Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Diverse Quellen / Lehrer / Channeler / Das Gesetz der Anziehung

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon ZaWo » 8. Feb 2010, 12:53

mit den schlechtesten Schauspielern


Wieso sind denn die Schauspieler so schlecht? :hä: Sie gehen doch total darin auf und glauben ihr Spiel.

Stehe da gerade auf dem Schlauch. :P

Danke für die Links. Ich bin ein Seth-Nachzügler und lese gerade "Gespräche mit Seth". :herzhpf: Über parallele Leben habe ich bisher nur erfahren, dass wir parallel in unterschiedlichen Zeitzonen leben, da es ja keine Zeit gibt. Also während ich hier schreibe, werde ich vielleicht gerade in Rom von einem Löwen gefressen. :lol:
ZaWo
 

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon LillyB » 8. Feb 2010, 12:55

Hallo Zawo,

weil, so meine stückweise Erfahrung: Einmal durchschaut, siehst Du, dass sie nach Deinen Wünschen spielen (müssen).

:gvibes:
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon ZaWo » 8. Feb 2010, 13:03

Ach so, ja danke. :hug: Das heißt, sie schauspielern nicht, sondern werden geschauspielert. Marionetten quasi, die sich für Schauspieler halten. So gemeint?

Gleichzeitig spielen sie aber dennoch ihr eigenes Stück. Wie das zusammenpasst und auch koordiniert wird, entschließt sich ja dem Verstand...zumindest meinem. :lol:
ZaWo
 

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon LillyB » 8. Feb 2010, 13:22

Zawo, ehrlich gesagt, keinen Schimmer. Doch ich habe erlebt, dass diese Matrix auch Fehler hat (nicht durch das sogenannte Buch), bzw. Fehler auftauchen. D.h. es werden Kleinigkeiten nicht beachten (übe mich in Achtsamkeit), die so dumm im normalen Tages-Film laufen, dass es ja auffallen muss :kgrhl: Beim letzten Mal war das dermaßen verblüffend und lustig, und deshalb hat mich der Auszug daran erinnert. Und ich musste so lachen. Oder wenn ich finstere Gesichter sehe an einem Tag und ich weiß doch, es ist nicht echt. Sobald ich mit Augen der Quelle sehe, kann ich die Rolle durchschauen. Auch habe ich erlebt, dass man sich selbst in anderem Bezugsrahmen gegenüber steht. Wie ganz real. Oder Anteile des Selbst bzw. Selbstausdrucks oder weiß der Deubel. Auf alle Fälle war es mir in dem Moment klar. Es ist nicht beweisbar.

Aber macht Spaß. Der Text ist sehr schön unkompliziert geschrieben. Fachfrau werde ich deshalb auf dem Gebiet wohl eher nicht, jedenfalls zieht es mich nur peripher an. :tja:

ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon Einstein » 8. Feb 2010, 14:00

Hallo ZaWo,
ZaWo hat geschrieben:Ach so, ja danke. :hug: Das heißt, sie schauspielern nicht, sondern werden geschauspielert. Marionetten quasi, die sich für Schauspieler halten. So gemeint?

Das erste Statement von Dilas könnte da eine Antwort geben:
"Erschaffe Dir Deine eigene Realität, andernfalls wird sie Dir von anderen erschaffen!"

Für mich bedeutet das: Entweder ich habe eine eigene Absicht :genau: oder ich muss den Absichten anderer folgen. DA schließt sich dann der Kreis, denn wirklich gut fühlen fremde Absichten meistens nicht an, da irgendwas in uns weiß, das es nicht unsere sind :teuflischgut: Die teilweise etwas ironische Sichtweise von Dilas gefällt mir und manche Dinge genau auf den Punkt.
Alles ist relativ
Einstein
Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit
Benutzeravatar
Einstein
 
Beiträge: 379
Registriert: 01.2010
Geschlecht: männlich

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon Einstein » 8. Feb 2010, 21:16

Hallo Lilly,
LillyB hat geschrieben:Zawo, ehrlich gesagt, keinen Schimmer. Doch ich habe erlebt, dass diese Matrix auch Fehler hat (nicht durch das sogenannte Buch), bzw. Fehler auftauchen.

ich glaube, ich steh hier mit beiden Füßen auf dem Schlauch :hä: Was meinst du mit dem Buch :102:
Schon mal im Voraus eine :ros: für die Antwort :five:
Alles ist relativ
Einstein
Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit
Benutzeravatar
Einstein
 
Beiträge: 379
Registriert: 01.2010
Geschlecht: männlich

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon LillyB » 8. Feb 2010, 21:58

Hallo Einstein,

es gibt ein gleichnamiges Buch, das heißt "Fehler in der Matrix". Ich habe das nie gelesen. Die Fehler oder ich sage mal, wo der Schleier ganz ganz dünn ist, sind dort zu erkennen. So erlebe ich das. Durch hohe Aufmerksamkeit, was mir täglich als Film geliefert wird. Das meiste sind ja Wiederholungen :gvibes:. Wie das kommt, keine Ahnung. Mir ist jedenfalls aufgefallen, dass die Rollen da manchmal so vereinfacht wieder hergestellt sind, dass Fehler zu erkennen sind. Und das ist ziemlich lustig.

An jedem Punkt, der sich tagtäglich wieder holt, hat sich das UB Bausteine aus der Leere gesetzt. Die ständig wiederholt werden, um den Schein aufrecht zu erhalten. An bestimmten Stellen tauchen immer gleiche Rollen auf.Wenn ich nun in die reine Beobachtung gehe, kann ich das als Filmfolge sehen. Das kann jeder an Hand seiner eigenen Gewohnheiten feststellen. Z.B. sind die immer zeitgenau, Herr Relativ :tja:

Sobald Dinge (gilt auch für Gedanken), mehr als ein paar Mal genauso wieder gemacht werden, schaltet sich ein Zeitautomat ein, der alles genauso wieder herstellt. Und in der Lücke ist der Fehler.

Da kann das UB nicht reinkucken.

So empfinde ich das.

ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon Einstein » 8. Feb 2010, 22:28

LillyB hat geschrieben:Z.B. sind die immer zeitgenau, Herr Relativ :tja:

Das ist ja süß, Frau "So empfinde ich das" :ros:
Jetzt klau ich mal
Alles ist relativ, so empfinde ich das :kgrhl:
Einstein
Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit
Benutzeravatar
Einstein
 
Beiträge: 379
Registriert: 01.2010
Geschlecht: männlich

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon LillyB » 9. Feb 2010, 20:29

:itsmagic: Das war wohl ein Treffer. Und in welchem Parallelleben eigentlich? :kgrhl:

Sorry für OT

Bin zuviel im Vortex

ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon Einstein » 9. Feb 2010, 22:12

LillyB hat geschrieben:Das war wohl ein Treffer. Und in welchem Parallelleben eigentlich? :kgrhl:

Wenn du das nicht weißt, :hä: ist das bestimmt hinter deinem Rücken passiert :102: . Ich stell mir das ungefähr so vor:
Headline:
Übergriffe in Abwesenheit
Subhead:
Parallelexistenz greift in die Realität von LillyB ein
Teaser:
lillyB, die bekannte Realitätsgestalterin, befand sich zu einem längeren Aufenthalt in ihrem Vortex. Während dieser Zeit landete eine Parallelexistenz aus einem bisher nicht genau identifizierten Paralleluniversum einen kommunikativen Volltreffer im deutschen Abrahamforum.
Copytext:
Die Realitätsgestalterin LillyB befand sich am Wochenanfang wieder einmal im Vortex, um von dort noch austehende Manifestationen mit in diese Realität zu bringen. "Während der Zeit im Vortex" so LillyB, "bin ich dermaßen abgelenkt vom Glücklichsein und so voller Staunen, dass ich meine Alltagsangelegenheiten an meinen Universaler Manager delegiere. Gestern aber war er zum schon länger geplanten Stammtisch mit den Managern der anderen Forumsmitglieder unterwegs. Also habe ich eine Parallelexistenz gebeten, mich zu vertreten." Die hat ihre Sache so gut gemacht, dass LillyB mit dem Gedanken spielt, sie bei Kommunikationsfragen öfters mit einzubinden......

Ich denke, so oder so ähnlich könnte es gewesen sein. Ich spiele seither auch ernsthaft mit dem Gedanken, wichtige Dinge outzusourcen :kgrhl: :kgrhl: :lachen:
Also, bis demnächst :hug:
Alles ist relativ
Einstein
Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit
Benutzeravatar
Einstein
 
Beiträge: 379
Registriert: 01.2010
Geschlecht: männlich

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon lawofattraction » 10. Feb 2010, 08:20



:loveshower: :lachen: :lachen:
Aber Vorsicht, denn dies war heute in einem bekannten Boulevardblatt zu lesen:

Mysteriöses neues Gesetz stiftet Verwirrung in der Bevölkerung

"Der offizielle Beauftragte für die Überwachung von Eso-Spiri-Ausschreitungen weist allerdings dringend darauf hin, dass Parallelexistenzen ausschliesslich aus dem Vortex-Zustand heraus zu beauftragen sind. Uns liegen leider einige Beispiele aus zuverlässigen gut informierten Quellen vor, in denen Parallelexistenzen, die aus dem Nicht-Vortex-Zustand beauftragt wurden, das Leben des Auftraggebers übernommen haben und nicht mehr willens waren, es zurückzugeben. So sah man weinende Parallel-Kinder vor der Tür ihrer Mutter, Frau Hulda M. (37) aus H., sitzen, die sie nicht mehr erkannte.

Es wird gemunkelt, dass etwas, was in Insiderkreisen das "Gesetz der Anziehung" genannt wird, daran schuld sei. Leider konnten wir keinen der Verantwortlichen, die dieses Gesetz ratifiziert haben, zu einem aufklärenden Gespräch ausfindig machen."

:clown:


*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon LillyB » 10. Feb 2010, 09:20

:kgrhl: Ich lass dann meinen UM mal für den nächsten Stammtisch eine neue Topic in die Agenda aufnehmen:

Planung eines Waisenhauses für Parallel-Kinder :kgrhl:

:klatschen:

ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon Einstein » 10. Feb 2010, 10:16

LillyB hat geschrieben:Planung eines Waisenhauses für Parallel-Kinder :kgrhl:

Headline:
Vatikan empört
Subheadline:
Sind Waienkinder aus Paralleluniversen mit der unbefleckten Empfängnis gleichzustellen?
Teaser:
Nachdem immer mehr Waisenkinder aus Paralleluniversen in unserer Realität auftauchen, wird in humanistischen Kreisen immer öfter die Frage laut, ob diese Kinder als unbefleckte Empfängnis zu betrachten sind.
Copy:
Seit immer mehr Waisenkinder aus Paralleluniversen in unserer Realität auftauchen, wird in humanistischen Kreisen die Forderung laut, diesen Aspekt bei der Auslegung der Bibel zu berücksichtigen. Könnte Jesus der erste dieser Fälle gewesen sein. Der Vatikan hüllt sich zu der Frage, ob bei den aktuellen Fällen irgendwo Flecken gefunden worden seien, immer noch in Schweigen. :kgrhl: :kgrhl: :lachen: :lachen:


Da haben wir in einem Wespennest herumgestochert. :102:
Also, bis demnächst
Alles ist relativ
Einstein
Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit
Benutzeravatar
Einstein
 
Beiträge: 379
Registriert: 01.2010
Geschlecht: männlich

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon Dunkelelfe » 23. Okt 2013, 18:01

Habe das Thema mal wieder ausgegraben, da ich finde, dass hier schon einige interessante Dinge stehen. :gvibes:

Ich habe allerdings bislang noch nichts gefunden, was näher darauf eingeht, dass es auch Leute gibt, die schon seit frühester Kindheit mit Parallelleben (also vermeintlichen früheren Leben) verbunden sind. D.h. spezielle Denk- und Verhaltensweisen haben, die sie eindeutig von niemand anderem übernommen haben. Die aber so grundlegend vorhanden sind, dass sie das Leben mehr oder weniger stark beeinflussen.

Bei mir war es so. Ich suchte unbewusst nach Dingen aus dem Parallelleben, erwartete dass sich die Menschen so verhalten, wie es die Spezies in dem anderen Leben tut, der ich dort angehöre. Es kamen mit der Zeit immer mehr Dinge hinzu, die immer mehr Fragen aufwarfen. Ich hatte diverse Erlebnisse, die etwas in mir heftigst auf der Gefühlsebene auslösten, wie eine Art Wiedererkennen.
Ich habe ein wenig bei Seth gelesen und was er schreibt, macht für mich Sinn. Dass ich demnach schwingungsmäßig mit einem bestimmten Parallelleben stark verbunden bin. Und warum auch immer die Ansichten, Vorlieben und Denkweisen für dieses Leben hier übernommen habe.
Ich machte eine Rückführung mit dem Ziel herauszufinden, was mein "ursprüngliches Wesen" wäre. Dabei erzählte ich das, was ich erlebte, ohne dass jemand von außen etwas beeinflusste. Und ich machte Bekanntschaft mit meinen inneren Widerständen. Denn mein durch die hiesige Gesellschaft beengter Verstand wollte das, was ich dort erlebte, nicht wahrhaben. Auf dieser Welt gilt so etwas immer noch als unmöglich (nach LoA aber ist es ganz normal :mrgreen: )

Aus heutiger Sicht würde ich vermuten, es war ein Abstecher in dieses für mich wichtige Parallelleben. Es fühlte sich auch zu keiner Zeit wie ein früheres Leben an, sondern als wäre ich direkt dort. Und als reines Fantasiegebilde kann ich es nicht abtun, zum einen weil wie gesagt mein Verstand sich heftig wehrte und zum anderen, weil ich Dinge sah, die ich so noch nie zuvor gesehen hatte. Ich hatte dann noch eine weitere Erfahrung, die ich lange Zeit nicht verstand. Dank Seth gehe ich mittlerweile davon aus, dass ich dieses Parallelleben erneut besucht und dieses Mal mein dort existierendes Ich getroffen habe. Das ruft schon ein merkwürdiges Gefühl vor. Ich bin hier und dort gleichzeitig und fühle mich getrennt und verbunden. Und das ist ja nur eine Existenz von wer weiß wie vielen. Irgendwie habe ich das Gefühl auch noch in ein paar Varianten in dieser Welt herumzulaufen.

Abraham sagen, dass es für die eigene Weiterentwicklung keinen Sinn machen würde, über so ein Leben mehr herausfinden zu wollen. Irgendwo kann ich ihnen da auch Recht geben, denn es besteht die Gefahr, dass man den Fokus vom JETZT verliert und nur noch dem anderen Leben "nach"trauert (wie sagt man dazu, wenn etwas parallel ist? :P ), vor allem, wenn man sein jetziges Leben nicht als so toll empfindet, wie das andere. Vielleicht hätte ich einfach akzeptieren können, dass ich anders bin. Aber die Neugierde war dann doch zu groß und die Frage nach dem "Warum?" wollte beantwortet werden. Daher bin ich ganz froh, Abraham und Seth nun zu haben (auch wenn ich bei Seth nur kurz reingelesen habe und erstmal noch von dem riesengroßen AHA-Erlebnis zehre). Und mit diesem Thema endlich ins Reine zu kommen und vor allem daraus Kraft zu schöpfen für dieses Leben.

Vielleicht gibt es ja noch andere hier, denen es ähnlich geht.
Benutzeravatar
Dunkelelfe
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon lawofattraction » 26. Okt 2013, 13:46




Hallo Dunkelelfe,

wie Du an der mangelnden Resonanz auf Deinen Beitrag siehst, scheint das Thema hier kein grosses Interesse hervorzurufen. Ohne nun die Gründe in eigenen Worten wiederzugeben, bitte ich Dich, bei Interesse in unsere Suchfunktion (oben links) einmal "Rückführung" einzugeben. Es kommen einige Ergebnisse mit interessanten Diskussionen und Erfahrungen und auch Workshops, in denen das thematisiert wird.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon Dunkelelfe » 27. Okt 2013, 13:06

Danke, die hatte ich mir eigentlich schon angeschaut und mich dann für dieses hier entschieden gehabt, da es mir weniger speziell um Rückführung an sich geht. Aber ich werde nochmal schauen, ob es was aktuelles gibt.
Benutzeravatar
Dunkelelfe
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon lawofattraction » 28. Okt 2013, 08:37




Hallo Dunkelelfe,

die Parallele besteht darin, dass wir immer nur das aufgreifen und als "frühere Leben" erfahren können, was unserer momentanen Schwingung entspricht. Egal, ob durch z.B. Hypnose induziert oder aber spontan erinnert. Wie Abraham erklären, ist es nicht zwangsläufig ein eigenes Leben, das wir dann erfahren, sondern kann sehr gut zu jemand anderem gehören, wenn es von der Schwingung mit unserer jetzigen Schwingung übereinstimmt.

Wobei man diesen Gedanken ja noch viel mehr differenzieren müsste, da wir ja keine "Einzelseelen" sind, sondern "Teil" anderer Seelen so wie andere Seelen "Teil" unseres ewigen Seins sind. Dieses Verwenden von vielen Gänsefüsschen zeigt schon, wie komplex solche Themen der nicht-physischen Welt sind, zu denen ja auch unsere vergangenen oder besser gesagt Parallel-Existenzen gehören.

Nicht umsonst sagen Seth und Abraham übereinstimmend, dass unser Kraftpunkt immer das Jetzt ist. Aus dem Jetzt können wir Welten bewegen, und was wir jetzt tun, wird auch das beeinflussen, was wir Vergangenheit und Zukunft nennen.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon Dunkelelfe » 30. Okt 2013, 02:17

Ich denke, dass ich das soweit schon verstanden habe, behaupte ich jetzt mal zuversichtlich. ;-)
In den Jahren habe ich einige Leute kennengelernt, die ähnlich intensiv von diesen Schwingungen beeinflusst werden, das aber meist noch als "frühere Leben", "Krafttiere" ( siehe die Otherkin und Therian-Szene) und dergleichen einzuordnen versuchen. Das hatte ich vor Kurzem auch noch, obwohl ich mich durch die Bücher von Walsch schon damit auseinandergesetzt hatte, dass alles nur in diesem einen Moment exisitert. Aber bei dem speziellen Thema hat es erst durch Seth bei mir Klick gemacht.

Die Herausforderung liegt für viele sicherlich darin, damit umzugehen und im Jetzt zu bleiben/zu sein. Denn es ist nicht einfach nur wie eine bloße Erinnerung. Ich BIN in diesem Moment auch bewusst dieser andere Teil. So ähnlich, als hätte man das Bewusstsein eines Eisbären in ein Eichhörnchen gesteckt. Und das Eisbär-Eichhörnchen hat erst einmal nur das Gefühl, dass da etwas ganz und gar nicht stimmt.
Ja, das Thema ist wirklich komplex und mit dieser auf gesprochene Worte ausgelegten Sprache gar nicht so leicht zu fassen zu bekommen. Daher mag mein Beispiel auch etwas seltsam klingen. ^^
Ich war halt neugierig, ob es hier noch andere gibt, denen es ähnlich geht oder ob Abraham und Seth auf diese spezielle Situation näher eingehen. Auf jeden Fall ist es ein irre Gefühl, wenn ich mir vorstelle, dass ich mich hier weiterentwickle und das auch Auswirkungen auf alle anderen Leben haben kann und umgekehrt. Das ist einfach toll. :gvibes:
Benutzeravatar
Dunkelelfe
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon saalgrub » 7. Mär 2014, 08:42

Ich möchte das Thema noch um einen Aspekt erweitern, welcher im Film "Täglich grüßt das Murmeltier" dargestellt wurde. Der "Murmeltiertag" kann auch auf ein ganzes Leben übertragen werden.
So wird jemand zb. 1958 geboren und stirbt 2015. Dieses Leben wiederholt er dann x-mal ... Und die Erklärung für ein Dejavu-Erlebnis ist, das kommt ihm bekannt vor, weil er es ja nun schon zum 15en mal erlebt ... ;-)
Alles hat eine Schwingung - auch das Jahr 2016 - wenn er dann durch die Wiederholungen und Erfahrungen sein Bewusstsein und Schwingung ändert, kommt er dann soweit, daß er auch "frequenzspezifisch mit 2016 wird" und im Jahr 2016 leben kann ...

Nur so - zum weiterdenken :-)

Mache das unbekannte bekannt - Auf das Leben!
saalgrub
 

Re: Parallel-Leben/frühere Leben

Beitragvon lawofattraction » 7. Mär 2014, 09:03

saalgrub hat geschrieben:Alles hat eine Schwingung - auch das Jahr 2016 - wenn er dann durch die Wiederholungen und Erfahrungen sein Bewusstsein und Schwingung ändert, kommt er dann soweit, daß er auch "frequenzspezifisch mit 2016 wird" und im Jahr 2016 leben kann ...


Hallo Saalgrub,

interessant, Dein Gedankengang - allerdings stolpere ich da über etwas.

2016 hat ja keine "eigene Schwingung", in die dann die Menschen durch ihre Entwicklung "hineinpassen", um darin leben zu können. Vielmehr ist es das im Laufe der Evolution gelebte Leben der gesamten Menschheit, das diesem Jahr seine spezielle Schwingung gibt.

Also sind wir alle Erschaffer dieser ganz speziellen 2016-Energie, die sich von Sekunde zu Sekunde verändert - je nachdem, welche individuellen Entscheidungen eines jeden Menschen zu jedem Zeitpunkt getroffen werden. Sie kann also niemals statisch sein und auch nicht vorhersehbar.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon saalgrub » 7. Mär 2014, 10:06

Liebe LOA!
Ich will dir als Musiker und Techniker mal diesen Gedankenimpuls geben.
Wir leben in einem Schwingungsuniversum - und alles in diesem Universum hat eine spezielle Schwingung (Menschen, Orte, Dinge, Zeiten und Ereignisse) - und im Schwingungs- oder Musikuniversum gibt es ein Resonanzgesetz ("frequenzspezifisch") ...
Und natürlich gibt es nicht nur eine Erde und ein Jahr 2016 - sondern paralell in unendlicher Zahl und Möglichkeiten - daher nicht statisch - der Beobachter wählt aber eine Möglichkeit davon und sie wird dann statisch, bis er neu wählt ... Wie beim Fernseher - es gibt parallel 100e Kanäle - und du stellst den Fernsehempfänger auch auf eine Frequenz ein - der Empfänger geht in Resonanz - und ein konkretes Programm wird empfangen ... Wenn alle Programme paralell empfangen werden - ist da nur ein "weisses Rauschen" ... Also der Sinn des Organs Gehirn ist unter anderem auch der Entsprechung eines technischen Empfängers um aus der Summe der Möglichen Schwingungen/Realitäten sich konkret auf eine einzustellen - um damit eine konstante Realität zu ermöglichen ...
Insgesamt hat eine spezielle Erde mit 7 Mrd. Menschen eine bestimmte Gesamtschwingung - auf welcher eben 7 Mrd. Unterfrequenzen aufmoduliert sind, welche jedoch zur Gesamtschwingung passen müssen - Resonanz ...
Warum nehmen die Menschen in München von 2014 nicht die Menschen in München von 1958 wahr? Beide sind gleichzeitig in München vorhanden - nur jedoch auf einer anderen Frequenz / Schwingung ... Wenn sich Frequenzen überlagern oder stören sind diese sogar klar im anderen Programm wahrnehmbar (Fernseher - Radio - Handy) ... Könnten dies dann Spuk / Geister sein?

Lg
saalgrub
 

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon Zitronensorbet81 » 10. Mär 2014, 20:22

was für ein "zufall", dass das thema wieder aufploppt und ich mich gerade auch damit beschäftige :mrgreen:

ich habe mich am wochenende mit dem thema "intentionen boostern" beschäftigt und da wird das thema matrix auch nochmal angerissen. vor vielen jahren habe ich transsurfing gelesen. aber mir ist es zu "wissenschaftlich".

ich habe für mich festgestellt, dass mir vortex besser gefällt. in welchem paralleluniversum ich gerade unterwegs bin, ist mir eigentlich wurscht ich will nur, dass es das für mich beste ist. :P

interessant finde ich allerdings wirklich die methode des intentionen boostern. hier schickt man verstärkende intentionen in die vergangenheit um eine "alte" absicht oder visualisierung zu verstärken, ohne dass man sich auf das eigentliche ziel konzentriert.

um wieder den bogen zum paralleluniversu zu spannen: man kann mit dieser methode wohl recht einfach die nächst bessere ebene erreichen. also die welt, auf der das, was man sich wünscht, bereits vorhanden ist.

ich hab es ausprobiert. und es scheint zu funktionieren. jedenfalls wurde mir am nächsten tag prompt einer der proof points geliefert.

das thema geister in dem zusammenhang finde ich allerdings wieder interessant. klar, man muss an "sowas" glauben, um es wahrnehmen zu können. aber wie das mit den frequenzen zusammen hängt, wäre schon spannend zu wissen.
Zitronensorbet81
 
Beiträge: 84
Registriert: 12.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Parallel-Leben/frühere Leben

Beitragvon lawofattraction » 11. Mär 2014, 08:31

Zitronensorbet81 hat geschrieben:das thema geister in dem zusammenhang finde ich allerdings wieder interessant. klar, man muss an "sowas" glauben, um es wahrnehmen zu können. aber wie das mit den frequenzen zusammen hängt, wäre schon spannend zu wissen.


Hallo Zitronensorbet,

Hier findest Du einen Workshop zu "Geistern".

Jeder Gedanke, der jemals gedacht wurde, ist als Schwingung immer noch vorhanden. Im Universum geht nichts verloren, und je nachdem, in welcher Gefühlslage wir uns befinden, sind wir für bestimmte Schwingungen empfänglich. Das ist LoA.

Ein Beispiel, das Abraham oft bringen, ist das einer Dame, die Panikattacken beim Befahren der Golden Gate Bridge hatte. Sie klinkte sich in die Schwingung auf der Brücke ein, da viele Menschen die Angst haben, genau dort einem Erdbeben ausgeliefert zu sein. Zwar dachte sie nicht konkret an Erdbeben, war aber verunsichert und fühlte sich hilflos, weil in ihrer Nachbarschaft viele Einbrüche geschehen waren. Sie hat diese Schwingung des Gefühls der Verletzlichkeit aufgegriffen.

Orte haben ihre Schwingung, je nachdem, was dort geschehen ist. Ich hatte einmal ein 200 Jahre altes Haus, in dem sicherlich viel Freude, aber auch Drama geschehen war. In einem bestimmten Zimmer, das ich sinnigerweise auch noch zu einem Gästezimmer machte, erlebte meine Freundin die heftigsten Angstattacken. Sie ist grundsätzlich eine etwas ängstliche Person und hat sich dort in eine vorhandene Angstschwingung eingeklinkt. Ich und auch andere Menschen haben dort nie etwas Ähnliches empfunden.

Im Falle einer im Raum oder an einem bestimmten Ort empfundenen Schwingung und einer Beeinflussung des eigenen Wohlbefindens ist es die Überzeugung, dass wir beeinflussbar seien durch eine solche Schwingung. Das, was ich für möglich halte, wird sich mir als Manifestation zeigen. Das Aussen bestätigt das Innen. Zuerst ist das Innen da, der Spiegel wird es im Aussen zeigen. Dies aber ist für uns die allerwichtigste Erkenntnis: dass niemand im Aussen uns etwas "aufdrücken" kann, wenn wir dazu kein Match sind.

Und da wir beim Thema Parallel- oder frühere Leben sind: Viele Menschen machen Rückführungen und meinen dann, sich konkret an ein früheres Leben erinnern zu können. Das muss aber nicht zwangsläufig eine eigene Existenz sein, sondern ist vielmehr etwas, was aufgrund der augenblicklichen Schwingung und den aktiven Glaubenssätzen aufgegriffen wird.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon Klara » 11. Mär 2014, 09:25

Hallo zusammen :-)! Ich erinnere mich gerade bei deinem Bsp, Loa, dass ich Häuser mit vielen alten Antiquitäten bzw Dingen aus anderen Zeiten ( auch das Haus selbst kann das sein) schon immer etwas gruselig fand! Ich hatte immer das unbestimmte Gefühl da hängt zuviel altes dran und es liess mich nie gut fühlen. Wahrscheinlich ist das die Erklärung: ich bin empfänglich für alle diese Schwingungen :clown: Interessant! Lieber Gruss von Klara:-)
Klara
 
Beiträge: 264
Registriert: 04.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Parallel-Leben/frühere Leben - hä?

Beitragvon Phoenix » 11. Mär 2014, 10:25

Hi Zitronensorbet,
Zitronensorbet81 hat geschrieben:interessant finde ich allerdings wirklich die methode des intentionen boostern. hier schickt man verstärkende intentionen in die vergangenheit um eine "alte" absicht oder visualisierung zu verstärken, ohne dass man sich auf das eigentliche ziel konzentriert.

Hättest du Lust, dazu etwas im entsprechenden Unterforum, z. B. Realitätsgestaltung, zu schreiben?
Interessiert mich grade sehr.
Frühlingsgrüße :danke:
Phoenix
Leap - and the net will appear!
Benutzeravatar
Phoenix
 
Beiträge: 194
Registriert: 06.2011
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Realitätsgestaltung Allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker