Wiederkehrende Probleme

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Wiederkehrende Probleme

Beitragvon Molly » 24. Aug 2014, 19:00

Hallo liebes Forum,

ich bin eher ein stilles Mitglied und poste nicht oft. Heute aber möchte ich mich mit einer Frage an euch wenden:

Mein langjähriger Lebensgefährte leidet unter "einem Problem". Heute wurde mir klar, dass dies beunruhigende Ähnlichkeit zu einem Problem meines Exfreundes hat. Die Ausprägungen sind verschieden, aber die Thematik mit der die beiden zu tun haben gleicht sich sehr.

Nun frage ich mich, da sich die beiden nicht kennen und nichts voneinander wissen, ob dieses "Problem" eventuell mit mir zu tun haben könnte. Habe ich es in die Beziehung(en) eingebracht? Die beiden Männer kennen sich nicht, sie haben nur mich und "das Problem" gemeinsam. Dieses ist auch recht dominant und nimmt im Alltag der Beziehung phasenweise viel Raum ein.

Abraham sagte mal, dass man sich selbst und seine Energien immer mit in jede neue Beziehung nimmt. Dem Stimme ich grundsätzlich sehr zu. Besagtes "Problem" ist jedoch recht abstrakt und hat mit mir als Person oder mit meiner Vergangenheit, soweit ich sehe, nichts zu tun. Ich frage mich, wo es herkommt und warum ich bzw. mein Partner es erneut hat.

Könnt ihr mir bitte Ratschläge oder Tipps geben, wie ich mein Leben von "dem Problem" befreien kann?
I am such a fortunate girl
Molly
 
Beiträge: 65
Registriert: 01.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Wiederkehrende Probleme

Beitragvon lawofattraction » 25. Aug 2014, 09:15

Molly hat geschrieben:Habe ich es in die Beziehung(en) eingebracht?


Hallo Molly,

so kann man das nicht sagen. Grundsätzlich ist aber unser Leben, seine Umstände und die Menschen, die uns begegnen, immer eine Manifestation unserer Gedanken und Gefühle. Das heisst, Du hast das Problem nicht in Deine Beziehungen eingebracht, hast es nicht "produziert", aber Du hast solche Partner angezogen, die Deiner dieser Thematik entsprechenden Schwingung wiederum entsprochen haben.

Das heisst, ein erster Partner mit "einem Problem X" war in Deinem Leben, weil Du eine schwingungsmässige Entsprechung zu einem solchen Verhalten oder Thema warst. Das kann auf vielfältige Weise geschehen. Als direkte Korrespondenz - man ist auch so, oder als negativ-abweisende Einstellung, Angst vor der Thematik, oder Verurteilung oder Kritik des Problems sowie durch jeglichen anderen Fokus der Aufmerksamkeit, die Du der Angelegenheit gegeben hast.

Molly hat geschrieben:Abraham sagte mal, dass man sich selbst und seine Energien immer mit in jede neue Beziehung nimmt.


Das Problem hat weiter Deine Gedanken beschäftigt und ist mit Dir in die nächste Beziehung "gewandert", weil Du es wahrscheinlich versäumt hast, diese Angelegenheit für Dich zu bereinigen, also Frieden mit ihr zu schliessen. Ist da zum Beispiel der Gedanke "bin ich froh, mich aus dieser Beziehung und diesem Problem zu verabschieden", so bleibt diese Schwingung in Bezug auf jede weitere Partnerschaft latent aktiv, um dann bei nächster Gelegenheit wieder aktiviert zu werden. In diesem Workshop ausführlich erklärt.

Wenn der Fokus weiterhin auf einem Prinzip liegt, wird Dich auch der nächste Partner mit einer ähnlich gelagerten Thematik konfrontieren. Es liegt also nie an "den anderen", sie sind lediglich eine direkte Entsprechung zu der Schwingungs-Energie, die Du aussendest. Unsere Schwingung wählt Menschen und Umstände, die sich als unser Leben manifestieren.

Molly hat geschrieben:Könnt ihr mir bitte Ratschläge oder Tipps geben, wie ich mein Leben von "dem Problem" befreien kann?


So lange Du die Thematik betrachtest und beachtest, wird sie in Deinem Leben existent sein. Das heisst, die Arbeit ist ganz und gar Deine, ohne dass Du Veränderungswünsche Deines Partners mit in die Gleichung nimmst. Abraham hat oft vorgeschlagen, sich auf die guten Eigenschaften eines Partners zu konzentrieren und das Ungeliebte ganz auszublenden.

In den Workshops ist eine ganze Menge Material, das Dir helfen kann, und die letzten Workshops mit Tenor auf dem bedingungslosem Leben können dabei auch sehr hilfreich sein. Dabei geht es darum, glücklich zu sein trotz bestehender Bedingungen und Umstände, die zuzeiten weniger als ideal sind.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8979
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Wiederkehrende Probleme

Beitragvon achim-martin » 26. Aug 2014, 14:47

Hallo,

Loa hat die Abraham Tipps wie immer schon perfekt weiter gereicht.

Es geht beim Annehmen einer ansich ungewünschten Situation um ein Transformieren der daraus entstandenen Energie in etwas positives - in Dir selbst. Sobald die Energie transformiert wurde, kommen andere Schwingungen (Menschen, Dinge, Situationen, Möglichkeiten etc.) an Dich heran - welche zuvor gar nicht in Dein Leben gelassen wurden.
Sind sie jedoch noch latent da (wg. Verdrängung z.B.), dann wird es gemäß dem Law immer wieder gleiches in Deinem Leben geben. Du selbst ziehst es ja an. DU kannst aber eben auch diese Deine Schwingung Kraft Deiner Gedanken und Wünsche verändern und somit auch Einfluss auf künftige Erlebnisse haben.

Da wir in dieser Ruprik nicht ausschließlich Abraham zu Wort kommen lassen, möchte ich meine persönliche Erfahrung mit dem Ho'oponopono schildern. Durch diese hawaiianische Art der Transformation (Anerkennen, dass man es selbst in sein Leben gerufen hat, Verantwortung zeigen, dann bereuen, dann ganz wichtig sich und dem anderen vergeben und schlussendlich sich selbst und den anderen oder die andere Situation aufrichtig lieben und in Liebe hüllen. Danach loslassen und weiter vergebend und milde sein Leben leben.

Funktioniert eine Transformation nach Abraham oder dem Ho'oponopono oder anderen Methoden nicht gleich beim ersten Mal, so ist das ganz normal. Schließlich sind Deine Gehirn-Nervenzellen bereits programmiert und es bedarf manchmal mehrerer Anläufe.

Du bemerkst schnell, ob es geklappt hat, denn Dein Umfeld und Leben gestaltet sich mit einem Mal entspannter und problemloser - trotz all der vermeintlichen Widrigkeiten im Leben.

Viel Erfolg und Spaß beim Erleben dieser Reise

lg Achim :ros:
Benutzeravatar
achim-martin
 
Beiträge: 233
Registriert: 04.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wiederkehrende Probleme

Beitragvon Molly » 29. Nov 2014, 22:10

Hallo LOA und Achim,
Liebes Forum,

Vielen Dank für eure Hinweise und Antworten.

Ich hänge leider immer noch in der Thematik fest. Das kenne ich sonst gar nicht von mir, doch die Sache wird irgendwie nicht besser und ich werde immer genervter.

Ich muss sagen, dass ich mich vor allem mit dem Tipp aus dem Workshop, dem "downstream" sprechen annehme.

Habt ihr noch weitere Ideen? :hä:
I am such a fortunate girl
Molly
 
Beiträge: 65
Registriert: 01.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Wiederkehrende Probleme

Beitragvon Molly » 27. Jul 2015, 22:28

Hallo liebes Forum :uns:

Wieder ist einige Zeit vergangen. Ich denke es ist mir in vielen verschiedenen Aspekten gelungen, "dem Problem" zu begegnen. Ich möchte euch noch einmal für eure Hilfe danken. Ich schreibe hier nicht oft, aber lese viel und kann mit Stolz und voller Dankbarkeit sagen, dass sich mein Leben in den Jahren mit Abraham unglaublich zum Positiven verändert hat.

Ich habe, auch in meiner Beziehung, wünsche erreicht und verwirklicht die mir letztes Jahr im Herbst noch sooo weit weg vorkamen. Ich merke daran immer wieder das es nur, wirklich nur auf mich selbst und die Stimmung in mir ankommt. Die gilt es zu gestalten und nur die ist wichtig :loveshower:

Ich bin fest entschlossen diesen Weg auch bei "dem Problem" weiter zu führen. In der Hoffnung, dass es bald für uns Geschichte sein wird.
I am such a fortunate girl
Molly
 
Beiträge: 65
Registriert: 01.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Wiederkehrende Probleme

Beitragvon lawofattraction » 28. Jul 2015, 07:16




Hallo Molly,

was für eine schöne Rückmeldung, :danke: vielen Dank dafür.

Solche Erfahrungen bestärken ja auch gleichzeitig den generellen Glauben an die eigene Schöpfermacht, und dieser Erfolg weitet sich dann aus auf andere Lebensthemen.

Liebe Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8979
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker