Die am meisten begeisternde Sache ...

Diverse Quellen / Lehrer / Channeler / Das Gesetz der Anziehung

Die am meisten begeisternde Sache ...

Beitragvon johnmarcos » 24. Mär 2016, 09:25

Hallo und guten Morgen,

die Wissenschaft (MAGIC) der Effektivität - wie funktioniert das?

Folgend möchte ich 4 Kernsätze (in poetischer Form) vorstellen und mit Euch teilen, die im Grunde genommen alles beinhalten, um in die Schwingungsfrequenz der Reinen, Positiven Energie einzutreten.

Ich hatte über das Thema tiefgründig meditiert und wollte es über einen Song vielen Leuten zugänglich machen (daher der reim/rhythmische Tenor).

Folgend die 4 Zeilen mit der Einleitung des Chorus:

Leben ist dafür gedacht,
dass es Spaß und Freude in dir entfacht.
Frag‘ dich immer wieder:

1. Was ist die am meisten begeisternde Sache,
2. die ich machen kann,
3. gemäß den Mitteln und Wegen,
4. die mir hier und jetzt zur Verfügung stehen?


Ich nutze diese :herzhpf: Paradies-Formel :herzhpf: schon seit einiger Zeit und ich muss ehrlich zugestehen, dass mein Aufmeksamkeits-Fokus davon vollends in Anspruch genommen wird. Jede Handlung von mir trägt die "DNA" dieser 4 Kernsätze. Wie Bashar so treffend sagt: "It's a complete Kit".

Begeisterung (Excitement) gepaart mit bedingungsloser Wertschätzung (Abraham) ..... wo führt das hin ....

Das muss jeder für sich herausfinden!

Eine herzliche Umarmung an alle.

John Marcos
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Definition von Wertschätzung

Beitragvon katgirl » 25. Mär 2016, 13:01

Vielleicht schreibst Du ja mal ein paar Deiner Manifestations-Erfolge. LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1207
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Definition von Wertschätzung

Beitragvon johnmarcos » 25. Mär 2016, 16:09

katgirl hat geschrieben:Vielleicht schreibst Du ja mal ein paar Deiner Manifestations-Erfolge. LG


Interessant die Fragestellung!

Die Perspektive, von der ich aus operiere ist vollkomen frei von irgendwelchen Erwartungsideen.

Ich weiß, dass in jedem Augenblick NUR das Perfekte geschieht.

Daher PRÄFERIERE ich immer GENAU das, was sich ereignet, weil ich weiß, dass ich es bewusst oder unbewusst erschaffen habe.

Ich bin vollkommen überzeugt davon, dass es nicht glückbringend ist das Universum herauszufordern.

Daher ist mein FOKUS darauf ausgerichtet ANZUERKENNEN, was ich HABE.

Ich WERTSCHÄTZE im SAMADHI-MODUS (eine Art Alpha-Trance) in heiterer Gelassenheit all das, was das Universum für mich bereit gestellt hat.

MANIFESTATIONS-ERFOLG ist für mich, in der Welt in der ich lebe, ALLES WAS IST!

So wie ich es augenblicklich verstehe, ist es von großem Vorteil mit ALLEM in Frieden zu sein. Daher sind meine LEBENSMITTEL auch dementsprechend frei von Gewalt und liefern mir Impulse, die wirklich KRAFTGEBEND sind. Das stellt für mich eine ideale Basis dar.

Hier kommen die Definitionen ins Spiel. Da ja sowieso nichts, absolut nichts in sich selbst irgendeine Bedeutung hat, gebe ich den Dingen die Bedeutung, die mir am besten gefällt.

Ich fließe dahin - aber nicht einfach so, sondern nach meinem Spaß und Freude-Kompass:

Ich frag‘ mich dabei immer wieder:

1. Was ist die am meisten begeisternde Sache,
2. die ich machen kann,
3. gemäß den Mitteln und Wegen,
4. die mir hier und jetzt zur Verfügung stehen?


Und so erlebe ich PRAKTISCH ununterbrochen, die Auswirkungen meiner Fokussierungen.

01. Was ich FOKUSSIERE, das WÄHLE ich.
02. Was ich WÄHLE, das IMAGINIERE ich.
03. Was ich IMAGINIERE, das BETRACHTE ich.
04. Was ich BETRACHTE, das BEINHALTE ich.
05. Was ich BEINHALTE, das DEFINIERE ich.
06. Was ich DEFINIERE, das PRÄFERIERE ich.
©

Der ENERGIEFLUSS-KREISLAUF ist in ORDNUNG. Das ist mir wichtig. Das ist die BASIS für alles Kommende.
NUR so und nicht anders kann MOMENTUM erreicht/aufgebaut werden, nur so kann die MANIFESTATION sich mehr und mehr in ihrer Ganzheit ausbreiten - weil ja die Idee nicht nur ist IN RICHTUNG DER MANIFESTATION DIE DINGE ZU ERLEBEN, SONDERN ZUR ERFÜLLUNG DER VORGESTELLTEN GESAMT-MANIFESTATION ZU GELANGEN, die sich natürlich auch in kontinuierlicher Expansion befindet:

20. Was ich VERKÖRPERE, das BIN ich.
21. Was ich BIN, das REALISIERE ich.
22. Was ich REALISIERE, das MANIFESTIERE ich
23. Was ich MANIFESTIERE, das ERLEBE ich.
24. Was ich ERLEBE, das ERFÜLLE ich (und FOKUSSIERTE ich ursprünglich).
©

Diese universellen Mechanismen lehrt man leider noch nicht in den Universitäten.
Daher ist die ABRAHAM-ENERGIE von so unschätzbarem Wert, weil praktisch bei jeder Aussage WERTSCHÄTZUNG aus den "Poren trieft". Und das mit einer Eleganz und Friedfertigkeit, die ihresgleichen sucht.

Sobald die bedingungslose Wertschätzung in uns erwacht, was gleichbedeutend ist mit der Präsenz des Inner Being IST JEDER ATEMZUG EIN MANIFESTATIONSERFOLG.

Katgirl, be inappropriate! Get OUT of the box!

Wenn ich hier kommentieren würde, was ich außerhalb des fiktiven Wesens namens "Gesellschaft" realisiere, würden fast alle nur mit "dem Kopf schütteln" ... und wir wollen doch wertschätzen, oder?

Selbst in meinem engeren Kreis bin ich bescheiden mit meinen Aussagen.

Dennoch, die physikalische Grundlage, die Mechanik habe ich hier in wenigen Worten mit Euch geteilt - ist ja letztlich relativ einfach!


PS: Der ENERGIEFLUSS-KREISLAUF beinhaltet in total 24 Stufen - linear gesehen.
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Die am meisten begeisternde Sache ...

Beitragvon lawofattraction » 25. Mär 2016, 16:43




Hallo John,

ich hoffe, es ist für Dich in Ordnung, dass ich Kat´s Frage und Deine Antwort an Deinen eigenen Thread hierher angehängt habe, da sie streng genommen nicht mehr konkret die Abraham-Lehre diskutiert und ich die Foren gerne so nah am Topic wie möglich halte. Auch wenn wir immer noch von Wertschätzung sprechen, so ist die reine Abrahamlehre in den Hintergrund getreten.

johnmarcos hat geschrieben:Ich bin vollkommen überzeugt davon, dass es nicht glückbringend ist das Universum herauszufordern.


Ich kann Deinen Text fast vollumfänglich nachvollziehen und anerkennen, bin allerdings über den obigen Satz gestolpert, da ich ihn weder vom Gefühl noch vom Inhalt her einordnen kann.

Daher an Dich die Fragen: Was verstehst Du konkret darunter, das Universum herauszufordern und welches Un-Glück würde Deiner Meinung nach geschehen, wenn Du es trotzdem tätest?

Würde das Universum auf eine Herausforderung - einmal von der Bedeutung her als Gedanken oder Handlung definiert, die festgeschriebene Grenzen überschreitend verletzt - in irgendeiner Art und Weise reagieren, die für Dich Unglück nach sich zieht, so würde das bedeuten, dass man ihm eine wertende, urteilende und sogar emotionale Reaktion aufgrund einer solchen Grenzverletzung unterstellt. Dass es also doch Limitationen gibt, in deren Rahmen wir uns bewegen müssen.

Betrachte ich das unter der Prämisse, dass das LoA die Instanz ist, die auf unsere Gedanken und Gefühle reagiert und ihnen rein von der Schwingung her entsprechend Gleiches zugesellt und dass das LoA eine vollkommen unparteiische, nicht wertende und an unterliegenden Motivationen oder ethischen Ansprüchen vollkommen uninteressierte Instanz ist, dann habe ich hier nur ein riesiges Fragezeichen.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8478
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Die am meisten begeisternde Sache ...

Beitragvon katgirl » 25. Mär 2016, 19:54

johnmarcos hat geschrieben:Katgirl, be inappropriate! Get OUT of the box!

Um über den Tellerrand schauen zu können, ist es ganz nützlich erst mal was auf selbigen zu haben. :pfeif:
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1207
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Die am meisten begeisternde Sache ...

Beitragvon johnmarcos » 25. Mär 2016, 23:20

Liebe LOA,
einfach FASZINIEREND Deine Denkweise.

Jetzt sind es um die 5 Jahre oder so, dass ich nochmal hier im Forum vorbeischaute, und ja ich habe augenblicklich eine sogenannte kurze "Ruhephase" - da nimmt man mal die Zeit sich für ein paar Tage hier und da auszutauschen. Hat mir Spaß bereitet - aber es geht wieder voran. Busy, busy world.

Kommen wir nun zu Deinen Punkten:
ich hoffe, es ist für Dich in Ordnung, dass ich Kat´s Frage und Deine Antwort an Deinen eigenen Thread hierher angehängt habe ...
Ist mir gar nicht aufgefallen, aber Du weißt, wie Du dein Business zu managen hast. Ich bin damit natürlich einverstanden.

johnmarcos hat geschrieben:
Ich bin vollkommen überzeugt davon, dass es nicht glückbringend ist das Universum herauszufordern.


Ich kann Deinen Text fast vollumfänglich nachvollziehen und anerkennen, bin allerdings über den obigen Satz gestolpert, da ich ihn weder vom Gefühl noch vom Inhalt her einordnen kann.

Da haben sich 2 Ordnungsliebende gefunden. Ok, ich werde die Idee etwas weiter erläutern: Das Universum oder das, was um uns herum existiert ist wie Du auch weißt nichts anderes als unser erdachtes SPIEGELBILD. Wie ich schon anmerkte:
04. Was ich BETRACHTE, das BEINHALTE ich.
Jeder lebt in seiner eigenen Welt. DAS, WAS DU BETRACHTEST IST DEIN INHALT. Genau wie im Traum. Alles im Traum ist vom Träumer erschaffen. Restlos alles.
Von daher macht es für mich keinen Sinn mit dem, was mich umgibt zu streiten bzw. herauszufordern. Es ist ja nur eine Erweiterung von mir. Anstatt damit zu hadern oder es negativ zu definieren, ist es doch konstruktiver die Energieimpulse zu integrieren - es zu zerlieben. Das wiederum bedeutet für mich Einheit, Harmonie und Frieden. So nach dem Motto: "liebet Eure Feinde". Dabei fühle ich mich wohler und kann intensiver genießen.

welches Un-Glück würde Deiner Meinung nach geschehen, wenn Du es trotzdem tätest
Fakt ist wir sind zeitlos. Nichts kann uns letztlich verletzen oder unglücklich machen. Wenn man aber, so wie in meinem Fall, die am meisten begeisternde Sache verfolgt, kommt ein Element mit ins Spiel, das da heißt: den Weg des geringsten Widerstands zu beschreiten. Das läuft übrigens nach einiger Zeit so gut wie automatisch ab.
Wir leben in einem System, in dem die LEISTUNG einen sehr hohen Stellenwert besitzt. Somit ist KREATIVES, KONSTRUKTIVES UND EFFEKTIVES Verhalten erwünscht und glückbringend. Könnte darüber jetzt noch 100 Seiten schreiben. Das würde aber zu weit führen hier ins Detail zu gehen.

LoA ... eine vollkommen unparteiische, nicht wertende Instanz
Wir sind der Schöpfer. Alles andere ist nur Spiegelbild. Wie ich schon sagte: der Träumer erschafft alles.

All the best,
John Marcos
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Die am meisten begeisternde Sache ...

Beitragvon johnmarcos » 26. Mär 2016, 00:08

katgirl hat geschrieben:
johnmarcos hat geschrieben:Katgirl, be inappropriate! Get OUT of the box!

Um über den Tellerrand schauen zu können, ist es ganz nützlich erst mal was auf selbigen zu haben. :pfeif:

Liebes Katgirl,
ist das nicht die reinste Ekstase, die Du da von Dir gibst.

Wie war das noch ......
04. Was ich BETRACHTE, das BEINHALTE ich.
Wenn der Inhalt karg ist, dann würde ich an deiner Stelle mal GENAU nachschauen (zurückverfolgen), was du da am IMAGINIEREN (vorstellen) bist.

03. Was ich IMAGINIERE, das BETRACHTE ich.
02. Was ich WÄHLE, das IMAGINIERE ich.
01. Was ich FOKUSSIERE, das WÄHLE ich.


Eine Veränderung des Fokus bringt ein neues Bild hervor. Damit HAST Du etwas FRISCHES.
Wenn Du das nun hegst und pflegst (mit Liebe und Hingabe), dann kommt bei der ganzen Sache bestimmt etwas Interessantes heraus.

Hier der machtvollste Mantra, der selbst "Tote" zum Leben wiedererweckt:
ICH WERTSCHÄTZE UND LIEBE,
WAS ICH BIN UND HABE -
HIER UND JETZT,
TOTAL UND ABSOLUT.

Eine HERZLICHE Umarmung,
John Marcos
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Die am meisten begeisternde Sache ...

Beitragvon johnmarcos » 26. Mär 2016, 10:05

katgirl hat geschrieben:
johnmarcos hat geschrieben:Katgirl, be inappropriate! Get OUT of the box!

.... über den Tellerrand schauen können .... :pfeif:


Liebes Kategirl,

hier ein Geschenk für Dich. DAS MANTRA im Audio Format.
Hab' ich kurz mit meinem Voice Recorder spontan aufgenommen.

Kannst Du auch selber aufnehmen oder benutze halt meine Version.

Hör Dir das wenigstens 1 Stunde am Tag an oder mehr oder sooft Du kannst.

Das nenne ich "Genetische Reprogrammierung" und funktioniert selbst bei hartnäckigen Blockaden.
(Tipp - mit Kopfhörer beim Joggen, Spazierengehen, etc. anhören)

DU VERDIENST IMMER NUR DAS BESTE!

Viel Glück,
John Marcos

PS: Nach spätestens 1 Monat solltest Du Dich wie NEU fühlen! :kl:

View My Video

Hier in besserer Qualität und einfacher zum downloaden:
http://vocaroo.com/i/s1XK3tYiUwhf
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Die am meisten begeisternde Sache ...

Beitragvon johnmarcos » 27. Mär 2016, 22:33

Liebe, liebe Wertschätzer,

habe das Mantra in meinem "On the Road-Mini-Studio" aufgenommen.

Für die, die es in Top Quality genießen möchten:

http://vocaroo.com/i/s0p6Ti3Rs7ZI

ICH WERTSCHÄTZE UND LIEBE,
WAS ICH BIN UND HABE -
HIER UND JETZT,
TOTAL UND ABSOLUT.

Auweia ...
Ich bin fasziniert von den Energiefeldern, die mich umgeben.

Love you all :kuss:
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Die am meisten begeisternde Sache ...

Beitragvon Mik » 28. Mär 2016, 08:17

Lieber Johnmarcos,
ich hatte eine Audiodatei mit dem berühmten Satz " es geht mir in jeder Hinsicht an jedem Tag immer besser und besser." Das ganze habe ich 30 Tage, jeden Tag rund 30 min gehört, während ich tief entspannt war.
Ich muss sagen, dass hat mir gesundheitlich rein gar nichts gebracht. Eine Fantasie zu einem meiner Lieblingslieder, wie ich tanze und hüpfe vor Freude, bringt mir einen wirklichen Effekt. Es scheint mir sehr viel mehr auf die Aufladung eines authentischen Gefühls anzukommen, als auf Zeit und Wiederholung.
Ich habe danach noch mehrere Selbstversuche mit eigen entwickelten Mantren gemacht. Ohne nennenswerten Effekt.

Schönen Ostermontag all!
Mik
Wundervoll ! Der Weg zur Gesundheit ist mit guten Gefühlen gepflastert
Mik
 
Beiträge: 94
Registriert: 01.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die am meisten begeisternde Sache ...

Beitragvon shaoli » 28. Mär 2016, 12:46

Hallo Mik,

Mik hat geschrieben:Es scheint mir sehr viel mehr auf die Aufladung eines authentischen Gefühls anzukommen, als auf Zeit und Wiederholung.


Du kannst mechanisch Mantren runterbeten, bis du schwarz wirst und es wird tatsächlich nichts bringen.


Im ursprünglichen Sinn sind Mantren ja " heilige Gebete ", die in einem ganz bestimmten Rhytmus
wiederholt werden, um eine entsprechende Schwingung im Geist hervorzurufen und zu manifestieren,
wobei der Rhytmus, der Klang die Schwingung aktiviert.

Dem Glauben nach wurden diese Mantren von Weisen im überbewußten Zustand empfangen und
existierten als universelle Weisheit, Energie, Schwingung... schon immer, was für mein Empfinden
Abrahams ( und anderen ) Lehren sehr nahe kommt, in denen es ebenfalls um die Verbindung
mit dem Nicht - Physischen geht und darum, negative Gefühle aufzulösen.

Ein Mantra, das mal eben als Mittel zu welchem Zweck auch immer erfunden wird, kann meiner
Meinung nach deshalb nicht wirksam sein, weil es als Mittel zum Zweck erfunden
wurde, also um eine bestimmte Entwicklung in der äußeren Realität durchzusetzen und nicht,
um die innere Veränderung zu erfahren, die die Entwicklung in der äußeren Realität
möglich macht.

Bei Abraham steht das Gefühl reinster Freude, Begeisterung und Ekstase ganz oben
auf der EGS. Das ist der Bereich, aus dem heraus wir am " erfolgreichsten " manifestieren,
denn wir dauerhaft(er) in diesem Bereich schwingen, entpricht unser Blickwinkel zunehmend
dem der Quelle und aus diesem Blickwinkel heraus ist tatsächlich nichts falsch oder schlecht und
existiert gar kein Mangel an irgendwas.

Neben Abraham lese ich auch Ramtha, der sagt, dass wir unsere Visionen so sehr innerlich
umarmen " sollen ", bis wir diese Gefühlszustände erreicht haben. In die kann man sich
zweifellos auch über Mantren versetzen, die ihm entsprechen. Es ist alles dasgleiche.

Zeit und/oder Wiederholung von dem, was dir diese Gefühle beschert, spielt aber schon
eine Rolle, denn sie sollen ja selbstverständlich werden, unser normaler, natürlicher Zustand
und zumindest nicht großartig unterbrochen von Gefühlen, die weiter unter auf der EGS
liegen und/oder diese Unterbrechungen sollten frühzeitig bemerkt werden. Es muss nicht
so sein, aber ich denke, die meisten von uns brauchen Zeit, um die mit dem Alltagsdenken
verbundenen Gefühle überhaupt erst einmal öfter und bewußter wahrzunehmen und Zeit,
um zu wiederholen, was sich besser anfühlt.

Liebe Grüße
shaoli
Wo der Gedanke ist, da ist der Denkende.
Benutzeravatar
shaoli
 
Beiträge: 342
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die am meisten begeisternde Sache ...

Beitragvon johnmarcos » 28. Mär 2016, 20:37

Mik hat geschrieben:Lieber Johnmarcos,
ich hatte eine Audiodatei mit dem berühmten Satz " es geht mir in jeder Hinsicht an jedem Tag immer besser und besser." Das ganze habe ich 30 Tage, jeden Tag rund 30 min gehört, während ich tief entspannt war.
Ich muss sagen, dass hat mir gesundheitlich rein gar nichts gebracht. Eine Fantasie zu einem meiner Lieblingslieder, wie ich tanze und hüpfe vor Freude, bringt mir einen wirklichen Effekt. Es scheint mir sehr viel mehr auf die Aufladung eines authentischen Gefühls anzukommen, als auf Zeit und Wiederholung.
Ich habe danach noch mehrere Selbstversuche mit eigen entwickelten Mantren gemacht. Ohne nennenswerten Effekt.

Schönen Ostermontag all!
Mik

Lieber Mik,

hier meine Perspektive:
ich hatte eine Audiodatei mit dem berühmten Satz " es geht mir in jeder Hinsicht an jedem Tag immer besser und besser." Das ganze habe ich 30 Tage, jeden Tag rund 30 min gehört, während ich tief entspannt war.
Ich muss sagen, dass hat mir gesundheitlich rein gar nichts gebracht.


Wen ich Dinge präsentiere, so hat das nichts mit Meinung zu tun, sondern Physik.

Von den 24 Energie-Manifestationen ist der 12te:
12. Was ich GLAUBE, das ERLAUBE ich.
Nicht was Dein Verstand Dir maukelt passiert, sondern immer absolut DAS PERFEKTE DING!

Das Universum kennt den Begriff "Fehler" nicht. Alles läuft vollkommen reibungslos.

Daher ist Deine Manifestation GENAU das Replika, die Nachbildung Deiner Imagination.

Somit hast Du natürlich Recht. Es hat bei Dir "rein gar nichts gebracht", weil Dein Mindset entsprechend gecharged war.

Eine Fantasie zu einem meiner Lieblingslieder, wie ich tanze und hüpfe vor Freude, bringt mir einen wirklichen Effekt. Es scheint mir sehr viel mehr auf die Aufladung eines authentischen Gefühls anzukommen, als auf Zeit und Wiederholung.

Hier wirkt der gleiche Mechanismus. So, wie Du die Dinge definierst, so wird es geschehen. Genau so und nicht anders. Die Welt, die Umstände, die Situationen, das Universum oder milliarden von Parallel-Universen - alles ist nur DEIN erdachtes Spiegelbild.

Du bist die Zentrale, du bist der Pilot,
du drückst die Knöpfe, du hast das letzte Wort.

Du kannst nur wahrnehmen, was Du ERLAUBST.

Ich habe danach noch mehrere Selbstversuche mit eigen entwickelten Mantren gemacht. Ohne nennenswerten Effekt.

Wieder der gleiche Mechanismus, der hier greift.

Mik, in allen 3 Punkten bist Du zu 100% im Recht.

John Marcos
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Die am meisten begeisternde Sache ...

Beitragvon johnmarcos » 28. Mär 2016, 21:14

shaoli hat geschrieben:
Neben Abraham lese ich auch Ramtha, der sagt, dass wir unsere Visionen so sehr innerlich
umarmen " sollen ", bis wir diese Gefühlszustände erreicht haben. In die kann man sich
zweifellos auch über Mantren versetzen, die ihm entsprechen.

Liebe Grüße
shaoli


Wenn ich Dinge tue, die mich nicht begeistern, sondern sie kaltherzig, roboterhaft, ja mechanisch ausübe, dann hat das selbstverständlich auch seine Auswirkungen - zum Beispiel Burnout.

Wir sind die Schöpfer.

Die Frage ist nicht so sehr WAS ich mache, sondern vielmehr WIE, in welchem Seinszustand!

Das Prinzip dahinter ist kindhaft einfach nachzuvollziehen:

NEGATIVE ENERGIE RAUS = NEGATIVE ENERGIE REIN

POSITIVE ENERGIE RAUS = POSITIVE ENERGIE REIN

Was Du aussendest, bekommst Du zurück.

Ein unendliches Spektrum an Energiefeldern umgeben uns in jedem Moment.
WIE gehe ich damit um?
WER will ich SEIN in Bezug zu ihnen?
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Die am meisten begeisternde Sache ...

Beitragvon johnmarcos » 30. Mär 2016, 11:17

Guten Tag liebe Wertschätzer,

es ist alles eine Frage der Perspektive.

Das "Äußere" ist letztlich nicht relevant.

Der Ur-Impuls ist immer Deine Fokussierung, energietechnisch ausgedrückt WIE Du ES, IHN, DAS betrachtest.

Was bei mir persönlich sehr geholfen hat ist FRIEDFERTIGKEIT, die Eigenschaft in Frieden zu sein und aus diesem Ort/Frequenzebene es geschehen zu lassen.

Und da ist an erster Stelle, an der "Eingangstür" RESPEKT und daraus folgend die WERTSCHÄTZUNG. Durch Respekt erlaube ich die feineren Saiten in mir zum Schwingen zu bringen.

Praktisch heißt das:
Zum Beispiel hatte ich gestern Abend Besuch von einem Frosch erhalten - so groß wie eine Hand!
Der schaute mich in Verwunderung an, so als ob er das Gefühl habe, in einer anderen Welt gelandet zu sein.
Ich holte geschwind einen großen Glasbehälter und beim hineinfrachten war ein Beinchen von ihm leicht eingeklemmt. Behutsam hob ich das Glas ein wenig hoch und schwupp war er "gefangen" - aber nur für wenige Sekunden. Ich öffnete das Fenster und ließ ihn sofort frei.

WIE GEHE ICH MIT DEN ENERGIEN UM MICH HERUM UM, inklusive die sogenannten nebensächlichen? Das ist die entscheidende Frage.

Das Äußere, das Andere ist eine Erweiterung von mir. ALLES hat seinen Wert und seine Gültigkeit.

Gerade in unserer heutigen marsbetonten Ambiente ist Respekt und Wertschätzung so essentiell - ALLEN und ALLEM GEGENÜBER!

Und da hat das, was ich höre, rieche, fühle, in meinen Mund stecke und schmecke auch seine Berechtigung und Wichtigkeit. Alles ist mit Allem verbunden.

Wie sagte noch Franz Kafka: "Nun kann ich euch in Frieden betrachten; ich esse euch nicht mehr".

Gehen wir mit den Dingen liebevoll um, bekommen wir Küsschen :bussi: ringsherum.

Egal ob Mantra, dieses oder jenes. DEFINIERE ES positiv und Du hast ABSOLUT ein positives Gefühl, was wiederum zu einer positiven Erfahrung führt. Das ist der physikalische Mechanismus. So funktioniert das. Präzision IST wesentlich in unserem Entfaltungsprozess.

Have a beautiful day,
John Marcos


FOKUSSIEREN - lateinisch focus = Brennpunkt; die Bündelung von Strahlungsenergie, die Ausrichtung des Bewusstseins auf etwas; Aufrechterhalten eines Aufmerksamkeitsniveaus, Konzentration auf eine Tätigkeit.

DEFINIEREN - lat. definire, bedeutet den Inhalt (einer Sache oder eines Dinges) auseinanderzulegen und ihn mit Deutlichkeit sowie Präzision zu bestimmen.

WAHRNEHMEN - der Prozess, in dem tiefer liegende Eindrücke und Vorstellungen bestimmen, wie jemand die Welt sieht und was sich infolgedessen auf die daraus entwickelnden Glaubensmuster verstärkend auswirkt.
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Die am meisten begeisternde Sache ...

Beitragvon Mik » 30. Mär 2016, 13:49

Hallo ihr Lieben,
könnte man es so sagen: Ziel ist es möglichst hoch zu schwingen, möglichst dauerhaft o lang.
Ich glaube da sind wir uns einig. Es erscheint mir nur unglaublich mühevoll zu einem zunächst neutralem Mantra positive Gefühle zu entwickeln. Dagegen ist es doch viel leichter u freudvoller in mir nach etwas Ausschau zu halten, was mich zumindest ein bisschen erfreut. Von da aus lasse ich den nächsten Gedanken zu ( vielleicht eine Erinnerung o eine Idee, die mich mit Freude erfüllt) und dann weiter u weiter. Und das ist genau das, wie ich Abraham verstehe. Ich finde bessere Gefühle v meinem setpoint aus. Das andere ist für mich "die rosa Sauce drüber geschüttet".
Lieben Gruß
Mik
Wundervoll ! Der Weg zur Gesundheit ist mit guten Gefühlen gepflastert
Mik
 
Beiträge: 94
Registriert: 01.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die am meisten begeisternde Sache ...

Beitragvon katgirl » 30. Mär 2016, 17:04

Mik hat geschrieben:könnte man es so sagen: Ziel ist es möglichst hoch zu schwingen, möglichst dauerhaft o lang.
Nicht bei Abraham. Bei Abraham geht es um das bißchen besser fühlen oder nicht mehr ganz so bescheiden fühlen. Bei Abraham geht es nur um das Gefühl von Erleichterung. Und Erleichterung ist auf jeder Stufe der EGS möglich, vorausgesetzt man erkennt seine Emotionen wirklich als Hilfe an. Es gibt jede Menge Erleichterung außerhalb des Vortex.

Abraham sagen auch, dass wir keine positiven Affirmationen und Mantras runtersagen müssen. Wir müssen lediglich die negativen nicht mehr erzählen.

Was andere rosa-gelb geherzte 24-Stufen-Weisheiten erzählen, die in diesem Thread angepriesen wurden, kann ich nicht beurteilen.

LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1207
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Die am meisten begeisternde Sache ...

Beitragvon johnmarcos » 30. Mär 2016, 23:50

Mik hat geschrieben:Hallo ihr Lieben,
......Dagegen ist es doch viel leichter u freudvoller in mir nach etwas Ausschau zu halten, was mich zumindest ein bisschen erfreut. Von da aus lasse ich den nächsten Gedanken zu ......
Lieben Gruß
Mik


LOGISCH, Mik!

Das ist ja die ursprüngliche Idee in diesem Thread gewesen:

1. Was ist die am meisten begeisternde Sache,
2. die ich machen kann,
3. gemäß den Mitteln und Wegen,
4. die mir hier und jetzt zur Verfügung stehen?


Nicht nur "was mich zumindest ein bisschen erfreut", sondern von allen mir gegebenen möglichen Optionen, die wählen, die das größtmögliche Begeisterungspotential innehat.
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Die am meisten begeisternde Sache ...

Beitragvon johnmarcos » 31. Mär 2016, 00:09

katgirl hat geschrieben:Bei Abraham geht es nur um das Gefühl von Erleichterung.
LG


Klar, Erleichterung!

Was es auch ist, das mir Erleichterung beschert, that's it: ein leckeres Eis, ein Spaziergang im Wald, ein tolles Gespräch mit einem Freund/Freundin. Ein Wort, Satz, Phrase, eine Affilischi oder ein Mantrapuschi ... was auch immer.

Was ist es, das mich Hier und Jetzt am meisten begeistert?

Oder wie die Abraham-Energie es eventuell formuliert: Was ist es, das dich am meisten erleichtert?

Beide Perspektiven kommen mehr oder weniger aufs Gleiche hinaus.

Nicht KNURRI oder MURRI (knurren/murren), sondern sich erleichtern und begeistern! :herzhpf:
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Die am meisten begeisternde Sache ...

Beitragvon johnmarcos » 5. Apr 2016, 15:42

Hallo liebe Wertschätzer,

um noch einmal auf die Idee zurückzukommen:

1. Was ist die am meisten begeisternde Sache,
2. die ich machen kann,
3. gemäß den Mitteln und Wegen,
4. die mir hier und jetzt zur Verfügung stehen?


Folgend ein bezauberndes Zitat von Ludwig van Beethoven:
"Eine falsche Note zu spielen ist unwichtig, aber ohne Leidenschaft zu spielen, ist unverzeihlich!"

Oder bejahend ausgedrückt:
Eine falsche Note zu spielen ist unwichtig, aber mit Passion, mit Begeisterung zu spielen, das ist extrem wichtig, ja das Allerwichtigste!

Die Idee dahinter kann praktisch auf ALLEN Schöpfungsebenen angewendet werden.

:herzhpf:
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Die am meisten begeisternde Sache ...

Beitragvon Liebeszauber » 5. Apr 2016, 18:10

Folgend ein bezauberndes Zitat von Ludwig van Beethoven:
"Eine falsche Note zu spielen ist unwichtig, aber ohne Leidenschaft zu spielen, ist unverzeihlich!"


:herzen:
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 896
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Die am meisten begeisternde Sache ...

Beitragvon Rosenstern » 1. Mai 2016, 10:22

Hallo zusammen!

:danke: Das ist ein schönes Thema, was daran erinnert:

Wie es ist, sich :genau: dafür zu begeistern, was man so liebt - und bringt mich zurück in meine Kindheit. Denn es gibt nichts schöneres, als sich aus der Sicht eines Kindes für etwas zu begeistern oder auf etwas zu freuen und somit diese tollen Gefühle in sich entfachen zu lassen.

Liebe Grüße Songül
Der Schmerz, den wir uns heute zu fühlen geweigert haben, wird sich morgen bei einem anderen Anlass wieder melden.
(Safi Nidiaye)
Benutzeravatar
Rosenstern
 
Beiträge: 73
Registriert: 05.2012
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Realitätsgestaltung Allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker