Wenn man sich selbst zurückhält...aus "Rücksicht"

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Wenn man sich selbst zurückhält...aus "Rücksicht"

Beitragvon Birdie » 15. Sep 2011, 21:10

Hi Ihr,
,,,,,dann passiert wohl das was mir jetzt vermehrt aufstößt (oops) ich krieg tatsächlich grad nen Schluckauf!
Ich fühle mich sehr viel besser mit dem Abraham bewusst leben und reagiere ganz anders als vor noch nicht langer Zeit - aber da gibts noch was -
da bin ich grade reingefallen.... :hä:

ich dachte ich bin ganz bei mir selbst und kümmer mich nicht um den Quark anderer Menschen, lasse sie so sein wie sie eben sind!
also lasse ich XY sein wie er eben ist und bekomme von diesem Menschen heute einen heftigen Tritt ans Schienbein....
....weil ich ihn gelassen habe wie er ist
oder ist der Grund eher
weil ich nicht gesagt habe: du....so nicht !
Weil ich meine Grenzen nicht deutlich gemacht habe?

Ich weiß das dies ein altes Thema von mir ist.... Rücksichtnahme und Erklärungen/Entschuldigungen zu finden für das Benehmen und Verhalten anderer Menschen: der/die ist eben so....jeder hat doch so seine Ecken und Kanten... und dann rumms. krieg ich als Konsequenz Ärger, ne Wut aber in jeden Fall Frustgefühle.

Die alte Dame bei der ich putzen ging, die ist eben ein bisschen merkwürdig und nervt mich....aber lass doch.....sie ist 85 und was solls.. lass doch....

und XY ist eben in manchen Dingen empfindlich. ach lass doch..und dass er Verabredungen nicht einhält, ach lass doch.... aber sauer reagiert wenn ich es nicht toll finde wenn er dann viele Stunden später meint "ich komme jetzt"....
und der Beispiele gibt es etliche....
Ich merke jetzt, das ist wohl nicht das was Abraham meinen, wenn sie sagen wir können andere Menschen nicht kontrollieren und sollen sie so sein lassen wie sie sind.....
WEnn sie mir dann auf die Zehen latschen hab ich wohl ein Problem!
NICHT sie - ICH,,,,
und ich hab die Nase voll davon und habe mich eben entschieden meine Grenzen rechtzeitig deutlich zu machen...auf die Gefahr hin dass dies dem anderen nicht gefällt....
wie gerne hätte ich der alten Lady gesagt: Wissen SIe, ich hab den Eindruck mit uns beiden wird das wohl
nix, Sie müssen sich eine andere Putzfrau suchen.....
Und XY...na gut...das gehört ja nicht hierher,

Was zur Hölle wäre daran so schlimm gewesen?

da liegt wohl noch ein Haufen(nimm dich nicht wichtig) alter Schnee!!! ich bin dem Thema heute gleich dreimal begegnet.....
LG
Ladybird
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wenn man sich selbst zurückhält...aus "Rücksicht"

Beitragvon Luxus » 15. Sep 2011, 22:47

Liebe Ladybird, :gvibes:

deine Erfahrung schubst Erinnerungen an. Genau betrachtet kann ich deinen Zeilen
entnehmen, dass du alle so sein lässt * wie sie sind, nur dich selbst nicht.
Dabei fühlst du dich unwohl und bist sauer auf die Anderen, weil die einfach
so sind, wie sie sind. Wahrscheinlich würde die alte Lady verdutzt aus der
Wäsche schauen, wenn du ihr einfach den Putzlappen vor die Füße wirfst.
…denn du hast nie gesagt, dass dich was stört, eher Verständnis und
Gelassenheit gespielt, doch das weiß die alte Dame ja nicht. Ich bitte
für sie um dein Mitgefühl, und weiß, dass du mich erhörst.

Zum Warten auf die Herren der Schöpfung kann ich auch noch was mitteilen,
als ich das Warten beendete, kamen sie neugierig von ganz allein. Abraham
sagen immer wieder, dass dein Wohlgefühl allein wichtig für dich ist.
Wie du es erzeugst obliegt dir selbst. Willst du mit Worten und Putzlappen
werfen, ist auch das hilfreich, jedenfalls vorübergehend.

Ich putze ebenfalls, alte Damen waren auch schon dabei und ich bin in die
selben Fallen getappt wie du. Doch irgendwann ist der Geist in dir so rein
und frei, dass alle gestrigen Fallen sofort vom Ohr ins Herz hineinstürzen und
sich dort in ein Schmunzeln auflösen.

Kichernde Grüße :lieb:

Luxus

PS: Danke für das Bonbon.
Benutzeravatar
Luxus
 
Beiträge: 139
Registriert: 04.2010
Wohnort: Mittelmeer
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn man sich selbst zurückhält...aus "Rücksicht"

Beitragvon lawofattraction » 16. Sep 2011, 06:24

LadyBird hat geschrieben:Was zur Hölle wäre daran so schlimm gewesen?


Schlimm gar nichts, liebe Ladybird,

aber das wäre vollkommen ooV gehandelt. Stärke liegt darin, in den Vortex zu gehen und dann auf den Impuls inspirierter Handlung zu reagieren. Nicht im Rundumschlag alles das auftischen, was Du bisher herunter geschluckt und dadurch selbst verursacht hast. Das bringt Streit, Unfrieden und vielleicht später wegen des verlorenen Jobs noch unerwünschte Konsequenzen.

Wenn Du wirklich andere so sein liessest, wie sie sind, würdest Du uns hier keine Schilderungen über ihre Schwächen präsentieren. Ich empfinde in vielen Deiner Posts so eine unterschwellige Aggressivität, da wäre es kein Wunder, dass Dir das andere wieder servieren.

Lies doch noch mal in den Workshops - einfach quer, Du findest schon den richtigen. Denn die Kunst des Umsetzens der Abrahamlehre ist, auf die eigene Schwingung zu achten, nicht den Holzhammer zu schwingen.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn man sich selbst zurückhält...aus "Rücksicht"

Beitragvon Flower1973 » 16. Sep 2011, 12:50

Liebe Ladybird,

ich glaube du musst da für dich mal unterschieden zwischen akzeptieren und akzeptieren. Ich meine etwas Belastendes zu akzeptieren bringt sicher keinen Erfolg für dich. Natürlich läßt du die alte Dame sein wie sie ist, denn du könntest ihre Art eh nicht ändern. Aber du könntest den Blickwinkel ändern. Einerseits hast du das schon getan in dem du sagst, dass sie halt wegen ihres Alters ein wenig eigenartig ist, aber gestört hat dich dies und das ja trotzdem. Mein nicht sehr ABE-Rat an dich ist, nicht zu lange zu warten. Warte nicht, bis das Fass voll ist und friß so weit rein, bis nichts mehr geht. Mache deine Grenzen schon vorher klar, dadurch kommt es nicht so weit, dass du daran platzen müsstest.
MAn kann seine Grenzen ja auch diplomatisch klar machen und einen Kompromiss finden, der dich den "Zustand" dann nicht nur akzeptieren lässt, sondern dich damit sehr zufrieden sein lässt. Auf keinen Fall musst du dir alles Gefallen lassen. So und jetzt ABE mäßig ;-) - da hast du ja schon Loa´s guten Rat gelesen. Die Schwingung bereinigen. In den Vortex kommen und die Situation da klären. Versuche das Denken über dies oder das schon einmal so vorzubereiten wie du es gerne hättest. Durch das GdA muss es zu dir kommen. Die Situatioen werden sich nach und anch für dich verändern, so dass du vielleicht gar nicht mehr um dich werfen musst :bussi:

Alles Liebe
Flower
Flower1973
 

Re: Wenn man sich selbst zurückhält...aus "Rücksicht"

Beitragvon ZaWo » 16. Sep 2011, 13:02

Hallo Ladybird,

das andere Ende des Sticks ist der Wunsch zuvorkommend behandelt werden zu wollen und zwar ohne eine Verhaltensleistung. Da würde ich ansetzen. Vermutlich reicht es schon, wenn dir das ins Bewusstsein rückt.

diese Verstehen-und-Verzeihen-Nummer ist für mich selbst so absurd geworden durch Abe. Erst lass ich die Puppen per meiner Schwingung plappern und dann versuche ich zu verstehen, warum sie es tun?

Lieber Gruß
ZaWo
ZaWo
 

Re: Wenn man sich selbst zurückhält...aus "Rücksicht"

Beitragvon Birdie » 16. Sep 2011, 15:06

lawofattraction hat geschrieben: Ich empfinde in vielen Deiner Posts so eine unterschwellige Aggressivität, da wäre es kein Wunder, dass Dir das andere wieder servieren.
[/color]


Liebe Loa,
das würde ich jetzt gerne verstehen.....mir ist nicht bewusst dass ich in vielen posts "unterschwellig aggressiv" schreibe.
Dass es irgendwo in mir kocht und ich ein Problem habe mit meinen Aggressionen weiß ich und das ist auch eben jetzt so, weil ich grad wieder etwas serviert bekommen habe......ist wohl so, ich bekomme es gespiegelt????

im Moment muss ich erst mal wieder zur Ruhe kommen, denn jetzt bin ich grad sehr ooV ......

Ich bin euch für eure posts sehr dankbar :ros: und lese alles später in Ruhe durch,
ich habe da mit Sicherheit noch die eine oder andere Frage


aber erst mal :danke:
Ladybird
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wenn man sich selbst zurückhält...aus "Rücksicht"

Beitragvon LICHT » 16. Sep 2011, 18:58

hallo liebe mods,

habt ihr meinen post verlegt?

ja, auf den ersten blick sah er aus wie post über manifestationserfolge, aber die spar ich mir in der regel, da könnt ich endlos seiten füllen. alleine was heute wieder alles zu mir gefunden hat, wo ich nur mal so nebenbei dachte, es wäre schön dieses zu besitzen.

nein es ging um das agieren im außen. so langsam lerne ich auch dinge, die ich nicht anfassen kann, so laufen zu lassen, das alles am schnürchen läuft. um es mit zawos worten zu sagen, die ich sehr passend fand: die puppen so tanzen zu lassen, wie ich es gerne habe. ich habe immer gerne leute <zusammengeschissen>, wenn es nicht so lief, wie ich es wollte. heute lerne ich schritt für schritt andere wege zu gehen. das stand in dem post. aber wen es interessiert, der kann es im dem manifestionserfolgethread nachlesen.

kurz ganz konkret hier bezugnehmend: ich lasse vor meinem geistigen auge die <puppen> nicht so wie sie sind, sondern ich stell sie mir so vor, wie ich sie gerne hätte. und beeinflusse das ganze mit meiner schwingung.

so, wie ich die menschen sehe, so werden sie sich mir gegenüber zeigen.

und auch noch ganz wichtig: so wie ich mich behandle, so werde ich behandelt.



ich hatte heute einen wunderschönen tag, ich hatte wunderbaren besuch :loveshower:

in liebe

licht
Sorget Euch nicht
Benutzeravatar
LICHT
 
Beiträge: 171
Registriert: 10.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn man sich selbst zurückhält...aus "Rücksicht"

Beitragvon lawofattraction » 17. Sep 2011, 08:05




Jo, liebe Licht, den habe ich verschoben. Ich konnte keinen Zusammenhang erkennen zum Thema - und kann es nach erneutem Lesen immer noch nicht. Er ist dort doch gut aufgehoben 8-) :

Heizdecken manifestiert, Blumentöpfe manifestiert und ein erfreulicher Behördengang mit Prepaven oder Segment Intending und dem Abbauen von Widerständen.

LICHT hat geschrieben:ich habe immer gerne leute <zusammengeschissen>, wenn es nicht so lief, wie ich es wollte.


Das ist doch eher das Gegenteil von "sich selbst zurückhalten aus Rücksicht auf andere". :clown:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn man sich selbst zurückhält...aus "Rücksicht"

Beitragvon LICHT » 17. Sep 2011, 08:27

hallo liebe loa,

jein - wenn ich mich zurückhalte mit <rücksicht> auf andere, verspüre ich doch auch eine gewisse agression, eine unterdrückte aggression. ich kann meine aggressionen so schlecht unterdrücken, bei mir brachen sie meistens aus.

statt aber andere menschen zusammenzuscheißen, ändere ich mein bild von ihnen und den umständen.

und damit habe ich erste erfolge erzielt, das wollte ich damit aussagen.

schönes wochenende

licht
Sorget Euch nicht
Benutzeravatar
LICHT
 
Beiträge: 171
Registriert: 10.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn man sich selbst zurückhält...aus "Rücksicht"

Beitragvon Birdie » 17. Sep 2011, 13:25

Hi Ihr Lieben,
ich habe ein wenig nachgedacht und ja hier auch ordentlich Denkanstöße bekommen.
Ichwill mich jetzt auf die Aussage in dem Buch "Law of Attraction - Liebe- konzentrieren: "Die Erfahrung, die du mit anderen machst, hängt davon ab, was du in ihnen erweckst"

Das ist ja nur zu wahr und das zeigt mir deutlich was ich für einige(längst nicht für alle Menschen meiner Umgebung) aussende.

Ich habe mich entschieden auf meine Ausstrahlung zu achten,(was ich in anderen erwecke) also weniger mir mein Gegenüber so vorzustellen, wie ich es gerne hätte, sondern den Schwerpunkt bei mir selber zu setzen.

Mir fällt ja immer wieder auf, dass ich Desaster erlebe sobald ich mich unsicher fühle.
Dann bin ich nicht bei mir selbst, dann benehme ich mich manchmal so absurd, wie ich es von früher Jugend an verinnerlicht hatte, aggressiv oder überangepasst. :clown:
Ich möchte mich selber wichtig und wertvoll sehen,

erstmal ein wunderschönes Wochenende :ros:
Ladybird
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wenn man sich selbst zurückhält...aus "Rücksicht"

Beitragvon bliss » 17. Sep 2011, 20:34

LadyBird hat geschrieben:Ich habe mich entschieden auf meine Ausstrahlung zu achten,(was ich in anderen erwecke) also weniger mir mein Gegenüber so vorzustellen, wie ich es gerne hätte, sondern den Schwerpunkt bei mir selber zu setzen.


Liebe LadyBird,

ich sehe es so: Wenn da keinerlei Widerstände sind, dann funktioniert das Fokussieren auf das, was man will, ganz wunderbar. Wenn da aber Widerstände sind (z. B. durch schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit), dann ist es in der Tat richtiger und wichtiger, bei sich selbst zu gucken... läuft auf "Schwingungsbereinigung" hinaus.

Allerdings... nicht verwechseln... "Ausstrahlung" ist etwas Inneres und nicht das Verhalten den anderen gegenüber.

Gutes Gelingen wünscht Bliss :ros:
bliss
 

Re: Wenn man sich selbst zurückhält...aus "Rücksicht"

Beitragvon LICHT » 17. Sep 2011, 21:42

mich selbst irrtümlich zitiert, statt korrigiert
Sorget Euch nicht
Benutzeravatar
LICHT
 
Beiträge: 171
Registriert: 10.2010
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker