Wat nu?

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Wat nu?

Beitragvon Anni71 » 10. Jun 2010, 14:51

Moin,

auf Wunsch stelle ich meinen "Hallo erstmal"-Beitrag auch hier ein:

Hallöle,

nachdem ich jetzt schon einige Monate hier rumgeschnüffelt habe, wollte ich mich doch auch mal anmelden und vorstellen.

Wie wohl viele bin ich über Joseph Murphy, Louise Hay etc. zu diesem Thema gekommen. Abraham fiel mir schon vor über 10 Jahren in die Hände, aber damals war ich noch nicht so weit, dass ich es wirklich umsetzen konnte. Erst vor gut 1,5 Jahren, als ich das Master Key studiert habe und somit besser meine Gedanken und Gefühle lenken konnte, habe ich angefangen, mich wirklich systematisch mit diesem Thema zu beschäften, und das heißt: Anwenden - Anwenden - Anwenden.

Ich bin mittlerweile an einem Punkt, an dem ich für mich weiß, wie das Leben funktioniert und ich konnte auch schon einiges "manifestieren", so dass ich "weiss", dass das Lebensprinzip wirklich so funktioniert. Im Moment stellt sich mir nicht so sehr die Frage nach dem "Wie?", sondern eher nach dem "Was?". Und da wird man leider doch relativ allein gelassen in all den Büchern. Die Manifestations-Prozesse werden zwar mal besser, mal schlechter dargestellt, so dass man nach einigen Büchern das Grundprinzip verstanden hat. Aber dann bin ich an einen Punkt gekommen, wo ich mich gefragt habe "Ja, was will ich denn eigentlich? Was begeistert mich denn?" Was nützte es mir, wenn ich weiß, was ich kriege, was ich will, wenn ich aber gar nicht wirklich weiß, was ich will???

Alle meine früheren Ziele scheinen sich aus meinen alten Prägungen entwickelt zu haben. Jetzt, wo diese alten Prägungen sich auflösen, kommt mir mein Leben wie ein riesiges gähnendes Loch vor. Wohin jetzt?

Naja, wollte hier jetzt keine philosophischen Grundüberlegungen lostreten. Im Grunde weiß ich auch, dass mir da keiner eine Antwort drauf geben kann. Das muß ich selbst herausfinden. Aber das ist momentan mein Standort...

So, ups, doch etwas lang geworden.

Viele Grüße,
Anni
Anni71
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wat nu?

Beitragvon Winner » 10. Jun 2010, 17:49

Hey Anni71,

willkommen im Forum :ros:

Vielleicht "brauchst" du ja jetzt einfach nichts!

Das "Lustige" an der ganzen RG ist doch, dass wenn Menschen darüber erfahren, einige dann immer wieder denken, sie müssten sich nun das dicke Auto, die hübsche Frau, das große Haus etc. wünschen...

Du hast bereits alles was du brauchst in dir und brauchst die äußere Befriedigung evtl. garnicht mehr so stark-und es mag sein, dass eben genau das dich nun wundert nachdem du so lange gewünscht und manifestiert hast...das Formlose, die Lebensenergie, die Liebe die du ihn dir trägst, reicht dir vielleicht ja schon, nur kannst du es vllt. noch nicht realisieren :102:

Ruhe dich doch eine Weile auf deinen Lorbeeren aus, schätze alles was du hast und richte dich nach Innen...

Ich hoffe ich konnte dir einwenig helfen!

Wünsche dir alles Liebe
Winner
~It's not about the creat-ion, it's about creat-ing!~ Abe
Benutzeravatar
Winner
 
Beiträge: 322
Registriert: 02.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wat nu?

Beitragvon Phill » 11. Jun 2010, 12:45

Herzlich Willkommen! :ros:

Ich fühle mich momentan auch etwas ähnlich wie ein Erwachsener, der sich nach der Zeit im Kindergarten zurücksehnt, weil da alles so schön war. Doch wenn man da hin zurückgeht, merkt man einfach, dass es für einen keine Herausforderung mehr darstellt, obwohl es früher Spass gemacht das alles zu entdecken.

Du hast es schön gesagt, Winner: "das Formlose, die Lebensenergie, die Liebe" Das ist alles, was ich wirklich will, ich möchte nur, dass diese Energie fliesst. Die Form, in welcher es passiert, ist zweitrangig. Hauptsache im Vortex. Denn im Vortex macht alles Spass, ausserhalb des Vortex macht nichts Spass...irgendwie die Ironie des Lebens xD Egal was du tust, macht es Spass = gut, macht es keinen Spass = nicht so gut

Du hast jetzt eine stabile Position innerhalb des Vortex und bist bereit wieder aus dem Vortex zu treten um Dinge zu entdecken, die du noch nicht kennst um dann wieder mit dieser neuen Erkenntnis in den Vortex zurückzukehren...and this process never never ends....

Das Mantra des Universums: Now what?

Das Universum wird dich schon in eine gewisse Richtung lenken. Plötzlich wirst du vielleicht irgendwo etwas entdecken und es weckt deine Neugier: Hmm, das klingt interessant. Ich google mal danach. Und schwups hast du eine neue Lebensaufgabe. Sag dem Universum: Ich will wissen, was ich will und es wird dir zeigen, was du willst. Das Universum kennt dich besser, als du dich...

Alle meine früheren Ziele scheinen sich aus meinen alten Prägungen entwickelt zu haben. Jetzt, wo diese alten Prägungen sich auflösen, kommt mir mein Leben wie ein riesiges gähnendes Loch vor. Wohin jetzt?

Du hast hier eine etwas negative Sicht auf deine momentane Situation. Nur eine leere Tasse kann auch aufgefüllt werden. Du hast doch die perfekte Situation um wunderschöne neue Erfahrungen in dein Leben zu ziehen. Erfahrungen, welche dich wieder aufs Neue herausfordern und mehr von dir verlangen, als alles, was bisher war. Nur, jetzt ist nicht die Frage, ob du es schaffen kannst, sondern die etwas kreativere Frage: Wie mache ich es jetzt, so dass es mir am meisten Spass macht?

Viel Spass dabei!
LG
Phill
Be not solver of problems, be dreamers of dreams, be lookers for solutions!
Benutzeravatar
Phill
 
Beiträge: 23
Registriert: 05.2010
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker