Auf der Suche

Es wäre schön, wenn Ihr Euch kurz vorstellt

Auf der Suche

Beitragvon Moonglow » 15. Jan 2016, 19:53

Hallo zusammen

Ich bin vor ein paar Tagen von einer Freundin auf Abraham Hicks aufmerksam gemacht worden und ich glaube, das ist genau das, was ich brauche, um endlich mein Leben in den Griff zu kriegen.

Deshalb will ich mal schauen, ob ich hier ein bisschen Hilfe und Unterstützung finden kann.

Zu mir, ich bin weiblich, 45 und vor drei Jahren aus der Schweiz (man merkt es ziemlich sicher am Schreibstil) in die schottischen Highlands ausgewandert. Und seitdem ist nichts mehr wie es war, was zwar gut sein mag, aber gleichzeitig mein Leben in einen Albtraum verwandelt hat, aus dem ich nun zu entrinnen suche.

Ich freue mich schon auf Anregungen.
Moonglow
 

Re: Auf der Suche

Beitragvon Maike » 15. Jan 2016, 22:10

Hallo Moonglow,

herzlich Willkommen im Forum. Da bist du ja noch ganz neu in der Materie. Ich habe damals angefangen, die Bücher zu lesen und bin irgendwann auf dieses Forum gestoßen, das ebenfalls eine große Fülle an Informationen enthält. Guck doch einfach mal, zu welchen Themen oder Workshops es dich hinzieht.

Viel Freude mit Abraham. :gvibes:
Everything that you are is always easy to find. (Abraham)
Benutzeravatar
Maike
 
Beiträge: 373
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Auf der Suche

Beitragvon Moonglow » 18. Jan 2016, 13:06

Vielen Dank Maike

Du hast recht, ich wühle mich im Moment ein bisschen überall durch.

Allerdings habe ich eine gute Freundin die eine Ausbildung zum Mental Coach gemacht hat und mich sozusagen als Testobjekt auserkoren hatte, als ich noch in der Schweiz war. Vieles ist beinahe identisch mit den Lehren der Abrahams und von daher doch nicht ganz komplettes Neuland. Wenn auch ihr Wissen mehr auf wissenschaftlicher Basis geschieht, aber letztlich, alles zusammen gerechnet kommt es doch fast auf das selbe heraus.

Hauptsache ist, es kann helfen und auch wenn ich in dem Sinne keine "materiellen" Erfolge verzeichnen kann, der Rückgang meiner Panik und Depression ist für mich schon Erfolg genug. Auch wenn es mehr oder weniger stündlich ändern kann. Es wird wohl auch ein Leben dauern, bis man diese "Logik" richtig in Fleisch und Blut hat.
Moonglow
 

Re: Auf der Suche

Beitragvon Maike » 18. Jan 2016, 20:56

Hallo Moonglow,

dass es ein lebenlang dauern würde bis einem das Leben als bewusster Schöpfer in Fleisch und Blut übergeht, kann aber auch ein hinderlicher Glaubenssatz sein. Es erfordert kontinuierliche Übung und das stetige Umsetzen der Grundsätze des LoA. Das wiederum kann nur funktionieren, wenn wir gnadenlos ehrlich mit uns selbst sind und uns eingestehen, wo wir gerade wirklich stehen. Bei den meisten, einschließlich mir selbst, steht am Anfang das Erreichen materieller Ziele im Vordergrund. Das ist ja nicht verwerflich, aber dieser Ansatz kann eine Stolperfalle sein. "Feel good / better no matter what ..." ist etwas, das man sich immer wieder in Erinnerung rufen muss.

erfahrungsaustausch/selbst-kreierter-druck-t2334.html

In diesem Thread gibt es wunderbare Erklärungen zu den Grundsätzen des LoA.

Liebe Grüße
Maike
Everything that you are is always easy to find. (Abraham)
Benutzeravatar
Maike
 
Beiträge: 373
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Herzlich Willkommen"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker