Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon Italia » 6. Jul 2010, 16:42

Ich weiß ganz genau, dass ich mit Ablehnung und Hass noch mehr davon zu mir hole.

Aber wie gelingt es mir in einer Situation ( hier der nochnichtganz-Exmann, der mich immer wieder so verschärft antriggert, dass ich mich immer wieder voll in totaler Ablehnung und Streitsituationen wiederfinde),
bei mir zu bleiben?
Ich finde auch einfach keine guten Seiten an ihm , an der Situation- und weiss doch, wertschätzen würde mich
schneller da rausholen. Also woher nimmt man positive Seiten, wenn man keine sieht? Wo soll ich hinschaun und meine Aufmerksamkeit legen?? :hä:
Ich weiss , dass wichtigste ist den Teufelskreis zu durchbrechen. Da er mir aber keine Luft lässt und immer wieder nervt, statt einfach mal ein paar Wochen Waffenstillstand und Abstand zu geben, komme ich schwer bis gar nicht ins wertschätzen.
Ich brauche also schnelle Tipps, für so Situationen wo man einfach nur denkt:"Jetzt lass mich doch endlich in Ruhe, und geh wohin auch immer, nur weg?"

Ich glaube wenn ich erstmal einen Anfang, eine Möglichkeit gefunden habe wird es einfacher, deshalb die Frage an Euch, wie wertschätzt ihr die, die ihr lieber grad von hinten sehn wollt?
Ich dank Euch, für Euer Dasein, schön dass es Euch gibt.
Italia
Benutzeravatar
Italia
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.2010
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: weiblich

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon ZaWo » 6. Jul 2010, 18:47

Hallo Italia,

herzlich willkommen hier im Forum.

wie wertschätzt ihr die, die ihr lieber grad von hinten sehn wollt?


Gar nicht. :tja:

Der Schritt von der Ablehnung bis zu aufrichtigen Wertschätzung ist vermutlich zu groß für dich und daher gelingt es dir nicht. Das ist ganz normal und daher empfehlen Abraham ja auch, nach erleichternden Gedanken zu suchen. Das kann durchaus auch Verärgerung, Frust, Traurigkeit oder ähnliches sein. Rausfinden, was sich derzeit bei dir gut anfühlt, kannst nur du und wichtig ist auch, es dir zu erlauben. Gefühle dieser Art sind ja gerne verpöhnt und man erlaubt sie sich nicht oder will schnellstmöglich davon wegkommen. Du bist gerade da wo du bist und gut ist. Dann biste eben mal ne Weile sauer auf ihn.

Für wertschätzende Gedanken bieten sich derzeit wahrscheinlich andere Gebiete besser an. Wenn es irgendwie geht, versuche mal einen Schritt zurückzutreten und betrachte die Dinge in deinem Leben, die gut laufen.

Dem LoA ist es egal, womit du die guten Gefühle erzeugt. Es reagiert auf die Gefühlsschwingung und nicht deren Denk-Ursprung. Abe sagen immer (sinngemäß) "Geh dein Haustier streicheln, nimm ein Bad im Meer. Tu irgendwas, das dich gut fühlen lässt."

Der Kontrast kümmert sich um sich selbst und das LoA organisiert den Rest für dich.

Lieber Gruß
ZaWo
ZaWo
 

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon abrakadabra » 6. Jul 2010, 21:13

Hi Italia,

ist jetzt sicherlich nicht Loa-gemäß, aber mir hilft oftmals Verständnis. Dazu ein paar Gedanken... Jeder Mensch will glücklich sein. Jeder Mensch verhält sich in jedem Moment seines Lebens so, dass er möglichst glücklich sein kann. Wenn sich jemand total bekloppt verhält, hat dieser Jemand im Moment keine andere Möglichkeit, sich einigermaßen gut zu fühlen, als sich so dämlich (oder nervig) zu verhalten, wie er/sie es gerade tut. Was muss es dem-/derjenigen besch... gehen, dass er/sie sich so bescheuert verhalten MUSS, um sich einigermaßen okay zu fühlen? Wenn ich es schaffe, diese Gedankengänge ablaufen zu lassen, komme ich in Nullkommanix aus dem Widerstand gegen das mir entgegengebrachte Verhalten raus - denn ich weiß: Er/Sie KANN im Moment nicht anders. Von da zum Gedanken: "Gut, dass ich nicht so mies drauf bin, um mich so verhalten zu müssen" ist es nicht mehr weit - und ich bin froh, dass es mir so gut geht. Von da an ist es ein Selbstläufer...

Lieben Gruß
abrakadabra
abrakadabra
 

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon Shiva » 7. Jul 2010, 08:43

Liebe Italiana,

ich kann mich nur meinen Vor-schreibern anschließen, u.a. ZaWo. Ich habe auch diese Tipps bekommen, dass ich die Leute, die mich nerven, oder sogar ablehnen "wetschätzen" soll bis mit "Gold überschütten" also visuell.. Das viel mir nicht gerade leicht und die Situation wurde auch nicht besser. Bei einer Person, die mich regelrecht geringschätzig abwertet, und ich es (innerlich) ich wertschätze Dich versuchte wurde es so, dass sie mich noch blöder behandelte.

Ich kann und will mich nicht verbiegen.. Basta.. Ich anerkenne die Personen da WO es was zu anerkennen gibt. Was Deinen EX betrifft hattet Ihr ja auch mal ne schöne Zeit, mach die nicht kaputt. ABER jetzt bist Du dran, arbeite an Dir, suche die schönen Dinge im Leben, mir hilft gerade das Buch der positiven Aspekte sehr gut dabei (siehe Beiträge von mir und Lilly in Bestellerfolge und die Beiträge von Achim im Zeilenorakel oder so ähnlich).

Sicher mit der Zeit funktioniert es, dass man mit bestimmten Personen wieder oder überhaupt wieder kann - aber Du sollt Dich nicht verbiegen. Du hast (meiner Meinung nach) ein Recht auf Ablehnung oder Widerwillen - ich muss nicht jeden mögen. Mir wurde auch gesagt, dass wenn mich etwas an anderen abstößt, dass in mir ist? Das mag teilweise zutrefffen.. aber wenn ich mit einer Person zu Mittag esse, und die spricht mit vollen Mund und kleckert dauernd.. nervt mich das nur, denn ich kaue hinter und zeige keinem meinen Salat im Mund basta.

Auch wenn ich keine Italienerin bin, habe ich tendenziell ein ähnliches Temperament, und ich kann Dir nachfühlen. Noch ein letzter langer Satz, der heute zu Dir passt und im Kalender von Abhrahem steht. Ich hoffe Loa, ich darf ich abscheiben. 8-)

So wie du diene Msuter des Widerstands nicht alle auf einmal entwickelt hast, kannst du dich auch nciht auf einen Schlag von ihnen befreien - aber du wirst dich von ihnen lösen. Methode für Methode, Spiel für Spiel (wir betrachten diese Prozesse durchaus als etwas Spielerisches) und Tag für Tag wirst du langsam, aber sicher zu einem Zustand zruückkehren, in dem du dein natürliches Wohlsein frei und ungenhindert zu dir fließen lassen kannst.

Wenn das nicht passt.. :tja:

Liebe Grüße Shiva
Energie folgt der Aufmerksamkeit
Benutzeravatar
Shiva
 
Beiträge: 540
Registriert: 09.2009
Wohnort: mitten drin ;-))
Geschlecht: weiblich

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon lawofattraction » 7. Jul 2010, 10:51




Hallo Italia,

beim Erlernen der bewussten Realitätsgestaltung ist es sehr wahrscheinlich am schwierigsten, nicht in bekannter althergebrachter Manier durchs Tun wirken zu wollen, sondern zu erkennen, dass es unsere Schwingung ist, die aufgrund des LoA Menschen, Situationen und Dinge zu uns bringt, die ihr entsprechen. Und sich konsequent danach zu richten.

Solange Du Deine Aufmerksamkeit lenkst auf das, was ist, wirst Du auch weiterhin bekommen, was ist. In Fällen wie dem von Dir geschilderten gilt es also den Fokus davon abzuziehen, was die andere Person macht.

Ich liebe den Weg des geringstens Widerstandes, weil er meinem etwas faulen Naturell entgegenkommt :clown: und für mich ganz wunderbare Ergebnisse gebracht hat. Warum auf etwas schauen, wenn ich doch von vornherein weiss, dass es mich nur aufregt und ich ebenso weiss, dass ich andere Menschen und die Situationen um mich herum nicht kontrollieren kann? Jeder Versuch in dieser Richtung wird nur im Frust enden. Du kannst etwas gegen Deinen Ärger tun, statt zu verlangen, dass er etwas an seinem Verhalten änderst. Auf Deine Reaktionen hast Du Einfluss, auf sein Verhalten nicht. Das zu erkennen nimmt sofort etwas von dem Gefühl des Ausgeliefertsein an jemand anderen fort.

Die nachfolgende Quote stammt aus diesem Workshop, der wie auch dieser über die Sinnlosigkeit spricht, Menschen und Situationen kontrollieren zu wollen.


Irgendwann wurde es dann so präsent und wichtig in ihrem Leben, dass Esther sagte „Es wird nun Zeit, meine Schwingung zu bereinigen, Zeit, meine Macht wieder zu beanspruchen und Zeit anzuerkennen, dass niemand irgendetwas tun kann, das wichtig genug ist, um meine Aufmerksamkeit durch Widerstand zu verdienen. Weil diese Aufmerksamkeit nur noch mehr von dem bringt, was nicht erwünscht ist.


Mische Dich nicht ein in das Wirken des Gesetzes der Anziehung, und übernimm nicht seine Aufgabe, zuzulassen oder auch nicht. Stelle sicher, dass Deine Schwingung Deiner Absicht entspricht – und das LoA wird den Rest besorgen. Und dann kann alles fliessen und Du wirst Situationen er-leben, die nach Deinem Geschmack sind.

Italia hat geschrieben:Also woher nimmt man positive Seiten, wenn man keine sieht? Wo soll ich hinschaun und meine Aufmerksamkeit legen?? :hä:


Zawo hat sehr gut beschrieben, dass es so gut wie garnicht möglich ist, auf der EGS grosse Sprünge zu machen. Jeder Versuch, ohne Zwischenschritte von ganz mies zu ganz gut ist von vornherein zum Scheitern verurteilt und verschafft dann zusätzlich zu den Gefühlen über die Situation generell noch Ärger über die eigene Unfähigkeit.

Wenn Du Dich allerdings langsam den "höheren Gefilden" der Gefühle wieder näherst, würde ich mir auch mal die guten Seiten dieses Mannes anschauen. Irgendwann wirst Du ihn ja zumindest so sympathisch gefunden haben, dass Du ihn geheiratet hast. Und solltest Du Kinder haben, so wirst Du vielleicht Wertschätzung darin finden, dass er der Vater Deiner wunderbaren Kinder ist. Ich bin ganz sicher, dass mit der Zeit der Blick wieder klarer wird, und dass Du Dich dann auch wieder an schöne Zeiten mit ihm erinnern kannst.

Schlussendlich - die Gefühle sind unser Leitsystem, und schlechte Gefühle sind ein Anzeichen dafür, dass unser Inner Being uns in der Betrachtung dieses speziellen Menschen nicht begleitet und wir uns von unserer Verbindung zur Quelle abtrennen, wenn wir jemanden mit Hass und Geringschätzung betrachten. Nicht die andere Person oder ihr Verhalten verursacht in Dir das unangenehme Gefühl, es ist vielmehr ein Anzeichen dafür, dass Du ihn auf eine Art und Weise betrachtest, wie es Dein Inner Being nie tun würde.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8977
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon Italia » 7. Jul 2010, 13:06

Vielen Dank an alle fleißigen AntworterInnen :tja:

Ich weiß wohl, wenn ich immer wieder auf den Ist-Zustand schaue, kann auch nur der in welcher Form auch immer auftauchen.
Es gelingt mir auch perfekt gar nicht an ihn zu denken und an seine Sticheleien, wenn er weg ist....

Aber er bleibt eben nicht weg, und was am meisten an mir zerrt ist, dass er die Kinder benölt, was ich ihnen und ihm antue blabla, und wir würden schon sehn...Und, dass er auf der heiligenEhe rumreitet, und im Dorf die nötige Unterstützung einfordert und erhält.
Wie gerne würde ich hier weggehn, aber ein Schulwechsel in Klasse 10 ist nicht optimal, ich möchte das meiner Tochter eigentlich ersparen.
Ich geh schon soweit wie möglich immer aus seiner Reichweite, hab mich sogar schon ins Auto gesetzt und bin weg, als ich zurückkam saßen alle möglichen Leute zu Gericht. :teuflischgut: Und das nur weil ich meinem Wohlgefühl folge und darauf vertraue, dass Beziehung einfach gute Gefühle und Freude machen sollten. Wenn man nur noch um nach aussen zu demonstrieren "Passt scho" zusammen ist, fühlte sich das einfach nicht mehr richtig an, verlogen.

Sobald er eben auftaucht, und das tut er fast täglich, schmeisst es mich aus meinen guten Gefühlen, und leider kommt dann der Glauben hinzu, das alles ,was ich wenn ich mich gut fühle erreiche, wieder zunichte ist. So nach dem Motto 2 Schritt vor, einer zurück...

Die einzige gute Argumentation zu ihm ist derzeit "Er zeigt mir immer wieder was ich so nicht will".

Ich weiß, dass mein Glücksgefühl nur von mir abhängt, nur wie demonstriere ich dass, wie kann ich mich gut fühlen, trotzdem...?
Heut`Abend geh ich auf alle Fälle schon mal ins Kino, so entgeh ich der heutigen Stipvisite und hab nebenbei noch Spass.Und ich drück den deutschen Jung`s die Daumen, anschaun ist mir zu aufregend.

Entschuldigung, dass wurde ziemlich lang, und ich hoffe mein nächster Post klammert das Problem aus, und orientiert sich voll auf Lösung.Es gibt sie, ich kann sie nur noch nicht sehn...
Nochmal ein Dankeschön an Euch, Ihr seit echt Spitze,
Danke, dass es Euch gibt, Italia
Benutzeravatar
Italia
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.2010
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: weiblich

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon Sanaei » 7. Jul 2010, 13:11

hallo Italia,

vielleicht ein wenig daneben meine Frage: aber hast Du ihm schon mal Deine Meinung zu seinem Verhalten gesagt? Offen und ehrlich kommuniziert, wie Du dich fühlst und ihn gefragt, was er eigentlich erreichen will? Ihm aufgezeigt, dass sein Verhalten gar nichts bringt?
Und da er ja täglich vorbeischaut - hast Du ihm schon mal gesagt, das Du das nicht haben möchtest, sondern angerufen und eine Zeit die DIR passt vereinbaren möchtest?
Hast Du ev. alle rechtlichen Mittel ausgeschöpft, ihm den Weg von Dir weg zu weisen?

Falls alles ja-Antworten - dann richte Dich nach dem Post von Loa - eben, irgendwann hast Du den Typen für gut empfunden, hast ihn aus irgend einem Grund geheiratet und leg Deinen Fokus auf Dich und Deine Ziele... den Rest lass so gut es geht abperlen...

lieber Gruss
Sanaei
Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an... (Marc Aurel)
Benutzeravatar
Sanaei
 
Beiträge: 1941
Registriert: 09.2009
Wohnort: in mir...
Geschlecht: weiblich

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon Buti » 8. Sep 2010, 07:50

Hi liebe Leute,

nicht auf das alte Thema in diesem Thread bezogen, aber der Threadtitel paßt, deshalb stelle ich es hier rein: Ich las gestern im www etwas, das mir persönlich gut gefäll.

Und zwar, was tue ich, wenn ich einen Wunsch abgelassen habe, das Gewünschte zu erhalten beabsichtige, aber "trotzdem" immer wieder die noch-nicht-so-rosige Realität anschauen muß? Am Beispiel: jemand wünscht sich Wohlstand, aber der Kontostand sieht alles andere als rosig aus und jedes Mal, wenn die Person ihr Konto checkt, zieht es sie runter.

Der Tip war dann, einfach zu denken: Das, was Du da siehst, ist von Gestern. Es ist Vergangenheit. Es ist nur das, was Du Dir früher gedacht und manifestiert hast. Jetzt bist Du gerade mitten dabei, Dir was besseres zu denken und zu manifestieren. Das Alte ist einfach alt und wir brauchen uns nicht darum zu sorgen.

Ich fand den Tip für mich ganz nützlich, weil er mir hilft, umzudenken und der *Realität* weniger Gewicht beizumessen, weniger schwer zu nehmen und mich besser zu fühlen.
Buti
 

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon wodny muz » 15. Sep 2010, 00:09

Hallo liebe Buti,

der Tipp ist genial :danke: dir 1000 Mal. Genau nach so einer Brücke habe ich schon lange gesucht. Bisher habe ich immer "wäre es nicht schön, wenn" versucht, aber dein Tipp überzeugt mein kleines ich viel mehr. Das merkt gar nicht, wie ihm passiert. Ich spüre schon, wie das Große Ich vor Lachen Purzelbäume macht (zusammen mit den 40 :clown: , die morgen zum Kaffee vorbeikommen). :lol: :lol: :lol:

Liebe Grüße und eine :ros: für dich,
wodny muz
Möchtest du glücklich sein oder Recht haben?(Ein Kurs in Wundern)
wodny muz
 
Beiträge: 264
Registriert: 08.2010
Wohnort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon Buti » 15. Sep 2010, 08:24

Uiiiiii :loveshower:
ich freue mich sehr! :hug:
Ich würde auch gern mit euch zusammen mit den 40 :clown: Kaffee trinken. Ich glaube, ich würde mich totlachen :kgrhl: und selig entschweben!
Buti
 

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon Kia » 15. Sep 2010, 09:25

Liebste Buti, Du bist ja dabei, durch das Lesen und Wünschen :clown: ist es schon. Du bist eine gute Wünscherin und gute Empfängerin :bussi:
Willkommen
Alles schon erledigt, it is done :loveshower: :gvibes: (ich weiss, dass Du es weisst :kgrhl: )
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon Buti » 15. Sep 2010, 10:21

Kann es sein, daß die 40 :clown: manchmal auch in Gestalt von 40 kleinen, lustigen, süßen Spatzen auftreten, die mich morgens schon in Verzückung versetzen? :loveshower:

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/5444591
Buti
 

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon Kia » 15. Sep 2010, 11:09

Och wie süss, scheint, dass das Göttliche von Buti oft Vogelgestalten annimmt :ros:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon Buti » 15. Sep 2010, 11:14

Liebe Kia,
ich habe gelesen, was Abraham über Vögel sagen:
"The birds of our planet are often messengers or translators of Non-Physical Energy; all animals are, to a certain extent. But the birds of our planet are used often in that way. Non-Physical Energy, wanting to express something to physical, often finds a bird as a very easy messenger, because the birds are mobile, they are everywhere, and they are willing. And they are vibrationally intuitive, sensitive to vibration more so than most beasts, and therefore pliable to the will, if you will, of the Energy."
Vielleicht ist das der Grund, warum mich Vögel seit einiger Zeit "magisch anziehen", ich sie ständig überall sehe, mehr auf sie achte als früher und so eine tiefe Liebe zu ihnen entwickelt habe? Meine Lovestory mit Vögeln begann ja mit den Bussarden und jetzt liebe ich sie einfach alle :herz:
Buti
 

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon Kia » 15. Sep 2010, 11:27

:bussi: diese Liebe teilen wir.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon Buti » 15. Sep 2010, 11:29

Ui schön :hug:
Und liebe Kia, weißt Du was? Ich war doch so traurig, als 'meine' Bussarde dieses Jahr ihre Brut aufgaben und weggezogen sind. Ich habe seit Monaten keinen gesehen. Weißt Du was? Am Montag sah ich einen! Ich war soooo happy :loveshower:

http://www.naturfoto-cz.de/bilder/vogel ... rd-441.jpg
Buti
 

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon Buti » 15. Sep 2010, 12:04

Tut mir leid, daß das so ins Off Topic abgedriftet ist - aber es war einfach zu schön :oops: :gvibes:
Ich wäre sehr dankbar, wenn von der Moderation jemand so gut wäre und die Vogelpostings abtrennen würde :danke:
Buti
 

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon wodny muz » 15. Sep 2010, 12:38

Wieso off-topic? Vögel und Tiere allgemein können beim Wertschätzen doch sehr gute Hilfen sein. Und besser begeisternde Gedanken off-topic als andere on-topic. ;) Es ist doch keine ernste Arbeit hier, sondern Spiel, oder Kia? :lol:

Und, buti, bitte nicht totlachen und entschweben, sonst müssen wir dich ja auch noch channeln. :lol:

Danke euch allen für die erheiternde Mittagspause. :lieb:
wodny muz

PS: bei uns haben übrigens dieses Jahr wieder Rotkehlchen gebrütet und beide Male haben Sie den Jungvögeln das Fliegen beibringen können.
Möchtest du glücklich sein oder Recht haben?(Ein Kurs in Wundern)
wodny muz
 
Beiträge: 264
Registriert: 08.2010
Wohnort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon Buti » 15. Sep 2010, 17:16

Rotkehlchen!!!!!!!!!!!! :kl: :herz: :cool2:
Buti
 

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon Kia » 15. Sep 2010, 17:16

wodny muz hat geschrieben:Und, buti, bitte nicht totlachen und entschweben, sonst müssen wir dich ja auch noch channeln. :lol:


:kgrhl: :loveshower:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Wie wertschätzen,wenn ich die Situation voll ablehne?

Beitragvon Buti » 15. Sep 2010, 17:23

Ja, GENAU!!!!!!!!! Ihr könnt mich ja jetzt schon channeln :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
:kgrhl:
Buti
 


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

web tracker