Vortex und Gehirnfrequenzen

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Vortex und Gehirnfrequenzen

Beitragvon Alice » 6. Sep 2011, 14:04

eine Frage , die mich beschäftigt ist auch:


welche Gehirnfrequenzen sind vornehmlich anwesend
wenn ich im Vortex bin???


als Silva Mind Trainerin weiss ich ja über Beta-Alpha-Theta und Delta bescheid...


diese Frequenzen, ab Alpha bringen einen in entspannten Zustand



nun weiss man aber neuerdings
dass buddhistische Mönche Gammagehirnwellen produzieren
währned der Meditation... das sind sehr klare Frequenzen
also kein runterschalten... im Gegenteil


bei Alpha 7, 5 arbeiten beide Gehirnhälten simultan
die rechte Gehirnhälfte ist entscheidend für das Schöpferische

die linke für das lineare und logische Denken


ich meditiere gerne mit Musik
auch habe ich von Abraham ein Video darüber gehört

eine bestimmte Musik bringt mich sofort in den Vortex
es ist eine einfache, sehr melodiöse Relaxmusik

da schwebe ich schwupps in den Vortex hinein


aber wie ist es, wenn ich gezielt Musik mit Frequenzen anwende?


Binaural, Delta waves etc.

???


LG Ali :danke:
Alice
 

Re: Vortex und Gehirnfrequenzen

Beitragvon katgirl » 6. Sep 2011, 18:36

Hallo Alice,
ich habe einen Bericht über ein Experiment gesehen/gelesen (weiss nicht mehr genau).
Es wurden mehrere meditierende Mönche beim Meditieren ins CT geschoben und dabei wurden die Gehirnareale untersucht, die aktiviert wurden.
In der gleichen Studie wurde das mit betenden Nonnen gemacht, auch ihre Gehirne wurden beim Beten analysiert.
Das überraschende war, dass immer die selbe Gehirnregion aktiv war, sowohl bei den Mönchen, die sich nah bei Buddha meinten und bei den Nonnen auch, die meinten, nahe bei Gott zu sein.

Der Aha-Effekt war, dass dieses Gott-Verständnis (egal wie) immer aus uns selbst kommt.
LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Vortex und Gehirnfrequenzen

Beitragvon Kia » 7. Sep 2011, 06:59

Liebe Alice,

mich hat das damals als ich Esther Hicks sprechen hörte - in Verbindung mit Abraham - auch gewundert, dass sie so schnell spricht und ich wusste aus der Tiefenentspannung, ich kann da gar nicht sprechen, meine Zunge ist wie in Sirup und die Gedanken in Zeitlupe. Bis ich in einer Studie las:


Aktivität in Hertz/Gehirnwellen Bewusstseinszustand

über 30 Gammawellen Transzendenz, mystisches Einheitserfahrung,

13 - 30 Betawellen Aufmerksamkeit, analytisches Denken, Tagesbewusstsein

8 - 13 Alphawellen Leichte Meditation, Alpha-Zustand, Kreativität und Harmonie

4,5 - 8 Thetawellen Tiefen-Entspannung, Meditation, Schlaf und Traum

0,5 - 4,5 Deltawellen Tiefe Meditation, traumloser Schlaf, Selbstheilung


Aus eigener Erfahrung weiss ich heute, dass diese hohe Frequenz nicht machbar ist, ich kann mich zur Verfügung stellen in einem Zustand von Wertschätzung/Freude/Liebe, vielleicht schnappt mich die Source-Energy, vielleicht auch nicht, ich habe da noch nichts konkretes herausgefunden - ausser dass bei mir Meditation die Wahrscheinlichkeit in diesen Stream einzutreten, erhöht.

Günstig ist natürlich, in der heutigen Zeit, dass scheinbar, nach Kryon und auch nach anderen Lehrern, die Gesamt-Schwingungsfrequenz des Planeten Erde sich erhöht hat, stetig seit 1986 ansteigend - und dass es viel leichter geworden ist da "einzusteigen", leichter als in früheren Zeitaltern.

Ich habe diese ganze Forschung wieder aufgegeben, da das Gehirn ja nicht der Geist ist. Das Gehirn ist Biologie, also physisch, die Source-Energy ist nicht-physisch und durchdringt das physische, also auch das Gehirn.

Was ich definitiv weiss, das wurde in Studien bewiesen (aber das ist ja auch wieder nur der momentane Stand der Wissenschaft und ihrer Irrungen), ist dass Hypothalamus, also die Gehirnanhangdrüse, bei Menschen, die diese Verbindung zur Quelle haben, vielfach grösser ist als bei den anderen Menschen. Irgendwann wird Alignment oder Nicht-Alignment sicherlich nachweisbar sein. Im Moment habe ich dazu noch nichts konkretes gefunden :clown: :oops: - es ist nicht wirklich wichtig, wichtig ist mir, wie ich mich fühle, und die dazu eintretende Ausstrahlung, also wenn ich mich gut fühle, spüren das die anderen Menschen auch, das genügt mir heute. Ich glaube dass das höchst mögliche Potential dann automatisch zugänglich ist - für diesen Moment.

Lieben Gruss
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Vortex und Gehirnfrequenzen

Beitragvon lawofattraction » 7. Sep 2011, 07:22

Alice hat geschrieben:welche Gehirnfrequenzen sind vornehmlich anwesend wenn ich im Vortex bin??


Guten Morgen, liebe Alice, dear All,

man kann im Vortex sein, waehrend man meditiert, und man kann im Vortex sein, waehrend man sich angeregt unterhaelt, Sex hat, mit Kindern spielt, joggt, liest, golft, kocht, mit dem Hund spazieren geht oder Wiesenblumen pflueckt - eben die unendlich vielen Situationen, die uns in den Vortex bringen.

Und bei jeder dieser Situationen arbeitet unser Gehirn auf einer anderen Frequenz. Also laesst sich die Frage nicht generell beantworten. Ich stelle mir gerade einen Tennisspieler im Theta-Zustand vor. :kgrhl:

Vortex ist ein Seinszustand und eine ziemlich begrenzte Metapher, die nicht mal im Ansatz das beschreibt, was er wirklich ist. Insofern kann man ihn auch kaum als einen "Zustand" mit messbaren Gehirnfrequenzen beschreiben.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Vortex und Gehirnfrequenzen

Beitragvon Kia » 7. Sep 2011, 08:00

Das ist so erleichternd zu hören, liebe Loa,

ich habe die letzten Tage manchmal gedacht, der Zustand, aus dem Infinite Intelligence Abraham sprechen, ist mir nur paar Mal am Tag drei Sekunden zugänglich :oops: , wenn überhaupt, doch so wie Du das hier beschreibst, sieht die Sache schon wieder viel viel besser aus :loveshower:

Dankeschön, ich denke die verschiedenen Ebenen im Vortex werden sich uns mit der Zeit automatisch zeigen/offenbaren.
Und das Beispiel mit dem Tennis, also wahrscheinlich schwingen die Weltklasse-Spieler auf Gamma mit Abraham :kgrhl:

Schönen Tag Euch allen

Herzlich
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Vortex und Gehirnfrequenzen

Beitragvon Alice » 7. Sep 2011, 12:23

Aus eigener Erfahrung weiss ich heute, dass diese hohe Frequenz nicht machbar ist, ich kann mich zur Verfügung stellen in einem Zustand von Wertschätzung/Freude/Liebe, vielleicht schnappt mich die Source-Energy, vielleicht auch nicht, ich habe da noch nichts konkretes herausgefunden - ausser dass bei mir Meditation die Wahrscheinlichkeit in diesen Stream einzutreten, erhöht.




liebe Kia

wir wissen ja inzwischen, dass es bestimmte Botenstoffe sind
die bei Meditation ausgelöst werden

wir wissen auch, welche Hirnareale besonders angeregt werden

wir wissen auch dass Mathieu Ricard... ein buddhistischer Mönch
als der glücklichste Mensch auf Erden bezeichnet wird 10.000 Stunden Meditation
er wurde von Rolf Singer vom Max Plank Institut untersucht

ich bin ihm begenet in Bodh Gaya, wo er uns Kalachakra lections gegeben hat
mit ihm lkonnte man sehr viel :loveshower: achen


wer mich nun auf die Gehirnfrequenzen gebracht hat, war Heather Macauley
von The Silent language of peace:



Und mit diesem Klang in der Musik wird das Gehirn des Zuhörers automatisch diesen Zustand annehmen und so ganz natürlich in einen Zustand der Meditation kommen, ohne bewusst daran zu denken. Andrew Weil schlägt vor, dass der Zuhörer einfach eine Absicht innerlich hält, während er der Musik zuhört und er sagt, dass es keine Notwendigkeit gäbe, bewusst zu versuchen zu meditieren, weil unsere Gehirnwellen automatisch mit den subliminalen Delta-Klängen mitschwingen würden.

http://www.astro-sophia.de/Seiten/PDF/Toenen.pdf


LG Ali :danke:
Alice
 

Re: Vortex und Gehirnfrequenzen

Beitragvon Alice » 7. Sep 2011, 12:34

lawofattraction hat geschrieben:
Alice hat geschrieben:welche Gehirnfrequenzen sind vornehmlich anwesend wenn ich im Vortex bin??


Guten Morgen, liebe Alice, dear All,

man kann im Vortex sein, waehrend man meditiert, und man kann im Vortex sein, waehrend man sich angeregt unterhaelt, Sex hat, mit Kindern spielt, joggt, liest, golft, kocht, mit dem Hund spazieren geht oder Wiesenblumen pflueckt - eben die unendlich vielen Situationen, die uns in den Vortex bringen.

Und bei jeder dieser Situationen arbeitet unser Gehirn auf einer anderen Frequenz. Also laesst sich die Frage nicht generell beantworten. Ich stelle mir gerade einen Tennisspieler im Theta-Zustand vor. :kgrhl:

Vortex ist ein Seinszustand und eine ziemlich begrenzte Metapher, die nicht mal im Ansatz das beschreibt, was er wirklich ist. Insofern kann man ihn auch kaum als einen "Zustand" mit messbaren Gehirnfrequenzen beschreiben.

Lieben Gruss
Loa





gut, dann ist im Vortex sein
die bedingungslose Liebe zu fühlen
den Kontakt mit seinem SELBST


und ein Rafael Nadal ist im Vortex
während eines matchs im US open? :clown:


LG Ali :danke:
Alice
 

Re: Vortex und Gehirnfrequenzen

Beitragvon lawofattraction » 7. Sep 2011, 12:52




Liebe Alice,

genau so wie Abraham vermeide ich auch, viel über bedingungslose Liebe zu sprechen, da das durch die Esoszene ein so abgedroschenes Konzept ist. Wir können ausserdem durchaus im Vortex sein, ohne gleichzeitig alles zu lieben.

Abraham sagen, im Vortex sind wir die, die wir wirklich sind und in direkter Verbindung mit dem nicht-physischen Teil in uns.

Alice hat geschrieben:und ein Rafael Nadal ist im Vortex während eines matchs im US open? :clown:


Ich würde nie urteilen wollen, ob jemand im Vortex ist oder nicht. Wenn man die Geschichte studiert, liest man auch von Personen, die nach unserer Definition definitiv nicht im Vortex waren, trotzdem aber erfolgreich ihrer Absicht entsprechend manifestiert haben.

Es kommt immer nur auf die Absicht an, und da das LoA eine nicht-wertende Instanz ist, wird es auch dem Erfolge bringen, der Ziele hat, die landläufig als ooV bezeichnet werden. Also auch diese Leute, die vorwiegend ooV-Ziele verfolgen, sind erfolgreiche Manifestierer. Weil sie ihre Absicht klar haben. Hat ein Tennisspieler als vorwiegende Motivation, einen bestimmten Gegner zu besiegen, kann das als Absicht durchaus Siege bringen.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Vortex und Gehirnfrequenzen

Beitragvon Alice » 7. Sep 2011, 13:04

liebe Loa
es geht gewiss nicht um beurteilen oder bewerten

mir geht es hier um eine Orientieungshilfe betreffend Vortex

ich weiss, dass Abraham weniger über bedingungslose Liebe spricht
es geht darum authentisch zu sein... somit Sein und nicht darstellen


mir geht es nun aber speziel um den Vortex
und darum, welche Schwingung da vorherrscht


ein Tennisspieler, nehme ich stark an
wird in einer hochkonzentrierten Gammaschwingung sein

denn...buddhistische Meditation ist auch vornehmlich Konzentration

z.B. Gedankenleere


aber Kia hat es so wunderbar ausgedrückt: ob dich das LOA holt
ja... das ist eigentlich Gnade oder die Früchte


nach langem langem Üben
sicher hat es auch mit Kundaliniaufstieg zu tun

aber das würde dann zu spezifisch im Thema



LG Ali :danke:
Alice
 

Re: Vortex und Gehirnfrequenzen

Beitragvon lawofattraction » 7. Sep 2011, 13:13





Hallo Alice,

wir hatten auch mit Kia schon Unterhaltungen, da sie Abrahams Lehre mit anderen Lehren vermischt hat und diese Parameter an Abrahams Information anlegen wollte. Es geht nicht. Es wird ein hoffnungsloses Vermischen und stört die klare Linie. Es verwirrt und kann in grosse innere Konflikte stürzen.

Alice hat geschrieben:mir geht es nun aber speziell um den Vortex und darum, welche Schwingung da vorherrscht


Wenn Du die EGS anschaust, dann ist der Vortex an höchster Stelle. Glückseligkeit, Glück, Verschmelzung, Freude, Erhebung, transzendente Erfahrungen - alles ist dort möglich. Sowie wir anfangen, das beschreiben zu wollen, scheitern wir heillos. Es gibt Dinge, die man nicht in Worten ausdrücken kann, nicht beschreiben kann und auch nicht aufgrund von Worten lernen kann.

Warum alles messen und erklären wollen? Wer das tun möchte, hat die ultimative Erfahrung vielleicht noch vor sich, die weder einer Erklärung bedarf und auch gar nicht erklärt werden kann und auch kein Mitteilungsbedürfnis nach sich zieht, da das ganz einfach nicht für andere bestimmt ist.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Vortex und Gehirnfrequenzen

Beitragvon Alice » 7. Sep 2011, 13:26

liebe Loa

ich sehe es ein
es ist nur diskursives Denken

wahrscheinlich ist da eine Paralelle zu Kia


einerseits die Einfachheit der Dinge und da schwuppt es wirklich und du bist da

dann kommen aber immer mal die "aber"... hoch und das erlärt haben wollen
und ich weiss, dass ich mich davon endgültig verabschieden kann


es geht um VERTRAUEN

im Buddhismus ist das Mahamudra die letzte Station
da braucht es keine Stützen mehr
nicht einmal mehr Meditation

es ist einfach reine Klarheit des Geistes

du hast mir sehr geholfen

das ganze theoretisieren bringt nichts...


ich hab eh so viel Wissen angereichert dass es aus allen Nähten platzt


einfach nur das Boot auf Kurs halten
mit der Strömung des Wohgefühls

das Zitat des Tages sagte es ja heute
und das mache ich jeden Morgen und schaue auf mein Meer
am liebsten würde ich dann die ganze Welt umarmen :loveshower:


ganz liebe Grüsse
ich wusste s sofort, als ich das Forum betrat
LOA die ist wirklich LOA



Ali :danke:
Alice
 

Re: Vortex und Gehirnfrequenzen

Beitragvon Birdie » 7. Sep 2011, 15:19

Hi,
ich bin froh, dass ich diesen ganzen Kram, den ich während meiner heißen Esoterikphase angelesen habe über BOrd werfen kann. (und daraus resultierend die Frustration und Besorgnis, weil ich diesen und jenen "Zustand" halt nicht erreichen konnte - von der berühmten "bedingungslosen Liebe" ganz zu schweigen :teuflischgut: , die ewigeFrage wie weit ich vom wirklichen"Aufstieg" noch entfernt bin und ob meine geistige Entwicklung wirklich noch zu retten wäre und wieviel Karma ich noch "abzuarbeiten habe......OMG: ich bin ja so froh, dass ich diesen ganzen Unfug los bin!

LG
die vllt etwas einfach gestrickte Ladybird
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Vortex und Gehirnfrequenzen

Beitragvon Alice » 7. Sep 2011, 16:44

ach liebe Ladybird

ich umarme dich mal sanft :lieb:

du hast es leichter, wenn du einfach gestrickt bist
aber ich werfe ja den Krempel nun auch über Bord

mitsammt dem Buddhismus, der den Fokus auf Leid gibt
oder Harry Palmer, der bei Avatar erst mal des-kreiert
bevor er überhaupt kreiert


ich bin ja nun dem Sahnehäubschen "Abraham" begenet
und bin froh wie der Mopps im Palletot :loveshower:
Alice
 

Re: Vortex und Gehirnfrequenzen

Beitragvon Birdie » 7. Sep 2011, 16:49

Nun, liebe Alice,
dann genießen wir doch einfach die Sahne....
egal ob einfach oder kompliziert fabriziert.....
LG, :ros:
the lady of the birds
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Vortex und Gehirnfrequenzen

Beitragvon Alice » 7. Sep 2011, 16:51

einfach wunderbar
lass es uns geniessen
jeden kostbaren Moment :loveshower: :loveshower: :loveshower:
Alice
 

Re: Vortex und Gehirnfrequenzen

Beitragvon Kia » 7. Sep 2011, 19:17

Kia hat geschrieben:Aus eigener Erfahrung weiss ich heute, dass diese hohe Frequenz nicht machbar ist, ich kann mich zur Verfügung stellen in einem Zustand von Wertschätzung/Freude/Liebe, vielleicht schnappt mich die Source-Energy, vielleicht auch nicht, ich habe da noch nichts konkretes herausgefunden - ausser dass bei mir Meditation die Wahrscheinlichkeit in diesen Stream einzutreten, erhöht.


Das Law of Attraction schnappt uns auf jeden Fall, auf allen Ebenen, auf denen Schwingung möglich ist - und alles ist ja Schwingung.
Und die Source-Energy, zu der haben wir nur Zugang im Vortex.

Zwischendurch habe ich manchmal "unsere Loa", die Besitzerin des Forums hier und das Gesetz LoA, gleichgesetzt, was so nicht stimmt, denn die liebe Loa hier aus dem Forum schwingt meines Empfindens nach auf Abraham-Ebene also auf Ebene der Source-Energy.

In der Zwischenzeit hat sich bei mir da mehr Klarheit eingestellt.

(Habe nicht alles gelesen, was ihr geschrieben habt nach Loa's Beitrag :oops: )



Lieben Abendgruss

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker