Zum Thema Geld in Balance kommen...

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Re: Zum Thema Geld in Balance kommen...

Beitragvon zimtstern » 24. Nov 2011, 18:01

Hallo Torch,

ich finde die Idee mit der Kleingeld-Sammlung gar nicht so schlecht, generell...
Ich habe mich grade daran erinnert dass ich als Kind mal einen großen Beutel mit (ich denke es waren in erster Linie) Pfenningen geschenkt bekommen habe. Der Beutel war so schwer und voll, ich fühlte mich so reich 8-) .

Ab und zu fing ich an 10x10Pf zu stapeln um zu zählen wie viele DM es sein könnten, aber ich schaffte es nie ganz und hörte mit einem schönen "da ist ja noch so viel"-Gefühl auf.

Jedenfalls malte ich mir ständig aus was ich mir damit alles kaufen könnte... und dieses jahrelange träumen in der Gewissheit dass es möglich sei, war so schön, sicher viel schöner als etwas einmalig gekauftes.

Das Gefühl einfach ins Volle langen zu können und sich beim Geldausgeben nie Gedanken machen zu müssen wie viel Geld noch übrig ist.. :gvibes:

Lieben Gruß,

Zimtstern
Benutzeravatar
zimtstern
 
Beiträge: 325
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Zum Thema Geld in Balance kommen...

Beitragvon Flower1973 » 24. Nov 2011, 21:31

Hey Torch,

ich bin stolz auf dich ;-). Das hast du gut gemacht :stimmt: Und eine gute Idee ist es auch :P

Schönen Abend,

lg Flower
Flower1973
 

Vorherige

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker