Vortex-Inhalt und Widerstand

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon Sonrisa » 31. Aug 2011, 17:11

Hallo,

unser Vortex wird ja nur mit dem angefüllt, was wir dort hineingegeben haben durch Contrasterfahrungen / Step 1. Wenn sich ein Wunsch oder die Verfolgung eines Ziels zäh, ungut, wie auch immer geartet negativ anfühlt, ist das entweder darauf zurückzuführen, dass die Erfüllung dessen gar nicht in meinem Vortex vorhanden ist (da gab es ja das Beispiel der Hotseaterin, die gerne alle Sprachen der Welt sprechen wollte) oder weil ich Widerstand ausübe?

Lieben Abendgruß!
Sonrisa
 

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon Salome » 31. Aug 2011, 21:18

Hallo Pamelina,

ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass ein Wunsch sich nicht gut anfühlt, weil:

"Das Anschauen von etwas, das wir verändern und verbessern wollen, bringt das sofort in unseren Vortex. Abraham sagen "it´s done" - im Moment des Wunsches ist er auch schon gewährt."

Pamelina hat geschrieben:oder weil ich Widerstand ausübe?


Wenn ich eine negative Emotion spüre, wahr nehme, dann deshalb, weil ich Gedanken habe die nicht in Übereinstimmung mit der Sichtweise meiner inneren Weisheit, Quelle sind. Das geschieht, wenn ich etwas als Mangel empfinde, sehe. Ganz einfach, dann fehlt mir die Akzeptanz der Situation.

Liebe Grüße

Salome
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon Sonrisa » 31. Aug 2011, 21:46

Hmm, ich glaube, das ist nicht so ganz das, worauf ich hinaus wollte, liebe Salome. Ich bin der lebende Beweis, dass sich Wünsche nicht gut anfühlen können, dazu hatte ich bei "stuckness" was geschrieben. Gemerkt habe ich es, weil ich diesen Wunsch beiseite gelegt hatte, weil ich merkte, dass es nicht meins ist.

Ich glaube, Beautiful Mind hatte im anderen Unterforum einen Thread, wo das mit der Frau genannt wurde, die alle Sprachen dieser Welt lernen wollte. Da fügte Loa in dem Zusammenhang an, dass man nicht zum allem, was in der Welt ist, Zugang haben kann, sondern nur zu den Dingen, die man mal in den Vortex gelegt hat.

Ich glaube, dass man auch Wünsche verfolgen kann, die man nie in den Vortex gelegt hat. Wenn ich z.B. das Ziel verfolgen würde, Fußballstar zu werden, ich garantiere dir, so etwas ist NIEMALS in meinem Vortex. :kgrhl: Aber vielleicht will ich ja nur deshalb Fußballstar werden, weil ich bestimmte Eigenschaften damit verbinde, die ich ersehne, merke es aber nicht so recht und fühle deshalb ein klammes Gefühl beim Fußballwunsch ...

Doch, auch Wünschen kann sich schlecht anfühlen.

Lieben gruß
Sonrisa
 

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon Beautiful Mind » 31. Aug 2011, 22:17

Hallo Pamelina,

ich denke, wenn ein Wunsch von tiefstem Herzen kommt kann nur der Widerstand die Manifestation verhindern. Denn ein sehnlichster Wunsch muss im Vortex sein - wenn nicht, habe ich wohl einiges der Abelehren missverstanden.
Also, ich meine, ein sehnlichster Wunsch ist auf jeden Fall im Vortex und nur der Widerstand kann ihn daran hindern in meinem Leben real zu werden.

Die Frage ist, ob der Wunsch, ein Fußballstar zu werden oder alle Sprachen zu beherrschen auch wirklich von Herzen und Ursprung einer Sehnsucht ist - wenn nicht, kann er dann ja nicht im Vortex sein, also auch nicht real werden. Die Frage ist auch, was wäre man bereit, für diese Wunscherfüllung zu tun. Wenn es Wünsche sind, die man wirklich will, ist man bereit, mit Leidenschaft darauf hin zu arbeiten. Abe nennen es inspiriertes Handeln.

Um ein Fußballstar zu werden ist regelmäßiges und konsequentes Training nötig und wer das wirklich will, dem macht das sicher Spaß.

Ich habe mal eine Heilpraktikerin kennen gelernt, die sich als Kind schon gewünscht hatte, alle Sprachen der Welt zu sprechen. Als 8-jähriges Mädchen las sie alle Karl May Bücher und dadurch ist wohl der Wunsch in ihr entstanden. Heute unterrichtet sie Psychophysiognomik (Antlitzdiagnose) und meint, damit spricht sie wirklich alle Sprachen, weil sie damit jeden Menschen versteht. Für sie hatte sich der sehnliche Wunsch damit erfüllt.

LG, BM
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 510
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon Sonrisa » 31. Aug 2011, 22:54

Hallo BM,

betreffend Herzenswünsche hat es hier mal einen Thread gegeben. Hier post5830.html?hilit=herzenwunsch#p5830

Ich merke, dass ein viel viel größerer Knäuel hinter meiner Frage steckt als ursprünglich von mir angenommen. Die Frage dehnt sich dann schon aus auf die Thematik "Vorbestimmung vs. alles frei"

Aber das führt mir jetzt zu weit.

Ich merke, ich bin noch nicht so weit für die Antwort auf meine Frage, sonst würde meine Frage verstanden werden.

:gvibes:

Gute Nacht.
Sonrisa
 

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon Kia » 1. Sep 2011, 06:32

Liebe Pamelina,

hab auf Deine Frage hin noch ein paar Mal Workshop 112 gelesen und nicht geantwortet hier, weil ich dachte, nun, Du hast den wahrscheinlich auch gelesen.

Deine Frage wird dort doch beantwortet, oder?

"Ein Gefühl von Wertigkeit, nach dem Du Dein ganzes Leben gesucht hast, kommt dann, weil Du feststellst, dass dieses co-operative Universum Dir alles gewährt, immer und alles, wenn Du einen Weg findest, damit in Ausrichtung zu kommen. Du hast recht, es gibt kein Ende und es gibt keine Grenze dessen, was für Dich erreichbar ist, aber es gibt eine Begrenzung dessen, auf was Du in genau dieser Minute fokussieren kannst. Du brauchst aber nie aufzuhören zu fokussieren. Daher springst Du von Idee zu Idee, zu sich besser anfühlenden Ideen, sich besser anfühlenden Ideen, sich besser anfühlenden Ideen. Mit allem, was um Dich herum manifestiert, um Dich wissen zu lassen, wo Du stehst." Workshop 112

Und ich verstehe absolut gut, was Du meinst. Ich kenne dieses Gefühl: Das kommt nie herein, das kann nicht in meinem Vortex sein. Doch hinterher (nach der Manifestation) hat sich meistens heraus gestellt, als ich dieses Gefühl hatte, war einfach nur ich so riesig weit von meinem Vortex weg. (War bei mir z.B. dieses Jahr Februar bis Mai fast ununterbrochen. Ich hatte verschiedene Zahnbehandlungen. Die ganzen inneren Organe waren irgendwie in "Mitleidenschaft", da Zähne und alles andere ja zusammenhängen.) Die Vorstellung oder Idee wieder laufen zu können - war komplett weg. Wie wenn die Schwingung gelöscht wäre "laufen können". Dann später als es mir wieder gut ging, konnte ich wiederum dieses "komplett weg" nicht mehr nachvollziehen. Ich fühlte mich munter wie ein Fisch im Wasser, ging wandern, schwimmen u.s.w. Volles Sommerprogramm. Jetzt im Moment bin ich am planen, was ich mit meiner vielen Energie alles mache; ein Kurs an der Uni hier geben, einen weiteren Haushalt führen bei einer älteren Dame hier im Stadteil, (die mich gefragt hat), Nachhilfe in Englisch und Deutsch. Meine Dienstag und Freitag Meditationskurse ...Das ist völlig verrückt, ich habe viel viel mehr Energie wieder wie vor Februar. Wie wenn sich die Schleussen geöffnet haben...

Hättest Du mir das vorhergesagt, also angekündigt im Frühling, was hier jetzt geschieht, ich hätte Dir kein Wort geglaubt. Ist wirklich alles nur eine Frage der Ebene, auf der Du schwingst, ob Du Zugang hast zu dem, was im Vortex ist oder nicht.

Ich kenne auch dieses Gefühl, die Frage nicht ganz formulieren zu können. Oft sogar. Wenn ich dann mal die Frage formulieren kann, kommt die Antwort meistens von selbst herein. Sei's von innen oder hier jemand im Forum fragt jemand.

Vielleicht konnte ich Dir ein klein wenig weiterhelfen Richtung Frage formulieren für Dich. Ich finde das ist auch eine wichtige Erfahrung, die Du grade machst: Kommt die Frage in den Raum, kommt die Antwort/Lösung auch grad mit, einfach in der ausgedehnten Schwingung...



Lieben Gruss

und schönen Tag.

Kia


PS: Grade eingefallen:
Ich persönlich glaube, wenn Abraham sagen: "alles" dann meinen sie auch alles, es gibt dann keine Ausnahme.
Das, was Du Dir nicht vorstellen kannst, kannst Du ja auch nicht wünschen. Und von dem, was Du Dir wünschst, gibt es bereits jetzt gewisse Manifestationen, die bereits da sind - und diese zu vermehren ist leichter als etwas komplett Neues... das habe ich aus dem Workshop auch noch "heraus gelesen".
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon Kia » 1. Sep 2011, 07:10

Pamelina,

jetzt ist mir noch was Wichtiges eingefallen. In der Vor-Abraham-Zeit habe ich immer geglaubt (falsche Annahme), dass Zusagen und Absprachen mit Menschen so was "ewiges" sind, also ich musste ständig eine gewisse Beständigkeit vermitteln, die es aber gar nicht gibt. Das spürte ich auch, daher meine Unsicherheit. Dann las ich in einem Teaching die Empfehlung, nur kurzfristige Absprachen zu treffen und das hat mich sehr erleichtert, obwohl das zuwider lief mit meinem damaligen Verständnis von so was wie: Treue und Loyalität im Sinne von: ich mache, was ich sage. Da aber in der Dualität immer alles in ständiger Veränderung ist, dauernd wechselt, genügt es ja, immer das zu sagen und zu tun, was JETZT gefühlt werden kann, jetzt getan werden kann - und das darf sich immer wieder verändern. Viele Handlungsblockaden waren dadurch geringer oder ganz weg.

Wenn ich jetzt einen Widerstand fühle, sage ich mir einfach: Was ist denn genau jetzt möglich? Und fühle dem nach (ein paar Stunden oder Tage, je nach dem) und mache dann beherzt den nächsten Schritt. Das, was ich jetzt fühlen und machen kann, das klappt auch auch meistens gut. Es ist dann einfach der nächste logische Schritt.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon Salome » 1. Sep 2011, 09:00

Hallo Pamelina,

ich glaube Du quälst Dich gerade mit Deiner Frage und bist vom Wohlfühlen ein wenig entfernt, dass aber sollte unser oberstes Ziel sein.

Pamelina hat geschrieben:Die Frage dehnt sich dann schon aus auf die Thematik "Vorbestimmung vs. alles frei"


Wenn Du jetzt wissen willst ob „das Ziel“ in Deinem leichten „Reisegepäck“ ist oder nicht, was glaubst Du ändert sich für Dich, los lassen ist auf jeden Fall angesagt – so oder so.

Liebe Grüße
Salome
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon fun » 1. Sep 2011, 11:15

hi pamelina

du bist ein machtvoller schöpfer...das passt mit vorbestimmung doch nicht überein ...oder ?
sicherlich hat man bestimmte talente und fähigkeiten und dinge die einem leichter fallen als andere
aber man kann auch so ziemlich alles lernen oder üben.
bei mir war und ist es so , wenn sich ein wunsch nicht gut anfühlt dann habe ich noch irgendwo einen widerstand .
also bei mir war es z.b. beim thema erfolg der widerstand die (unbegründete) angst davor zu hohe erwartungen
zu schüren die ich dann vielleicht nicht auf dauer erfüllen kann . eigentlich ja quatsch , weil es die hohen erwartungen an mich selbst sind und da kann ich mich an dem erfreuen was ich schon erreicht und geschafft habe
- und das ist ne menge :gvibes:
oder nochmal genau den wunsch hinter dem wunsch prüfen ...was will ich dadurch erreichen ?
wenn ich da nicht weiter komme , dann lass ich es erstmal und konzentriere mich auf das was gerade gut läuft
und meistens kommen bei mir lösungen und inspiration wenn ich über bestimmte themen gar nicht mehr nachdenke
- sondern mich auf ganz andere dinge konzentriere .

lg fun
Benutzeravatar
fun
 
Beiträge: 174
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon Sonrisa » 1. Sep 2011, 11:28

Hallo Ihr Lieben,

ich dachte einfach nur, dass es Wünsche gäbe, die einfach gar nicht im Vortex sind, weil ich mir davon bestimmte Sachen verspreche. Zum Beispiel ein Haus im Süden. Weil ich in Wirklichkeit etwas anderem entfliehen möchte. Das Haus im Süden ist aber gar nicht wirklich im Vortex, weil es um was ganz anderes geht.

So ungefähr.
Sonrisa
 

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon katgirl » 1. Sep 2011, 11:35

Pamelina hat geschrieben: weil es um was ganz anderes geht.


Hallo Pamelina, hier würde ich den Widerstand für den Wunsch sehen. Der Wunsch hinter dem Wunsch, der zB durch Glaubenssätze behindert wird.

Beispiel: Du möchtest Freiheit und Unabhängigkeit. Stellvertretend dafür wünscht Du Dir ein Haus im Süden. Gleichzeitig kannst Du aber weder an das eine, noch an das andere richtig glauben, weil Dich irgendwas in der Richtung blockiert.
Oder Du schiebst das Haus im Süden vor: Wenn ich erst mal das Haus habe, dann bin ich frei.

LG
Zuletzt geändert von katgirl am 1. Sep 2011, 11:43, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon Salome » 1. Sep 2011, 11:42

Hallo Pamelina,

egal wo Du hin läufst, Du nimmst Dich immer mit :pfeif:

Ich war gerade in etwas älteren Workshops, sehr empfehlenswert Nr. 77 , das ist für mich, Balsam für die Seele :vortex:

Liebe Grüße
Salome
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon Sonrisa » 1. Sep 2011, 11:49

Ähm Salome, das war ein BEISPIEL mit dem Haus im Süden.

Ich gebe es auf. Ist nicht böse gemeint. Es ist meine persönliche Unfähigkeit, Inhalte verständlich wiederzugeben.
Sonrisa
 

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon Sonrisa » 1. Sep 2011, 11:57

katgirl hat geschrieben:
Pamelina hat geschrieben: weil es um was ganz anderes geht.


Hallo Pamelina, hier würde ich den Widerstand für den Wunsch sehen. Der Wunsch hinter dem Wunsch, der zB durch Glaubenssätze behindert wird.

Beispiel: Du möchtest Freiheit und Unabhängigkeit. Stellvertretend dafür wünscht Du Dir ein Haus im Süden. Gleichzeitig kannst Du aber weder an das eine, noch an das andere richtig glauben, weil Dich irgendwas in der Richtung blockiert.
Oder Du schiebst das Haus im Süden vor: Wenn ich erst mal das Haus habe, dann bin ich frei.

LG


So ähnlich meinte ich es, Kat. Danke!!!
Sonrisa
 

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon katgirl » 1. Sep 2011, 12:06

Bleiben wir mal bei dem Beispiel:
Du weißt das es Häuser im Süden gibt; also ist der Wunsch im Vortex bereits erfüllt.
Du weißt wie sich Freiheit anfühlt und was Freiheit für Dich bedeutet; also ist auch der Wunsch im Vortex bereits erfüllt.
Jetzt musst Du nur noch Zulassen, und zwar die Freiheit.
Frei fühlen, damit Freiheit sich einstellen kann. Das Haus im Süden ist dann nicht mehr Mittel zum Zweck, sondern der Bonus obendrauf.

(Je mehr ich jetzt "Haus im Süden" und "Freiheit" schreibe, umso besser fühlt es sich an. Geh erst mal die Oliven- und Orangenbäume angucken.)
LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon Sonrisa » 1. Sep 2011, 12:09

Huhu Kat!!

Aber meinst du nicht, man kann sich an dem Haus im Süden auch fälschlicherweise aufhängen, wenn die Freiheit zum Beispiel nach dem inneren Erreichen (Fühlen!) als physische Manifestation durch einen neuen Arbeitsplatz symbolisiert werden könnte?

Ich glaube, man kann bestimmte Wunschgefühle auch zu sehr an bestimmte physische Manifestationen knüpfen. Und das meine ich eben.
Vielleicht spiegelt sich die innerlich empfundene Freiheit ja letztlich durch einen neuen Arbeitsplatz, einen neu gestalteten Garten, einen Hundesitter oder ein schnelleres, komfortableres Auto wieder.
Sonrisa
 

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon katgirl » 1. Sep 2011, 12:15

Das war ja jetzt nur das sehr eng gehaltene Beispiel.
Natürlich kann die Freiheit auch als Motorjacht oder Wohnmobil kommen oder als neue Selbständigkeit als Hundesitter.
Du kannst Dich auch in Deinem Garten so frei fühlen, dass Du dann gar nirgendwo mehr hin möchtest.
Es ist nur der Weg: Erst muss ich das Gefühl dafür haben und zulassen und dann kommt die Lieferung.
Und die Lieferung entspricht dann meinem Gefühl, meiner vorher ausgesandten Schwingung.

Wenn ich mich immer wieder in das Haus im Süden hineinfühle, es mir vorstelle und mich darauf komplett positiv ausrichte, ist auch das möglich.

Wenn ich von vornherein bestimmt Manifestationsmöglichkeiten ausschließen würde, würde ich ja das Uni einschränken und gleichzeitig mein Zulassen begrenzen. Ich kann doch gar nicht verstehen, welche Möglichkeiten das Uni hat. Warum soll dann nicht auch ein Haus im Süden möglich sein?
Beispiel: Der LottoJackpot steht in bar vor Deiner Nase und Du zählst 1000 Eus raus, weil sie für den nächsten Monat langen.
LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon Salome » 1. Sep 2011, 13:48

Ach, ich glaube wir funken nur auf unterschiedlichen Frequenzen.

"Hört auf zu reparieren und beginnt zu genießen - Der Weg des geringsten Widerstandes"

Gehe zu Workshop 3 und beginne zu genießen, gehe nicht über Los...
:kgrhl:
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon Sonrisa » 1. Sep 2011, 14:22

Möglich, dass wir unterschiedlich schwingen. Ich habe eine Frage gestellt, die mich einfach auch intellektuell interessiert. Das ist alles.

Wenn ich von vornherein bestimmt Manifestationsmöglichkeiten ausschließen würde, würde ich ja das Uni einschränken und gleichzeitig mein Zulassen begrenzen. Ich kann doch gar nicht verstehen, welche Möglichkeiten das Uni hat. Warum soll dann nicht auch ein Haus im Süden möglich sein?
Beispiel: Der LottoJackpot steht in bar vor Deiner Nase und Du zählst 1000 Eus raus, weil sie für den nächsten Monat langen
.

Dein Lottobsp habe ich zwar nicht verstanden, aber den Rest.

Ich denke, es geht wohl darum, dass man das Uni nicht mit konkreten Wünschen begrenzen sollte. Freiheit kann sich durch verschiedenen Manifestationen ausdrücken (Auto, Wohnmobil, Garten, Babysitter ...). Andere Gefühle wohl ebenso. So wie Liebe nicht durch einen Partner kommen muss, sondern genauso gut durch ein Haustier, eine neue Freundschaft oder nette Nachbarn kommen kann.

Darum ging es mir. Dass man sich nicht auf phys. Manifestationen versteift, wenn sie doch einfach gar nich tim Vortex liegen.

Vielleicht wollte die Sprachenfrau nur das Gefühl von weitreichender Kommunikation erleben. Das könnte sie ja genau so gut durch Internet-Telefonie haben. :mrgreen: Aber weil sie sich so an den Sprachen festhängt, kommt sie gar nicht auf die Idee, sich ein Headset zu kaufen ...
Sonrisa
 

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon katgirl » 1. Sep 2011, 14:52

Pamelina hat geschrieben: Ich denke, es geht wohl darum, dass man das Uni nicht mit konkreten Wünschen begrenzen sollte. Freiheit kann sich durch verschiedenen Manifestationen ausdrücken (Auto, Wohnmobil, Garten, Babysitter ...). Andere Gefühle wohl ebenso. So wie Liebe nicht durch einen Partner kommen muss, sondern genauso gut durch ein Haustier, eine neue Freundschaft oder nette Nachbarn kommen kann.

:stimmt: Und Liebe solltest Du als erstes Durch Dich selber fühlen. Du fühlst ja nicht ob/wie der Partner Dich liebt. Du fühlst nur Deine eigene Liebe, Du fühlst nur Deine eigenen Gefühle und nicht die von jemand anderem. :hug:

Die konkreten Wünsche oder besser das Wertschätzen sind dazu da, um die Richtung zu fokussieren und immer wieder neue Wünsche abzuschicken und diese klarer zu gestalten.
Vielleicht wertschätzt Du schöne neue Autos aus einem guten Gefühl heraus. Und so lenkst Du Deine Energie verstärkt in diese Richtung. Je stärker Du Dich ausrichtest, umso konkreter wird auch die Antwort ausfallen.
Du bekommst die Essenz Deiner Wünsche geliefert, die auf Deiner Schwingungsfrequenz liegen.

Noch mal zu dem Lottobeispiel:
Du wünschst Dir Geld und von vornherein schränkst Du ein, dass Dir 1000 Eus für den nächsten Monat ausreichen. Das Uni würde Dir aber 1 Mio schicken wollen; aber die hast Du mit Deiner Einschränkung ja schon abgelehnt.

Und zu dem Beispiel mit der Sprachenfrau: Es ist durchaus möglich, dass hinter ihrem Wunsch ein anderer stand, wie Du geschrieben hast. Wissen wir ja nicht. Und wenn der Wunsch hinter dem Wunsch ein anderer war, dann hätte es dafür unendlich viele Möglichkeiten gegeben.
Ich weiss nicht, ob ich das wollte. Erst mal müßte ich rumsuchen wieviele Sprachen es überhaupt gibt, um den Wunsch zu haben, auch alle Sprechen zu können. Viel zu viel Arbeit. :mrgreen:

LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon Sonrisa » 1. Sep 2011, 14:58

Klar weiß ich, dass man Liebe durch sich selber fühlen muss. :hug: Nur wenn man sie dann fühlt, kann sich der phys. Beweis dafür ja in verschiedenen Manifestationen zeigen. Sprich, nur weil man sich dann selber liebt, muss es ja nicht heißen, dass XY die phys. Manifestation davon ist.

Wegen der Sprachenfrau: Meine Frage war ja gerade, ob es sein kann, dass wir uns etwas wünschen, was gar nicht im Vortex ist. Und genau davon handelte ja auch der Thread von Beautiful mind.

Ich möchte halt am liebsten keine Vorstellungen mehr von phys. Manifestationen haben, sondern mich ausschl. auf meine Gefühle konzentrieren. Wie sich das dann im Außen zeigt, liegt ja nicht mehr in meinem Einflussbereich. Deswegen heißt es doch: take the manifestation out of the equation. So verstehe ich es wenigstens.

LG!
Sonrisa
 

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon Malea » 1. Sep 2011, 15:01

Hallo Pamelina,

sehe das genauso wie du. Mit zu konkreten Wünschen versteift man sich womöglich zu sehr auf etwas, was in Wirklichkeit vielleicht gar nicht das Optimale wäre. Es mag zwar sein, dass die Quelle von vornherein immer schon weiß, was richtig ist und was sich gut anfühlt, doch wir Menschen sind ja leider nicht immer damit wirklich verbunden, können nicht immer auf unser Unterbewusstsein hören, der Kopf täuscht einen oft.
Oft erkennt man erst beim Erleben, dass dies und das sich doch gar nicht so anfühlt, wie erwartet.
So hab ich z.B. mal einen Mann getroffen,der optisch und überhaupt in seiner Art genau dem entsprach, was ich meinte mir immer gewünscht zu haben. Nach wenigen Stunden musste ich dann feststellen, dass ich gar nichts damit anfangen konnte :lol:
Malea
 
Beiträge: 178
Registriert: 08.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon katgirl » 1. Sep 2011, 15:07

Ich verweise mal in dem Zusammenhang auf "Fred". :mrgreen:
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon Sonrisa » 1. Sep 2011, 15:15

Wäre lohnenswert den nochmal zu lesen. Obwohls bei mir nicht um einen bestimmten Menschen geht. Ich würde gerne überhaupt frei werden von konkreten Manifestationsvorstellungen. Das hängt mit Sicherheit auch damit zusammen, dass ich an gewissen Dinge einfach nicht mehr glaube, dass sie überhaupt geschehen könnten.
In dem Moment ist Freiheit von Man.vorstellungen für mich Erleicherung.
Sonrisa
 

Re: Vortex-Inhalt und Widerstand

Beitragvon Sonrisa » 1. Sep 2011, 15:19

Ich habe gerade diesen Thread von mir wieder gefunden erfahrungsaustausch/etwas-fur-moglich-halten-t1163.html

Den werde ich nochmal lesen.

Danke allen fürs Antworten. :ros:
Sonrisa
 

Nächste

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron
web tracker