns das gelungen ist, dann erscheint unserem Geist eine göttliche Welt, aus Liebe und Freude, statt einer leidvollen, schmerzlichen polaren Welt.

Abraham sind meiner Erfahrung nach einen Schritt weiter gegangen, in dem sie die polare Welt nicht als minderwertig darstellen, sondern sagen, gerade die polare Welt schafft es, durch ihre Contrasts, dass die göttliche sich ausdehnt. Die letzten Teachings von Buddha, seine Unterweisungen im Höchsten Yoga Tantra sind Abraham sehr ähnlich, da dort auch der Mensch die, wenn auch illusorische Wirklichkeit (das wird immer wieder betont!) nutzt, um Freude und Liebe zu erschaffen, indem man mit den 5 Sinnen eben die Aufmerksamkeit dort hin lenkt, wo etwas ist, an dem man sich erfreuen und das man lieben kann.

Hoffentlich entwickelst Du durch diese Statements noch mehr Vertrauen und Freude an dem Buch von Scheinwelt...
Bestimmt kann Achim noch eine Menge dazu beitragen, da er ihn gut kennt.

Ich bin so froh, dass es Abraham gibt, gegenüber Seth ist Abraham sehr leicht zu lesen :loveshower: :danke: Esther.

Herzlich
Kia

PS: Hatte eben das Gefühl, vielleicht sind Seth, verschiedene der Buddhas, u.a. die wir gut kennen im Abraham-Team? Wäre gut möglich, dass Erleuchtete Wesen auch zusammen arbeiten in der virtuellen Welt. Also, wenn ich das so schreibe, ist es sogar sehr wahrscheinlich, dass die Wesen, deren Energie Esther channelt, sehr wohl was mit ihrer Lektüre in vielen Leben zu tun hat. Oder mit Begegnungen. Die Schwingung führt immer zusammen.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Scheinfeld-Prozess - was ist echt?

Beitragvon lawofattraction » 6. Jun 2010, 14:08

Kia hat geschrieben:Abraham sind meiner Erfahrung nach einen Schritt weiter gegangen, in dem sie die polare Welt nicht als minderwertig darstellen, sondern sagen, gerade die polare Welt schafft es, durch ihre Contrasts, dass die göttliche sich ausdehnt.


Hallo Ihr Lieben,

genau diesen Gedanken hatte ich auch sofort, als ich das Obige las. Abraham sagen, dass wir im physischen Körper "Extensions of Source Energy" sind. Und als diese Extensions garantieren wir durch unsere Erfahrung im menschlichen Körper die Ausdehnung des Universums. Unsere Gedanken erschaffen Materie, und wir haben göttliche Schöpferkraft.

Subjektiv gesehen mag das durchaus so sein, dass unsere äussere Welt eine Täuschung ist - Täuschung in dem Sinne, dass wir versuchen durch unser 3-D-Verständnis etwas zu erklären, was uns zu erklären nicht im letzten Schluss gelingen kann. Ein echtes Verständnis zum Beispiel der Gleichzeitigkeit statt linearer Zeit entzieht sich jeglicher Repräsentation in unserem physischen Erleben, das nun einmal geprägt ist von den uns bekannten erklärbaren Parametern.

Der Versuch, die beiden Welten zu vermischen, kann für mein Dafürhalten nur in absoluter Verwirrung enden, vor allem, da ich bisher auch niemandem begegnet bin, der sich aktiv in der physischen Welt bewegt und nicht täglich dieser "Illusion" aufsitzt, sondern mit Überzeugung diese physische Welt als Illusion erkennt. Ich nehme an, auch Herr Scheinfeld macht Termine nach einem Terminkalender, schaut morgens in den Spiegel und rasiert sich und braucht Nahrung, um sich bei Kräften zu halten.

Je länger ich Abraham kenne, um so leichter fällt es mir, alle esoterischen Konzepte aufzugeben, die mir über die Jahre hinweg viel Kummer bereitet haben - da für mich unerreichbar, zumindest im in unserer Alltags"realität" eingebundenen Leben - und zur Einfachheit zurückzukehren. Man mag das naiv nennen, für mich hat der Kontakt mit den Lehren Abrahams jedoch eine ungeahnte Freiheit und das Gefühl der Eigenmacht gebracht, und mehr möchte ich - zumindest im Moment - nicht. Die Zeiten meines Glaubens an uns Menschen als minderwertige Geschöpfe, gefangen im Käfig der Illusion, sind vorbei.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Scheinfeld-Prozess - was ist echt?

Beitragvon ZaWo » 6. Jun 2010, 14:24

:genau:
Die eigentliche Frage ist ja dann wohl auch, was würde ich anders machen, wenn alles eine Täuschung wäre? Innerhalb dieser "Täuschung" müsste ich ja trotzdem existieren.
Mir persönlich ist es wurscht, ob ich "echte" Realitätsgestaltung betreibe oder getäuschte. Die Mittel und die emotionale Reise sind dieselben. Was genaues weiß man eh nicht - auch Herr Scheinfeld nicht...behaupte ich mal eben so. :loveshower:
ZaWo
 

Re: Scheinfeld-Prozess - was ist echt?

Beitragvon achim-martin » 6. Jun 2010, 15:11

Hallo,

Kia, ich hatte bereits um 12.45 geantwortet; weiß nicht, ob mein Beitrag bei Dir nicht sichtbar war? Very spooky...

Nach Eueren Erläuterungen und Ansichten habe ich jetzt an dieser Stelle auch nichts wesentliches mehr dazu beizusteuern. Ich empfinde Euere Antworten ebenfalls zutreffend. :danke:

Ach, nein, da fällt mir noch etwas ganz witziges von Seth ein, hat aber mit Scheinfeld nichts zu tun. Seth sagte mal, sie würden auch einige Energieformen ziemlich nervig finden, um den Begriff Hass nicht zu verwenden. Aber das würde nichts machen, denn wenn man ewig lebe, dann relativiere sich selbst solch eine Abneigung und man nehme es nur noch mit Humor. Andere Einstellungen, Abneigungen grenzen selbst Energieformen voneinander ab, und niemand störe sich daran, weil sie wissen, alles was ist, ist im Kern gut und richtig.

Abraham sagte ja ebenfalls, dass es auch Energieformen aus ihrem Kreis waren, die bereits früher ihre Botschaften an Leute wie Buddha etc. übermittelt hatten. Aber man darf nie vergessen, es sind keine Worte, die sie übermitteln. Alles wird vom jeweiligen Medium interpretiert nach bestem Wissen und Gewissen und zeitgemäß wiedergegeben. Daher darf man auch nicht so "picky" sein, wenn es um Auslegungen geht, finde ich. Ich bin jedenfalls heilfroh, dass sich auch in unserer westliche orientierten Welt Kräfte organisiert haben, die ähnlich wie östllche denken, aber dennoch für uns westlich erzogenen Menschen zugänglicher und verständlicher sind.
Mir persönlich z.B. bringt indische Meditationsmusik gar nichts. Ich brauch andere Töne, um ruhig und entspannt zu sein.

Euch allen vielen Dank für die tollen Antworten udn einen schönen Sonntag!

lg Achim :ros:
Benutzeravatar
achim-martin
 
Beiträge: 233
Registriert: 04.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Scheinfeld-Prozess - was ist echt?

Beitragvon Isi » 6. Jun 2010, 19:16

Hallo Ihr Lieben,
ich oute mich mal: wenn ich so manches lese (auch hier), komme ich mir oft ganz klein vor und habe den Eindruck, ich habe immer noch nicht verstanden.
Da ist das wirklich ein Trost
lawofattraction hat geschrieben:Ein echtes Verständnis zum Beispiel der Gleichzeitigkeit der Zeit entzieht sich jeglicher Repräsentation in unserem physischen Erleben, das nun einmal geprägt ist von den uns bekannten erklärbaren Parametern.


[/color]

Bei Zeland fühlte ich mich von den "Pendeln" bedroht und habe das 2te Buch, obwohl schon gekauft, gar nicht mehr gelesen.
Bei Lynn Grabhorn dachte ich, ich hätte ein Aha-Erlebnis. Ich habe visualisiert, was das Zeug hält mit ganz intensiven Gefühlen (war schon als Kind eine rege Tagträumerin), doch nichts hatte sich in meiner Realität gezeigt.
Erst mit Abraham hat sich der Druck aufgelöst auch, wenn ich bisher die grossen Manifestationen noch nicht verbuchen kann. Doch ich habe begriffen, dass ich die bedingungslose Selbstliebe erst einmal üben will, bis ich gar nicht mehr anders kann. Mir macht es Freude, wenn ich sehe, von wievielen Glaubenssätzen ich mich schon befreien konnte, dass ich oft denke, dass ich eigentlich als ein sehr positiver Mensch durch mein Leben gehe und auch die Resonanz bekomme auch, wenn ich an und ab stolpere.
Abraham's Aussagen kann ich meistens nachvollziehen, so nach dem Motto "Wusste ich es doch, das habe ich auch schon gedacht, ihr habt den gleichen Gedanken".
Danke Thriver für den Anstoss. Ich hoffe, ich habe jetzt Deinen thread nicht verwässert - sonst ab ins off-topic liebe mods, wo ich ja am meisten zu finden bin :lol:
Isi
 

Re: Scheinfeld-Prozess - was ist echt?

Beitragvon Kia » 6. Jun 2010, 19:33

Lieber Achim, und ihr lieben alle,

weiss auch nicht wie das geschehen ist mit unseren Texten, das Abraham-Forum ist selbst-regulierend
( :bussi: Zawo) obwohl Zawo es so ausgezeichnet managed technisch. Ich respektiere das. Ich korrigiere immer so viel, dass manchmal zwei drei andere Menschen ober mir schreiben und ich merke das nicht. Weil ich weiter gehe und schon wieder in einem anderen Thread lese. Entschuldigt :oops:
Und es liegen auf meinem Schreibtisch immer viele Abraham-Forums, weil ich dauernd etwas nachlese :oops: :lieb:

Passiert ja nicht oft und es ist besser, Dein Beitrag kam auf Thrivers Frage; ich bin etwas abgeschweift in die Paralell-Welt von Seth.

Danke allen für die Beiträge, es war mal wieder ein sehr spannender verregneter Sonntagnachmittag.
Noch eine Eingebung von eben grade:
Wenn das physische und das nicht-physische völlig vereint sind, und das geschieht ja grad bei uns allen mehr oder weniger schnell, je nach Widerstands-Stärke - dann leben wir Göttliches Sein jenseits der Illusion eines getrennten physischen Körpers. Wir identifizieren uns ja schon lange nicht mehr mit dem abgetrennten kleinen ich und seinen Etiquetten. Es wird gut gehen, ich spüre es, es ging ja auch bei Esther gut. Es ging sogar ausgezeichnet. Und so Menschen wie sie haben die Energien auf dem Planeten derart geklärt, dass es für uns leichter ist jetzt.

Unser Aufgabe ist es, der Freude zu folgen. Tun wir das nicht, wird der Widerstand einfach riesig und es geht uns nicht so gut. Habe jetzt paar Tage eine Kostprobe bekommen, wenn ich der, die ich eigentlich bin, Widerstand entgegensetze. Es ist viel viel Schlimmer als früher, einfach weil so viel mehr an Energie zur Verfügung steht, die dann blockiert wird. Und ich sage Euch jetzt bin ich hier schön brav widerstandlos wieder hier :teuflischgut: Immerhin habe ich wieder viel gelernt: der einzige Schurke in meinem Leben bin ich. Und wenn ich nicht aufpasse, kommen später auch von aussen noch welche herein. Damit ich besser sehe, was los ist. :teuflischgut:
Vorsichtshalber bin ich gar nicht aus der Wohnung raus. War besser so :clown:
Genug geplaudert. Bin zurück bei Euch :vortex: :bussi:



Wir haben paralell geschrieben Isi :huhu2:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Scheinfeld-Prozess - was ist echt?

Beitragvon Thriver » 6. Jun 2010, 20:08

Hi Ihr Lieben!

Vielen lieben Danke für Euere Antworten. :danke:


Ich finde es schön, dass in Bezug auf die "Echtheitsfrage des Physischen" ein Konsens zu herrschen scheint. Ich ordne es (momentan :lol: ) für mich wie folgt ein:

lawofattraction hat geschrieben:Abraham sagen, dass wir im physischen Körper "Extensions of Source Energy" sind. Und als diese Extensions garantieren wir durch unsere Erfahrung im menschlichen Körper die Ausdehnung des Universums. Unsere Gedanken erschaffen Materie, und wir haben göttliche Schöpferkraft.
[/color]


Also ist auch für mich mein Erleben im Physischen REALITÄT.

Und das fühlt sich auch um sooo viel besser an... :gvibes:


Bob Scheinfelds "Täuschung" interpretiere ich als Hinweis darauf, dass der größere Nicht-physische Teil von uns überhaupt existiert bzw. sehe ich eher an "Hardcore-Materialisten" :lol: addresiert.

Ich finde seine Metapher vom Hologramm/Holodeck trotzdem gelungen und bereichernd. Beim Lesen seines Buches hatte ich aber immer den Gedanken im Kopf: "Das ist wie bei Esther nur eben aus dem Blickwinkel eines Businessman". Ich habs also quasi immer in "abrahamisch übersetzt".

Wenn ich Scheinfelds Buch vor Abraham in die Finger bekommen hätte, bin ich mir sicher, dass ich es nicht zu Ende gelesen hätte - hier nochmal meinen Respekt an achim-martin :mrgreen: .
So aber konnte ich mir einige wichtige Ergänzungen holen.

Jetzt ist die Sache für mich wieder rund - natürlich auch dank Eurer Beiträge.


Ich wünsche Euch Allen einen schönen Abend und ein guten Start in die neue Woche!


Lieben Gruß
Thriver
You are loved. All is well. Abraham
Thriver
 
Beiträge: 155
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Scheinfeld-Prozess - was ist echt?

Beitragvon LillyB » 6. Jun 2010, 20:56

Isi hat geschrieben:
Erst mit Abraham hat sich der Druck aufgelöst auch, wenn ich bisher die grossen Manifestationen noch nicht verbuchen kann. Doch ich habe begriffen, dass ich die bedingungslose Selbstliebe erst einmal üben will, bis ich gar nicht mehr anders kann. Mir macht es Freude, wenn ich sehe, von wievielen Glaubenssätzen ich mich schon befreien konnte, dass ich oft denke, dass ich eigentlich als ein sehr positiver Mensch durch mein Leben gehe und auch die Resonanz bekomme auch, wenn ich an und ab stolpere.
Abraham's Aussagen kann ich meistens nachvollziehen, so nach dem Motto "Wusste ich es doch, das habe ich auch schon gedacht, ihr habt den gleichen Gedanken".


Das geht mir genauso. Danke Isi :loveshower: und WOW mal neu gesagt: bedingungslose Selbstliebe :pfeil:

Nur darum geht es. ALOHA
Lilly :bheart:
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Scheinfeld-Prozess - was ist echt?

Beitragvon achim-martin » 6. Jun 2010, 21:06

Thriver, Lily und alle Anderen,

Bingo!

liebe Grüße

Achim :ros:
Benutzeravatar
achim-martin
 
Beiträge: 233
Registriert: 04.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Scheinfeld-Prozess - was ist echt?

Beitragvon Kia » 7. Jun 2010, 10:26

Gerade eben habe ich noch eine Definition von Abraham gefunden für Realität:

„You have to keep thinking the thought until it becomes; you have to keep thinking the thought until you believe it – and when you believe it – it is. It’s so simple. So what distracts you from that? Reality. Facts. So what? Everything that you see that you call reality is just coagulated, coalesced, combined thought – a thought that somebody thought long enough.“

„Du denkst so lange einen Gedanken bis er wird; Du musst das Denken des Gedankens beibehalten, bis Du ihn glaubst – und wenn Du ihn glaubst – dann ist er. Es ist so einfach. Aber was hält Dich davon ab? Die Realität. Fakten. Na und? Alles, was Du siehst, was Du Realität nennst ist nur geronnene, angestockte, verschmolzene Gedanken – Gedanken die jemand lange genug gedacht hat.“

Aus: The Vortex, p.223

Und mit unseren fünf Sinnen fühlen wir das dann als fest, unveränderlich. Aber die ganze Realitätsgestaltung beweist ja das Gegenteil. Die sogenannte Realität verändert sich sowieso Moment für Moment. Wie gut die Gesetze zu kennen, nach denen dieser Veränderungsprozess geschieht. Das ist Selbst-Ermächtigung, die erlaubt die Realität zu formen. Durch die bewusste Wahl der Gedanken.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Scheinfeld-Prozess - was ist echt?

Beitragvon Rainbow-child » 7. Jun 2010, 17:11

Liebe Kia, :ros:
das hast du wunderbar erklärt. Jetzt ist mir so einiges klarer geworden.
Vielen Dank

Herzliche Grüße
Rainbow-child
Rainbow-child
 

Re: Scheinfeld-Prozess - was ist echt?

Beitragvon Thriver » 8. Jun 2010, 06:24

Hi Ihr Lieben,

noch ein kleines update von mir: :gvibes:


Mein Erleben im Physischen ist für mich Realität - dagegen sind die Limitationen, die ich mir selbst im Physischen auferlegt habe und die mich in meiner Macht hindern, eine Täuschung, im Sinne von nicht wahr.


Vielleicht sieht es Bob Scheinfeld ja genauso und hat es nur etwas anders ausgedrückt; oder eben nicht - jedenfalls sieht es Thriver (momentan) :lol: so. Und so fühlt es sich gut an.

:loveshower: :loveshower: :loveshower:

Lieben Gruß
Thriver
You are loved. All is well. Abraham
Thriver
 
Beiträge: 155
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Scheinfeld-Prozess - was ist echt?

Beitragvon lawofattraction » 8. Jun 2010, 06:29

Thriver hat geschrieben:Mein Erleben im Physischen ist für mich Realität - dagegen sind die Limitationen, die ich mir selbst im Physischen auferlegt habe und die mich in meiner Macht hindern, eine Täuschung, im Sinne von nicht wahr.




Guten Morgen, lieber Thriver,

was für eine wunderbare Erkenntnis, das könnte doch glatt bei den Abraham-Zitaten stehen! :gvibes:

Liebe Grüsse und einen wunderbaren Tag wünscht Euch allen
Loa :lieb:





*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Scheinfeld-Prozess - was ist echt?

Beitragvon Kia » 8. Jun 2010, 11:11

Lieber Thriver,

danke, dass Du diese kostbare Erkenntnis hier mit uns teilst. Ich wünsche Dir fantastische sich ständig ausdehnende Möglichkeiten - limitlessness -

Herzlich :hug:

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Scheinfeld-Prozess - was ist echt?

Beitragvon Zauberwichtel » 8. Jun 2010, 14:47

Hallo Zawo
danke für Deinen Beitrag in meinem Vorstellungs-Thread und hier noch einmal zum Thema Realität..... so hab ich das alles noch nie gesehen..... aber ich bin schwer beeindruckt 8-)

überhaupt lässt mich dieses Forum gar nicht mehr los.... ich lese mehrmals täglich hier.... oft auch das gleiche.... immer und immer wieder....

ich hab das Gefühl bei mir dauert das..... ist alles noch schwerfälliger wie bei Euch.... ihr seid geistig soooo schnell unterwegs.... das ist irre :gvibes:

daher schreibe ich hier auch nicht all zu viel..... ich bin Euch geistig gar nicht gewachsen :lol:

ich verstehe jetzt durch Euch viele Sachen zum ersten mal wirklich..... ganz oft hab ich im laufe meines Alltages so aha... Effekte...... mann... wie geil ist das alles :loveshower:

warum hab ich das alles nicht früher begriffen??? Warum kennen so wenig die Geheimnisse bzw. warum wenden sie so wenige an???? aber mir ist jetzt auch klar WARUM ich es vorher nicht begriffen habe - gar nicht begreifen konnte... viele Lebensumstände die ich erlebt habe erscheinen mir jetzt so logisch... LOA ist für mich einfach so logisch... und so klar und ehrlich....

ach.... schön dass ich hier gelandet bin und von Euch lernen darf (meist eben als unbemerkter Leser)

:danke:
Benutzeravatar
Zauberwichtel
 
Beiträge: 24
Registriert: 06.2010
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Realitätsgestaltung Allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker