Warum lässt mich Kritik wobbeln?

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Warum lässt mich Kritik wobbeln?

Beitragvon Lichtblume » 30. Dez 2014, 12:52

Hallo Zusammen,

aus aktueller Kontrast Situation taucht bei mir die oben gestellte Frage auf.

Warum lässt mich Kritik wobbeln?

Nur kurz zur Situation.

Person X beschwert sich bei mir über das Verhalten von Person Y und bittet mich dass Person Y sich bei Person X persönlich meldet, damit sich Person X noch persönlich bei Person Y beschweren kann über ihr Handeln und Verhalten.

Ok. Im Gespräch mit Person X spürte ich, dass ich wobble. Ich versuchte mich dann auf Wohlgefühl zu konzentrieren und ich denke an der Reaktion der Person X gelang es mir nicht mal schlecht. Ich fand mein Wohlgefühl wieder und die Situation verlor ein wenig an Schärfe.

Um Zeit zu gewinnen, sagte ich der Person X, dass Person Y sich in den nächsten Tagen meldet. Ich wollte Zeit gewinnen, dass ICH wieder ins Wohlgefühl komme, also möglichst Wobble Frei werde.

Nun kommt aber der Punkt. Ich muss Person Y über die Kritik von Person X informieren und nun zieht sich in mir der Magen zusammen und ich wobble wieder.

Was kann ich machen?

Warum lässt mich Kritik wobbeln?

Ich bin dankbar über eure Gedanken dazu, damit ich Klarheit gewinnen kann.

Liebe Grüsse
Lichtblume
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 528
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Warum lässt mich Kritik wobbeln?

Beitragvon lawofattraction » 30. Dez 2014, 13:04




Hallo Lichtblume,

warum lässt Du Dich denn auf einen solchen Kuhhandel ein? Und warum setzt Du Dich zwischen zwei Stühle, wenn Du mit der Angelegenheit nur dadurch zu tun hast, dass Du beide Personen kennst oder auch vielleicht Zeugin einer Situation warst?

Ich würde Person x freundlich sagen, dass sie sich doch bitte gleich an den Adressaten ihrer Kritik wenden soll. Dort und nirgendwo anders gehört sie hin. Warum lässt Du Dich da als Mittelsfrau missbrauchen? Kein Wunder, dass Du Dich schlecht fühlst.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Warum lässt mich Kritik wobbeln?

Beitragvon Lichtblume » 30. Dez 2014, 13:09

Liebe Loa,

ja ich fühle mich schlecht. Momentan kann ich nicht sagen, warum ich mich als Mittelsfrau zur Verfügung stelle.

Aber ich bin nun mal in dieser Situation und ich frage mich einfach, wie ich nun wieder raus komme, da ich Person X gesagt habe, dass ich Person Y informiere. Wie kann ich Person Y informieren, OHNE mich schlecht zu fühlen.

Die andere Frage bleibt ja doch noch im Raum. Warum fühlen wir uns schlecht, wenn andere Kritik ausüben. Was passiert dann?

Und was senden wir aus, damit andere uns überhaupt kritisieren können?

Liebe Grüsse
Lichtblume
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 528
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Warum lässt mich Kritik wobbeln?

Beitragvon lawofattraction » 30. Dez 2014, 13:16

Wie kann ich Person Y informieren, OHNE mich schlecht zu fühlen.


Gar nicht. In dem Moment, wo Du das machst, hast Du Dich mitten in der Kontroverse als Beteiligte positioniert. Ruf x an und sage, Du hast darüber nachgedacht und dass Du Dich bei dem Gedanken das zu tun unwohl fühlst und es nicht machen möchtest. Warum sagst Du nicht die Wahrheit?? Und frage Dich einmal, warum Dich die Person x darin involviert?

Die Kritik galt doch gar nicht Dir, oder? Ich würde mich schlecht fühlen, wenn ich einerseits zulassen würde, dass man mich in der Art und Weise missbraucht und weil mich diese Angelegenheiten der anderen nichts angehen und ich mich da habe hineinziehen lassen. Stecke ich trotzdem meine Nase rein - siehe oben.

Frage Dich mal, was Dir wichtiger ist: Dein Wohlgefühl oder anderen Leuten einen - auch noch sehr fragwürdigen - Gefallen zu tun. Im Prinzip geht es dabei immer darum, sich selbst treu zu sein und das eigene Wohlgefühl vor allem anderen wichtig zu nehmen.

Im Übrigen - Menschen, die das so wie x machen, benutzen dann später gerne auch einmal den Mittelsmann für ihre Zwecke im Sinne von "Lichtblume hat auch gesagt .....".



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Warum lässt mich Kritik wobbeln?

Beitragvon Lichtblume » 30. Dez 2014, 13:48

Danke für deine Gedanken dazu.

Muss das mal setzen lassen und wieder ins Wohlgefühl kommen.

Liebe Grüsse
Lichtblume
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 528
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Warum lässt mich Kritik wobbeln?

Beitragvon Lichtblume » 30. Dez 2014, 14:33

Jetzt ist mir grad bewusst geworden, dass ich oft in Situationen stecke wo ich zwischen den Stühlen sitze.

Ich stecke in Situationen in denen ich am schlichten, am besänftigen und am reparieren bin. Und das in mehreren Beziehungen.

Was steckt dahinter?

Werte ich das Wohlbefinden anderer höher als mein Eigenes? Ist das der Grund?

Ist es die Angst, verlassen zu werden, wenn ich mein Wohlbefinden als am wichtigsten anschaue?
Will ich andere in Schutz nehmen vor der Kritik anderer?

Liebe Grüsse
Lichtblume
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 528
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Warum lässt mich Kritik wobbeln?

Beitragvon lawofattraction » 30. Dez 2014, 15:20

Lichtblume hat geschrieben:Was steckt dahinter?


Das kannst Du nur alleine herausfinden. Alles andere sind Vermutungen, die stimmen können oder auch nicht.

Es gibt Menschen, die es als sehr erstrebenswert anschauen, anderen ihre Probleme zu lösen. Sie erfahren dadurch Selbstwert. Wieder andere denken, dass die anderen nicht so gut wie sie in der Lage sind, Situationen zu entschärfen und daher gern eingreifen.

Oder was Du sagst, sie möchten, dass es den anderen gut geht - wobei dahinter letztendlich auch der eigene Wunsch nach Wohlbefinden geht. Äussere Bedingungen verändern, damit es einem selbst gut geht. Oder aber der andere Punkt, dass der eigene Wert angehoben wird, wenn man hilft und Menschen verlieren würde, wenn das nicht mehr der Fall ist. Angst vor Zurückweisung oder Angst, ausgeschlossen zu werden.

Definitiv weisen alle diese Prinzipien darauf hin, dass das eigene Wohlbefinden nicht im Vordergrund steht, sondern viel eher irgendwelche Befürchtungen oder Ängste. Wobei dabei vollkommen übersehen wird, dass wir nur dann am besten helfen, wenn unsere Angebundenheit ein Beispiel für andere ist. Nicht das Tun, sondern das Sein.

Im Prinzip ist allen Handlungsweisen zu eigen, dass der Versuch gemacht wird, äussere Bedingungen zu ändern, damit es irgendjemand besser geht. Ein hilfloser Versuch, der nicht von Erfolg gekrönt ist.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Warum lässt mich Kritik wobbeln?

Beitragvon Lichtblume » 30. Dez 2014, 16:04

Danke :five:
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 528
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste

web tracker