Bashar

Diverse Quellen / Lehrer / Channeler / Das Gesetz der Anziehung

Bashar

Beitragvon Kein_Schnee » 31. Mär 2015, 10:47

Ihr Lieben, das finde ich sehr uplifting!:

https://www.youtube.com/watch?v=G5DX337 ... 0S9kuFag_o

Liebe Grüsse,

KeinSchnee
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Bashar

Beitragvon zimtstern » 1. Apr 2015, 16:22

Hallo Kein_Schnee,

darf ich dich kurz etwas fragen?
Ich bin erst kürzlich auf Bashar gekommen weil ich deine Zitate von ihm interessant fand und gleich auf etwas gestoßen was bei mir ein paar Fragen aufwirft.
Basahr spricht oft von parallelen Realitäten, ich habe das so verstanden dass es, seiner Meinung nach, mehrere Versionen von uns gibt, und er das nicht auf (eine) virtuelle Parallelrealität(en) bezieht, sondern es mehrere physische Versionen gibt?

Oder sind seine parallelen Realitäten vergleichbar mit der virtuellen Realität o. dem Vortex bei Abraham?

LG
Zimtstern :lieb:
Benutzeravatar
zimtstern
 
Beiträge: 325
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Bashar

Beitragvon Kein_Schnee » 1. Apr 2015, 17:05

Liebe Zimtstern,

ja, das ist total spannend, wie ich finde! :loveshower:

Das mit dem Paralleluniversen ist so gemeint:

Die Raum - Zeit - Erfahrung, die wir Menschen uns hier auf der Erde bewußt ausgesucht haben, sieht ein linerares Zeitempfinden vor.
Das bedeutet: gestern, heute, morgen. Oder früher und später.
In der Nicht-physischen Welt gibt es das allerdings nicht, sondern dort geschieht alles gleichzeitig.
Es ist immer jetzt.
Dort gibt es auch keine früheren Leben, sondern alles existiert parallel und man könnte praktisch herumswitchen.
Da wir Menschen aber bewußt entschieden haben, dass wir diese lineare Zeit leben wollen, gehörte es dazu, dass wir vergessen haben, dass dies nur eine Illusion ist. Auch das wollten wir so.
Das Zeitempfinden entsteht durch die Aneinanderreihung von unzähligen Momentaufnahmen, wie z.B. ein Film aus vielen einzelnen statischen Bildern entsteht und nur durch das Springen von einem Bild zum anderen, das Gefühl von Bewegung entsteht.
Und das Wichtige dabei: Jedes einzelne Bild, ist ein anderes Universum.
Wir switchen also sowieso permanent durch Paralleluniversen.

Somit könnten wir uns auch genau so gut in Universen begeben, die sich deutlicher von unserer Realität unterscheiden und nicht immer nur in die, die wir aufgrund unseres Fokussen auf die Realität wählen.
Alles, was Du Dir vorstellen kannst, gibt es, egal was.
Es gibt jede Version von Dir, die Du gerne wärst, Du müsstest nur Deinen Fokus darauf richten und es sein.

Sowohl Kryon, als auch Bashar haben darauf aufmersam gemacht, dass sich "der Schleier des Vergessens" im Jahr 2012 bogonnen hat, zu lichten.
Wir werden also wieder empfänglicher für unser IB und die damit verbundene Vierdimensionalität.
Wir können immer besser erkennen, wer wir wirklich sind und dass das Universum praktisch um uns herumgebaut ist und durch unseren Fokus erst entstand.
Da sind wir dann auch bei Abe: Fokus auf das, was man sich wünscht.:-)
Ich weiß noch, wie jemand Abe gefragt hat: "Warum wachsen uns keine Gliedmassen nach?"
Die Antwort war: "Weil Ihr nicht daran glaubt."
Damit sagen sie es auch: Alles ist möglich und bereits vorhanden. Man muss es sich nur wirklich vorstellen können.
Und sich das anhand von Paralleluniversen vorzustellen, finde ich irgendwie sehr hilfreich.

Ich hoffe, ich konnte Dir damit helfen!

Liebe Grüsse, :huhu2:

KeinSchnee
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Bashar

Beitragvon zimtstern » 3. Apr 2015, 18:26

Liebe Kein_Schnee,

vielen Dank für deine Erklärung :lieb:

Ich lese und erfahre im Moment so viel dass ich das alles erst mal sacken lassen muss.

Das mit der Raum-Zeit "Beschränkung" die nur hier besteht vergesse ich ständig, jetzt wo du mich wieder daran erinnert hast macht das alles natürlich viel mehr Sinn.

Etwas das mich in den letzten Tagen sehr beschäftigt hat war auch die Frage ob wir eigentlich "nur" auswählen oder tatsächlich etwas Neues erschaffen. Auch so ein "scheinbarer" Widerspruch.
Witzigerweise bin ich in dem Sethforum (Übrigens Danke Loa für den Link zu dem Forum und den Bashar Text zum Höheren Selbst) auf einen Thread mit genau dieser Frage Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung gestoßen.

Grade habe ich auch noch etwas interessantes von Bashar zum Thema Tod gehört, und zwar sagt er dass wir vor der "endgültigen" Entscheidung zum Übertritt ins Nicht-Physische, (quasi auf der Schwelle zum Tod) noch mal ganz bewußt wählen können ob wir übertreten oder wieder zurück ins Physische gehen, das ganze erscheint so als seien wir dem Tod grade nochmal von der Schippe gesprungen.
Wobei ich vermute dass auch die Art und Weise wie wir (und andere) das erleben von den jeweiligen Überzeugungen abhängt.
(Also zum einen die äußerlichen Gegebenheiten und zum anderen auch ob und in welchem Umfang einem das Geschehen bewußt ist/bleibt).

Das passt auch gut zu dem was Loa grade in dem anderen Thread gepostet hat, nämlich dass wir möglicherweise schon viele "Todesvereinbarungen" hatten die wir aber nicht wahrgenommen haben, uns das in der Regel aber eben gar nicht bewußt ist.

Wobei es bei mir immer noch ein Widerspruch gibt zwischen dem was Bashar als "noch mal bewußte Entscheidung für oder gegen das Übertreten" nennt und "unsere Schwingung entscheidet" gibt... denn nicht alles was wir fokusieren (und somit in unserer Schwingung haben) wollen wir bewußt auch.
zB. fokusieren wir ja leider oft auch aus Angst auf etws das wir nicht wollen. Abraham sagen ja "Egal ob du sagst du willst etwas oder du willst etwas nicht, du bekommst es".

:nachdenk:

Liebe Grüße,

Zimtstern
Benutzeravatar
zimtstern
 
Beiträge: 325
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Bashar

Beitragvon lawofattraction » 12. Apr 2015, 11:29




Bashar - Stop needing it to make sense to start making dollars


Allow yourself the opportunity to know you can. You don´t have to choose to, but then if you don't, don't be surprised by what is commensurate for that level. It's completely up to you what to lock onto, what to believe, what to align with, what to associate yourself with. You can on one hand say "I understand these concepts, I believe these concepts, I will live these concepts I am this idea. It can happen instantly, effortlessly, miraculously, wonderfully, joyfully, creatively, lovingly, NOW for me” - or you can recognize that you tend to (quote-unquote) “choose” to gravitate more to informational sources that confirm your own fear.

"Well, you know, one should take their time, well, you know, one has to be careful with this stuff." Now, we understand that there is such a thing as recognizing and honoring whatever belief system you happen to have and not pushing yourself beyond it, if you truly don't believe you can, because that would simply be disastrous.

But the idea is to understand and to clearly take responsibility for knowing that if you are aligning with someone that says "well you know, you can't just go full throttle, because you have to be careful, that you're not doing this and not doing that, because you might fool yourself here, you might fool yourself there and you have to take it easy".

If you align yourself with that, that's all well and good, but understand that you are choosing to and that it has nothing at all to do, nothing at all to do with the fact that you could change your belief and allow yourself to ride the leading edge where things manifest instantaneously. You could, but if you are not, its your choice, and that's once again where you really need to be passionate about being passionate and find out why you are choosing to not ride the leading edge.

You will obviously have your own reason for not doing so - whatever that reason is, whatever you feel is the need for safety is up to you to determine, but just take responsibility and recognize the responsibility and the choice that you are making for understanding that it's not empirically true, but you have to do it that way. It's not empirically true that you have to listen to what that person is saying as opposed to what this person is saying - it's just your choice. Take responsibility for it and then be passionate about finding out why you believe what you do so that you can, if you are willing, open up to new beliefs that will allow you to move up the spectrum and be in the violet instead of in the red - financially speaking.

So, allow yourself to simply at every given moment to recognize what you're doing, let go of the need to understand the how of it, because you see, one of the things that stops many of you from having the experiences that were described in the recording is that: for example, when someone says "well, you know, I simply got into the state where I believed I would simply receive more checks” your physical logical reasonable mind goes: "where the heck are they supposed to come from? I haven't done anything to earn that money. What are you saying, that some stranger is just suddenly going to get into his head to pop a check in the mail to me for no reason whatsoever and I am just gonna go to my mailbox and open a check that comes from total stranger that is suddenly giving me exactly what I want?"

YES! Yes, that´s what's being said. Yes, that is one possible way; yes that is one possible example of what could happen. But when your logical reasonable physical mind is going "how does that make any sense", the thing to remind is that it doesn't have to! It does not have to make sense. When you stop needing it to make sense, then you'll make dollars! You've got to give up, you've got to give up your need, your physical mind´s need for everything to have a reason, for everything to make logical sense in the physical third-dimensional world.

If you say you wish to live in fourth density reality, you must give up the things that are commensurate with the three-dimensional world such as logic, reason. Not totally - I'm not saying be willy-nilly fly-by-the-seat-of-your-pants-people. I'm saying: "Be aware of the fact that these things are simply points of view and that you often stop yourselves from allowing these things to come to you, because you logic them to death. You detail them to death, literally. You look for a chain of reasonable connection; and believe me, in fourth density reality there are many chains that to a third-density-mind are not reasonable or rational at all.

You have asked us of how do we travel from star to star, and we have explained to you: we don't travel from star to star, we´re simply here, then en we´re simply there. The logical mind boggles: But how do you get there? How is it possible to go from here to there without stepping on all the places in between? That's not rational that's not logical. Yes, it is - from a different point of view. I'm talking about not abandoning logic, I'm talking about higher logic.

The logic that comes from standing on the mountaintop, where you can see the entire Valley, the entire network, and where it makes sense to you on the mountaintop to say: "If you actually go back three steps and then to the left, you're actually going to get they're more quickly than if you just go straight ahead, where is down the valley" the logical-mind-self is going "but everyone knows the shortest distance between two points is a straight line and if I go backwards, how can I get there sooner than if I go forwards? How how how how how how how?

And the Higher Self goes: "Ohhhhh, because I can see, that if you go forward there the bridge is out. If you take three steps back and go to the left, you go on a parallel road, where the bridge is fine. But the point is that the language of the Higher Self cannot always communicate all those specifics to the physical mind, because the physical mind does not always have the capacity for that kind of translation. The only way that that dialogue most often than not from the Higher Self translates to the physical mind as simply suddenly the urge to go back. The urge itself, the intuition itself, in the physical mind is the condensation and incapsulisation of the entire explanation from the Higher Self saying: If you go three steps back and the go to the left to go down the parallel road, then the bridge is up. But all the physical mind will get is the tug. That's how it translates in physical reality because the physical mind is not capable of actually perceiving in the same way the Higher Self is. And doesn't have to know all the reasons why and how.

All it needs to do is know, but that's part of who you are, and allow yourself to recognize that that is a communication and to follow it and that you have received the information that you need. Because it's on the same wavelength of your joy, of your passion. Why? Because you say it is and you flow with it and thus find out that it is. Or resist it for as long as you want and keep walking on the same road until you get to the washed-out bridge and go: "Oh, why didn't I listen to my intuition back there?" Because you thought you were in charge, smarty. But you're not - not you alone. You all are in charge, but not you alone, physical mind. Physical mind/Higher Self that's the you that is in charge. Both aspect of your being is the persona, not just the physical personality-self, that´s only a part of it.


https://www.youtube.com/watch?v=daLSzmMMp9g



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8565
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: "Die Dinge sind bereits vollbracht"

Beitragvon Andre » 23. Mär 2016, 17:15

Die Sache mit dem Bewusstsein in Verbindung mit Paralleluniversen interessiert mich sehr. Seit dieses Thema in diesem Thread erstmals aufgekommen ist, habe ich dauernd Ideen dazu die ich selber nicht ganz verstehe. Deshalb kann ich keine konkrete Frage formulieren, aber ich würde hier gerne noch etwas mehr dazu lesen.

Wäre es möglich dieses Thema noch etwas genauer zu erläutern? Also so wie ihr es in Verbindung mit dem LoA seht?

LG
Andre

johnmarcos hat geschrieben:Eventuell UNvorstellbar auf der Verstandesebene, bis wir anerkennen, dass all die sogenannten Unterschiede ein und das gleiche Bewusstsein sind.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Kernpunkt ist, dass alles praktisch wie in einem Traum abläuft:
Alle Umstände, Ereignisse, Personen, Wetterzustände, Erd-, Planeten-, Paralleluniversenwahrnehmungen, Tages- und Nachtzeiten, usw. sind letztlich NUR von mir erschaffene Konstrukte/Elemente.

Ich bin der Schöpfer des Traumes - von jeder noch so unscheinbaren Nuance.

ICH BIN! DU BIST!
DU/ER/SIE/IHR/WIR = ICH BIN!

Das Stichwort ist INTEGRATIV, nicht SEGREGATIV!
Benutzeravatar
Andre
 
Beiträge: 139
Registriert: 09.2011
Wohnort: Graz
Geschlecht: männlich

Re: "Die Dinge sind bereits vollbracht"

Beitragvon Kein_Schnee » 23. Mär 2016, 17:24

Schau mal, Andre:https://www.youtube.com/watch?v=TQPYY00Bvhc&list=PL9B1AC4C687BB2908
Hier wird das von Bashar erklärt.

Lieben Gruß,

KeinSchnee
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: "Die Dinge sind bereits vollbracht"

Beitragvon johnmarcos » 23. Mär 2016, 20:54

...kann keine konkrete Frage formulieren ...
LG
Andre

Natürlich kannst Du das! Absolut.

Definiere Deine Frage und Du bekommst eine Antwort.
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: "Die Dinge sind bereits vollbracht"

Beitragvon Andre » 24. Mär 2016, 07:50

Kein_Schnee hat geschrieben:Schau mal, Andre:https://www.youtube.com/watch?v=TQPYY00Bvhc&list=PL9B1AC4C687BB2908
Hier wird das von Bashar erklärt.

Lieben Gruß,

KeinSchnee


Vielen Dank!

johnmarcos hat geschrieben:[b]
Definiere Deine Frage und Du bekommst eine Antwort.


Ich sehe mir mal ein paar Videos zu diesem Thema an und mache mir meine eigenen Überlegungen bewusst. Sollte es dann noch Fragen geben, melde ich mich wieder! Auf jeden Fall danke!
Benutzeravatar
Andre
 
Beiträge: 139
Registriert: 09.2011
Wohnort: Graz
Geschlecht: männlich

Re: Bashar

Beitragvon Hamfor » 5. Jun 2016, 15:16

~

Bashar: Erinnert euch daran... ihr existiert nicht IN einer physischen realität, sondern die physische realität existiert in euch, als konzept. Alles, was ihr als physische realität erlebt, ist tatsächlich eine reflexion eures bewusstseins, es besteht buchstäblich aus eurem bewusstsein.

Um einen anderen vergleich zu gebrauchen, das konzept eures körpers, des raumes, in dem ihr sein mögt, des sessels, in dem ihr sitzen mögt, all dies sind projektionen eures bewusstseinszustandes. Euer bewusstsein nimmt die form, die spiegelung dieser form, die es braucht, um euch darzustellen.

In dem augenblick, in dem ihr euch selbst verändert, seid ihr buchstäblich eine andere person und eine andere realität, eine andere parallele universale realität, eine andere zeitspurund geschichte, alles ist völlig anders.

Je bewusster euch das ist, desto weniger werdet ihr an etwas haften und gekettet sein, das ihr als eure geschichte betrachtet, und desto schneller können veränderungen in eine gewünschte richtung vonstatten gehen.


Quelle: sethforum.de, Bashar

~
w i n - w i n
Hamfor
 
Beiträge: 356
Registriert: 04.2014
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Realitätsgestaltung Allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker