Monticelli stellt sich vor

Es wäre schön, wenn Ihr Euch kurz vorstellt

Monticelli stellt sich vor

Beitragvon Monticelli » 7. Okt 2010, 07:54

Hallo ihr Lieben.

Ich schreib jetzt einfach drauf drauf los. Könnte etwas länger werden :P

Seit ein paar Wochen ist bei mir endlich und endgültig der Groschen gefallen. Ich bin jetzt 44, und schon mit 20 habe ich mit Begeisterung alles gelesen und aufgestöbert, was das Denken über den Tellerrand betraf. Bücher wie: "Kraftzentrale Unterbewusstsein"; Autorinnen wie Louise Hay. Ich wollte mehr wissen über Dinge, die mir nicht aus Schulbüchern beigebracht worden war. Und so ist es bis heute geblieben.
Brauch euch sicher nicht erzählen, dass ich dadurch mein Leben lang die "Außerirdische" im Familien- und Freudeskreis war, sanft belächelt, weil: liebenswert, aber leider etwas "fern von dieser Welt" :genau:
Viele von euch werden das kennen, sonst wären sie wohl nicht hier *schmunzel*

Vor etwa einem halben Jahr fiel mir "The Law of Attraction" von Esther und Jerry Hicks sozusagen in den Schoß, wie solche Bücher das ja im allgemeinen tun. Und ich wusste sofort: Das ist was ganz besonderes. Ein Geschenk!
Ich hab es gelesen und war beeindruckt. Der Gedanke, dass ich nicht, wie ich inzwischen schon dachte, den "Widrigkeiten des Lebens" hilflos ausgeliefert war, sondern - im Gegenteil - selbst dafür verantwortlich, was mir passierte, eröffnete mir völlig neue Horizonte!
Als nächstes schenkte mir ein Schamane die DVD von "The Secret"; ich habe mir auch das Buch gekauft und angefangen, umzudenken. Ich war so high von dieser neuen Erkenntnis, dass ich erst mal allen, die ich lieb hatte, davon erzählen musste! Total euphorisch.
... Und bald trug ich aber meine neue "Bibel" nicht mehr in meinem Rucksack mit mir herum. Und schließlich landete sie bei den anderen Büchern, die alle versprochen hatten, mein Leben zu ändern. Ich hatte nichts vergessen, aber ich ließ die neue, fundamentale Erkenntnis im Hintergrund laufen. Das Buch von Esther und Jerry Hicks habe ich an jemanden verschenkt, von dem ich nur hoffen kann, dass er versteht und dass es ihm hilft.
Was allerdings passiert war: Schon Eckehart Tolle hatte mir beigebracht, bewusst zu denken. Und das verinnerlichte ich mit wachsendem Erfolg. Ich wusste jetzt bei praktisch jedem Gedanken, wann er in die falsche Richtung lief, schaute mir die passenden Gefühle dazu ganz bewusst an. Das waren Jahre der Übung, die dahinter steckten - echt: Jahre!

Dann fand ich die Videos von "Estherham" auf YouTube. Und plötzlich, mit einem grellen Lichtblitz sozusagen, hab ich E N D L I C H wirklich verstanden.
Ich hab aufgehört, zu Gott zu betteln (das war schon kein Beten mehr! Manchmal hab ich ihn regelrecht angeschrien, wo die Hilfe bleibt!); ich sehe meinen Schutzengel jetzt als ebenbürtig, nicht mehr als Gönner, als überdimensionales Zauberwerk.
Ich bin es.
Ich erschaffe.
Der alte Spruch: "Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott" hatte plötzlich endlich Sinn!
Und ich helfe mir. Und es läuft!! Alles klappt, alles ist gut!! Ich bin glücklich, ich sehe, das ICH es bin, die sich Mangel, Schmerz und Misserfolge all die Jahre zugemutet hatte! Und ich sehe, dass ich alles haben kann, was da längst für mich bereit liegt, und was ich nicht umsonst für mich beanspruchen will: Es war ja immer da und hat auf Abruf gewartet!

Tja. Das war's von mir. Ich bin Nici. Ich bin Erleuchtete :lieb:
Ich freu mich auf einen fröhlichen Austausch mit euch! Mit Menschen, die ebenfalls wissen, worum es geht. Die mich nicht beiseite nehmen wollen, um mir nachsichtig aber verständlich klarzumachen, dass ich leider die Augen aufmachen und der "Realilät" ins Auge blicken müsste, weil ich einfach zu verträumt sei für diese Welt.

Stimmt. Für deren ungnädige Welt habe ich jetzt keine Augen mehr :clown:

Liebe Grüße
Monticelli
 
Beiträge: 4
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Monticelli stellt sich vor

Beitragvon lawofattraction » 7. Okt 2010, 08:03




Hallo Monticelli,

schön, dass Du zu uns gefunden hast, und schön, dass wir Dich ein wenig kennenlernen durften. Ich freue mich schon jetzt auf Deine Beteiligung im Forum und wünsche Dir dabei so viel Spass, wie es uns macht.

Lieben Gruss
Loa :lieb:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Monticelli stellt sich vor

Beitragvon wodny muz » 7. Okt 2010, 22:26

Liebe Monticelli,

es begeistert mich immer wieder, wie viele hier die gleiche oder doch sehr ähnliche Vor-Geschichte haben. Ich bewundere diejenigen hier, die gar nicht erst die Irrwege auf sich genommen haben und schon ganz früh Abraham hatten. Und ich bewundere den Zustand dieser Welt und wertschätze aufrichtig, wie viele Menschen täglich so wie du und ich und viele andere hier Abraham in die Hand genommen haben und sich dafür entschieden haben. Es freut mich so sehr, dass wir in einer so tollen Welt mit so vielen inspirierten Menschen leben.

Und komischerweise ist der vermeintiche Sargnagel jeder Kommunkationskultur, das Internet, der größte Segen. Früher ging man zu einem Menschen in ein Seminar o.ä., um sich auszutauschen und hat eine Meinung gehört. Heute finden wir ganz viele Meinungen und Interpretationen zum Thema Abraham und kommen weiter voran, weil zu jeder Frage immer einer eine hilfreiche Idee hat (im Zweifel Loa :ros: ). Eigentlich OT, ich wollte dich ja nur herzlichst begrüßen, aber das ging mir spontan bei deiner Vorstellung durch den Kopf. Ich freue mich sehr auf deine Meinung in diesem wunderbaren Forum.

Beste Grüße,
wodny muz
Möchtest du glücklich sein oder Recht haben?(Ein Kurs in Wundern)
wodny muz
 
Beiträge: 264
Registriert: 08.2010
Wohnort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich

Re: Monticelli stellt sich vor

Beitragvon Monticelli » 8. Okt 2010, 06:47

Lieben Dank für die herzliche Begrüßung!

Und für deine Gedanken zu meiner Geschichte, wodny muz.
Ich bin schon sehr gespannt auf all die Dinge, die ich im Forum finden kann und werde ganz bestimmt zum einen oder anderen Thema etwas beisteuern!

Liebe Grüße :P
Monticelli
 
Beiträge: 4
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Monticelli stellt sich vor

Beitragvon lawofattraction » 8. Okt 2010, 07:02

wodny muz hat geschrieben:Ich bewundere diejenigen hier, die gar nicht erst die Irrwege auf sich genommen haben und schon ganz früh Abraham hatten.


Wer, wer, lieber Wodny? :nachdenk:

Sorry fürs OT. :kniefall:

P.S: Danke für das Kompliment. :lieb:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Monticelli stellt sich vor

Beitragvon wodny muz » 8. Okt 2010, 09:48

Wer, wer, lieber Wodny?

Stimmt, jetzt muss ich auch lachen. Aber ich dachte an diejenigen, die hier manchmal schreiben und noch unter 20 sind und die Welt viel klarer sehen.
Möchtest du glücklich sein oder Recht haben?(Ein Kurs in Wundern)
wodny muz
 
Beiträge: 264
Registriert: 08.2010
Wohnort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich

Re: Monticelli stellt sich vor

Beitragvon Monticelli » 13. Okt 2010, 20:41

Indigo-Kinder... ?
Die sehen allerdings schon einiges viel früher, da hast du Recht.
Monticelli
 
Beiträge: 4
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Monticelli stellt sich vor

Beitragvon wodny muz » 13. Okt 2010, 22:44

wieder was gelernt, den Begriff musste ich googeln, aber Kinder sind ja allgemein "näher" dran an dem Wissen und heute haben die Kinder dank Internet denselben Zugang zu Ressourcen wie Erwachsene, so dass sich evtl. gar nicht mehr so lange verbiegen lassen müssen und die menschliche Entwicklung ist ja auch vorangegangen
Möchtest du glücklich sein oder Recht haben?(Ein Kurs in Wundern)
wodny muz
 
Beiträge: 264
Registriert: 08.2010
Wohnort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Herzlich Willkommen"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker