Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon energy » 5. Feb 2016, 16:47

Ihr Lieben,
ich habe genau das gleiche Thema wie Juma erfahrungsaustausch/entlieben-t2057-50.html?hilit=Entlieben

Ich war 12 Jahre alleinerziehende Mama ohne Beziehung. Das war eine äußerst anstrengende, herausfordernde Zeit. Das Thema Partnerschaft war in dieser Zeit nicht mehr präsent in meiner Zukunftsplanung. Ich war einfach nur glücklich, wenn ich ein bisschen Zeit für mich selber hatte. Zum Lesen, Reflektieren, für Bewusstseinsarbeit.

Ende 2009 hat mir das Universum dann *Abraham* in die Hände gespielt. Von da ab hat sich alles rasant verändert :herzen:. Viele Dinge haben sich schöner, leichter, heller, lebendiger gestaltet in meinen Leben. Nur das Thema Partnerschaft ist noch so ein Stiefkind. ZaWo hat in einem Beitrag geschrieben "Ich war da in Liebesthemen immer eher eine Nulpe." Ich habe herzhaft lachen müssen :kgrhl: . Ich auch :lieb: .

In dieser ganzen Lebensumgestaltungsphase sind dann ein paar Dinge passiert, die den Wunsch nach Partnerschaft wieder haben aufflackern lassen. Ich hatte dann ziemlich bald eine zwei einhalbjährige Beziehung, die einerseits so manches Highlight hatte, anderseits chaotisch und nervenaufreibend war. Wir konnten nicht mit- und nicht ohne einander. Als es mir dann so eng wurde, dass ich keine Luft mehr bekam, habe ich die Beziehung beendet.

Ganz nach dem, was ich so gelernt hatte, habe ich mir mit den Erfahrungen aus dieser Beziehung ein neues Drehbuch für meine neue wunderbare Partnerschaft geschrieben :itsmagic: . Zwei Seiten lang. Es hat dann gerade mal einen Monat gedauert, da bin ich mit der Maus verrutscht und habe ein Profil angeklickt, dass ich im Leben nie anklicken wollte. Oh Gott, bloß nicht. Der Betreffende hat sich leider doch angeklickt gefühlt und es entstand ein kleiner symathischer Austausch. Weil das Wetter so schön, ich so gut gelaunt und unternehmungslustig war, habe ich ihn gefragt, ob er Lust hat, sich aus Jux und Dollerei, in der Mitte in Leonberg auf einen Kaffe zu treffen. Das war nämlich das Handicap, 340 km Entfernung. Und weil ich auf längere Strecken mit dem Auto immer etwas ängtslich war, habe ich die ganze Fahrzeit nur gedacht *ich fahre in meine wunderbare Beziehung* Ich bin quasi geschwebt :engel2: Dieser Gedanke war dabei in keinster Weise auf das Date bezogen. Wegen der 340 km kam er als potenzieller Kandidat gar nicht in Betracht. Ja und als wir uns dann getroffen haben, war das so nah und so vertraut und so intensiv als ob wir uns schon ewig kennen würden :kl: . Ich bin in der untergehenden Sonne durch einen Regenbogen nach Hause gefahren.

Die Beziehung hat jetzt drei einhalbjahre Jahre gedauert, dann hat er nach einer Auseinandersetzung den Absprung geschafft. Wegen dieser Entfernung war er immr wieder mal unsicher gewesen, ob es auf Dauer Sinn macht. Das war genau vor einem Jahr.

Ich hatte auch genug :verdammt: . Ich hatte dann in der Folge fünf Dates und bei jedem Date habe ich mir hinterher gedacht, Oh Gott, ich möchte meinen Schatz wieder haben. Der war einfach der Richtige :lieb: . Mein Ex-Schatz hat mir dann per FB gratuliert zu Ostern und Pfingsten. Ich ihm zum Geburtstag im Juli und da hat er angerufen. Und es war..............wie immer. Als ob da keine Trennungszeit dazwischen gewesen wäre. So nah, so vertraut :hug: . Beide waren wir high nach diesem Gespräch :gvibes: . Am Ende hat er dann nebenbei einfließen lassen, dass er wieder jemand hat. Das habe ich in dem Augenblick gar nicht so für bahre Münze genommen. Zum meinem Geburtstag hat er mir einen tollen Blumenstrauß geschickt, einen Vidio-Clip der WiseGuys, in dem es darum geht, dass jemand eine Frau anhimmelt, sich aber nie traut, ihr zu sagen, dass er sie liebt, und deswegen nur ihr größter Fan bleibt :ros: . Kurz darauf hat er mir Karten geschickt für ein Konzert der WiseGuys bei mir am Wohnort im November. An diesem WE wollte er kommen und mich wieder sehen. Kurz vor dem Konzert hat er dann abgesagt, weil die Freundin den Kalender mit dem Eintrag entdeckt hat. Tags darauf kam eine Mail, er wäre in Gedanken ganz nah bei mir gewesen.

Weihnachten wollte er wieder anrufen, da habe ich abgesagt mit der Begründung, dass das alles nur immer wieder Hoffnungen in mir weckt. Hinzu kam jetzt, dass meine Tochter Anfang Januar zum erstem Mal ausgezogen und an ihren Studienort gezogen ist. Irgendwie hatte ich befürchtet, ich falle im Januar in ein riesen Loch. Dem war aber nicht so. Dieser Monat war unglaublich intensiv und erfüllt. Ich bin gar nicht zum Denken und Vermissen gekommen.

Ich habe einen junggebliebenen Mann kennen gelernt, der mir sehr sympathisch ist und mir sehr gefällt. Wir haben für Mitte Februar ein Date vereinbart. Ich gefalle ihm und er kann wunderschöne Dinge schreiben. Aber je näher dieser Termin für das Date heranrückt, desto mehr muss ich wieder an meinen Ex-Schatz denken.

Deswegen habe ich meinem Ex-Schatz am Montag dann auch von diesem Date geschrieben. Als Antwort kam, dass er mir von Herzen wünscht, dass ich mich in mein Date und er sich in mich verliebt und dass wir zusammen bleiben. Dass die Beziehung mit mir spannend, schön, prickelnd gewesen wäre und er keine Sekunde missen möchte und dass ich einer der wichtigsen Menchen bin in seinem Leben. Aber so wie es ist, ist es für ihn stimmig und gut, auch wenn er immer noch, seit einem Jahr, jeden Tag an mich denkt.

Ich habe dann zwei Tage nur geheult und angefangen im Forum zu suchen. Gestern habe ich mich den ganzen Nachmittag durch zwei Threads hindurch gelesen von Juma erfahrungsaustausch/entlieben-t2057.html?hilit=Entlieben und von summersun erfahrungsaustausch/vorubergehende-trennung-mir-selbst-finden-t2053.html?hilit=voruebergehende Trennung und 10 Seiten, einschließlich EGS heraus kopiert. :cry:

Ihr Lieben, ganz, ganz liebes Dankeschön für Euren tollen Beiträgen, Eure tollen Gedanken und Inspirationen und natürlich Loa für die wunderbaren fachfraulichen Auskünfte. Ich muss das alles in Ruhe nochmal bearbeiten. :danke:

Sorry, dass ist jetzt ein Roman geworden :oops: . Ganz lieben Dank fürs Zuhören in Form des Lesen. Aber es hat mir unheimlich gut getan, das jetzt einmal hinzuschreiben. :danke:

Bezüglich meiner eigentlichen Fragen, fange ich, glaube ich. lieber einen eigenen Beitrag an, damit es übersichtlicher bleibt und ich noch ein bisschen nachdenken kann .

Ich grüß Euch ganz lieb
energy :lieb:
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon lawofattraction » 6. Feb 2016, 10:26




Liebe Energy,

dazu möchte ich Dir eine ganz einfache Frage stellen: Was willst Du? Was willst Du wirklich?

Liebe Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8561
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon energy » 6. Feb 2016, 12:20

Liebe Loa,
so schön, dass Du antwortest. Danke, dass Du bei mir bist :danke: .

Das ist die perfekte und alles entscheidende Frage. Da werde ich noch hinkommen, aber lass mich mal so anfangen, wie ich es mir jetzt zurecht gelegt habe, dann kann ich es für mich klarer machen :nachdenk: .

Da gibt es auch noch ein paar Dinge, über die ich mir schon länger klar werden wollte.


Ich grüß Dich lieb
energy :lieb:
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon lawofattraction » 6. Feb 2016, 12:41

:hug:

*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8561
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon energy » 6. Feb 2016, 13:10

Am Mittwoch war ich ja den ganzen Nachmittag intensiv damit beschäftigt, die Beiträge hier zu lesen. Das hat meine Konzentration -zielorientiert :kgrhl: - gefordert. Da ging es mir gleich ein bisschen besser. Beim Lesen ist mir dann plötzlich in Bezug auf meinen Ex-Schatz ein Satz in den Sinn gekommen:

Danke, dass es Dich gibt. Ich liebe es, Dich zu lieben

Wenn ich an diesen Satz denke, könnte ich in der Wohnung herum hüpfen vor Glück :engel2: .

Aus dem Video-Clip *Letting Go Of Lovers* waren gleich die ersten Sätze genau richtig.
Frage: "How do you let go of someone who you thought, it was the love of your life?"
Abe: "By loving him as much as you can!"

(Ich hoffe, dass habe ich so richtig verstanden)

Ja, das will ich, das ist schön.

Ich liebe ihn, ich liebe ihn, ich liebe ihn, so viel ich kann.


Jetzt zu meiner konkreten ersten Frage:

Wie kann ich, wenn ich in voller Liebe meinen Fokus auf meinen Ex-Schatz gerichtet habe, meine neue wunderbare Partnerschaft in mein Leben ziehen. Geht das überhaupt?


Es sind nämlich parallel zwei kuriose Dinge passiert.

Erstens hat mein Date ganz plötzlich komische Sachen geschrieben, nach denen ich gar keine so große Lust mehr habe, ihn zu treffen.

Zweitens habe ich mich dann gestern vollständig durch diesen Video-Clip gekämpft, Manche Sätze vier, fünf Mal zurückgespult, in dem manchmal vergeblichen Versuch, sie akkustisch oder fremdsprachlich zu verstehen. Und da klingelt plötzlich das Telefon und ich bin aus allen Wolken gefallen, weil mein Ex-Schatz dran war. Wir haben ein-einhalb Stunden telefoniert. Inhaltlich haben wir über unsere Kinder gesprochen, Über das, was letztes Jahr alles passiert ist, über mein Date, auch ein bisschen über seine Freundin. Aber irgendwie war der Inhalt nicht der Ausdruck der Schwingung. Es war wie wenn der Inhalt nur der Aufhänger wäre, uns die Berechtigung geben würde, miteinander zu telefonieren. Es hat geprickel und geknistert. Geflirtet haben wir bestimmt auch. Ich musste dann zum Singkreis, wir konnten beide das Gespräch gar nicht beenden. Es kamen dann noch drei SMS von ihm, ob er mich einmal im Monat anrufen darf.


Wie kann ich, wenn ich in voller Liebe meinen Fokus auf meinen Ex-Schatz gerichtet habe, meine neue wunderbare Partnerschaft in mein Leben ziehen?
Zuletzt geändert von energy am 6. Feb 2016, 13:27, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon Beautiful Mind » 6. Feb 2016, 13:24

Liebe Energy,

wenn du liebst, dann liebst du, dann ist da keine Frage ob das richtig ist.

Du bist ja dann in der höchsten Schwingung und ziehst dementsprechend auch den passenden Partner an - egal wer das ist. Vermutlich reicht dir dann einfach dieses Gefühl zu lieben und ein Partner ist dann gar nicht mehr so wichtig.

Liebe Grüße,
Beautiful Mind
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 502
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon energy » 6. Feb 2016, 13:51

Liebe Beautiful Mind.

Lieben Dank, ich glaube, das wollte ich hören :kuss: .

Aber da kommen gleich wieder ganz viele Fragen nach, die in die Richtung gehen, wie ich mich denn jetzt verhalten soll, den beiden Herren gegenüber. Und ich glaube, ich kann Eure Antworten darauf schon erahnen.

Ich muss da eine Weile daran knabbern.

Ich grüß Dich lieb
energy :lieb:
Zuletzt geändert von energy am 6. Feb 2016, 14:08, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon katgirl » 6. Feb 2016, 14:08

energy hat geschrieben:Aber da kommen gleich wieder ganz viele Fragen nach, die in die Richtung gehen, wie ich mich denn jetzt verhalten soll, den beiden Herren gegenüber.

Erst mal rausgehen, Spazieren an der frischen Luft (auch wenns regnet) und Klarheit finden.

Und den eigenen Boden ergründen. Was wäre wenn er oder/und er vom Erdboden verschluckt würden, auf Marsmission gehen oder von Aliens entführt würden und nie oder mindestens für sehr lange nicht da wären?
Wie würdest Du dann weiterleben wollen? Doch nicht etwa Spaß haben, oder? :clown:

LG :hug: :lieb:
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1213
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon lawofattraction » 6. Feb 2016, 14:10

energy hat geschrieben:Wie kann ich, wenn ich in voller Liebe meinen Fokus auf meinen Ex-Schatz gerichtet habe, meine neue wunderbare Partnerschaft in mein Leben ziehen. Geht das überhaupt?


Liebe Energy,

in den letzten Monaten haben Abraham ja ganz viel über die bedingungslose Liebe und das bedingungslose Leben gesprochen. Wenn ich nun Deinen obigen Satz lese, versuche ich ihn in dieses Konzept einzufügen.

Liebe hat ja einmal kein Verfalldatum. Selbst, wenn Du noch viele andere Partner haben wirst, so wird die Liebe zu Deinem "Ex-Schatz" - der ja immer noch ein wertvoller Schatz für Dich ist - dann nicht verblassen und verschwinden, wenn sie nicht an äussere Bedingungen gebunden war. Sie existiert weiter parallel zu Deiner Liebe zu allen anderen Menschen, die Dir emotional nahe sind.

Liebe hat auch keine Mengenbegrenzung. Du kannst so viele Menschen lieben, wie es Dein Fokus zulässt.

Aus genau dem Grund habe ich die Frage an Dich gestellt, da ich denke, es ist wichtig, dass Du Dir dazu Klarheit verschaffst. Ist in Dir immer noch der Wunsch nach Partnerschaft mit Deinem Schatz, so denke ich, dass Du mit einer neuen Partnerschaft viel eher Mangelzustände befriedigen willst oder Bedingungen erfüllt haben möchtest. So wie jemanden zum Austausch und für gemeinsame Unternehmungen haben, kuscheln und Sex - ganz einfach das alltägliche Leben mit jemandem teilen.

Ich frage mich, inwieweit das nicht ein bewusst/unbewusstes Unterdrücken Deiner wirklichen Wünsche ist und weiterhin, wie weit es möglich ist, dann eine neue Partnerschaft einzugehen, wenn das Sehnen nach einem anderen Menschen noch vorhanden ist - wohlgemerkt Sehnen nach Zusammensein mit diesem Menschen, da ich die Liebe einfach mal voraussetze, wenn sie im bedingungslosen Raum existiert.

energy hat geschrieben:Erstens hat mein Date ganz plötzlich komische Sachen geschrieben, nach denen ich gar keine so große Lust mehr habe, ihn zu treffen.


Wäre ich an Deiner Stelle, so würde ich das als sehr ernst zu nehmende Information über meinen eigenen Schwingungzustand werten. Wir können durch Zweifel und Ablehnung in anderen Menschen etwas evozieren - vorausgesetzt, sie sind in schwingungsmässiger Empfangsbereitschaft zur Beeinflussung. (Heute neuer WS 214).

Wenn ich das so in mir nachklingen lasse, dann habe ich den Eindruck, dass eine neue Partnerschaft ein Mittel
sein könnte, um Einsamkeit/Alleinsein nicht mehr leben zu müssen, wobei das Herz und die Emotionen mit ihrem Wunsch nach Partnerschaft mit dem Schatz noch eifrig dazwischen funken. Die Frage ist, ob eine neue Partnerschaft unter solchen Voraussetzungen auch glücklich - für beide Seiten - werden kann. Mit Verstandesentscheidungen in Sachen Liebe habe ich so meine Probleme, aber das mag bei Dir ganz anders sein.

Suche Klarheit in Dir, schonungslos ehrlich, was Du willst, wen Du willst und frage Dich auch, ob der Zeitpunkt schon gekommen ist, Entscheidungen zu treffen. Das könnte manche Enttäuschung ersparen.

Lieben Gruss
Loa




*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8561
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon Beautiful Mind » 6. Feb 2016, 14:15

Bei der Gelegenheit habe ich mir mal wieder meinen absolut Mega-Lieblings-Workshop rausgesucht:

post23992.html#p23992

Ich glaube, der passt gerade zu deiner Situation.
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 502
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon backagain » 6. Feb 2016, 14:20

energy hat geschrieben:Aber da kommen gleich wieder ganz viele Fragen nach, die in die Richtung gehen, wie ich mich denn jetzt verhalten soll, den beiden Herren gegenüber.


Liebe Energy

Du sollst Dich den Herren gegenüber gar nicht verhalten. Immer nur Dir selbst gegenüber. :gvibes:

Ich schrieb doch neulich in einem anderen thread über eine neue Freundschaft bei mir...
Dann gab's da ne Antwort von loa, und egal, wie die jetzt zu interpretieren war, erinnerte ich mich dran, dass mir das Außen echt egal sein sollte.

Statt weiter über diese "Beziehung" nachzudenken, konzentrierte ich mich mal wieder komplett auf mich.
Meldete mich bei einem Musikstreamdienst an, hörte alle Musik, die in meinem Leben eine Rolle gespielt hatte, rauf und runter, räumte meine Wohnung auf, badete lange und ausführlich, freute mich des Lebens und feierte meine Existenz.

Ohne noch über irgendwas anderes nachzudenken.

Nach ein paar Tagen kam der Mensch, über den ich geschrieben hatte und der sich dann zurückgezogen hatte....und was dann passierte, ist in keiner Weise jugendfrei 8-) aber sehr, sehr beglückend. :gvibes:

Und ich mach so weiter: Nichts kategorisieren, verstehen, einordnen wollen, nicht überlegen, wie ich mich verhalten sollte....sondern einfach das tun, was Spaß macht.

(Das Problem hier ist der absolut krasse Altersunterschied. Aber Alter oder räumliche Entfernung - ist fast das Gleiche. :-) )

Es ergibt sich das Richtige von selbst, wenn du einfach entspannt und du selbst bleibst, das Außen wie immer Außen sein lässt und in Dir Alignment suchst. :gvibes: Gerade wenn Themen wie Kinder und Familie schon schön erledigt sind. Dann hat man doch alle Freiheit dieser Welt. Allein, mir dieser Freiheit immer wieder bewusst zu werden, macht mich schon total froh. :gvibes:

b.
Bild: „Sonnenaufgang penon de ifach“. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons
Benutzeravatar
backagain
 
Beiträge: 281
Registriert: 03.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon lawofattraction » 6. Feb 2016, 14:33

backagain hat geschrieben:Ich schrieb doch neulich in einem anderen thread über eine neue Freundschaft bei mir...
Dann gab's da ne Antwort von loa, und egal, wie die jetzt zu interpretieren war, erinnerte ich mich dran, dass mir das Außen echt egal sein sollte.


Hallo Backagain,

wenn Du mich schon als Quelle heranziehst, dann doch bitte korrekt.

lawofattraction hat geschrieben: Ich möchte dazu einmal Backagains Beitrag als Beispiel heranziehen - hallo Backagain - der das wunderbar demonstriert. Er zeigt einige Bedingungen auf, deren Erfüllung für sie eine Freundschaft bedeutet.

Es mag sich jeder einmal fragen, was denn dann übrig bleibt, wenn diese ganzen Bedingungen nicht mehr gegeben sind, wenn der andere schlecht gelaunt, unkooperativ oder depressiv ist - oder was immer man da finden mag. Hört dann die Freundschaft auf? Hört dann die Liebe im Inneren auf?


Aber danke für das Erwähnen des Threads post54997.html#p54997 - er ist auch für diese Diskussion nicht uninteressant.

Lieben Gruss
Loa

P.S: Wobei natürlich die Idee, sich ausschliesslich mit den eigenen Gefühlen und Gedanken zu beschäftigen, vollkommen richtig ist. What others think or do is none of your business.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8561
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon backagain » 6. Feb 2016, 14:39

Hallo loa

Sorry - ich war zu faul, das zu suchen und zu zitieren.
Und vor allem fühlte ich mich damals doch etwas missverstanden, denn es zeichnet diese Freundschaft ja gerade aus, dass jeder so sein kann, wie er ist. Und eben auch nerven kann usw.....wie ich an gleicher Stelle schrieb.

Aber egal - deine Antwort hatte bei mir was ausgelöst, und ich habe es mir zur Regel gemacht, immer dort genauer hinzugucken, wo sich Widerstand regt.
Und daraufhin wirklich nochmal zu überprüfen, ob ich tatsächlich keine Bedingungen stelle.

Ich glaube, so ganz dauerhaft geht das fast gar nicht. Aber man kann es immer wieder probieren, und gerade gelingt es mir wunderbar. Was sich unglaublich befreiden anfühlt.
...Andermal weiter - es klingelt.

Fortsetzung: Also, ich übe gerade, völlig bedingungslos zu....mögen, lieben, begehren, whatever. Und es klappt. Und das Ergebnis ist ein Gefühl von Freiheit, das ich so noch nicht erlebt habe. (In Verbindung mit sehr befriedigenden körperlichen Erlebnissen. 8-) )

Und Ähnliches könntest du, Energy, auch erleben, denke ich, wenn du dich noch mehr auf dich selbst und weniger auf die Herren konzentrieren würdest. ....?

b.
Zuletzt geändert von backagain am 6. Feb 2016, 14:46, insgesamt 2-mal geändert.
Bild: „Sonnenaufgang penon de ifach“. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons
Benutzeravatar
backagain
 
Beiträge: 281
Registriert: 03.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon energy » 6. Feb 2016, 14:42

Liebe katgirl :hug:,

Eure Gedanken sind super.

katgirl hat geschrieben:Erst mal rausgehen, Spazieren an der frischen Luft (auch wenns regnet) und Klarheit finden.


Da hast Du so recht :stimmt: . Das ist ganz wichtig. Bei mir ist es so, dass ich in zweiter Stufe, wenn ich erste Gedankenansätze gefunden habe, mehr Klarheit finde, wenn ich meine Gedanken niederschreibe. Wenn ich beim Schreiben bei einem Gedanken anfange, kommt oft am Ende etwas ganz anderes heraus. Deswegen habe ich mich entschlossen, hier im Forum so ausführlich zu schreiben.

katgirl hat geschrieben:Was wäre wenn er oder/und er vom Erdboden verschluckt würden


Diese Frage ist auch ausgezeichnet. Er ist nämlich weg. 340 km weit aus meinem Leben weg und wir haben uns ein Jahr nicht mehr gesehen. Ich vermisse ihn nicht, weil er da ist. Jeden Tag. Ich vermisse ihn immer dann, wenn wir Kontakt haben, weil es so wunderschön ist und ich dann MEHR möchte.

Das ist genau der Punkt, den Loa auch anspricht.

lawofattraction hat geschrieben:So wie jemanden zum Austausch und für gemeinsame Unternehmungen haben, kuscheln und Sex - ganz einfach das alltägliche Leben mit jemandem teilen.


Ich vermisse ihn normalerweise nicht, weil in meinem Schwingungsguthaben die Partnerschaft ist mit ihm und ich darauf eingeschwungen bin. So wie Du schreibst. Ich weiß, er ist länger auf Expedition und kommt aber dann wieder zu mir nach Hause. Ich vermisse ihn immer dann, wenn wir Kontakt hatten, weil mir dann die Diskrepanz klar wird zwischen Realität und Schwingungsguthaben. *Es ist noch nicht das, was ich haben möchte.*

Lieben Dank für Deine Anregungen

Ich grüß Dich lieb
energy :lieb:
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon backagain » 6. Feb 2016, 14:47

Letzte Anmerkung:

Energy, auch dass er so weit weg ist, ist ja Ergebnis Deiner Schwingung.
Auch das ist kein Zufall.
Und es wäre, anders als mein Altersunterschiedsproblem, letztlich behebbar. :lieb:
Bild: „Sonnenaufgang penon de ifach“. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons
Benutzeravatar
backagain
 
Beiträge: 281
Registriert: 03.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon energy » 6. Feb 2016, 14:49

Liebe Loa,
lächel, Du kickst mich schon wieder in die Richtung, in die ich noch nicht möchte.

Lass mich zuerst noch ein, zwei andere Fragen stellen.
Zuletzt geändert von energy am 6. Feb 2016, 14:52, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon katgirl » 6. Feb 2016, 14:49

energy hat geschrieben:*Es ist noch nicht das, was ich haben möchte.*

Bei jedem Kontakt wirst Du daran erinnert, was Du haben möchtest, was aber im Moment nicht da ist, Du Dir aber denkst, dass Du es von ihm/durch ihn haben kannst.

Was willst Du?
Liebe?
Geborgenheit?
Wärme?
Anerkennung?
Wertschätzung?
Spaß?
Freude?
Humor?
Leichtigkeit?
Wissen?
Sicherheit?

Das sind alles Deine Emotionen und Gefühle, die Du als Reaktion auf ihn, aufsteigen läßt.
Aber! Das. sind. Deine. Emotionen.
Nur Du kannst sie fühlen. (Er kann auch nur seine Emotionen fühlen.)
Jetzt finde einen Weg, diese Emotionen ohne die Bedingung ER zu fühlen.
Viel Spaß dabei. :bussi: LG

Noch ein praktischer Nachtrag. Fang einfach mit dem leichtesten Thema oder der im Moment angenehmsten Emotion an. Mach was Dir gut tut. Verwöhn Dich so, wie Du Deine beste Freundin jetzt verwöhnen würdest, das bist Du nämlich.
Zuletzt geändert von katgirl am 6. Feb 2016, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1213
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon energy » 6. Feb 2016, 14:56

Liebe katgirl,
genau dieser ganze Gefühlskatalog hat auch noch mit den Fragen zu tun, die ich noch stellen möchte. Danke. Lach.

Ich möchte mir jetzt erstmal etwas Leckeres zum Mittagessen richten.
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon energy » 6. Feb 2016, 16:00

So ihr lieben Alle, Essen ist im Backrohr :pfeif: .

Liebe katgirl :hug: , der Gefühlskatalog ist gut :stimmt: . Fangen wir da an.

Das ist so ein Punkt an dem ich immer wieder hänge :nachdenk: . Ich beschäftige mich logischerweise :lol: schon länger mit diesem Thema. Ich habe die beiden Threads gelesen. Ich kenne die Antworten, die sehr schnell kommen. Wenn du einen Partner suchst und keinen findest, musst Du Dich selbst lieben, um geliebt zu werden, sprich um einen Partner zu finden.

Es gibt unglaublich viele Menschen, die in einer Beziehung leben. Und ich bin absolut überzeugt davon, dass die allerwenigsten davon sich selbst lieben, bewusst genug sind, sich selbst, Wärme, Austausch, Sicherheit, Geborgenheit etc. geben zu können. Diese Eigenschaften sind bestimmt nicht Voraussetzung dafür, dass sich zwei Partner finden, die sich in einander verlieben und zusammen bleiben. An den Punkt kann ich irgendwie nicht kommen.

Jetzt habe ich auch bei mir in dieser Hinsicht immer wieder hingespürt, was es ist, was ich mir wünsche. Ob es diese Dinge sind, die mir fehlen. Ich komme nicht an den Punkt.

:hä: Freude, Humor, Spaß kann es nicht sein. Das habe ich. Das kann ich allein haben, mit Freunden. Auch sehr viel mit meiner Tochter.

:hä: Sicherheit, Geborgenheit kann es nicht sein. Solange ich denken kann, sorge ich für mich selber, und dann auch für mein Kind.

:hä: Austausch habe ich am Arbeitsplatz, mit Freunden oder auch im Internet.

:hä: Liebe und Wärme kann ich mir nicht vorstellen. Ich liege abends mit mir selbst kuschelig im Bett und fühle mich einfach nur wohl. Wenn da jemand wäre, der mich mit ständigen Liebesbezeugungen und Zärtlichkeiten überschütten würde, würde ich wahrscheinlich die Krise bekommen.


Ich glaube Loa hat den Punkt bereits ganz gut getroffen :stimmt: . Ich wünsche mir, einen Menschen, der zu mir gehört, und mit mir das Leben teilt. Gemeinsam schöne Dinge unternehmen, gemeinsam genießen. Sich austauschen. Jemand, der neben einem im Bett liegt, wenn man aufwacht. Oder jemand, der abends nach Hause kommt, auf den man wartet. Der andere ist einfach da. Das Gesamtpaket Beziehung :loveshower: .

Dabei muss ich nicht pausenlos mit jemandem zusammen stecken. Im Gegenteil, ich bin ein Mensch, der sehr viel Zeit auch für sich selber braucht. Die Fernbeziehung war für mich rückwirkend betrachtend eigentlich in diesem Lebensabschnitt, in dem wir uns beide befinden, optimal. Bei ihm die alte Beziehung, die erst auseinander zu klamüsern war, das Haus, bei uns beiden fast erwachsene Kinder, die einerseits noch mit im Haushalt leben, ihre Ausbildung machen, andererseits aber auch schon ein bisschen auf dem Absprung standen. Unsere Berufe. Wir hatten beide Zeit, unter der Woche, um uns um unser altes Leben zu kümmern und eben auch für uns selber. Am WE dann sehr, sehr intensiv Beziehung. Aufgrund der Anreise mussten wir ja praktisch von Anfang an beim anderen einziehen. Für mich war diese klare Abgrenzung zwischen Distanz und Nähe auch ungemein hilfreich. Und dann natürlich auch der Hauch von Urlaub und Abenteuer.

Wenn ich Hunger oder Durst habe, esse und trinke ich. Wenn ich keine Wohnung habe, suche ich mir eine neue Wohnung. Dann versuche ich nicht hungernd oder durstend oder ohne Wohnung glücklich zu sein, um eine Wohnung zu finden. Ich schwinge mich ein auf die neue, tolle schöne Wohnung, die ich bald haben werde. Das macht micht glücklich. Wenn ich keinen Arbeitsplatz habe, schwinge ich mich ein auf meinen neuen tollen Arbeitsplatz. Das macht mich glücklich.

Bei der Partnerschaft wird das immer anders diskutiert.

Das ist jetzt meine Frage. Warum funktioniert das bei der Partnerschaft nicht genauso. Warum muss ich mich zuerst selbst lieben, mir selbst Wärme geben etc . Warum muss ich zuerst allein glücklich leben. Warum kann ich mich nicht einfach einschwingen auf meine neue tolle Beziehung?
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon lawofattraction » 6. Feb 2016, 16:39

energy hat geschrieben:Das ist jetzt meine Frage. Warum funktioniert das bei der Partnerschaft nicht genauso. Warum muss ich mich zuerst selbst lieben, mir selbst Wärme geben etc . Warum muss ich zuerst allein glücklich leben. Warum kann ich mich nicht einfach einschwingen auf meine neue tolle Beziehung?


Liebe Energy,

weil Du nur das per Schwingung aussenden und ergo auch wieder bekommen kannst, was Du selbst in Dir trägst. Schwingung ist ja nicht etwas, was wir willentlich produzieren können, sondern sie ist der Gesamtausdruck unserer Gedanken und emotionalen Befindlichkeit.

Es kommt einzig und alleine darauf an, was Du auf Deinem "Vortex-Zettel" stehen hast in Bezug auf die Tiefe und Umfang einer Partnerschaft. Denn (Workshop 213 8-) ) unsere Wünsche sind nicht bewusst ausgesucht oder ausgedacht, sondern kumulativ über die Zeit in unserem Vortex angehäuft, manchmal sogar über mehrere Leben, ohne dass wir uns meist dieser individuellen Wunsch-Facetten überhaupt bewusst sind. Jeder Contrast hat wieder ein Puzzleteilchen hinzugefügt, deren immensen Umfang wir gar nicht nachvollziehen können.

Was Du oben als einschwingen ansprichst, ist Widerstand aufgeben, der Step 3 des Schöpfungsprozesses, um das aus dem Vortex zu holen, was dort für Dich "aufbewahrt" wird. Die Grundschwingung für eine erfüllte Partnerschaft aber ist - im Idealfall - das eigene Glücksgefühl, ohne dass äussere Bedingungen irgendeiner Art gegeben sein müssen.

energy hat geschrieben:Es gibt unglaublich viele Menschen, die in einer Beziehung leben. Und ich bin absolut überzeugt davon, dass die allerwenigsten davon sich selbst lieben, bewusst genug sind, sich selbst, Wärme, Austausch, Sicherheit, Geborgenheit etc. geben zu können. Diese Eigenschaften sind bestimmt nicht Voraussetzung dafür, dass sich zwei Partner finden, die sich in einander verlieben und zusammen bleiben. An den Punkt kann ich irgendwie nicht kommen.


Voraussetzung ist das sicher nicht, aber sie sind die Basis dafür, auch einen autarken und authentischen Partner anzuziehen, der Selbstwert hat und für seine Glücksgefühle nicht auf eine äussere Quelle angewiesen ist. Genau das ist ja der springende Punkt, dass so viele Partner als Bedürfniserfüller gesucht und Partnerschaften eingegangen werden, um Mangelsituationen auszugleichen.

Wir können nie mit etwas zusammenkommen, was nicht unserer eigenen Schwingung entspricht, nicht bei Menschen, nicht bei Dingen und nicht bei Ereignissen. Das LoA ist da unbestechlich.

Liebste Grüsse
Loa


*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8561
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon energy » 6. Feb 2016, 16:39

P.S. Mein Ex-Schatz hat sich auf jeden Fall bestimmt nicht mit solchen Dingen beschäftigt, als er sich innerhalb kürzester Zeit seine neue Freundin gesucht hat :hä:
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon lawofattraction » 6. Feb 2016, 16:50




Du wirst aber auch niemals wissen, wie es in ihm aussieht, was er denkt und was er fürchtet oder nicht fürchtet. Du kennst weder seine geheimen Wünsche, sondern nur das, was Dir verbal mitgeteilt wird. Das ist oft ganz anders, als das, was innen passiert. Vor allem wenn man bedenkt, dass wir die Gänze unseres Vortex niemals komplett erfassen können.

NIemand, der auserhalb steht, kann beurteilen, welches nun genau die Anziehungskraft zwischen zwei anderen Menschen ist. Selbst bei uns selbst ist das manchmal nicht direkt offensichtlich. :pfeif:

Die wenigsten Menschen tun das, was wir hier besprechen, nämliche ihre Realität bewusst gestalten. Sie leben mehrheitlich nach dem Hit-or-Miss-Prinzip. Das ist eigentlich einfacher, da in gewisser Weise "verantwortungsloser", birgt aber auch die Gefahr von Gefühlen der Machtlosigkeit in sich, wenn sie sich Situationen gegenüber sehen, die sie "aus heiterem Himmel überfallen" und nicht verstehen können, wie ihnen geschehen ist.

Zumindest kann ich sagen, dass ich so gut wie immer weiss, warum etwas in meinem Leben geschieht - gerade und speziell auch das, was ich nicht so prickelnd finde. Es ist ein Gefühl der Selbstermächtigung, dass ich weiss, dass ich das geschaffen habe, aber auch Situationen wieder anders gestalten kann, wenn sie mir nicht gefallen. Es ist Freiheit, innere Freiheit, die die Gewissheit gibt, nicht der Spielball äusserer Umstände oder anderer Menschen zu sein.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8561
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon energy » 6. Feb 2016, 16:56

Liebe Loa,

das war jetzt gleichzeitg...

lawofattraction hat geschrieben:Schwingung ist ....ist der Gesamtausdruck unserer Gedanken und emotionalen Befindlichkeit.


Das ist mir klar.

lawofattraction hat geschrieben:unsere Wünsche sind .... über die Zeit in unserem Vortex angehäuft, manchmal sogar über mehrere Leben, ohne dass wir uns meist dieser individuellen Wunsch-Facetten überhaupt bewusst sind. Jeder Contrast hat wieder ein Puzzleteilchen hinzugefügt, deren immensen Umfang wir gar nicht nachvollziehen können.


Das :stimmt: ist interessant. Das habe ich mir so noch gar nicht bewusst gemacht

lawofattraction hat geschrieben:Die Grundschwingung für eine ERFÜLLTE Partnerschaft aber ist - im Idealfall - das eigene Glücksgefühl, ohne dass äussere Bedingungen irgendeiner Art gegeben sein müssen.


Wenn ich mich jetzt einschwinge auf meine Partnerschaft, dann macht mich das glücklich. Dann ist es doch das eigene Glücksgefühl?

Wenn ich jetzt sagen würde, ich brauche nicht gleich die erfüllte Partnerschaft. Eine normale Partnerschaft, in der sich beide in einander verlieben und zusammenbleiben, würde mir als ersten Schritt genügen. Der Weg zur Erfüllung könnte doch auch im Rahmen der Partnerchaft erfolgen. Durch Kontraste neue Wünsche, Bewusstheit, Einschwingen, den Weg gemeinsam gehen.
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon katgirl » 6. Feb 2016, 16:59

Ich kann grad nur kurz antworten.

Das ist jetzt meine Frage. Warum funktioniert das bei der Partnerschaft nicht genauso. Warum muss ich mich zuerst selbst lieben, mir selbst Wärme geben etc . Warum muss ich zuerst allein glücklich leben. Warum kann ich mich nicht einfach einschwingen auf meine neue tolle Beziehung?


Du mußt lediglich frei von Widerstand sein. Es ist nich notwendig, daß Du total verknallt in dich rumrennst, es ist aber sehr hilfreich, wenn Du Dich ohne die Sache fühlst, wie Du Dich mit fühlen würdest.
Worauf es eigentlich ankommt, ist frei sein von Widerstand. (Und davon gibt es in Deinem Text eine ganze Menge.) Ohne Widerstand(sgedanken) steigt Deine Schwingung automatisch an und der ganze Kram kann reinfließen.

Das was Abe als Wollen bezeichnen ist einfach positive Aufmerksamkeit. So soll es sich anfühlen.

Die andere Sache ist, daß niemand von Zweifel auf Freude springen kann. Der Abstand ist zu weit, auch der Abstand zwischen Wohnungsmangel und Wohnungserwartung. Du kannst dich immer nur ein paar Stufen besser (oder schlechter) fühlen. Das liegt in der Natur der Sache, ist nicht veränderbar.

LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1213
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Zwischen Ex-Schatz und neuer Partnerschaft

Beitragvon energy » 6. Feb 2016, 17:03

Weißt Du, was ich mir manchmal denke, das klingt jetzt echt blöd. Wenn ich mich nicht einschwingen würde auf mein Glücksgefühl, wären wir schon längst wieder zusammen, weil unsere Schwingung sich dann vielleicht eher entsprechen würde. Aber das bringt mich natürlich nicht weiter.
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker