Zweifel

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Zweifel

Beitragvon Shiva » 6. Sep 2010, 16:39

Hallo Ihr Lieben,

sicher ist dieses Thema schon 100 mal behandelt worden, aber irgendwie ist es immer mal auch das Meine. Geht es euch manchmal auch so, dass Ihr trots des Wissens um Loa und all die Sachen in Zweifel verfallt? Ich meine jetzt nicht am Gesetz der Anziehung oder so.. ich ärgere mich über mich selber - über "böse" Gedanken. :mrgreen:

Heute war z.B. jemand aus der Führungsetage bei uns. Obwohl ich mir keiner "Schuld" bewusst bin, und ich denke recht gut bin.. hoppelt da ein kleiner :teuflischgut: in Shivas Kopf rum: "AAhhh, was könnte da sein". Es war alles gut, es ging nicht um mich... aber der :teuflischgut: war da. Es kam u.a. auch zu einer Aussprache im gesamten Team wegen "des Klimas" welches seit einiger Zeit so ziemlich im Keller ist. U.a. hat der eine Teil des Teams von der Chefetage aus sagen wir mal eine Arbeitsanweisung - die etwas in den Arbeitsbereich der anderen eingreift, wir sollen dort "helfend" unterstützen, was diese Leute jedoch ablehen.. (obwoh, es ihnen bei Erfolog im Gegensatz zu uns einen finaziellen Vortiel bringen würde). Dieser Hickhack macht mich kirre, soviel Wertschätzung kann kein Mensch gen Himmel senden - was an Ablehung uns entgegenstömt.

Manchmal denke ich wenn es ein Probelm gibt, immer an "das Schlimmste" - obwohl es dann oft zum Guten rauskommt. Das ärgert mich, wenn der kleine :teuflischgut: in meinem Kopf immer so Sachen einpflanzt. Ich möchte immer gut sein - das Beste geben - und ärgere mich, wenn es dann nicht so läuft. Natürlich bin ich dann dankbar, wenn ich falsch gelegen habe - ist aber schade um die grauen Haare. Wie bekomme ich das (Zweifel?) aus meiner Birne raus? Ich weiß, dass ich auf dem richtigen Weg bin, aber das ärgert mich. U.a. wie oben schon beschrieben, warum bin ich so - sagen wir mal "harmonie-süchtig" - ich weiß doch, dass ich es nicht nötig habe, konzentrier mich auf die, die mich mögen usw.....

Ein etwas grübelnde Shiva, die sich gleich mal in Wertschätzng üben wird :tja:
Energie folgt der Aufmerksamkeit
Benutzeravatar
Shiva
 
Beiträge: 540
Registriert: 09.2009
Wohnort: mitten drin ;-))
Geschlecht: weiblich

Re: Zweifel

Beitragvon Buti » 7. Sep 2010, 06:36

Hallo liebe Shiva,

also, ich kenne das auch :-))

Mir nützt es momentan, Contrast als was Gutes zu betrachten (nützlich, bringt mich weiter, hilft mir neue Wünsche in mein Konto zu packen und mir klar zu werden darüber, was ich wirklich will ... usw.)
Ich denke, wir sind halt darauf konditioniert worden und haben es so lange geübt, das Schlimme zu sehen und anzunehmen, daß es ein bißchen dauert, bis wir das Muster loslassen können.
Ärgern würde ich mich darüber nicht, das ist Selbstabwertung :o)) und nützt niemandem was.
Die Hauptsache ist doch, finde ich, daß wir schnell wieder in die positven Gefühle kommen und nicht ewig im "Schlimmen" verweilen.

Wertschätzung üben finde ich eine prima Idee :-)))

Kannst Du Deine negativ-denkenden Kollegen wertschätzen? Ihr Widerstand gegen eure Hilfe könnte ja auch so gesehen werden: Sie möchten es gern selbst lösen, möchten nicht am Händchen genommen werden. Du kannst doch sicher Deine Hilfe in einer Art anbieten, daß sie als Anregung empfunden wird und nicht als Einmischung. Und wie schön wird es sein, wie toll wird es sich anfühlen, wenn alle hinterher zufrieden sind! Stell Dir mal vor, wieviel besser die Zusammenarbeit dann sein wird und ihr werdet euch gegenseitig mehr wertschätzen. :gvibes:
Buti
 

Re: Zweifel

Beitragvon lawofattraction » 7. Sep 2010, 07:10



Hallo liebe Shiva,

wer kennt das nicht? In mehr oder minderem Masse jeder ... immer noch. Aber das Umdrehen und in die andere Richtung schauen geht immer schneller - auch bei Dir.

Buti hat Dir ja gute Ratschläge gegeben, ich habe noch eine andere Idee 8-) - hast Du schon mal überlegt, Dich woanders nach einer Beschäftigung umzusehen? Ich weiss ja, dass Du "nebenbei" Deine Selbstständigkeit aufbaust, und vielleicht harrst Du da aus, bis Du auf eigenen Füssen stehst.

Shiva hat geschrieben:Dieser Hickhack macht mich kirre, soviel Wertschätzung kann kein Mensch gen Himmel senden - was an Ablehung uns entgegenstömt.


Ich weiss, was Du immer wieder versuchst, um diese Truppe auch schwingungsmässig in Einklang mit Dir zu bringen, aber in einem solchen Umfeld ist das schon eine Riesenherausforderung. Die Änderungen finden ja ohnehin auf schwingungsmässiger Ebene statt - entweder sie tendieren irgendwann zu Dir oder Du raus oder sie raus. Hast Du gelesen, was Sanaei über ihre Kündigung geschrieben hat? Da war, wenn auch eher im Untergrund, genauso viel Unruhe und Nichtachtung. Und jetzt ist die Entscheidung gefallen und Ruhe eingekehrt.

Jetzt habe ich Dir einen kleinen Floh ins Ohr gesetzt. :clown:

Liebste Grüsse
Loa :bussi:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8973
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Zweifel

Beitragvon Shiva » 7. Sep 2010, 17:13

Hallo Ihr Lieben,

mir wird richtig war ums Herz - Danke für die Antworten. :ros:

@ Buti - das mit der Einmischung kann ich tendenziell verstehen - im Grunde hast Du Recht. Jedoch ist es eine Arbeitsanweisung aus der Führungsetage, um die eingebrochenen Umsätze zu erhöehen - am Ende ziehen wir doch alle an einam Strang. (so sehe ich das). Auch "an was Schönes denken, mache ich immer wieder und Gott sei Dank, fällt mir da - im Gegensatz vor Loa u.sw. was ein)

@ Loa - ich bin ja darmaßen erstaunt, was Du noch alles weißt. 8-) (Du machst mir Angst :kuss:

Aber Du hast Recht. Der Beitrag damals von Sanaei, den fand ich dermaßen gut, der passt zu mir wie die Faust aufs Auge. Ich werde auf jeden Fall weiter da "verharren" - bis ich von mir aus sagen kann: "Time to say Good bye". Und zwar im Reinen, das ist wichtig. Ich habe mir auch angewöhnt, nicht mehr von meinem "Nebenjob" zu reden, ich sage jetzt immer "In meiner Selbstständigkeit". Auf der anderen Seite, klingt jetzt sicher blöde, bin ich denen auch dankbar, denn besser kann ich nicht lernen, mit Menschen umzugehen - verstehst Du. Habe heute sogar meine Chefin "getröstet" weil sie diese Situation ja auch mitnimmt.

Ich muss mich nochmehr auf meine Ziele focusieren. Mehr Vertrauen haben. Der heutige Kaldenerspruch bzw. Tipp vom Loa-Kalender ist da auch gut.. meditieren - atmen - abschalten.. Alles ist gut.

Liebe Grüße Shiva :tja:
Energie folgt der Aufmerksamkeit
Benutzeravatar
Shiva
 
Beiträge: 540
Registriert: 09.2009
Wohnort: mitten drin ;-))
Geschlecht: weiblich

Re: Zweifel

Beitragvon Buti » 7. Sep 2010, 18:02

Liebe Shiva,

ich finde, das ist ein schöner Gedanke: "Wir ziehen alle an einem Strang!"
Oh, ich meinte gar nicht, daß Du Dich einmischen willst oder würdest. Aber vielleicht empfinden das die anderen ja so, denen diese Maßnahme von der Leitung aufoktroyiert wurde. Menschen denken nicht immer logisch ;-)

Ich wußte nicht, daß Du Dich selbständig machen möchtest. Das ist ja toll!
Ich wünsche Dir dazu alles Gute und daß Du Dir das Erwünschte schnell manifestieren kannst! Good vibrations :gvibes:
Buti
 

Re: Zweifel

Beitragvon Shiva » 7. Sep 2010, 19:07

Liebe Buti,

Du hast es aber richtig erkannt - sie sehen das so - Einmischung. Aus ihrer Sicht ist es so - und dann komme ich und "deckele" mit "an einem Strang ziehten.

Das mit der Selbstständigkeit ist nach einer ziemlichen großen Kriese "passiert". Da mir klar war, das ich in meinem Job das Ende der Fahnenstange erreicht habe und finanzilell - reden wir nicht drüber - mit dem Rücken an der Wand stand - ist mir diese gaaaaaaaaanz gaaaaaaaanz langsam über den Weg geschlendert sagen wir mal so. Nach anfänglichen (3 Jahre!!!!!!) Suchen habe ich vor paar Jahren das Richtige gefunden und bin damit wahnsinnig gewachsen. Das macht sich natürlich auch im Job bemerktbar - und zwar in Umsatzsteigerung - verrückt oder?

Ich habe seit 2 Jahren am Auto stehen: "überlassen Sie Ihre Zukunft nicht dem Zufall".
8-) Ich glaube, das nervt zusätzlich. :kgrhl:

Mit immer besser werdenden Gefühlen Shiva
Energie folgt der Aufmerksamkeit
Benutzeravatar
Shiva
 
Beiträge: 540
Registriert: 09.2009
Wohnort: mitten drin ;-))
Geschlecht: weiblich

Re: Zweifel

Beitragvon Buti » 8. Sep 2010, 06:56

Wow, Shiva, das gefällt mir und beeindruckt mich! Ich kriege immer schon fast Ehrfurchtsgefühle, wenn Menschen ihre "Bestimmung" oder ihren Traumberuf finden. Denn ich selbst eiere immer nur so rum und mir ist es nicht so wichtig, was ich mache - solange das Klima stimmt ;o))

Und genau mit dem Klima hapert es ja in Deiner Firma offenbar auch - also ich hätte daran genauso zu kauen wie Du.
Sicher ist die Situation nicht ganz unschuldig an Deinem Arm, oder? Verspannung, Streß ... ?

Aus meiner Sicht tust Du das Beste - Du kannst jetzt, solange Du dort bist, nur versuchen, Dich möglichst wenig negativ zu stressen, positive Aspekte zu finden und das Beste draus zu machen. Zum Beispiel siehst Du ja die Umsatzsteigerung, die Du erzielt hast, das ist etwas Positives und macht Mut für das Nächste. Und Du siehst ja, wie gut Du in Deinem Job bist :gvibes:
Buti
 

Re: Zweifel

Beitragvon lawofattraction » 8. Sep 2010, 07:50



Liebe Shiva,

ich liebe Deinen klaren Durchblick und noch mehr Deine konsequente Anwendung der Abraham-Lehre. :genau: Schwingung alles das einzig wichtige. :gvibes:

Von Thema her eigentlich nur am Rande, aber von der Erkenntnis "passt" ja alles: Ich hörte gerade einen neueren Workshop, bei dem Abraham als Erklärungs-Beispiel das der Auswahl eines neuen Mitarbeiters nehmen. Sie sagen sinngemäss, dass die Auswahl getroffen wird, lange bevor der eigentliche Vorstellungstermin stattfindet. Und dass es dann vollkommen unerheblich ist, welche und wieviele beeindruckende oder nicht so gute Zeugnisse jemand vorlegen kann, das ist nur Kosmetik. Der eigentlich Auswahlvorgang geschieht auf Schwingungsebene und ist bereits beendet, wenn das physische Treffen erfolgt.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8973
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Zweifel

Beitragvon Shiva » 10. Sep 2010, 16:27

Liebe Loa,

danke für Deine Antwort. Als erstes möchte ich sagen, dass das Klima wieder etwas besser geworden ist. Das hängt aber sehr damit zudammen, dass ich "dolle" an mir und meiner Denkweise arbeite.

Manchmal möchte ich meine Kollegen schütteln - und sagen: "He - wacht auf - das Leben ist schön, seid dankbar, dass bla bla.. Aber am Ende bin ich dankbar, dass ich jeden Tag dazulerne.. Was das mit dem Mitarbeiter betrifft, da gebe ich Dir vollkommen Recht. Kein Zeungis der Welt kann 100% sagen, wie gut jemand ist. Ich hatte ja damals in meiner Firma nach so ca. 2 Jahren gehofft, dass die mal merken "Was ich kann".. lach haben sie aber nicht.. aber egal.. dafür gehe ich einen anderen Weg.

Mit sonnigen Grüßen Shiva
Energie folgt der Aufmerksamkeit
Benutzeravatar
Shiva
 
Beiträge: 540
Registriert: 09.2009
Wohnort: mitten drin ;-))
Geschlecht: weiblich

Re: Zweifel

Beitragvon Isi » 10. Sep 2010, 22:59

lawofattraction hat geschrieben:

dass die Auswahl getroffen wird, lange bevor der eigentliche Vorstellungstermin stattfindet. Und dass es dann vollkommen unerheblich ist, welche und wieviele beeindruckende oder nicht so gute Zeugnisse jemand vorlegen kann, das ist nur Kosmetik. Der eigentlich Auswahlvorgang geschieht auf Schwingungsebene und ist bereits beendet, wenn das physische Treffen erfolgt.






Das hat mich jetzt sehr berührt:

als ich mich damals für eine Stelle beworben habe,die ich unbedingt wollte, hatte ich bei dem Vorstellungsgespräch das Gefühl, die Entscheidung war längst gefallen, bevor ich den Raum betrat - nämlich für mich.
Natürlich habe ich gebaggert und alle Register gezogen - und mich klar auch gut vorbereitet und eine gute Bewerbung abgegeben, aber bei dem Einstellungsgespräch hatte ich das Gefühl, sie hörten mir gar nicht mehr zu, es langweilte sie fast, weil sie ja wussten, wen sie wollten.
Isi
 

Re: Zweifel

Beitragvon Kia » 11. Sep 2010, 08:02

Danke Euch allen hier :uns:

und Liebe Shiva,

ich wollte Dir nur sagen, dass ich Dir absolut zutraue, eine grossartige Schwingung von Liebe, Miteinander, Einfachheit und Klarheit auszuschwingen; doch das heisst leider nicht, dass alle Menschen das unbedingt schätzen.

Manche Menschen hatten (das ist jetzt lange her) Angst vor mir, (hier an staatlichen Schulen, Sprachlehrerin) da - wenn ich einen Raum betrat - ihr ganzes Theater aufflog - weil sie ihre Versteckspiele nicht mehr spielen konnten, ihre Machtspiele, ihre Rivalitätsspiele, ihre ganzen Rollen waren plötzlich nicht mehr sicher; und ich weiss, dass diese De-Maskierung, also das Maske entfernen von mir gar nicht beabsichtigt war im Sinne von: ich tue jetzt das und das. Die Schwingung hat sich einfach verändert im Raum und niemand konnte mehr oberflächliches Zeug plappern. Niemand konnte mehr über andere lästern, schimpfen und Neid-, Hass-, Missgunst-Viren verbreiten.

Manche Arbeit habe ich deshalb verloren, doch irgendwann habe ich mich selbständig gemacht und dafür gesorgt, dass ich bestimme mit wem ich zusammenarbeite via Schwingungsfrequenz, es kamen einfach nur Menschen, die zu mir passten und die gar keine Masken trugen. Und folglich auch keine Angst vor mir hatten. :kgrhl:
Viele Jahre (als Lehrerin angestellt) habe ich mir eingeredet ich könne nicht gut genug lieben und innerlich Fragen gestellt wie: wieso spüren sie denn nicht, dass ich sie gern habe und unterstützen will, scheinbar kann ich nicht gut genug lieben; ich muss das verbessern. Doch ich habe übersehen, dass es die freie Wahl dieser Menschen war, sich zu verschliessen und Angst zu entwickeln. Es gibt ja immer diese Wahl zu wählen, Liebe oder Angst. Und damals war ich noch nicht so stabil verwurzelt in der, die ich bin. Und meine Selbstzweifel haben mir geschadet, nicht die anderen Menschen.

Ich kenne die Phase, in der Du bist und weiss, Du bist stark in Deiner Essenz verankert, Dir kann nichts passieren. Das wollte ich Dir schon immer mal sagen und es kann sein, wenn Du Dich in die Kraft Deines inneren essentiellen Wertes hineinbegibst und das ausschwingst, dann alles schneller geht. Die Veränderungen auch schneller gehen.
Sei ganz Du selbst. Hinterfrage Dich nicht. Lass die Gedanken der anderen über Dich nicht in Dein Denken hinein.
Lass deren Zeug draussen, und wenn Du das tust, bist Du fähig Deine Stärke zu sein und zu fühlen.

Ich glaube an die Kraft der Liebe und ich weiss, dass Du viel davon in Dir trägst. Du bist geschützt, so oder so.

Wünsche Dir schönes Wochenende und Euch :uns:

Herzlich
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Zweifel

Beitragvon Shiva » 11. Sep 2010, 09:00

Danke, liebe Kia für Deine lange Antwort :ros: ,

Du hast alles sehr gut beschrieben. Sicher gehört dieses "Lernphase" dazu - auch wenn es hart erscheint. Ich habe gerade das Buch von Thorsten Havener "Ich weiß, was du denkst" zuende gelesen. Es ist auch "für uns" sehr interessnat, weil viele Dinge in der Anwendung und Denkart, sagen wir mal dem ähneln, mit dem womit wir uns beschäftigen.

Es geht u.a. um "die Macht der Gedanken" ich zitire aus dem Buch: Jens Corsen lebt das vor, bei einer nächtlichen Autopanne denkt er: "Danke Coach, dass du mich prüfst. cih dachte schon, du traust mir nichts mehr zu".... usw. Das ist doch genau das, was Du schreibst. Sicher müssen wir da irgendwie durch, und können auch gut verzichten. Jedoch muss ich an mich denken und schaue nach vorn. Ich lasse mich in keine Schublade pressen, ich muss nicht Dinge toll finden, die andere toll finden.. auch müssen "die anderen" nicht mich verstehen.... die "richtigen" werde ich herausfiltern.

Das, was Du mit der Maske geschrieben hast - das kenne ich genau. Ich komme mir dann mancham vor, wie bei einem Theaterspiel.

Zum Abschluss: Ich bin froh und dankbar, dass ich gesund bin, dass meine Selbstständingkeit immer mehr vorranschreitet - und dass ich über The Secret, Loa - und all die anderen Sachen wie Menschenkenntnis usw. erkannt habe, dass ich NICHT der Ausenseiter bin.. Ich bin ich :tja: Shiva oder so
Energie folgt der Aufmerksamkeit
Benutzeravatar
Shiva
 
Beiträge: 540
Registriert: 09.2009
Wohnort: mitten drin ;-))
Geschlecht: weiblich

Re: Zweifel

Beitragvon Kia » 11. Sep 2010, 09:07

:hug: :ros: :stimmt:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker