Wie kann ich diese Situation verändern?

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon Rainbow-child » 24. Jan 2011, 12:34

Hallo Ihr Lieben,
hab mir eine ganz blöde Geschichte angezogen und weiß noch nicht mal wie, denn daran hab ich wirklich
nicht gedacht.
Alles lief super gut, zog mir alles an, was ich brauchte. Ich genoß das Leben in vollen Zügen, voll Freude
und Harmonie, es machte so viel Spaß.
Und plötzlich schneit eine Person in mein Leben, deren Schwingung mir sehr bekannt ist und ich werde
gewaltig mit schw. Magie konfrontiert.
Ich komm damit einfach nicht mehr klar. Es nutzt nix, den Vokus auf andere Dinge zu lenken, die Angriffe
sind einfach da und ziemlich heftig. Es zermürbt mich. :grllll:
Bin in der Hoffnung, daß auch das vorüber geht, nur es dauert schon so lange und ich fühl mich immer
weniger gut damit. Doch sag ich mir: Es gibt für alles eine Lösung.
In den Vortex gelang ich auch nicht mehr, so kann ich es mir gar nicht von einer anderen Warte aus
betrachten.
Was würdet ihr in so einer Situation machen, die aus heiteren Himmel kommt?
Sorry, das ich euch mit so was konfrontiere, nur ich wüßte so gerne euere Meinung dazu, denn ich
komm damit einfach nicht mehr klar.
Eben, ein riesiger Elefant, den ich gerne wieder aus meinen Leben werfen möchte.
Verstehe auch nicht, warum mir das passieren mußte, denn mir ging es so gut; im Vortex war ich
immer öfter und immer länger.
Ehrlich, ich hab mir dieses Thema gar nicht getraut zu posten. :oops:
Doch eure Antworten sind für mich immer soooo wertvoll gewesen, vielleicht findet ihr einen guten
Ratschlag, um dies aufzulösen.

Liebe Grüße
Rainbow-child
PS. Schreibt mir bitte nicht, das gibt es nicht, ich erlebe es gerade und es ist sehr hart für mich, damit umzugehen.
Rainbow-child
 

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon lawofattraction » 24. Jan 2011, 12:57

Rainbow-child hat geschrieben: PS. Schreibt mir bitte nicht, das gibt es nicht, ich erlebe es gerade und es ist sehr hart damit umzugehen.


Natürlich gibt es das, liebe Rainbow, Du erlebst es ja schliesslich - und ich kann mir auch vorstellen, wie unangenehm das ist.

Aber ....

Rainbow-child hat geschrieben:ich werde gewaltig mit schw. Magie konfrontiert.


Das setzt voraus, dass Du der Ansicht bist, dass eine andere Person Dir Böses antun kann. Sie kann das schon, aber nur, wenn Du ihr das "erlaubst". Wenn Du Gedanken hast, die ihre böse Absicht begünstigen. Wenn Du die Überzeugung hast, dass sie "stärker" ist als Du und Du Dich dadurch angreifbar machst. Niemand kann in Deiner Realität kreieren. Und wenn Du trotzdem den Eindruck hast, dann sind das lediglich Deine Gedanken der Angst, dass das möglich sei. Du hast also etwas erschaffen, von dem Du annimmst, jemand anders hat es in Dein Leben gebracht.

Es sind Deine Gedanken, die Dir diese Realität erschaffen, nicht die Tatsache, dass jemand Dich mit Schwarzer Magie verhext. Verstehst Du? Daher geht es darum, diesen Glauben abzulegen, dass jemand anders Macht über Dich haben könnte und Dich zu sehen als unverletzlich, so wie Du es in der Tat ohne diese Gedanken bist.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon Swan » 24. Jan 2011, 13:06

Hallo liebe Rainbow-Child,

Und plötzlich schneit eine Person in mein Leben, deren Schwingung mir sehr bekannt ist und ich werde
gewaltig mit schw. Magie konfrontiert.
Ich komm damit einfach nicht mehr klar. Es nutzt nix, den Vokus auf andere Dinge zu lenken, die Angriffe
sind einfach da und ziemlich heftig. Es zermürbt mich


Mein erster Gedanke dazu - komisch, Du glaubst an schwarze Magie?. :nachdenk: Sorry, dass ich es trotzdem ganz unverblümt erwähne, obwohl Du meintest man solle nicht schreiben, dass es das nicht gäbe.
Ich finde, daran zu glauben, passt nicht so ganz ins Konzept von Abe - aber so oder so glaube ich generell nicht an
schwarze Magie mit oder ohne Abe.

Kann es sein, dass es im Moment leichter für dich ist, die "Verantwortung" für dein Wohlsein abzugeben?. Nicht böse gemeint, ich hoffe Du verübelst mir das nun nicht. Wenn ich mir schwarze Magie mal vorstelle (imaginiere) wird es mir auch unwohl und ich bin gefangen.

:lieb: Swan
Ergänzung: Glaube versetzt eben "Berge"...
Swan
 
Beiträge: 28
Registriert: 01.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon Rainbow-child » 24. Jan 2011, 13:43

Hallo Schwan,
ich hab absichtlich geschrieben, das ich davon nix hören will. Wieso kannst du dies nicht akzeptieren?
Also halt dich bitte zurück mit deinen Äußerungen, das ist genau das, was ich jetzt nicht gebrauchen
kann, okey! Außerdem hat LOA dies auch bestätigt, kannst du nicht lesen, also bitte. Zum allerersten
Mal werde ich hier richtig krantig.
Ich hoffe, das dies, was mir da ins Haus geschneit ist, dir niemals passiert.
Ich wünsch es dir von ganzen Herzen.
Ich hätte auch nie für möglich gehalten, das ich angreifbar bin.

Wenn Du die Überzeugung hast, dass sie "stärker" ist als Du und Du Dich dadurch angreifbar machst.
Zitat von LOA.[/i]


Liebe LOA,
Ja, das ist ja gerade der Punkt: Diese Person hat sehr außergewöhnliche Fähigkeiten und versucht damit, mir meinen Willen und meine Kraft zu rauben, und kann meine Gedanken total verwirren, das es mir schwer fällt, mich im Büro zu konzentrieren, fühl mich immer total müde und hab schon seit längerer Zeit rasend Kopf- u. Rückenschmerzen. Es passiert noch so einiges, was ich hier nicht erwähnen will. Sicherlich konnte ich dagegen ankämpfen und mein IB hat mir gedanklich bei Angriffen immer sehr gute Hilfsmittel geschickt, um mich zur Wehr setzen zu können, manche haben mich regelrecht erstaunt, dafür bin ich sehr dankbar. Doch ich werde von den Angriffen immer schwächer, denn ich werde auch Nachts stark angegriffen. Bis jetzt komm ich gerade noch klar damit, doch wie lange noch, das ist meine Angst.
Eines Nachts träumte ich sogar, daß man mir meine Verbindung zur göttlichen Quelle kappen wollte. Da bin ich schon sehr erschrocken.
Trotz all den Erfahrungen kann ich in der Hoffnung bleiben, das dies vorübergehen wird.
Nur ich möchte es so gerne schaffen, das ich unangreifbar bin. Der Schutz allein vom IB reicht mir nicht.
Wie kann ich dies schaffen?
Liebe Grüße
Rainbow-child
Rainbow-child
 

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon Shiva » 24. Jan 2011, 14:30

Liebe Rainbow,

meine erster Gedanke war - Niemand hat das Recht und die Macht über andere zu verfügen, außer man lässt es zu. Das macht natürlich keiner mit Absicht (also das zulassen). Es ist ein Weg, ein Weg der Erkenntnis, zu wissen, dass jeder für sein Leben selbst verantwortlich ist - und zwar in erster Linie, dass man sich selber mag, wie man ist, dass man genug Selbstvertrauen hat - auch in Dinge, die einem nicht liegen.

Wenn so Menschen in meine Leben treten, frage ich mich mittlerweile - mm, warum, was soll mir damit gesagt werden. Ein anderes Beispiel dafür ist (meiner Meinung nach !!!!!!!) Die Wiedergeburt. Ich habe eine Bekannte, die schiebt mittlerweile alles auf ihre alten Leben - na toll, da habe ich ja gar nichts mehr in der Hand, wenn ich vor xy Jahren ein Schweinehund war - und muss das jetzt aushalten - ne ne - nicht mit mir - genauso lasse ich es nicht zu, dass andere mir was anhaben, bzw. reageire ich heute anderes als früher.

Liebe Grüße Shvia
Energie folgt der Aufmerksamkeit
Benutzeravatar
Shiva
 
Beiträge: 540
Registriert: 09.2009
Wohnort: mitten drin ;-))
Geschlecht: weiblich

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon Waldkatze » 24. Jan 2011, 14:41

Liebe Rainbow-Child,

vielleicht helfen dir Visualisierungsübungen, die dich stärken? Versuch dich in eine helle (goldenes oder silbernes Licht) Kugel zu setzen. Diese Kugel hüllt dich ein und nichts kann durch die Hülle dringen ab. Oder stell dir die Außenseite als Spiegel vor, so dass das Negative zurückprallt.

Musst du mit dieser Person zusammenarbeiten oder hast du sonst wie Kontakt zu ihr?
Benutzeravatar
Waldkatze
 
Beiträge: 24
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon loveandstardust » 24. Jan 2011, 15:24

liebe swan

nachdem ich mich als absoluter forumsneuling erst einmal eingelesen und eingeschwungen habe , stelle ich einmal mehr fest, dass loa -für mich -in ihren stellungnahmen den nagel in einer art und weise auf den kopf trifft, dass ich nur staunend feststellen kann : na da gibts dann wohl nix mehr zu sagen ! so auch jetzt !

na vielleicht gibts da doch noch was ....

was ich an deiner situation wahrnehme ist diese ohnmacht hilflosigkeit und angst vor " den geistern die du riefst( wie und warum auch immer ...) und nun nicht mehr loswirst".

vor 30/40 jahre hörte ich einmal einen vortrag von einem der wenigen grossen magiere im deutschsprachigen raum FRATER V.D. anlässlich der ausstellung : kunst und magie .

was mir von damals - unter anderem - immer noch in erinnerung geblieben ist war seine antwort auf die frage was man denn tun könne wenn man sich einem schwarzmagischen angriff ausgesetzt fühle.

seine antwort war schon damals sehr erhellend für mich . er sagte - sinngemäss : "wenn man meint einem schwarzmagischen angriff zu erleben - was in 95 % der fälle nicht so ist - und sich nicht in der lage sieht, sich innerhalb dieses realitätsbezuges zu schützen oder zur wehr zu setzen ( denn wo nimmt man so schnell einen "besseren" magier mit noch aussergewöhnlicheren fähigkeiten her, der sich für mich - wie in fantasyfilmen -in den kampf stürzt und die "anderen" unschädlich macht ???? ... abgesehen davon dass sowas ganz schön teuer werden kann .... ?) dann gibt es ein mittel das IMMER hilft :

LACHEN !!!! " :kgrhl:

dazu fällt mir noch meine mama und einstein ein , der gesagt hat:

"probleme kann man niemals mit der selben denkweise lösen, durch die sie entstanden sind !"

und meine mama die mir empfohlen hat , wenn ich mich in der schule ungerecht behandelt , nicht wahrgenommen und hilflos gegenüber den übermächtigen lehrern fühlte , ich solle sie mir einfach in der unterhose ... oder nackt ... vorstellen .
mir hat das immer geholfen und manchmal hat sich so ein konflikt sogar in einem gemeinsamen lachen gelöst .

also liebe swan ... du siehst- hoffentlich - für mich ist magie eine durchaus mögliche und reale wirklichkeitsqualität - allerdings eine , die ich nicht als die meine erwählt habe ...

wenn dir der zugang zum vortex also zur zeit nicht möglich scheint und daher auch nicht ist und du nicht mit LIEBE und nichts als LIEBE - die du bist - auf deine/n bürokollegin/en antworten kannst, dann probiers doch einmal mit (innerem ) LACHEN ! (denn wenn du jemand öffentlich aus-lachst kann das die situation auch verschärfen ....)

kann sein , dass du den ausstieg aus deinem schwarzmagischen szenario schaffst wenn du dir erlaubst das ganze einfach nur zum lachen zu finden ....?!?!?

möge die übung -oder jede andere die dich befreit - gelingen ! :genau:


alle(s) liebe

las
Benutzeravatar
loveandstardust
 
Beiträge: 92
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon loveandstardust » 24. Jan 2011, 15:28

hallo ihr lieben

ich bin wirklioch noch neu im forumsgeschehen und komme mit diesen pseudonymen offensichtl
noch nicht gut zurecht ...

mein beitrag war an dich liebe rainbow-child gerichtet ...

... kann allerdings sein dass er auch dir liebe swan etwas sagen kann ?!?!? :five:


alles liebe


las
Benutzeravatar
loveandstardust
 
Beiträge: 92
Registriert: 01.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon Swan » 24. Jan 2011, 15:31

Rainbow-child hat geschrieben:Außerdem hat LOA dies auch bestätigt, also bitte. Außerdem hat LOA dies auch bestätigt, kannst du nicht lesen, also bitte.
Zum allerersten Mal werde ich hier richtig krantig.


:nachdenk:
Loa schrieb:
Es sind Deine Gedanken, die Dir diese Realität erschaffen, nicht die Tatsache, dass jemand Dich mit Schwarzer Magie verhext. Verstehst Du?

Liebe Rainbow-Child,
Ich lese den Sinn anders, halte mich aber - wie Du es gewünscht hast zurück, denn das Letzte was ich wollte, war dich irgendwie zu ärgern. :oops:

@loveandstardust
Kein Problem - na klar ist da auch für mich was dabei :five:

LG, Swan
Swan
 
Beiträge: 28
Registriert: 01.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon ZaWo » 24. Jan 2011, 16:32

Hallo Rainbow-Child,

ich habe noch nicht alle Antworten gelesen. Trotzdem mein Post:

Du befindest dich bzgl. dieser Person out-of-vortex. Klar. Aber nicht nur das, sondern du fühlst dich ihr gegenüber ohnmächtig. Jetzt gilt es innerhalb deines bestehenden Glaubens eine Möglichkeit zu finden, die dich erleichtert.

Ich persönlich würde einen Gegenzauber wagen. Gute Erfahrungen habe ich da mit einem Spiegel gemacht, den ich vor mich hin imaginiert habe und der alles ungebremst an den Absender zurück schickt. Wenn's bei ihr funktioniert, dann funktioniert es auch bei dir. :clown: Das ist der Sprung von der Ohnmacht in die Rache und hat den Vorteil, dass du dir nicht jetzt auch noch Vorwürfe wegen etwaiger eigenen Tätlichkeiten machst.

Wenn das noch nicht geht, weil zu weit, würde ich es mit der Schutzhülle versuchen. Das heißt, du hüllst dich in flüssiges Licht und da kommt nix durch. Und dann erst weiter zum Zurückschmetter-Spiegel.

Von da aus kannst du dann weiter klettern und ggfls deinen Glauben in Baby-Steps anpassen. So habe ich es mal gemacht und es hat funktioniert....in mir drin. manchmal brauche ich es auch heute noch, wenn mich Gefühle anderer anspringen. Dann ist es gut, sowas im Gepäck zu habe. Der Wahrheitsgehalt ist mir in dem Moment wurscht. Die Bilder selbst wirken auf einer Ebene der Essenz und der Absicht.

Wenn du weiter nach oben geklettert bist, "brauchst" du das natürlich nicht mehr, da dort eine ganz andere Klarheit herrscht und du unmissverständlich weißt, dass du nichts und niemandem hilflos ausgeliefert bist.

Lieber Gruß
ZaWo

Edit: Und natürlich so oft es geht durch Ablenken in den Vortex, aber das - weiß ich ja - ist dir eh klar.
ZaWo
 

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon ZaWo » 24. Jan 2011, 17:21

Liebe Swan,

ich persönlich finde es klasse, dass es Magie und Wunder gibt.

Hexe ZaWo :herzhpf: :P
ZaWo
 

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon Swan » 24. Jan 2011, 18:43

ZaWo hat geschrieben:Liebe Swan,

ich persönlich finde es klasse, dass es Magie und Wunder gibt.

Hexe ZaWo :herzhpf: :P


Hallo ZaWo,

ich mag Magie auch und Wunder sind ebenso klasse und es gibt sie - keine Frage!.

Vielleicht reden wir hier aneinander vorbei...ich assoziere mit "Schwarzer Magie" vielleicht was anderes.
Wenn damit Leute gemeint sind, die furchtbar aggressiv und rücksichtslos miteinander umgehen und einem die Energie rauben, dann meine ich damit natürlich nicht "Schwarze Magie" - aber vielleicht war es von Rainbowchild so gemeint.
Ich denke bei diesem Begriff dann an Leute, die per "Fernsteuerung" an meinen Gedanken oder gar an meiner Gesundheit rumfutscheln und daran glaube ich nicht.
Das würde ja im Klartext heißen, dass ich für andere Menschen oder umgekehrt "Dinge" kreieren kann - wie passt das nun zur Lehre Abrahams?. Sorry, vielleicht kapier ich das gerade nicht. :102:

Hier noch ein Auszug aus einem Workshop:
19. Daddy, gibt es den Teufel (= schwarze Magie ?! - vergleichbar - eingefügt von mir...) und den Weihnachtsmann?

Vater: am 9. Mai wird meine Tochter konfirmiert – nein nicht konfirmiert, sie hat ihre erste Kommunion, und sie hat mich kürzlich gefragt – sie bereitet sich darauf vor bzw. bekommt die Vorbereitung – und sie hat mich gefragt „Daddy, gibt es einen Teufel, gibt es Satan?“ und ...

Abraham: Sag Ihr „ja“.

Vater: Okay ..

Abraham: Die Menschen haben ihn erfunden.

Vater: Das ist auch das, was ich ... mit dem ganzen Lernen, das ich durch Abraham bekommen habe ... das ist also die Im-Vortex-Antwort .. und ich möchte das gerne auflösen ...

Abraham: Du hast hier ein Problem, denn Du sagst „wenn ich im Vortex bin, kann ich ihr die Antwort geben, aber das ist nicht die Antwort, die die, die nicht im Vortex sind, ihr geben möchten. Wer nicht im Vortex ist, braucht viele Drohungen, um die Menschen zu kontrollieren – und der Teufel eignet sich dazu hervorragend. Weil – es gibt für ihn keinen Beweis, wenigstens nicht, bis Du tot bist.

Wenn sie also fragt „Daddy, gibt es einen Teufel?“ dann würden wir Folgendes antworten: „Ich habe auch sagen hören, dass es ihn gibt. Aber ich glaube inzwischen, dass er eine Erfindung aus der Phantasie der Menschen ist, weil .... erzähle das niemandem, aber ich habe einige Regeln gebrochen. Das hätte ihn auf den Plan bringen sollen, aber nichts ist passiert“. Sag Ihr „ich denke, dass Gott oder unsere Quelle so viel machtvoller ist, dass ich glaube, nichts kann Dich jemals davon abbringen. Und ich denke, mein liebstes Kind, dass Du Dich nie wieder darum sorgen musst“.


:kniefall: Sorry noch mal - ich will hier wirklich nicht für Verwirrung sorgen, ich verstehe nur zur Zeit nicht, wie es konform zu Abe laufen kann/soll. :hä: :?:
Es wäre schön, wenn mir jemand auf die Sprünge helfen könnte...
:danke:

LG, Swan
Zuletzt geändert von Swan am 24. Jan 2011, 18:47, insgesamt 1-mal geändert.
Swan
 
Beiträge: 28
Registriert: 01.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon Kia » 24. Jan 2011, 18:46

Liebe Rainbow-Child,

langfristig ist es natürlich gut, umzusetzen, was Loa und Zawo sagen, die Glaubenssysteme anpassen. Denk dran, ein Glaube ist nur ein Gedanke, den Du immer wieder gedacht hast (z.B. in deinem Fall, jemand von aussen könnte dir schaden).

Kurzfristig habe ich mit den Vorschlägen hier der anderen gute Erfahrungen gemacht, da sie mir das Gefühl von Schutz und Geborgenheit gaben:

Goldene Lichthülle
Mit Spiegel hinsetzen und Energien zurückschicken, Annahme verweigern sozusagen.

Doch bedenke, liebe Rainbow-child, wir sind ja Schwingungswesen, die auf einer bestimmten Frequenz "laufen". Wenn Du also die Schwingungsfrequenz wechselst ist es absolut unmöglich, dass Du die Gedanken, Gefühle einer vorherigen Frequenz weiterhin empfängst. Es geht gar nicht, es widerspricht jeder Logik. Sagen wir die Person sendet starke Hass-Gefühle aus, Du reagierst nicht, und bleibst stur bei: Ich schwinge Gleichmut aus, oder habe Hoffnung, dass ich gleich in den Vortex wechseln kann. Unmöglich, dass die Gedankenschwingung dich noch erreicht. Wenn Du allerdings reagierst, z.B. Deinerseits mit Hass oder Wut, so erreicht die Person Dich, wegen der gleichen Wellenlänge.

Die Lichthülle oder die Spiegelmethode funktionieren deshalb, weil Du Dich dann geschützt genug fühlst, um überhaupt wieder zur Ruhe zu kommen und zu praktizieren, z.B. Liebe fühlen für Dich.

Ich selbst habe mal eine Zeitlang, als ein Ex-Mann mich bedrängte und immer wieder an mich dachte und immer wieder Kontakt aufnahm (ich schaffte es nicht den Fokus wegzunehmen) mich in den Schutz von Maria, die ich als starke Gedankenenergie fühlen konnte, begeben. Ich meine nicht die Maria der Kirche, einfach die Muttergottheit, oder Grosse Mutter Energie, die ja in allen Menschen schwingt, also im Prinzip habe ich mich an meine Innere Mütterliche Schutzfähigkeit erinnert, das war so kraftvoll. Und ich stellte mir vor um mich herum ist ein intensiv leuchtend blauer Mantel und strahlendes Goldenes Licht der Liebe und des Schutzes.
Ich fühlte mich sicher und geborgen, und ich erlaubte mir keinen Gedanken mehr an den Mann, immer wenn ein Gedanke aufkam, begab ich mich sofort unter den blauen Schutzmantel und fühlte meine Kraft und Sicherheit.

Ich täte an Deiner Stelle mal ausprobieren, was am besten wirkt von all den Vorschlägen.

Jetzt fällt mir ein, natürlich kannst Du Dich auch ins Abraham Schutzfeld hineinbegeben und sagen: Bitte helft mir jetzt Liebe zu fühlen. Fühle das dann. Deine Gefühle sind das Wichtigste. Das Abraham-Feld sind sehr starke hoch entwickelte Wesen, viele solche Wesen und sie arbeiten zu Deinem Wohl, wenn Du bittest. Es wird gegeben und Du gehst auf Empfang. Du kannst das schaffen Deine Schwingungsfrequenz zu ändern in etwas sehr geeignetes.

Du kannst jede kraftvolle Metapher nehmen für die Liebe, die Du bist, es ist egal, Jesus, Buddha, Abraham. Versuche einfach zu fühlen, was IN DIR am besten wirkt.

Und wenn es Dir dann besser geht, Du wieder ganz bei Dir bist, löse diesen alten Glaubenssatz auf, jemand könnte Dir von aussen was antun.
Du kannst Dich ja hier im Forum begleiten lassen.

Alles Liebe, sei gut zu Dir :hug:

Kia

PS: Alles was wirkt, ist gut, tue jetzt nichts bewerten als gut oder schlecht. Ist nicht der Zeitpunkt dafür.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon lawofattraction » 24. Jan 2011, 18:58




Liebe Rainbow,

Dieser Passus des heute neu eingestellten Workshops passt hier gut rein:

3. Wenn ich stark genug ankämpfe, gegen die ungewollten Dinge, werden sie verschwinden.

Abraham: Die richtige Annahme ist, dass alles, dem Du Deine Aufmerksamkeit schenkst, größer wird. Deshalb ist es so: Je stärker Du Dich wehrst gegen das, was Du nicht willst, je spezifischer oder stärker Du Dich wehrst, um so stärker ist die aktivierte Schwingung in Dir, und um so unwahrscheinlicher ist es, dass (was Du nicht willst) verschwindet.


Dazu würde ich persönlich auch eine Methode zählen, die ein Zurückschicken (durch Spiegel) der Energie beinhaltet. Auch hier steckt eine Absicht hinter, die ich nicht fokussieren würde. Aufgrund der Gedanken und Absichten des Absenders wird das, was er abgeschickt hat, ohnehin zu ihm kommen. Brauch ich mich nicht drum zu kümmern. It is Law.

Daher bevorzuge ich, auf jede mögliche Art und Weise, den Fokus abzuziehen.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon ZaWo » 24. Jan 2011, 20:37

Hallo Swan,

Vielleicht reden wir hier aneinander vorbei...ich assoziere mit "Schwarzer Magie" vielleicht was anderes.


Ganz bestimmt sogar. :P Ich argumentiere auf einer anderen Ebene und von einem anderen Blickwinkel aus. Das liegt daran, dass meine Absicht nicht war, einen LoA-theoretischen Disput zu führen, sondern Rainbow eine Möglichkeit zu zeigen, wie man auch innerhalb des Glaubens, aus der Situation aussteigen kann. Es ist wichtig, sich zunächst mal an die eigene Macht zu erinnern. Für das andere ist später noch Zeit genug. Was anderes zu glauben, hört sich gut an und ist langfristig der nachhaltige Weg ....sicherlich, aber eben vielleicht? nicht kurzfristig umzusetzen und schon gar nicht out-of-vortex. Das eine zu tun, hindert niemanden daran, das andere parallel ebenfalls voranzutreiben. Ich mache das immer auf beiden Ebenen. Ich habe meine Kurzfrist-Methoden und mittel- bis langfristig korrigiere ich vom Vortex aus meinen Glauben.
Deine Absicht war vermutlich auf die Wirkweise des LoA hinzuweisen. Es gibt immer verschieden Möglichkeiten mit einer Situation umzugehen. Je nach Typ ist das mal so und mal so.

Wenn damit Leute gemeint sind, die furchtbar aggressiv und rücksichtslos miteinander umgehen und einem die Energie rauben, dann meine ich damit natürlich nicht "Schwarze Magie" - aber vielleicht war es von Rainbowchild so gemeint.


Nö, denke ich nicht.

Ich denke bei diesem Begriff dann an Leute, die per "Fernsteuerung" an meinen Gedanken oder gar an meiner Gesundheit rumfutscheln und daran glaube ich nicht.


Du bist in einer anderen Gefühlsposition und nicht mitten im Kontrast. Meine Antwort war für Rainbow und ihre - von mir eingeschätzte - Gefühlsposition.

Das würde ja im Klartext heißen, dass ich für andere Menschen oder umgekehrt "Dinge" kreieren kann - wie passt das nun zur Lehre Abrahams?. Sorry, vielleicht kapier ich das gerade nicht. :102:


Andere Menschen können dich auch kneifen. Das passt zur Lehre Abrahams, oder? :clown: Nee, im Ernst: Das ist Co-Creation, schon klar. So gesehen ist der Gefühlszustand Blame inhaltlich völliger Unsinn. Es gibt ihn aber und er ist wichtig. Nicht die Ebenen verwechseln. Der Gegenzauber ist auf der wichtigen! Ebene des kleinen, verschreckten ich und weit näher am Vortex, als die Ohnmacht des Ausgangspost (siehe EGS). Abraham lehren erleichternde Gedanken als Maßnahme in jedem Kontrastfall.

:kniefall: Sorry noch mal - ich will hier wirklich nicht für Verwirrung sorgen, ich verstehe nur zur Zeit nicht, wie es konform zu Abe laufen kann/soll. :hä: :?:
Es wäre schön, wenn mir jemand auf die Sprünge helfen könnte...
:danke:


Ich hoffe, ich konnte deine Verwirrung durch meinen Post etwas lichten. :P

Lieber Gruß
ZaWo
ZaWo
 

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon ZaWo » 24. Jan 2011, 20:45

Hach Kia, ich sehe gerade, du hast in deinem Stil, das Gleiche geschrieben. :bussi:
ZaWo
 

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon Swan » 24. Jan 2011, 21:21

Liebe Zawo,
danke für deine Erläuterungen, jetzt verstehe ich. :hug:

ZaWo hat geschrieben:Ich argumentiere auf einer anderen Ebene und von einem anderen Blickwinkel aus. Das liegt daran, dass meine Absicht nicht war, einen LoA-theoretischen Disput zu führen, sondern Rainbow eine Möglichkeit zu zeigen, wie man auch innerhalb des Glaubens, aus der Situation aussteigen kann.

Ach so klar, das leuchtet mir ein und ist auch ok für mich - keine Frage.


ZaWo hat geschrieben:......... Der Gegenzauber ist auf der wichtigen! Ebene des kleinen, verschreckten ich und weit näher am Vortex, als die Ohnmacht des Ausgangspost (siehe EGS). Abraham lehren erleichternde Gedanken als Maßnahme in jedem Kontrastfall.

Ich hab dies als erleichternden Gedanken nicht so erkannt. Das liegt aber, wie Du bereits geschrieben hattest, am anderen Blickwinkel und vielleicht auch an meiner persönlichen Natur.

LG, Swan
Swan
 
Beiträge: 28
Registriert: 01.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon LillyB » 24. Jan 2011, 21:46

Hallo Rainbow,

grundsätzlich sind das alte Energien, mit denen da gearbeitet wird. Und Du bist da in diesen Klebemechanismus hineingeraten. Ist mir auch schon passiert. z.B. weil ich gern sanftmütig bin. Das wird gerne verwechselt mit "die verträgt das schon oder da können wir noch was machen". Ich bin da ganz rigoros und schicke die Pakete zurück. Bzw. leg demjenigen (statt Spiegel) alles vor die Tür. Es sind dann sehr bekloppte Sachen passiert. Mehrfach, d.h. mindestens bei 6-7 Personen. Ich nenne das dann wegmanifestieren (obwohl es das bei Abe nicht gibt). Ich hab alle Verbindungsschnüre abgeschnitten.

Dann gehe ich kurz in die alte Energie - jedoch bei vollem Bewußtsein. Später dann, erkenne ich im Licht, dass dies überhaupt nicht existiert, nur in meinem Glauben. Und dann verliert diese Rolle endgültig ihren Plan. Nicht zu vergessen, dass ich ein ewig existierendes Wesen bin, nicht nur in diesem Leben. Ich bin unsterblich. Was also kann mir jemand antun?

In dieser Unsterblichkeit lehne ich mich manchmal zurück und spüre die Flügel meiner Seele. Die mich tragen. Und dass es keine Macht der Welt gibt, die mich angreifen kann, nur in der Identifizierung, dass mir etwas weg genommen wird. Verlustangst. Mein jetziges Dasein kann ein Ende haben, meine ewige Natur nicht.

Und ich bin ewige Natur ewiges Wesen. :tja: Pack den Teufel am Schwanz :teuflischgut: Wie auch immer. Einmal hatte ich einen Alp an mir hängen. Ich schrie ihn an: Ich weiß, dass Du nicht echt bist. Hau ab! Weg war er.

Im Nirwana :ros: zack.

Du bist auf ewig geliebt in allem was Du bist :loveshower:

ALOHA
Lilly

P.S.: All das was als scheinbares Böses hier auftritt spekuliert mit einer Endlichkeit, die überhaupt nicht existiert.
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon Rainbow-child » 25. Jan 2011, 13:42

ZaWo hat geschrieben:Liebe Swan,

ich persönlich finde es klasse, dass es Magie und Wunder gibt.

Hexe ZaWo :herzhpf: :P

DANKE, liebe ZaWo,
ich jetzt auch, denn es hilft uns zu erkennen, welche Kraft in uns steckt und zu sehen: WER wir wirklich sind.
Ich danke meinem IB, denn bei all den Angriffen und die waren sehr heftig, hat mir mein IB genau die richtigen Hilfsmittel eingegeben, um mich zu wehren.

Liebe Loveandstardust,
ja, LACHEN ist die beste Medizin. Ist auch ein Zeichen der Freude. Ich mußte auch viel lachen, wenn mein
IB mir Methoden geschickt hat, um meinen Kopf wieder frei zu kriegen usw. Auch meinen UM hab ich sehr erfolgreich losgeschickt, um mir Hilfe zu suchen, es kam viel.

Liebe Lilly,
ja,es sind uralte Energien der Magie und an mir klebte sie noch sehr stark und auch die alten Glaubenssätze, diese "starke" Magie kann mir alles nehmen und mich sogar töten, wenn ich nicht das tue, was diese Gruppe von mir will." Wo viel Licht ist, da ist auch viel Schatten." Und dann noch, an "Versuchungen" zu glauben. All das will gelöscht werden.
Mein jetziges Dasein kann ein Ende haben, meine ewige Natur nicht. Zitat von Lilly
Ja, der Glaube an die Unsterblichkeit meiner Seele, hat mir auch sehr geholfen und die bleibt von allem rein, kein Mensch kann dies verändern.
Ich weiß, dass Du nicht echt bist. Hau ab! Weg war er.
Alles ist veränderbar. Danke für diesen Satz.

Sicherlich haben ich es mir selber geschaffen, doch wenn man mitten drin steckt, hilft mir diese Erkenntnis nicht viel. Es läuft auf der Ebene der Dualität ab und da ist dieser Film sehr real. Auf diese Ebene hilft es schon sehr sich mit diesen Mitteln zu wehren, wie ZaWo u. andere gesagt haben,(die Spiegelmethode wirkt wahre Wunder, danke)
In der Ebene der Dualität kann ich eben nur so reagieren und agieren. So lange man sich in dieser Situation nicht höher hinauf schwingen kann, muß ich so agieren.

Ich bin noch nicht ganz befreit, davon, denn ich kann noch nicht so klar denken und spüre auch noch etwas von der Besetzung, doch es wird weniger.
Und doch erkenne ich schon die Essenz aus dieser Geschichte, ich bin ein göttliches Wesen und keine Macht der Welt kann mir die Verbindung zur meiner Quelle/Alignment nehmen.
Vielleicht wollte ich mir selber damit zeigen, WER ich bin.
Bald kann ich mir es aus einer höheren Ebene aus betrachten und die wahrhaftige Essenz aus dieser Erfahrung ziehen.
Ich danke Euch allen für die Hilfe und das entgegengebrachte Verständnis.

Ein ganz großes Dankeschön, dir liebe LOA für den neuen Workshop und für dieses Forum. Diese 8 Monate hier haben mich sehr gestärkt und ich konnte trotz allem in der Hoffnung und sogar in der Liebe bleiben.

Herzliche Grüße
Rainbow-child
Rainbow-child
 

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon lawofattraction » 25. Jan 2011, 14:16




Liebe Rainbow,

ich wünschte dir gestern so sehr, dass Du aus dieser Situation bald herauskommen magst. Deinen Post jetzt zu lesen macht mich froh, denn Du hast für Dich genau den richtigen Weg gefunden. Den kennen wir natürlich nicht, daher sind alle Vorschläge immer nur etwas, was auf eigener Erfahrung beruht. Aber Du warst so weise, Dir aus allem das rauszusuchen, was Dir helfen konnte und mit Dir und dem, was Du glaubst, in Einklang ist. Gut gemacht. :five:

Rainbow-child hat geschrieben:Vielleicht wollte ich mir selber damit zeigen, WER ich bin.


Das kann schon sein. Eines aber ist sicher - Du wirst aus dieser Geschichte so gestärkt und wissend und zutiefst sicher herausgehen, dass Dir niemals wieder Zweifel kommen, welche Macht Du hast. Und dass Dir niemand da draussen etwas anhaben, anhängen oder aufzwingen kann, was Du nicht willst.

Ich freue mich, dass Du so schnell wieder Dein Gleichgewicht gefunden hast, und diesen letzten klitzekleinen Rest wirst Du auch schnellstens überwinden, damit das alles der Vergangenheit angehört.

Liebste Grüsse
Loa :bussi:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon Kia » 25. Jan 2011, 14:31

Liebe Rainbow-child,

ich freue mich auch sehr zu hören, wie gut Du aus diesem Buffet hier wählen konntest, was Dir in dem Moment dient. Und ja Du hast recht, wenn Du auf der dualen Ebene bist, nutzen die dualen Methoden.
Rainbow-child hat geschrieben:Und doch erkenne ich schon die Essenz aus dieser Geschichte, ich bin ein göttliches Wesen und keine Macht der Welt kann mir die Verbindung zur meiner Quelle/Alignment nehmen.
Vielleicht wollte ich mir selber damit zeigen, WER ich bin.
:stimmt: :loveshower:

Weiterhin gutes Gelingen auf allen Ebenen, die Du bedienst.
Im Endeffekt zählt nur, dass es Dir wieder gut geht. Ich freue mich mit Dir, das hast Du gut und schnell geschafft.

Lieben Gruss
Kia

Bild

Bergwiese zum erholen
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon Rainbow-child » 25. Jan 2011, 16:10

lawofattraction hat geschrieben:

Du wirst aus dieser Geschichte so gestärkt und wissend und zutiefst sicher herausgehen, dass Dir niemals wieder Zweifel kommen, welche Macht Du hast. Und dass Dir niemand da draussen etwas anhaben, anhängen oder aufzwingen kann, was Du nicht willst.

Liebe LOA,
danke, du hast genau erkannt, was da in mir ablief. Die alten Glaubensätze über der Kraft der schw. Magie.
Das war die 2. Konfrontation damit, viel heftiger als die 1., weil ich von meinen alten Glaubenssätze nicht loslassen wollte oder auch nicht konnte. Ich erkenne es jetzt ganz genau.
Puuh, ich bin so froh, es mit euch besprochen zu haben und danke dir, liebe LOA und all den anderen sehr für all die Inspirationen. All deine Zitate in letzer Zeit, liebe LOA, waren mir eine große Hilfe. Es war als wenn sie speziell auf mich gemünzt waren. DANKE. :gvibes:
Das zeigt mir wieder einmal wie sehr wir doch mit allen verbunden sind. In der Quelle sind wir ja eh alle EINS.
Hi, übrigens mein UM hat mir empfohlen hier offen und ehrlich zu schreiben.
Auch das hab ich von euch gelernt, (UM aussenden) wie wundervoll die Lehre Abrahams ist, wird mir erst jetzt voll bewußt. :help: :fee:

Vielen Dank an alle, denn durch Euch bin ich von der Hoffnung wieder in die Freude gelangt; so nah am Vortex.
:loveshower: Ich sag einfach DANKE an alle. Ich liebe euch alle so sehr.

Es umarmt euch alle ganz herzlichst
Rainbow-child
:uns:
Danke Kia für die blühende Bergwiese, ich liebe Bergwiesen so sehr.
Rainbow-child
 

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon sternschnuppe » 25. Jan 2011, 18:23

Swan hat geschrieben:Mein erster Gedanke dazu - komisch, Du glaubst an schwarze Magie?.
Rainbow-child hat geschrieben:., weil ich von meinen alten Glaubenssätze nicht loslassen wollte oder auch nicht konnte. Ich erkenne es jetzt ganz genau.
sternschnuppe
 
Beiträge: 14
Registriert: 11.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon lawofattraction » 25. Jan 2011, 19:06




Hallo Sternschnuppe,

magst Du uns mitteilen, was Du mit Deinem Post sagen willst? Deine Art hier im Forum zu kommunizieren ist ziemlich rudimentär.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Wie kann ich diese Situation verändern?

Beitragvon sternschnuppe » 25. Jan 2011, 20:12

lawofattraction hat geschrieben:


Hallo Sternschnuppe,

magst Du uns mitteilen, was Du mit Deinem Post sagen willst? Deine Art hier im Forum zu kommunizieren ist ziemlich rudimentär.

Lieben Gruss
Loa




Eure Quelle ist eine Quelle der Liebe, nicht der Verurteilung.
sternschnuppe
 
Beiträge: 14
Registriert: 11.2010
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

web tracker