Im Zwiespalt,seit Jahren....

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Re: Im Zwiespalt,seit Jahren....

Beitragvon magica emmi » 19. Apr 2010, 09:48

Guten Morgen, :gvibes:


ich bin ja sowas von überracht und gleichzeitig erfreut :P


Ich hätte nicht gedacht,daß es viele Menschen gibt die A meine Gefühle nachvollziehen können und auch noch B soviele tolle Tipps geben können.

Es tut soooo gut,verstanden zu werden!

:danke: :danke: :danke: an ALLE


eure Ratschläge sind Goldwert!!!!


Wünsch euch einen tollen Start in die Woche,

sonnige Grüße,

MAgica Emmi
magica emmi
 
Beiträge: 9
Registriert: 04.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Im Zwiespalt,seit Jahren....

Beitragvon Kia » 19. Apr 2010, 17:04

Fällt uns leicht bei diesem ausgezeichneten "Kraftfutter" :ros:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Im Zwiespalt,seit Jahren....

Beitragvon Kia » 20. Apr 2010, 07:19

Mir ist auch noch was aufgefallen heute morgen, was ich mit Euch teilen will (als ich in The Vortex weitergelesen habe):
„So, when you feel elation, it means you expanded; and in this moment of thought, you went with the expansion. When you feel love, it means you’ve expanded; and, in this moment of thought, you have gone with the thought of love. When you feel interest; when you feel excited; when you feel passion...that means you expanded and you are not...keeping you from going and being with who-you-really-are.

But if, in any moment, you feel frustration or anger or fear, if you feel powerless, if you feel those negative emotions, that feel so awful to you,....you’ve got something going on in your mind...where you are not anywhere near the vicinity of who-you-really-are. And the negative emotion that you feel is your indication of separation... When you feel negative emotion, it simply means you’re not keeping up with You.”

Übersetzung:

“Wenn Du Dich angehoben, aufgeheitert fühlst, heisst das, Du hast Dich ausgedehnt; und in eben diesem Moment des Gedankens bist Du mitgegangen mit der Ausdehnung. Wenn Du Liebe fühlst, so heisst das, dass Du Dich ausgedehnt hast, und in dem Moment des Gedankens, bist Du mitgegangen mit dem Gedanken der Liebe. Wenn Du Interesse empfindest, wenn Du Dich angeregt fühlst, wenn Du dich begeistert fühlst, dann heisst das, dass Du Dich ausgedehnt hast und Du hältst Dich nicht davon ab, da mitzugehen und das zu SEIN, was Du bist in dieser Ausdehnung.

Wenn Du aber, das gilt für jeden Moment, Frustration oder Ärger oder Angst fühlst, wenn Du Dich machtlos, ohnmächtig fühlst, wenn Du all diese schmerzlichen Gefühle fühlst, die sich für Dich so schrecklich anfühlen, immer dann geht Dir was im Kopf herum...bei dem Du noch nicht mal in der Nähe bist, von dem Was-Du-Wirklich-Bist. Und die negative Emotion, die Du fühlst, ist das Anzeichen, der Indikator, für diese Trennung...(zwischen dir und DIR). Wenn du eine negative Emotion fühlst, dann heisst das, dass du nicht Schritt hältst mit Deinem Ausdehnungsaspekt. (Mit dem, was Du gerade geworden bist)”. Worte in Klammer sind von mir.

The Vortex, p. 208

Ihr Lieben,

mir ist heute morgen gerade aufgefallen, dass ich dieses Gefühl von Liebe, Heiterkeit, Weite im Prinzip fühle, oder zulasse, BEVOR irgendetwas erscheint, ist, geschieht, BEVOR auch nur irgend ein Mensch, Situation auftaucht. Vorher. Und wenn die Personen, Dinge, Situationen dann auftauchen – später – dann werden die sozusagen angesteckt, angezündet, beeinflusst, wie immer das sagen wollt, von diesem Liebes-Begeisterungsgefühl.
Ich warte nicht, bis sie auftauchen, ich stelle das Gefühl vorher bereits her. Weil, wenn ich das nicht mache, mein Mind seine eigenen Reaktionen von "schön finden" oder "schrecklich finden" installiert und darauf möchte ich es nicht ankommen lassen. So ist es einfacher für mich. Und die Contrasts sind natürlich noch da, aber nur ganz fein spürbar, durch mehr Energie oder eben weniger Energie. Und ich laufe in die Richtung von mehr Energie. Ganz klar.
Das mehr an Energie entsteht dort, wo der Ausdehnungsaspekt von mir durch laufen will. Dort, wo meine üblichen Gewohnheitsmuster durchlaufen ist ganz klar weniger Energie oder so ein dumpfes Gefühl von "ich komme nicht vorwärts". Und dort würde es anstrengend und dort würde ich kämpfen müssen. Es fliesst einfach nicht mehr richtig.

Liebe Emmi, ich weiss nicht, ob Du den Threat Vortex schon gefunden hast, deshalb stelle ich diesen Text hier, den ich gerade dort eingestellt habe, auch noch mal rein, da ich denke es könnte nützlich sein für den Prozess, in dem Du gerade drin bist...

Und wie Du Dich in dieses Gefühl einschwingst von Liebe, Begeisterung, Freude ist wirklich egal. Ich habe jahrelang morgens als erstes paar Minuten getanzt oder was gesungen, für mich ging das am schnellsten. Und niemand und nichts hat die Macht, Dich da dann später wieder rauszuzerren, egal was oder wer es ist.
Es braucht viel Kraft, um einen Menschen da rauszuzerren. Und wenn Du Dir die meisten Menschen anschaust, sie haben einfach nicht diesen Überschuss zur Verfügung, um Kraftakte am laufenden Meter zu bewerkstelligen...
Im Gegenteil wird es vermutlich öfter mal so sein, dass Du sie ansteckst mit Deiner Heiterkeit, wie gut...

Herzlich
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Im Zwiespalt,seit Jahren....

Beitragvon Komet » 26. Mai 2011, 19:24

Hallo,
gestern hatte ich diese Thread durchgelesen und musste glatt man anerkennen das ich Wut nie wirklich zugelassen habe. Bis zu einem Punkt bin ich nie weiter gekommen. Als ich so alles durchgelesen habe hatte ich mich entschlossen einfach mal meine unterdrückte Wut freien Lauf zu lassen. Die Person mir mal so richtig vorgeknönpft ( die Person war persönlich nicht anwesend) angeschrien, beleidigt meine Meinung gesagt und alles mit Schimpfwörtern usw. Nach einer Weile musste ich doch glatt lachen, über mich, die Situation und und.... Danach hatte ich auch wieder gute Laune. Die Wut rauslassen auch wenn der andere nicht da ist , ist echt toll. Gestern hat es doch glatt mal klick gemacht in meinem Verstand. Wenn ich etwas mit Wut gelesen hatte, dachte ich nur ja ja wo bleibt den der Interessante Teil. Und gestern beim durchlesen sind alle Lampen angegangen. Jetzt weiß ich ja das ich mir jede Person für mich mal so richtig anschreien kann ohne das die Person da ist.Toll.
Danke das Ihr hier seid :danke:
Komet
 
Beiträge: 23
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Im Zwiespalt,seit Jahren....

Beitragvon Flower1973 » 26. Mai 2011, 20:51

Liebe Komet,

Schön, dass du alles rauslassen konntest und somit befreit bist.

Lg Petra
:gvibes:
Flower1973
 

Re: Im Zwiespalt,seit Jahren....

Beitragvon Komet » 27. Mai 2011, 13:31

Hallo Petra,
auf alle Fälle befreiter. Ich bin noch beim üben und ausprobieren. Die Wut rauslassen für mich finde ich ganz gut momentan. Wie ein kurzes heftiges Gewitter und danach wieder Sonnenschein.
Grüße Komet
Komet
 
Beiträge: 23
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

web tracker