Zeitgefühl

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Zeitgefühl

Beitragvon Optimistin » 23. Sep 2011, 07:53

Hallo,

von einem Tag auf den anderen hat sich mein Zeitgefühl total verändert, ohne das ich "bewusst" etwas geändert habe.

Die letzten Wochen habe ich regelrecht "am Rad gedreht", Stress pur, gewühlt und gewühlt und bin nie fertig geworden, der Tag verging wie im Flug......

Vor 12 Tagen hat mir mein (EX)freund per mail mitgeteilt, das für ihn "die Luft aus unserer Beziehung raus ist". Im Laufe der 5 Jahre ist das schon öfters passiert..... ich habe mir dann totale Funkstille für ca. 2 Wochen erbeten. Seitdem steht die Zeit irgendwie still.... Ich schaffe all meine Arbeit mit links, denke es sind Stunden vergangen und dann ist es manchmal nur eine halbe Stunde..... und in Gedanken habe ich mich damit beschäftigt, wie ich mir mein Leben vorstelle....

gestern Abend habe ich ihn angerufen und dieses Wunder, das er endlich den Zugang zu seinem "inner beeing" gefunden hat, das ist nicht passiert und nun wünsche ich mir wirklich, das es endgültig zu Ende ist!

Dank Abraham habe ich dieses Mal nicht ein einziges mal gedacht, das ich etwas verkehrt gemacht habe :danke:
ich bin richtig so wie ich bin!

danke Maria, das hast Du toll gesagt!

Falls eines Tages ein Mann kommt, der bei unseren Treffen ebenfalls immer zuverlässig eine Verbindung zu seinem Inner Beeing fühlt und sich deswegen gerne mit mir öfter trifft oder sogar sein Leben mit mir teilen will, ist daran ja auch nichts verkehrt, aber wir müssen uns beide dafür entscheiden und es wird dann auch kein Ringen oder Taktieren nötig sein - weder auf seiner, noch auf meiner Seite.

aber wieso sich mein Zeitgefühl so geändert hat, das verstehe ich nicht. Ist es Euch auch schon mal so ergangen? An so einen extremen Wechsel kann ich mich nicht erinnern und ich bin ja keine Zwanzig mehr, auch wenn ich mich oft so fühle :clown:

lg optimistin
Optimistin
 

Re: Zeitgefühl

Beitragvon Maria » 23. Sep 2011, 09:26

Hallo Optimistin,

schön, dass Dir meine Worte geholfen haben, das freut mich.

Mir fällt in letzter Zeit auf, dass ich abends nicht mehr so müde und fertig bin wie sonst. Das liegt daran, dass ich weiß wie ich meine Energiespeicher besser im Blick behalte. Je mehr ich auf mein wohlbefinden achte(n kann), desto besser geht es mir. Speziel am Abend habe ich dann viel mehr Zeit für mich und das wiederum weckt in mir den Eindruck, dass die Zeit reichlicher zur Verfügung steht.

Vielleicht ist es bei Dir so ähnlich?

Liebe Grüße

Maria
Maria
 

Re: Zeitgefühl

Beitragvon ZaWo » 23. Sep 2011, 10:00

Hallo Optimistin,

ich habe gerade gestern was von Abraham dazu gelesen und ein Fori aus dem amerikanischen Forum hat das auch erklärt.

Ich versuche es mal mit meinen Worten:
Du hast wohl gerade viele Widerstände losgelassen und das angesammelte Momentum an Wünschen fließt herein. Sein Tagewerk zügig und dennoch entspannt erledigt zu bekommen ist ja auch ein Wunsch. Wenn man im Flow ist, dann bekommt man die Geschwindigkeit aber nicht so mit. Daher kommt vermutlich auch das veränderte Zeitgefühl. Du bekommst mehr erledigt in kürzerer zeit.

Vergleichbar ist das mit einem Flugzeug, welches in einem Affenzahn durch die Lüfte braust und dir selbst kommt es vor, wie eine Fahrt in der Riesensänfte. Flöge dasselbe Flugzeug mit gleicher Geschwindigkeit auf dem Boden...nun ja. Wäre wohl nicht ganz so gemütlich.

Für mich war das sehr interessant, da ich mich öfter dabei erwische, dass ich Angst bekomme, ob ich es auch verkraften könnte, wenn da plötzlich alles reinfliegt.

Hier ist der Passus, Hervorhebung von mir:

Abe: [..] The less resistance you have, the more allowing is happening, and the faster the momentum really is. But your awareness of the momentum has to do with the degree of resistance.
So sometimes momentum actually feels faster when there's resistance playing against it than it does in the complete absence of resistance.
IOW, in a sort of peaceful place, where there's no resistance, you actually don't have the feeling of momentum even though things are moving much faster. Does that make sense to you?

(HS: Yeah)

And we think that so many of you like the drama. It's a sort of justification that you like. Esther always says "I shine in a crisis". And since she likes to shine, she likes crisis (laughter) But there's resistance in that crisis, even though there's more measurement of progress, so we like to put momentum in the perspective of absence of resistance. That's the true momentum, that's when the energy that creates worlds is flowing, and that's what makes the big stuff happen. And that's who you really are.

HS: So, you're saying, go into the vortex, drop the resistance, don't worry about the momentum.

Abe: It's a very short seminar, isn't is? (laughter)

Abraham-Hicks, Stamford, 17.9.2011


http://www.abeforum.com/showthread.php? ... post436937

Liebe Grüße
ZaWo
ZaWo
 

Re: Zeitgefühl

Beitragvon Kia » 23. Sep 2011, 11:54

Danke Dir herzlich, liebe Zawo

:hug:
Kia

Du hast mich heute inspiriert mal alles zu momentum aufzuschreiben, was für mich im Moment nützlich ist. Das war sehr spannend...
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker