Wie Magie...

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Wie Magie...

Beitragvon brivas » 3. Mai 2013, 11:16

Hallo zusammen,

das ist jetzt nicht direkt eine Erfahrung - aber ich bin momentan immer noch hin und weg, weil ich wieder einmal ganz offensichtlich bemerkt habe, wie das Loa Dinge in meinem Leben abändert.
Normalerweise wäre mein Tag ganz anders verlaufen - und ich habe an einem bestimmten Zeitpunkt förmlich gespürt, wie das Loa mein Leben abgeändert hat. Da wusste ich einfach in welche Richtung das geht (in diesem Fall bin ich dann wieder meinem Fred zu begegnen - was ich mir heut morgen auch gewünscht hab).

Kennt ihr das? Das alles so anders verläuft als "geplant" oder "gedacht" und man dann ganz genau weiß, dass jetzt etwas eintreten wird, dass man sich wünscht? Als könne man förmlich sehen, wie eine Art Magnetismus arbeitet und alles abändert bzw. passend zusammenführen?

Lg Britta
Die Geduld ist der Schlüssel zur Freude.
Benutzeravatar
brivas
 
Beiträge: 86
Registriert: 03.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Wie Magie...

Beitragvon bliss » 3. Mai 2013, 12:28

Hallo Britta!

Ja, das kenne ich und habe es erst heute wieder erlebt :mrgreen:

Das LOA schickt mir in letzter Zeit immer zum genau richtigen Moment die passenden Kollegen im Flur etc. vorbei, um mal eben "im Vorbeigehen" etwas zu klären :mrgreen: Innerlich und auch äußerlich muss ich immer grinsen :gvibes: und sage dann stets zu mir: "DANKE, Universum!" :danke:

Es erspart mir einiges an zusätzlicher Rennerei und die Dinge ergeben sich grad wunderbar für mich :kniefall:

Das ist wirklich schön zu beobachten und kann gerne so weiter gehen!
Dafür bin ich sehr dankbar :loveshower:

Lieben Gruß

bliss
bliss
 

Re: Wie Magie...

Beitragvon brivas » 3. Mai 2013, 13:12

Hallo bliss,
bliss hat geschrieben: Innerlich und auch äußerlich muss ich immer grinsen :gvibes: und sage dann stets zu mir: "DANKE, Universum!" :danke:

Ja dieses Grinsen kenne ich mittlerweile nur zu gut - und ist einfach ein göttliches Gefühl.
Manche Menschen gucken mich deswegen glaub ich teilweise wirklich schon irritiert an.
Und zeitweise frage ich mich auch, was Fred wohl denken mag, dass ich ihm nur noch mit einem Dauergrinsen begegne. Ich riech ihn dann ja immer schon zehn Meilen gegen den Wind und weiß, was kommt :fg:

Es ist so wunderbar zu sehen wie das Loa Dinge umsetzt. Ich persönlich kann daraus ein volles Vertrauen entwickeln, einfach alles laufen lassen zu können. Anfangs tat ich mich unwahrscheinlich schwer damit, weil ich immer das Gefühl hatte ich müsste einige Dinge planen um sicher zu gehen, dass sie eintreten. Aber erzwingen kann man nichts - vielmehr kommt man damit, dass man dem Universum vorschreibt wie etwas zu geschehen hat, überhaupt nicht ans Ziel. Dabei bedarf es wirklich keiner Kontrolle, denn das Universum bringt einem sowieso immer nur das, was schwingungsmäßig konform zu den Gedanken ist und bestimmt nichts seiner eigenen nach Lust und Laune.

Ich kann mich Bliss nur anschließen, danke Universum :loveshower:

Habt einen schönen Tag, Britta
Die Geduld ist der Schlüssel zur Freude.
Benutzeravatar
brivas
 
Beiträge: 86
Registriert: 03.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Wie Magie...

Beitragvon lawofattraction » 3. Mai 2013, 14:06

brivas hat geschrieben:... denn das Universum bringt einem sowieso immer nur das, was schwingungsmäßig konform zu den Gedanken ist und bestimmt nichts seiner eigenen nach Lust und Laune.


Lust und Laune sind genau das, was unsere Gedanken beeinflusst und vice versa. 8-)

Und das Universum - das sind wir selbst. :itsmagic: Das LoA unterstützt uns lediglich als ein Wirkgesetz dabei, unsere Gedanken in die Manifestation zu bringen. Wer sich selbst dankt statt einem übergeordneten Universum entwickelt mit der Zeit ein tiefes Gefühl dafür, dass wir die Gestaltung unseres Lebens in der Hand haben und sich wirklich als machtvoller Schöpfer zu fühlen.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8972
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Wie Magie...

Beitragvon Birdie » 3. Mai 2013, 17:23

lawofattraction hat geschrieben:Wer sich selbst dankt statt einem übergeordneten Universum entwickelt mit der Zeit ein tiefes Gefühl dafür, dass wir die Gestaltung unseres Lebens in der Hand haben und sich wirklich als machtvoller Schöpfer zu fühlen.



[/color][/quote][/quote]
Hallo,
genau das geht mir seit einiger Zeit im Kopf herum...
warum bedanke ich mich bei einer übergeordneten Instanz, dachte ich, da stimmt doch was nicht.
es gibt einige Stolpersteine dieser Art.

Lg
Birdie
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wie Magie...

Beitragvon Viereichen » 4. Mai 2013, 15:16

Hallo Britta,
ja, das kenne ich auch. Wenn eine Sache in meinem Leben gut läuft, dann laufen auch noch andere Sachen gut. Diese parallelen Erlebnisse habe ich öfters, ohne den Zusammenhang gleich komplett auf meinem Schirm zu haben.
Die universelle Kraft, der Magnetismus ist einfach schneller. Ich muss es auch nicht gleich kapieren, das Ergebnis zählt.

So schwirrt mir derzeit eine Vision im Kopf herum, die ich momentan noch null erklären kann. Immer wieder kreist um mir das verrückte Bild, dass 50 Euro-Scheine wie in einem Vogelschwarm von Westen her in einer Windböe zu meiner Wohnung fliegen.
In dieser Vision, dass sich wie ein Film vor meinen Augen abspielt, bin ich mit meinem Verstand auch erstmal den Tatsachen hinterher. Jeder Mensch würde wahrscheinlich 50 Euro Scheine mit viel Freude in Empfang nehmen, mit offenen Händen. Ich dagegen, halte erst mal die Balkontüre zu, wie wenn ich mich vor einem Orkan in letzter Sekunde schützen wollte. Die Scheine klatschen nur so gegen die Balkonfenster und erst nach rund einer halben Minute realisiere ich, dass ich selber den Widerstand erzeuge. Dass ich diesen Strom selber aufhalte.

Also mache ich beide Flügeltüren auf, die Scheine fliegen in meine Wohnung und verteilen sich über den Flur. Nun ist es bei mir richtig angekommen. Ich sammle die Scheine auf, betrachte sie und überlege was ich mir damit kaufen werde, was für Wünsche sich erfüllen lassen. Und es füllt sich weiterhin auf. Der ganze Flur ist inzwischen übersät von diesen orange-braunen Scheinen. Wie ein Renaissancetorbogen zu einer neuen Gelassenheit.

Aus meinem Speicher hole ich drei leere Bananenkartons, die ich da noch von meinem letzten Umzug deponiert hatte. Erst mal da rein damit. So viel Geld! Ob dass jetzt neuer Stress bedeutet, so soll ich denn mit so vielen 50-Euro-Scheinen hin? Wenn ich damit auf die Bank gehe, dann werden die doch denken, dass das nicht mit rechten Dingen zugegangen sei? Doch ich ertappe mich zum Glück, wie ich mit dieser Denke eine Negativschleife, den Anfang eines Negativtaues lege. Ist doch völlig wurscht......
Ich kann es doch erst mal lagern; im Grunde ist ja auch nicht das Ausgeben das Thema. Das magische am Geld ist doch das verdammt beruhigende Gefühl, dass es auslöst. Mir etwas leisten zu können, wenn ich das will. Unabhängiger zu sein, mehr Freiheit, meine Kinder im richtigen Moment unterstützen..... man - ist das schön... Das spüre ich in diesem Moment und halte inne........ja, der Kernpunkt ist doch, dass diese Scheine nur ein Abbild sind vom Reichtum, von der Energie, von der Magie. die sich in jedem Moment hier auf der Erde und außerhalb abspielt. Ein Tanz der Energie, verfügbar. Ob ich jetzt einen Schein in der Hand halte - oder nicht. Die Magie ist doch, dass es einfach das ist, oder nicht?.....

Klingt vielleicht wirklich verrückt, doch was ich schon realisiere ist, dass das kein Zufall ist, dass mir diese Vision gerade zu diesem Zeitpunkt in´s Leben flattert. Gerade jetzt, wo ich eine neue Konzeption für meine selbständige Tätigkeit auf den Punkt gebracht habe. Jetzt, wo ich mich körperlich so gut fühle. Jetzt, wo ich mich selber so auf den Punkt bringe. Wie soll ich das erklären.... Doch vielleicht fühlen einige von Euch ähnliches, es ist ja nicht nur Fülle für Wenige, alles ist verfügbar. Alles zum Abgreifen........mehr davon :loveshower:

Danke Abraham!
Viereichen
 


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker