Saint Germain und die 12 Zeichen des Erwachens

Diverse Quellen / Lehrer / Channeler / Das Gesetz der Anziehung

Saint Germain und die 12 Zeichen des Erwachens

Beitragvon Daisy » 24. Apr 2010, 23:54

Ich habe heute im Laden ein Buch mit Saint Germain Texten gefunden, und obwohl ich mit dem bisher von mir im Web so gelesenen Material von ihm nicht wirklich was anfangen konnte, hat mich doch etwas dazu bewogen, es mal zur Hand zu nehmen und hineinzulesen. Vielleicht liegts ja nur am Format.
Beim Durchblättern fand ich ein Kapitel "Zwölf Zeichen des Erwachens", definiert von Meister Tobias (wer auch immer das jetzt ist). Da ich das sehr interessant fand, es mich aber auch stutzig gemacht hat, habe ich das Buch gekauft. Einerseits um es nun doch mal zu lesen, andererseits um die 12 Zeichen zu sharen und zur Diskussion zu stellen.
In Kürze sind diese:

1. Körperbeschwerden, besonders an Nacken, Schultern und Rücken

2. Das Gefühl einer tiefen inneren Trauer ohne äußeren Anlass

3. Ohne Grund weinen

4. Unerwartete berufliche Veränderung

5. Rückzug aus Familienbeziehungen

6. Ungewöhnliche Schlafmuster

7. Intensive Träume mit Flucht- und Kriegsszenarien und dunklen Gestalten

8. Physische Desorientierung

9. Vermehrte Selbstgespräche

10. Gefühl der Einsamkeit, auch wenn andere Menschen da sind.

11. Mangel an Antriebskraft

12. Sehnsucht, "nach Hause" zu gehen

Hm. Mein erster Gedanke war: Wow, bis auf einen Punkt trifft bei mir alles zu. - Bin ich jetzt erwacht??

Mein zweiter Gedanke war: Vieles davon passiert mir aber nicht erst seit jetzt oder seit meiner Beschäftigung mit Spirituellem, sondern war schon immer da.

Mein dritter (schon durch den skeptischen Verstand gefilterter) Gedanke war: Wow, demnach sind also alle depressiven, schizophrenen oder schizoiden Menschen gar nicht "krank", sondern einfach nur erwacht? Hm. :|

Was haltet ihrn davon? :hä:
Daisy
 

Re: Saint Germain und die 12 Zeichen des Erwachens

Beitragvon lawofattraction » 25. Apr 2010, 06:28




Hallo Daisy,

St. Germain wird ja von einer Unmenge von Leuten gechannelt. Ich habe auch mal bei Molly Rowland reingelesen und finde vieles, was Abraham-konform ist. Ansonsten begrenze ich mich auf das, was Patricia im Abeforum dazu sagt, die immer exzellente Posts schreibt und manchmal Vergleiche zwischen St. Germain (ich glaube, auch von MR gechannelt) reinstellt.

Gelegentlich lese ich auch in den von mir so genannten "Aufstiegsforen", die sich mit diesen Themen beschäftigen, und durchweg kannst Du dort Threads finden von Leuten, die alle auf die eine oder andere Art und Weise solche Symptome haben - ebenso wie ähnliche zuzeiten von Erdbeben und Vulkanausbrüchen etc. und das als Bestätigung erleben, dass sie erwacht sind oder in einem "Aufstiegsprozess" befindlich.

Ja, mir tun auch ab und zu die Schultern weh - und alle die anderen Symptome habe ich mal hier und da erfahren. Trotzdem empfinde ich sie als ganz normale Begleiterscheinungen des menschlichen Lebens. Ich empfinde es immer als recht engstirnig, so etwas dann in ein Paket zuschnüren und einen Aufkleber drauf zu machen.

Vor allem aber konfligiert eine solche Annahme mit meinem Denken, dass ich der Erschaffer meiner Realität bin, da sie einen solch deterministischen Anstrich haben. Auch bei anderen Channelern dieser Art werden sie meist nicht als etwas angesehen, das zwar erlebt, aber auch verändert werden kann, sondern als hinzunehmende Begleiterscheinungen eines Zustandes - dem Erwachen oder Aufstieg - der wohl von vielen Leuten immer noch als ein zu erreichendes Ziel betrachtet wird, nach dem unaufhörlich gestrebt wird. Sozusagen als Krönung ihres Lebens.

Summa Summarum kann ich sagen, dass solche Symptombeschreibungen für mich nichts anderes sind als Diagnosen eines Arztes, die etwas festschreiben, was veränderlich ist - wenn man denn an die Macht der eigenen Gedanken glaubt.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Saint Germain und die 12 Zeichen des Erwachens

Beitragvon Shiva » 25. Apr 2010, 09:26

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich kenne zur Abwechslung die Bücher mal nicht. Aber ich möchte Loa beipflichten. Über die Schulter kann ich ja nun ein fast halbjähriges Lied singen.. Am Anfang habe ich auch bei Elisabeth L. Hay geschaut.. ich soll mir nicht so viel aufhlalsen, bzw. auflastten.. ok.. stimmt ja auf einer Art...

Jedoch hat es auch ganz einfache Ursachen.. schlicht und ergreifende eine jahrelange Fehlbelastung durch falsches Telefonieren (Telefon im Genick geklemmt, weil es anders nicht geht). Ich denke ganz einfach, wenn man was hat, hat alles 2 Seiten und es schadet sicher nicht, auch mal in sich hineinzuhorchen.

Sonnige Grüße Shiva 8-)
Energie folgt der Aufmerksamkeit
Benutzeravatar
Shiva
 
Beiträge: 540
Registriert: 09.2009
Wohnort: mitten drin ;-))
Geschlecht: weiblich

Re: Saint Germain und die 12 Zeichen des Erwachens

Beitragvon Einstein » 25. Apr 2010, 10:18

Dear all,
Daisy hat geschrieben:Mein dritter (schon durch den skeptischen Verstand gefilterter) Gedanke war: Wow, demnach sind also alle depressiven, schizophrenen oder schizoiden Menschen gar nicht "krank", sondern einfach nur erwacht? Hm. :|

wenn das die Nebenwirkungen oder Auswirkungen vom "Erwachen" sind, verstehe ich die vielen Menschen vollkommen, die einfach nur ihr Leben leben wollen :102: und mit dem ganzen Hokuspokus nicht zu tum haben wollen.
Meiner Meinung nach widerspricht diese Theorie :hä: vollkommen einer von Abe's ganz wichtigen Aussagen:
Life is supposed to be fun!
Wenn Abe schreiben würden, du bekommst all diese schlimmen Sachen, wenn du zu SELBST finden willst, würde ich mir eine neue spirituelle Schule suchen :kgrhl: :lachen:
Eine, die relativ viel Fun verspricht. :teuflischgut:
Einstein
Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit
Benutzeravatar
Einstein
 
Beiträge: 379
Registriert: 01.2010
Geschlecht: männlich

Re: Saint Germain und die 12 Zeichen des Erwachens

Beitragvon Liebeszauber » 25. Apr 2010, 11:33

Hallo,

von diesen Annahmen, die du hier herein gestellt hast, Daisy, lese ich seit längerem. Texte von St. Germain begegneten mir immer wieder, ich mochte zeitweise die sanfte, auch lustige Art, mit uns zu `talken`. Witzig ist, dass ich, seitdem ich hier mich vergnüge ( und das tue ich wirklich :genau: ) , immer mehr Abstand zu diesen Übermittlungen habe.

Mein Interesse ist deutlich geschwunden an den Szenarien ( mein Gefühl sagte mir schon zu Beginn, `das kann es nicht sein`- :prost: mein lieber Einstein- ) , wodurch Aufstieg, Erleuchtung und Erwachen begleitet sein sollen bei vielen. Wenn sie weiterhin ihr schweres Päcklein tragen wollen- ... o.k., das ficht mich nicht mehr an.

Insbesondere in einem Forum, in dem ich vor Jahren Erste Hilfe fand :gvibes: in genau den Worten von St. Germain und Tobias, und wo ich ab und an noch gern vorbeischaue, lese ich heute nur noch so ein Zeugs, und ich wundere mich, wo/ wie man dort feststeckt. Es fühlt sich trübe und unklar an und es scheint, als ob meine Zeit dort sich dem Ende zuneigt. Aber, jeder...wie er möchte.

Letztlich hat das Weiter-dort-mitlesen mir einen köstlichen Contrast verschafft; als ich spürte, wie die Aufstiegssymptome in regelmässigen Abständen hervorgeholt werden, und dazu immer und immer wieder Bestätigung fand, was im Alltag so alles schief läuft, gab ich mir einen Ruck- und entschied mich für mein Inner Being, für das Eintauchen in meine Quelle, da, wo es sich so gut anfühlt für mich.
Wenn ich zurückdenke, empfand ich an dieser Stelle auch " es gibt kein bisschen schwanger". :nachdenk:

Sonntagsgrüße an euch :vortex: sendet
Liebeszauber-in
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Saint Germain und die 12 Zeichen des Erwachens

Beitragvon Daisy » 25. Apr 2010, 11:42

Danke für deinen Beitrag, Liebeszauberin. Dann weiß ich ja jetzt in etwa, woran ich da geraten bin. Das mit dem bisschen schwanger find ich gut....so seh ich das auch.


lawofattraction hat geschrieben:Summa Summarum kann ich sagen, dass solche Symptombeschreibungen für mich nichts anderes sind als Diagnosen eines Arztes, die etwas festschreiben, was veränderlich ist - wenn man denn an die Macht der eigenen Gedanken glaubt.


Einstein hat geschrieben:wenn das die Nebenwirkungen oder Auswirkungen vom "Erwachen" sind, verstehe ich die vielen Menschen vollkommen, die einfach nur ihr Leben leben wollen :102: und mit dem ganzen Hokuspokus nicht zu tum haben wollen.
Meiner Meinung nach widerspricht diese Theorie :hä: vollkommen einer von Abe's ganz wichtigen Aussagen:
Life is supposed to be fun!


Genau das habe ich auch gedacht. Dass wir ja gerade in der RG lernen, dass Dinge veränderlich sind - und zwar von uns - und dass niemand mit einer "Kondition" (wie eben eine Krankheit) leben muss.

Für mich paßt dies auch gerade mit dem Lebemann St. Germain nicht zusammen, der er ja gewesen sein soll. Er war Genußmensch und redet vor allem auch im Buch davon, dass sich die Meister der Neuen Energie (so der Titel) nicht mehr kasteien, nicht mehr leiden und das irdische Leben ablehnen, sondern ganz im Gegenteil - am Leben teilnehmen, da sie nur so den Menschen nutzen können.
Also irgendwas stimmt doch da nicht.

Und ich finde es irgendwie auch "gefährlich", den Menschen zu erzählen, dass obige Symptome etwas Gutes sind, ja sogar etwas, was sie zu etwas "Großem" macht, dass sie damit vor anderen herausstechen. Das tun ja Leute mit Krankheiten eh oft schon - so viele sind ja regelrecht verliebt in ihre Symptome, und sie erzählen immer wieder mit Freude davon... :roll:
Für unkritische Leser finde ich solche Aussagen ungeeignet. Ebenso wie die Aussage - die sich aber bei vielen Autoren findet - dass man selbst immer zuerst kommt. Für uns hat das wohl eine andere Tragweite, als für Leser, die sich mit der Materie (noch) gar nicht auskennen und dann Selbstbewußtsein mit Egoismus verwechseln.

Das was ich ansonsten bisher so gelesen habe, fand ich ganz interessant, da es eben auch mit Abe Hand in Hand geht, in Sachen Freude und am Leben teilnehmen, und der Schwerpunkt ist das Vertrauen in sich selbst und die eigenen Fähigkeiten.
Gechannelt wurde in diesem Buch von Geoffrey und Linda Hoppe, falls das jemanden interessiert, und vom Bild her sind sie mir irgendwie suspekt. Aber gut, ich bin ja auch etwas oberflächlich 8-)
Daisy
 

Re: Saint Germain und die 12 Zeichen des Erwachens

Beitragvon Liebeszauber » 25. Apr 2010, 12:31

Für mich paßt dies auch gerade mit dem Lebemann St. Germain nicht zusammen, der er ja gewesen sein soll. Er war Genußmensch und redet vor allem auch im Buch davon, dass sich die Meister der Neuen Energie (so der Titel) nicht mehr kasteien, nicht mehr leiden und das irdische Leben ablehnen, sondern ganz im Gegenteil - am Leben teilnehmen, da sie nur so den Menschen nutzen können.
Also irgendwas stimmt doch da nicht.


Das hast du vortrefflich erkannt. Der Genussmensch hat mich sicher angesprungen, von Anfang an, und so behalte ich ihn in Erinnerung. :ros: Gerade mit dem `Am Leben teilhaben`tun sich einige nun doch sehr schwer, da ist immer die Rede von Neuer Energie, und dass die so schwer unter die Leute zu bringen wäre. Nun ja. Vielleicht muss die Theorie noch länger betrachtet werden...mir liegt sehr viel am Praktizieren, und ich liebe das Pragmatische, Praktische.

Letztens hörte ich es mich schon zu jemand sagen , von wegen `Anleitung zur einer praktisch gelebten Spiritualität.` Das ist es, was mich hinzieht zu ABRAHAM. Hier erfährt mein Leben einen neuen Anfang, das Buch mit dem Titel halte ich voller Dankbarkeit und Wertschätzung in den Händen. :lieb:

Geoffrey und Linda Hoppe lösen bei so manchem Zwiespalt aus; ich für meinen Teil habe eine Ausbildung -gänzlich auf gechanneltem Material- `mit Geoffrey Hoppe` erfahren, und es fühlte sich wunderbar an (" Dreamwalk").

Aber da wären wir bei einem Thema, zu dem auch ich gern mal eure Auffassung hören würde.
Das hat noch ein bissl Zeit.

Liebeszauber-in
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Saint Germain und die 12 Zeichen des Erwachens

Beitragvon Daisy » 25. Apr 2010, 12:53

Liebeszauber hat geschrieben:[Geoffrey und Linda Hoppe lösen bei so manchem Zwiespalt aus; ich für meinen Teil habe eine Ausbildung -gänzlich auf gechanneltem Material- `mit Geoffrey Hoppe` erfahren, und es fühlte sich wunderbar an (" Dreamwalk").


Tatsache? Magst du mal ein wenig darüber erzählen?
Daisy
 

Re: Saint Germain und die 12 Zeichen des Erwachens

Beitragvon Liebeszauber » 25. Apr 2010, 16:07

Liebe Daisy,

prima, dass du fragst- das mach ich gern.
Nur, wie oben bereits angedeutet, warte ich noch, bis das Thema sich bei mir wirklich in den Vordergrund schiebt, um mich hier mit euch über das eine oder andere auszutauschen, grad ist es einfach noch nicht dran.
Du kannst dich aber bereits einlesen, indem du einfach Dreamwalk googelst, da findest du zahlreiche (web-)sites, die davon berichten, worum es geht :lieb: .

Liebeszauber-in
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Saint Germain und die 12 Zeichen des Erwachens

Beitragvon Gis » 26. Apr 2010, 14:27

...für mich gibt es keine "erwachten" oder "weniger erwachte" bis hin zu "unerwachte" Menschen...Wie sollte man das auch in diesem unseren irdischen Leben definieren können?...Wer oder was bestimmt denn, dass ich nun erwacht oder unerwacht bin? Was ist das überhaupt?

Aber, würde ich nach dieser Liste gehen wäre ich so was von erwacht, Kinders!! :clown:
Gis
 

Re: Saint Germain und die 12 Zeichen des Erwachens

Beitragvon Daisy » 4. Mai 2010, 18:15

Ich bin mit dem Buch durch, und das vorletzte Kapitel war ein Augenöffner vom feinsten, den ich um nichts hätte verpassen wollen. Nachdem ich die Erkenntnis die gesamte letzte Woche praktiziert habe, griff eine Synchronizität nur so in die andere, und gar unbeschreibliche Dinge sind passiert.
Ich bin sehr dankbar dafür, dass das Buch mich gefunden hat.
Daisy
 

Re: Saint Germain und die 12 Zeichen des Erwachens

Beitragvon ZaWo » 4. Mai 2010, 18:30

Was war denn so augenöffnent? *neugierig* Ich kenne die Shouts (das sind die monatlichen Durchgaben von G. Hoppe) ganz gut.
ZaWo
 

Re: Saint Germain und die 12 Zeichen des Erwachens

Beitragvon Daisy » 4. Mai 2010, 19:06

Etwas was er zum Thema Verstand sagte.
Daisy
 

Re: Saint Germain und die 12 Zeichen des Erwachens

Beitragvon Orsetti » 26. Mai 2011, 12:10

Hallo an euch alle,

mein Name ist Markus, ich bin 37 Jahre alt und lebe in Bayern. Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit Spiritualität, channele seit einigen Jahren (auch oft Saint Germain) und ich habe mich gerade im Forum angemeldet, weil mich eben SG gerade gebeten hat, euch eine kleine Nachricht zu überbringen:

Geliebte Freunde, Suchende und Wissende,

ich bin Saint Germain, ich bin der Hüter der violetten Flamme der Transformation, Cohan des siebten Strahls und Mitglied der weißen Bruderschaft. Warum erwähne ich nun hier diese Titel? Weil es unter euch Menschen welche gibt, denen diese Titel Sicherheit geben. Die erst dann die Botschaft annehmen können. Aus meiner Sicht und der Sicht der geistigen Welt aber sind diese Titel belanglos, denn wir alle nehemn den Platz ein, den wir einnehmen wollen. Nicht um der Titel willen, sondern der Wirkung wegen, die wir an unserer Position haben.

So wie ihr alle auch mit bestimmten Absichten hierher gekommen seid. Diese Absichten sind vollkommen individuell, so wie ihr es seid. Aber eine Absicht habt ihr alle gemeinsam: euch zu verbessern, eure Leben. Darum fesseln euch ja auch die Botschaften unserer Freunde Abraham so sehr; weil sie euch daran erinnern, wie die grundlegenste Regel eures Lebens lautet: Wie im innen, so im außen.

Channelings sind eine wunderbare Möglichkeit für uns aus der geistigen Welt, Hilfestellungen und auch Kontoroversen unter euch auszulösen. Aus unserer Sicht ist es auch wundervoll, daß jeder, der channelt, eine etwas andere Botschaft übermittelt. Denn jedes Medium hat seinen eigenen Filter aus Überzeugungen, Glaubensmustern und moralischen Vorstellungen. Und jedes Medium überträgt in seinen Channelings stets die Punkte unserer Informationen besonders klar und deutlich, die den eigenen Überzeugungen nahe stehen. Dies ist kein Nachteil.

Habe ich diese 12 Zeichen des Erwachens übermittelt? Da könnt ihr sicher sein. Stoßen diese 12 Zeichen bei allen von euch auf Zustimmung? Gottlob nicht. Warum dann aber solche Übermittlungen? Weil ihr die Botschaften annehmen sollt, die für euch stimmig sind. Nur euer Herz kann euch die Antwort geben, welche Botschaften ihr annehmt. Denn die Botschaften die für euch stimmig sind, zu denen steht ihr mit euren eigenen Überzeugungen in Resonanz. Welche Botschaften ihr also annehmt, zeigt euch auch, wo ihr steht. Und wenn ihr mit der Lehre Abrahms in Resonanz seid... dann kommen euch die 12 zeichen des Erwachens nicht so richtig richtig vor. Weil ihr etwas anderes glaubt. Und nun möchte ich dazu etwas Wichtiges sagen: Jedes Medium channelt richtig. Und ihr alle habt darum genau recht, wenn ihr sagt, diese oder jene Botschaft ist richtig. Ihr sagt damit, diese Botschaft ist richtig für mich. Ihr könnt nicht sagen, diese Botschaft ist auch richtig für andere.

Ihr könnt immer total unterschiedliche Ansichten haben und habt trotzdem alle recht. Jeder für sich. Und so erklärt sich auch, warum ich die 12 Zeichen des Erwachens übermittelt habe: weil diese Zeichen, die ihr als großteils unangenehm wahrnehmt von vielen anderen als nötig betrachtet werden. Denn viele Menschen glauben daran, daß der Weg zu ihrer Meisterschaft über Schmerz und Schwierigkeiten geht. Und dieser Weg führt zum Ziel. Er beinhaltet aber Schmerz und Schwierigkeiten. Ihr Freunde Abrahams seht das anders. Und euer Weg ist darum anders. Alle habt ihr recht. Es gibt kein richtig oder falsch; nur euren eigenen Standpunkt, von dem aus ihr euch entwickelt. Das ist das wunderbare am Spiel des Lebens: jeder Weg führt zum Ziel. Und euer freier Wille gestattet es such zu wählen, wie ihr da hingelangen wollt.

Ich bin Saint Germain. War ich in meiner letzen Verkörperung ein Lebemann, wie ihr mir nachsagt? Nun, wisst, daß diese Behauptungen voll und ganz der Wahrheit entsprechen. Wenn alles Fülle ist und ich Meister war... seid versichert, daß ich die Möglichkeiten der physischen Existenz voll genutzt habe. Und so rufe ich euch auf, Abrahams Lehren praktisch anzuwenden. Denn es ist in der Tat ein schöner Weg auf dem ihr da seid.

In Liebe, Saint Germain




SG "nötigte" mich dazu, euch das mitzuteilen. Haben wir hier nun Kontrast oder Alignment?

Gruß

Markus
Orsetti
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Saint Germain und die 12 Zeichen des Erwachens

Beitragvon lawofattraction » 26. Mai 2011, 12:17




Hallo Markus,

herzlich Willkommen bei uns und danke für Deinen Text. :danke: Ich empfinde ihn als stimmig.

Orsetti hat geschrieben:Haben wir hier nun Kontrast oder Alignment?


Selbst wenn man mit dem Inhalt Text nicht einverstanden wäre, so kann man ihn immer noch aus dem Alignment heraus lesen und keinen Fehl daran erkennen. Weil man dann nur das für sich nimmt, was Resonanz hat und das andere durchlaufen lässt.

Viel Spass bei uns
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Saint Germain und die 12 Zeichen des Erwachens

Beitragvon Daisy » 13. Okt 2011, 15:37

Hallo zusammen,

es gibt ein neues Saint Germain-Buch auf dem deutschen Markt: "Lebe deine Göttlichkeit".
Ich habe es heute bekommen und bin schon sehr gespannt. Beim ersten Durchblättern und Querlesen habe ich schon wieder vieles gesehen, was mein Herz höher hüpfen ließ.

Geoffrey Hoppe - der Saint Germain channelt und auch die beiden Bücher herausgebracht hat - und seine Frau Linda (beide sind auch die Owner der Crimson Circle website) sind übrigens diesen Monat auch wieder auf Buch- und Live-Channel-Tour im deutschsprachigen Raum. Für Interessierte, hier die Daten:

Abend in Basel beim PSI Verein Basel, 13.10.

Abend in Zürich, 14.10. erhältlich bei Orell Füssli am Bellevue und bei der SPG;

Abend in Wien am 19.10. bei der Buchhandlung 777, Domgasse 8, Wien;

Abend in Berlin am 21.10. im Adhara-Büchertempel, Pestalozzistr. 35, Berlin;

Tag in Hannover am 22.10. bei Tao Buchhandlung, Lister Meile, Hannover

Tag in Hamburg am 23.10. bei Hier & Jetzt Buchhandlung, Hamburg

LG
Daisy
 


Zurück zu "Realitätsgestaltung Allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker