Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon Scarlett » 26. Okt 2010, 20:00

Hallo Ihr Lieben,
:loveshower:

ich bin weiblich, 39 Jahre alt, habe zwei Söhne und möchte dieses Forum als Scarlett bereichern :gvibes:

Zeit meines Lebens habe ich gespürt, das irgendetwas schief „läuft“, das ich mich nicht Zuhause fühlte in den Lehren der Kirche oder den moralischen Erklärungen meiner Eltern.

Mit spirituellen Lehren konnte ich aber ebenso wenig etwas anfangen, wie mit weltlichen Motivatoren…

Mein Leben war gut und interessant, ja das war es wirklich ……und die kleinen und großen Tiefpunkte nutze ich immer wieder zur Überwindung von Ängsten, erlernen von Trauer und „Aufstehen nach dem Fallen“….

Der „Tod“ und auch Krankheiten waren ein meinem Umfeld immer wieder aufgetreten und meiner Meinung nach hielt ich mich „ganz gut“ im Umgang damit…..


Dann folgte vor 5 Jahren mein persönlicher Niedergang: Insolvenz, damit verbundene „Armut“ und schliesslich, vor fast 4 Jahren, eine „unheilbare“ Krebserkrankung meines Mannes

Ich fand mich wieder in Chaos, Depression und dem Gefühl aufgeben zu wollen……

Einige Zeit lang liess ich mich von diesem Strudel abwärts ziehen, hatte Selbstmordgedanken, nahm Antidepressiva, trank zuviel Alkohol und steigerte mein Gewicht um über 35 Kilogramm…. :oops:

Eine schlechte Nachricht jagte die nächste und eine Besserung schien nicht in Sicht….

In Krebsforen schilderte ich mein Leid, erntete Mitleid und Beachtung und trotzdem schien es mir immer, immer schlechter zu gehen und ich verstand einfach nicht warum oder wie ich eine Lösung finden könnte… :?: :?: :?:

Vor einigen Monaten dann ein Emailkontakt mit einer fernen Bekannten, die sich so gar nicht auf mein Jammern einlassen wollte, sondern mir schlicht und ergreifend den Link zu einem Buch:
„Ein neuer Anfang“
schickte.



„Wesenheiten“ , Abraham…. Nach ein paar Seiten dachte ich nur: die hat doch einen Knall :teuflischgut:

… wie kann die mir so einen Mumpitz empfehlen und wie soll mir das denn helfen…. Ein Glas Rotwein und mehrere Seiten später dann, liefen mir Tränen der Erleichterung über das Gesicht….. SO einfach ist es???

Endlich schien ich gefunden zu haben, was mein Verstand, mein Herz und mein „Inneres“ sich so sehr gewünscht hatte:
Ein „Ausweg“, eine „logische“ und für mich nachvollziehbare Erklärung und einen Pfad, der mich aus dem Dunkel führt….

Es ging und es geht noch nicht von heute auf morgen!
Nicht bei mir, den offenbar war und ist noch zu viel Widerstand in mir, aber ich mache kleine Babyschritte und manchmal auch einen großen Hüpfer …
Ich meditiere täglich und hatte dabei wundervolle, erfüllende und unbeschreibliche Momente.
Ich arbeite viel mit den 22 Methoden und versuche spielerisch zu erkunden was ich wirklich möchte und wobei es mir gut geht


Besonders geholfen haben mir hier im Forum die Tageszitate die Lawofattracction hier jeden Morgen so liebevoll postet :lieb: und übersetzt (ich warte richtig darauf und wünsche mir immer, das sie früh wach ist ) und die Arbeit mit den übersetzten Workshops.

Über die Maßen gut getan hat mir dabei
„Tod und Selbstmord“

Nun freue ich mich nicht darüber, dass mein Mann wohl sehr bald den Übergang zum Nichtpsychischen antritt, aber es gibt mir Trost und Zuversicht, dass es mir irgendwann einmal wieder besser geht… (in den Krebsforen war ich seit meinem zweiten „Abrahambuch“ übrigens nie wieder)

Noch habe ich nicht alles verstanden (das merke ich immer wieder, wenn ich die Texte an anderen Tagen nochmals lese und neue Erkenntnisse gewinne), aber ich habe mich entschieden mich so oft es geht gut zu fühlen

Und ich freue mich darauf mich mit Euch über etwas auszutauschen, das mein Leben so sehr bereichert hat

Fühlt Euch von mir umarmt und habt einen wundervollen Abend! :danke:

Eure Scarlett
Benutzeravatar
Scarlett
 
Beiträge: 33
Registriert: 10.2010
Wohnort: In mir selbst
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon Sanaei » 27. Okt 2010, 05:12

hi Scarlett,

danke - und schön, bist Du hier. Ich wünsche Dir hier weiterhin viele neue Impulse und Ideen, die Du gut umsetzen kannst, weitere Erkenntnisse, die Dir helfen und einfach ganz viel Spass...

herzlichst,
Sanaei
Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an... (Marc Aurel)
Benutzeravatar
Sanaei
 
Beiträge: 1941
Registriert: 09.2009
Wohnort: in mir...
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon lawofattraction » 27. Okt 2010, 07:32



Guten Morgen, liebe Scarlett,

und ein herzliches Willkommen bei uns. :lieb: Schön, dass wir gleich ein wenig aus Deinem Leben erfahren, auch wenn es immer ein wenig betroffen macht, wenn jemand vor einer so grossen Herausforderung wie einer Krebskrankheit - der eigenen oder eines lieben Anderen - steht. Ich möchte hoffen, dass wir Dich auch dabei begleiten können.

Ich finde es immer wieder schön zu lesen, wie unsere Reaktionen auf Abraham sich gleichen, auch wenn die Lebens-Geschichten "vor Abraham" doch ganz anders sind. Aber es kommt der Punkt, da stimmt mit einem Mal das, was man liest, was man erfährt und hat dies untrügerisch warme Gefühl "ich bin zu Hause angekommen".

So - und jetzt werde ich mal ganz schnell das Zitat übersetzen. :lol: Im Winter immer etwas später als im Sommer, da hält mich das schöne Wetter nicht so lange im nun kuschelig warmen Bett.

Liebe Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8972
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon Scarlett » 27. Okt 2010, 09:25

Guten Morgen und DANKE für das nette "Willkommen" :hug:

Dir, liebe loa, besonderen Dank dafür, das Du meist vor mir wach bist und ich bei meiner ersten Tasse Kaffee gemütlich das Tageszitat lesen kann :loveshower:

In diesem Jahr mag ich den Herbst besonders und kann gut verstehen, das Du das warme Bett morgen etwas länger geniessen möchtest :P .... wir verbringen viel Zeit in unserem Wohnzimmer und ich habe kuschelige Decken, schöne Duftkerzen und flauschige Teppiche besorgt und während mein Mann neben mir auf dem Sofa schläft geniesse ich,neben der Aussicht auf die Tannen in unserem Garten und das fliegende Laub, die Beiträge hier im Forum...

Eure Posts sind Balsam für meine Seele :lieb: und soviel Positives, liebenswertes und freundliches zu Lesen gibt mir Kraft für die Ausrichtung auf wunderschöne Dinge und beantwortet mir viele Unklarheiten!

Vielleicht könnt Ihr mir sogar heute morgen schon wieder eine Frage beantworten :?:
Ich habe mir das Buch "Wünsch Dich schlank" von Pierre Franckh gekauft, bisher aber nur Ansatzweise gelesen.
Allerdings habe ich mich die letzten Tage auf seiner Hompage durch die vielen Unterseiten gewühlt....
Nun bin ich bisher weder mit Esoterik , noch mit Abraham bis ins "letzte" Vertraut und mir stellt sich als Neuling die Frage, ob Pierre Franck nicht eigentlich das Gleiche ausdrückt wie die Hicks :oops: oder ist er im übertragenen Sinne ein Übersetzer der Lehren des Loa?

Ich finde die Leseproben flüssig geschrieben, bin mir aber noch unschlüssig, ob ich weitere Bücher erwerben soll oder ob ich mich generell eher nur an Abraham halte :loveshower:

Bisher habe ich:
Ein neuer Anfang
Die 22 Methoden
The Law of Attraction
Wünschen und bekommen

Gibt es noch weitere Lektüre (bitte nur in der deutschen Übersetzung) die Ihr mir empfehlen könnt??

berücksichtigt dabei bitte, das ich ein blutger Anfänger bin :P


1000 Dank für Eure Mühen und einen wundervollen Herbsttag
Benutzeravatar
Scarlett
 
Beiträge: 33
Registriert: 10.2010
Wohnort: In mir selbst
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon lawofattraction » 27. Okt 2010, 11:11




Hallo liebe Scarlett,

zuerst - ich habe den Thread in den Erfahrungsaustausch verschoben, da ist er besser aufgehoben.

Von Pierre Franckh habe ich einmal ein Buch geschenkt bekommen, es aber nur aus Loyalität dem Schenker gegenüber gelesen :lol: . Wie andere Wunsch-Autoren bleibt auch er auf einer sehr elementaren Stufe der Erklärung des Manifestationsvorganges stehen und scheint die Tiefen des Vorganges entweder nicht zu kennen oder zu verstehen oder aber als Information für die Leser nicht als wichtig zu erachten. Das finde ich ausgesprochen schade.

Ich habe grundsätzlich die Einstellung, dass ich immer zur "obersten Instanz" gehe und mich nicht mit Wiederkäuern beschäftige. Für mich sind Abraham als von Esther gechannelte "Infinite Intelligence" - Unendliche Intelligenz - eine Quelle der Weisheit in ihrer Klarheit, ihrem Umfang der Erklärung und der Information und deren Qualität und - nicht zu vergessen - der fühlbaren Liebe und Wertschätzung für uns Menschen und ganz einfach unübertreffbar.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8972
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon lawofattraction » 27. Okt 2010, 11:56

lawofattraction hat geschrieben:Das finde ich ausgesprochen schade.


Bei näherem Betrachten ist der Satz eigentlich Blödsinn. Auch die Bücher von Pierre oder anderen Autoren treffen immer auf jemanden, der mit ihnen und dem Vermittelten in Resonanz ist. Sie entsprechen der Schwingung ihrer Leser, wobei ich darauf keinen Urteilssticker kleben möchte. Sie bekommen etwas, was sie in dem Moment brauchen. All is well.

Mir wurde das wieder klar, als ich mich an eine Episode erinnerte, die Abraham erzählte. Esther und Jerry sind gute Freunde von Louise Hay und trafen sich mit ihr zum Essen. Sie sprachen über ihre jeweilige Arbeit und Louise sagte "I teach the babies" - "ich lehre die Kleinen". Später unterhielten sich Jerry und Ester über diesen Ausspruch und Esther sagte, dass Louise ein ganz umfangreiches und tiefes Wissen hat, in ihren Büchern aber auf einer gewissen Stufe bleibt, um eine breite Leserschar zu erreichen und auch "den Babies" ihr Wissen zugänglich zu machen. Und dann sagte Esther "but I don´t want to teach the babies". :gvibes:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8972
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon Kia » 27. Okt 2010, 16:44

Liebe Scarlett,

danke für Deine Einsichten hier und herzlich Willkommen, Du fragst ja, was Du noch lesen kannst und meine Antwort ist "The Vortex" - auf deutsch: Das Gesetz der Anziehung Liebe. Es ist einfach grossartig zu lesen, und für einen Vorgeschmack gibt es hier sogar einen Thread, in dem Du mal bisschen lesen kannst, wenn Du magst:

The Vortex

Viel Freude

Kia :loveshower:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon Kia » 27. Okt 2010, 16:49

lawofattraction hat geschrieben:lawofattraction hat geschrieben:Das finde ich ausgesprochen schade.


Ich verstehe das gut, liebe Loa, auch ich möchte immer allen Menschen das Beste weiter geben und das sind Abraham, doch nicht alle können Abraham nehmen, es braucht die innere Bereitschaft, die Aussenwelt mal sein zu lassen.

Doch hier im Forum hat es so viele wunderbare Austauschmöglichkeiten und die werden langsam auch in meine private Welt aus der virtuellen herunter "kopiert", wie schön ist das.

:loveshower:

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon Scarlett » 28. Okt 2010, 07:30

:herzhpf: Guten Morgen und vielen,vielen lieben Dank für Eure Antworten :herzhpf:

Loa, Du hast das ganz wunderbar ausgedrückt!
Und mir das bestätigt, was ich eigentlich schon gespürt habe..... :lieb:
Da ich mich eigentlich noch wie ein "Baby" fühle, wenn ich einige der Abraham-Workshops lese, ist Pierre in diesem erstem Moment (oder an Tagen an denen ich mich weit entfernt vom Vortex fühle) für mich beim Lesen der "leichtere Einstieg", aber generell hüpft mein Herz eher, wenn ich das "Original" und die "tieferen" Ausfühungen von Abraham lese :loveshower:

Liebe Kia,

The Vortex kommt auf jeden Fall auf meine "Wunschliste" :lieb: , danke Dir!

Einen phantastischen Tag wünsche ich Euch!

LG
Scarlett
Benutzeravatar
Scarlett
 
Beiträge: 33
Registriert: 10.2010
Wohnort: In mir selbst
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon lawofattraction » 28. Okt 2010, 08:19

Scarlett hat geschrieben:Da ich mich eigentlich noch wie ein "Baby" fühle, wenn ich einige der Abraham-Workshops lese, ist Pierre in diesem erstem Moment (oder an Tagen an denen ich mich weit entfernt vom Vortex fühle) für mich beim Lesen der "leichtere Einstieg", aber generell hüpft mein Herz eher, wenn ich das "Original" und die "tieferen" Ausfühungen von Abraham lese :loveshower:


Hallo Scarlett,

es kommt in den Workshops gelegentlich vor, dass jemand sagt "ich bin noch nicht so geübt, habe Abraham erst vor kurzem entdeckt und weiss nicht, ob ich hier unter all diesen besser Informierten überhaupt richtig bin". Darauf sagen Abraham: "Hast Du verstanden, was wir bisher sagten?" (Sie haben immer eine Art Einführung, bei der sie aufgrund der Schwingung ein wenig die Themen "vorbereiten".) Die Antwort ist immer "Ja". Und darauf sagen Abraham "dann bist Du auch hier richtig".

Daher glaube ich auch, dass Du hier richtig bist. Lies ein wenig in den Threads, stelle Fragen, wenn Du etwas nicht verstehst und tauche mal so richtig ein in die Abraham-Energie. Dann wirst Du vielleicht nichts anderes mehr brauchen oder wollen.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8972
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon Scarlett » 1. Nov 2010, 18:12

Loa hat geschrieben..............................................
........und tauche mal so richtig ein in die Abraham-Energie


tja, liebe Loa,immer wieder musste ich über diesen Satz von Dir nachdenken und ich habe mir einige Tage gewünscht, das ich die Ruhe finde eben dies zu tun...
und natürlich hat mir das Unviversum gegeben worum ich gebeten habe :lieb:

Auf einmal war er da: Der Entschluss einfach eine kleine Oase zu suchen und mich zurück zu ziehen.... wie von alleine habe ich die richtige Internetseite, das richtige und wirklich preiswerte Angebot und die ideale Zeit gefunden:

Jetzt, am kommenden Mittwoch fahre ich für 7 Tage in ein kleines,gemütliches Ferienappartment an die Nordsee...
.... Nur ich ganz alleine, meine Abraham-Bücher, ein paar kuschelige Klamotten, regentaugliche Jacken und Schuhe und dann nehme ich mir ganz bewusst, die Zeit "abzutauchen", einzutauchen und zu geniessen...
Seit nunmehr über 19 Jahren war ich keinen Tag alleine ....und wenn ich mir gedanklich ausmale, wie schön die nächste Woche (meine ganz bewusst gewählte "Abraham-Woche") wird, hüpft mein Herz und ich freue mich wie verrückt!
Heute habe ich mir noch einen Surfstick für mobiles Internet besorgt, damit ich auch die Beiträge hier einmal ganz ausgiebig lesen kann....
Auf alle anderen Seiten (speziell Emails, Nachrichten aus aller Welt, jegliche Informationsflut etc.) werde ich aber ganz,ganz bewusst verzichten um meinen eigenen Wünschen ganz nah zu kommen und mir darüber klar zu werden,was ich möchte....

Mein Mann und meine Söhne waren zwar etwas erstaunt von meiner kurzfristig anberaumten und überaschenden "Auszeit" , aber wie ich es mir "vorgestellt" habe, sind sie total lieb, freuen sich mit mir und wünschen mir, das ich finde,was ich suche :P

ich bin richtig aufgeregt und neugierig, was mir die nächsten Tage bringen
:danke: liebe Loa, für die richtige Inspiration zur richtigen Zeit :kuss:
LG
Scarlett
Benutzeravatar
Scarlett
 
Beiträge: 33
Registriert: 10.2010
Wohnort: In mir selbst
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon Kia » 1. Nov 2010, 20:53

Herzlichen Glückwunsch - und viel Vergnügen beim Abtauchen :ros:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon lawofattraction » 2. Nov 2010, 07:55

Scarlett hat geschrieben::danke: liebe Loa, für die richtige Inspiration zur richtigen Zeit :kuss:


Das, liebe Scarlett, hast Du ganz alleine gemacht. Ich war lediglich eine (auf Abrahamisch) co-operative Komponente zu Deinem Wunsch und habe etwas gesagt, was Dir für etwas nützlich war, was im Werden begriffen war.

Ich wünsche Dir eine traumhafte Auszeit, und vielleicht findest Du das, was Du suchst oder sogar etwas, was Du gar nicht suchst. 8-)

Schöne Zeit
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8972
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon wesernixe1 » 13. Nov 2010, 13:00

Liebe Scarlett, :lieb:

Habe eben Deinen Thread gelesen und freu mich für Dich, :herzhpf:
dass Du Dir eine AuszeitAbrahamWoche genommen hast.Geniess die letzten Tage
und schreib mal,wie es für Dich war!? :gvibes:
Ich kenne Abraham seit Mai und bin auch noch "Frischling"

Ganz lieber NixenGruß :fee:
Die Vergangenheit gehört der Erinnerung-die Zukunft gehört der Sehnsucht -Osho-
wesernixe1
 
Beiträge: 20
Registriert: 07.2010
Wohnort: bremen
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon Scarlett » 14. Nov 2010, 18:56

Liebe Loa, liebe Kia, liebe Wasernixe und alle anderen die es Interessiert :loveshower:

Meine Abraham-Auszeit war und ist etwas ganz besonderes und hat mir gezeigt, das ich mir ganz andere Dinge wünsche, als ich geglaubt und erwartet hätte :oops: und meine Threadüberschrift von großen Katastrophen und einfachen Lösungen bewahrheitet sich deutlich :P

Aber von vorn:

Ich wollte ja, außerhalb meines Zuhauses mein "Glück" und Ruhe finden... aber es kam ganz anders:

Mein Surfstick um auch mobil in meinem Urlaubsort ins Internet zu kommen, kam einfach nicht pünktlich per Post an
Das Forum lesen zu können und auch die englischsprachigen Videos ansehen zu können war aber ein wichtiger "strategischer Punkt" in meinem vermeinlichen Plan.
Also ist mein Mann 2 Stunden vor der geplanten Abfahrt noch losgefahren um "Ersatz" zu besorgen.

Zuhause angekommen stellten wir fest, das kein Rechner oder Laptop technisch einwandfrei in der Lage war, mobil zu surfen. :teuflischgut:
Nach langem hin und her und vielen vergeblichen Einrichtungsversuchen konnten wir mit einem internetfähigen Lappi mit 4 Stunden Verspätung losfahren...
Am "Abraham-Auszeits-Paradies" angekommen versperrte uns ein Großaufgebot von 8 !! Feuerwehrfahrzeugen augrund eines Gas-Einsatzes den Weg in meine Ferienwohnung und wir mussten zwei Stunden in der Kälte aushalten um endlich mein Zimmer beziehen zu können.
Dort stellte ich fest, das statt der gebuchten Kategorie im ruhigen Obergeschoß mir die Wohnung ganz unten unter der lauten Treppe genau neben der stark besuchten Hausmeisterwohnung zugewiessen war.
Das war für mich und meine Vorstellung von Ruhe unzumutbar...
Die Internetverbindung funktionierte, anders als bei unsZuhause, an der Nordsee auch nur sehr,sehr schwach und als mein Laptop dann 10 Minuten nach der endgültigen Ankunft kaputt ging (der Lüfter gab von einer Minute auf die andere den Geist auf) spürte ich absolut und unmissverständlich, das ich wieder nach Hause wollte!!!!
Heulend und völlig genervt fuhr mein Mann mich die 1,5 Stunden Fahrtzeit wieder nach Hause :|

Dort , nach einer Tasse Kaffee, entschieden wir dann, das es für mich auch innerhalb unserer eigenen vier Wände die Möglichkeit eines "Rückzuges" gäbe...
Gesagt getan... meine Jungs und mein Mann bauten mir unser Schlafzimmer zu meinem "Ruheraum" aus und wir verabredeten, das sie für mindestens 4 Tage so täten, als wäre ich gar nicht da...
Ich zog mich also mit meinen Büchern,meinem Koffer und einer funktionierenden Internetverbindung ins Schlafzimmer zurück ;-)

Dank Kias Tip hatte ich auch "The Vortex" im Gepäck... tja und was soll ich Euch sagen??
DAS war meine ganz persönliche Offenbarung :danke: und ein Quantensprung, denn ich nie für mögich gehalten hätte!
Mir wurde klar, das, egal wo ich hingehe, ich mich überall mit hinnehme !
Ganz offensichtlich habe ich mir gewünscht Ruhe in mir selbst zu finden, nicht an irgendeinem "Fluchtort" und ganz offensichtlich hat das Universum sehr deutlich wahrgenommen was ich NICHT will und mir gezeigt das ich Zuhause mit mir selbst ins Reine kommen möchte...
Meine ganzen "Urlaubskatastrophen" hatte ich also unbewusst angezogen und mich zunehmend unwohler gefühlt als es an die Ausführung ging.... umso wohler fühlte ich mich aber, bei der Lektüre von The Vortex in meinem gemütlichen und perfekt ruhigem Schlafzimmer :gvibes:


Nie habe ich mich so klar, so liebenswert und so ruhend und so glücklich wie nach dem Lesen dieses einmaligen Buches und der daraus resultierenden Erkenntnis gefühlt! :lieb:
Ich habe viele,viele Original-Videos angesehen (mein Englisch ist viel besser, als ich geglaubt hatte :grllll: ), viele,viele Beiträge hier aus dem Forum gelesen und empfinde seither ständig wiederkehrend das Gefühl "Glück!" :loveshower:

Ich ziehe offenbar seither auch großartige Gefühle & Ereignisse an :P und habe tatsächlich den Vortex oder "Glücksstruddel" für mich entdeckt!
Mein Mann glaubt nicht an das was ich glaube, aber er ist erstaunt, wei gut es mir geht und freut sich mit mir :hug: und , es ist kaum zu glauben ABER: Am Freitag haben wir die Mitteilung erhalten, das trotz aller vorherigen schlechten Prognosen, die Chemo auf einmal doch anschlägt und die Metastasen geschrumpft sind... :loveshower: :loveshower: :loveshower:
Inspiriere ich ihn? Ziehe ich einfach nur das Gute in mein Leben?
Egal...ich lasse es einfach zu :lieb:

:herz: Ich empfinde Liebe und Dankbarkeit für die Lehren von Abraham, aber was noch viel,viel wichtiger ist, ich empfinde Liebe & Wertschätzung für mich selbst! :herzen:

Ich wünsche Euch allen, die selben Gefühle für Euch, für die Verbundenheit mit Eurer Quelle und alles,alles Liebe

Scarlett
Benutzeravatar
Scarlett
 
Beiträge: 33
Registriert: 10.2010
Wohnort: In mir selbst
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon LillyB » 14. Nov 2010, 19:09

Liebe Scarlett,

was für ein toller LOA-Lifebericht und wie bereichernd Deine Erkenntnisse :danke: Ich freue mich sehr für Dich und für Euch. The Vortex war auch für mich ein ganz entscheidender Schlüssel.

meine Threadüberschrift von großen Katastrophen und einfachen Lösungen bewahrheitet sich deutlich :P


Grandios wie Du das erschaffen hast :loveshower: Herzliche Glückwünsche und einen glücklichen Weg weiterhin für Euch alle.

:ros:

ALOHA

Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon lawofattraction » 14. Nov 2010, 20:23

Scarlett hat geschrieben:Ich zog mich also mit meinen Büchern,meinem Koffer und einer funktionierenden Internetverbindung ins Schlafzimmer zurück ;-)


Hallo liebe Scarlett,

ich habe mich gekugelt :lachen: , als ich das las und mir bildlich vorstellte; vor allen Dingen die Vorstellung des Koffers im eigenen Schlafzimmer reizte mich zu immer neuen Lachanfällen.

lawofattraction hat geschrieben:Ich wünsche Dir eine traumhafte Auszeit, und vielleicht findest Du das, was Du suchst oder sogar etwas, was Du gar nicht suchst. 8-)


Ich freue mich, dass ich den Nagel auf den Kopf getroffen habe, irgendwie war mir das so klar. Es sind meist ganz andere Dinge, die wir suchen als das Offensichtliche. Schön, dass Du Dich so geöffnet hast, um es auch herein zu lassen. Und wie schön, dass Deine Lieben mit Dir zusammen gespielt haben.

Die wunderbare Nachricht zur Genesung Deines Mannes ist das Sahnehäubchen. Ich freue mich mit Euch und kann schon jetzt all die guten Nachrichten erfühlen. :gvibes:

Liebe Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8972
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon ZaWo » 14. Nov 2010, 20:49

Das hört sich katastrophal klasse an. :kgrhl: Liebe Scarlett, du hast eine tolle, frische Art zu berichten und ich freue mich mit dir über den Erfolg. :herzhpf:
ZaWo
 

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon Liebeszauber » 14. Nov 2010, 20:54

Liebe Scarlett,

wie Loa habe ich mich prächtig amüsiert mit dem Bericht aus deinem " Abraham-Camp". :stimmt:

Als dann die Rede von deinem Mann ist.. und dass er in Richtung Genesung sich zu entwickeln scheint..
hat mich das beeindruckt. Einfach beeindruckt.

Das ist so schön zu hören. Co-Creation." Einfach so."

:hug: Herzlichst
Liebeszauber-in
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon Kia » 14. Nov 2010, 22:52

Liebe Scarlett,

wunderbarer Bericht :kgrhl: und wie schön, dass ihr alle auf dem Weg seid zu der verbesserten Version von Euch selbst, bzw. die schon seid :gvibes:
Ich freue mich sehr mit Dir :hug:

Herzlich
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon Sanaei » 14. Nov 2010, 22:54

super gut geschrieben... ich freue mich für Dich und Deine Familie ... :gvibes: fühlt sich toll an...

herzlichst, Sanaei
Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an... (Marc Aurel)
Benutzeravatar
Sanaei
 
Beiträge: 1941
Registriert: 09.2009
Wohnort: in mir...
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon Scarlett » 22. Nov 2010, 14:01

:ros: Danke Euch allen für Eure wohltuenden Kommentare :danke: :kuss:

Ich empfinde dieses Forum und die Menschen die hier schreiben, als unglaubliche Bereicherung für mich! :bussi:

Seid ich Abraham kenne bessert sich mein Leben stetig und finde immer öfter zu "mir"...

In der vergangenen Woche habe ich noch eine "große Katastrophe" mit einer einfachen Lösung umgepolt und würde Euch die Geschichte dazu gerne erzählen...................


Ich war nie schlank und seit meiner Kindheit nie mit meinem Körper im Reinen.
Als ich schwanger wurde wog ich gute 115 Kilo.
Während der Schwangerschaft verlor ich gut 10 Kilo davon, da ich mich ständig übergeben musste, na ja und mein Sohn wog auch nochmal 3,5 Kilo :oops: und so brachte ich wenige Tage nach der Geburt meines ersten, wundervollen Kindes 105 Kilo auf die Waage... und hier beginnt die eigentliche Geschichte......

Es war Februar als mein kleines Bündel Liebe auf die Welt kam und ich fühlte das allererstemal im Leben großen Stolz & Dankbarkeit für mich und meinen Körper. :hug:
Ich war Stolz auf meine Brüste die meinem Sohn Nahrung gaben, stolz auf meinen Bauch , der das neue Leben so soverän und sicher beherbergt hatte und stolz auf meine Beine die mich flink überall hintrugen , wo eine junge Mutti so sein musste :loveshower:

Im späten April waren wir dann zu einem großen Geburtstag eingeladen und ich bemerkte, ganz Frau, das ich nichts anzuziehen hatte :oops: ... nein, es war wirklich so, da ich die Monate zuvor aus Bequemlichkeit und weil es praktisch war, nur die weiten und ausgebeulten Schwangershaftshosen auftrug und diese einfach irgendwie zu schlabbern schienen..
Ich schappte mir also Mann und Kind und steuerte das nächste Geschäft an.
Wie üblich nahm ich eine Hose in Größe 50 und sicherheitshalber noch eine Hose in Größe 48, weil ich mir irgendwie dünner vorkam.
Die Anprobe folgte und ich war sprachlos... fielen die Hosen sooo groß aus?? Mein Mann musste mir nacheinander die 46, die 44, die 42 und schlussendlich die Größe 40 holen... die dann wie angegossen passte :kniefall:
Ich habe diese dann NICHT gekauft sondern bin in die nächste Apotheke zur öffentlichen Waage (wir hatten damals zuhause keine)
62 Kilogramm

Zweimal noch kontrollierte ich das Unfassbare aber es war tatsächlich richtig! :loveshower:

Damals glaubte ich, das Stillen, die Bewegung,die schlaflosen Nächte und der "Jungen-Mutti-Stress" wären schuld, aber als ich vor einer Woche per Servietten-Technik meinen Wunsch wieder "schlank" zu sein, an das Universum abgegeben habe, hatte ich auf einmal die RIESEN-Erkenntnis:

In den zwei Monaten in denen ich 43 Kilo abgenommen hatte, hatte ich das erstemal in meinem Leben zugelassen, das ich wunderbar bin! Das ich Stolz auf mich sein kann... hatte ich das erstemal keine Gedanken an Dicksein oder Unattraktivität verschwendet, sondern war unendlich glücklich ,zufrieden und ruhenden mit dem kleinen Bündel Mensch in meinem Arm...

Nun , heute fast 18 Jahre später, wiege ich mitlerweile wieder gut 98 Kilo und will auf keinen Fall ein weiteres Baby, vielleicht ein Enkelkind... :P ... aber das geht auch nicht auf die Schnelle .. :kgrhl: also habe ich entschieden, dass ich meinen Wunsch ans Unviersum abgebe, da ich selbst offenbar noch Widerstand aufgebaut habe.. auf so wand ich, wie oben beschrieben, die Serviettentechnik an :P
In der folgenden Nacht hatte ich dann auf "einmal" und "zufällig" den Wunsch zu tanzen... :?: :?: :?:

Mein Schlafzimmer, das Ihr ja schon von meinem vorübergehenden Rückzug" kennt, :gvibes: bekam nun statt eines geparkten Koffers , meine Musikanlage zugestellt...

Jeden Morgen wenn ich nun aufstehe, tanze ich seit einer Woche 30-60 Minuten zu meiner Lieblingsmusik, dann dusche ich und runde die Sache mit einer befriedigenden Meditation ab....

Es ist so erfrischend, so herrlich und es macht mich so glücklich (ganz anders als der "übliche" Sport, den ich mir immer lustlos auferlegt hatte) und ich fühle mich dabei sexy,vital, schlank und stolz auf mich selbst.....

Auf meine Waage gehe ich nicht! Einfach weil es momentan einfach keine Rolle spielt, was diese anzeigt!!

Ich liebe mich so wie ich bin, ich BIN schlank, ich BIN glücklich und ICH bin ICH :loveshower: :loveshower: :loveshower: :loveshower: :lieb:

Prima, Scarlett, mach fein weiter so und alles wird gut :loveshower: :loveshower:

Ich wünsche Euch allen alles,alles Gute, einen wundervollen Tag und immer öfter die bewusste Verbindung zu Eurer Quelle und or allem das klare Bewusstsein das Ihr alle wundervoll,einzigartig und reine Liebe seid

In Liebe
Eure Scarlett
Benutzeravatar
Scarlett
 
Beiträge: 33
Registriert: 10.2010
Wohnort: In mir selbst
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon Liebeszauber » 22. Nov 2010, 15:14

Liebe Scarlett,

ich habe eben den Atem angehalten ob deiner unglaublich klingenden Geschichte- zumindest die Stelle mit den 48,46,44-........ 40!
Sie ist die Beste!

Hab vielen Dank für das Erinnern des Abnehmens und es hier für uns aufzuschreiben. Du warst so glücklich, und unmerklich verschwanden alle Pfunde (des Zweifels und der Sorgen). Wie schön du zu erzählen vermagst, es liest sich besser als jeder Abenteuer-Roman.

Und später tanzte ich (unmerklich) mit dir in deinem Schlafzimmer :shock: , so sehr war ich fasziniert von deiner Art, mit welcher Leichtigkeit du nun erneut dein Wohlbefinden erzielst, diesmal verknüpft mit einem Ziel, welches du genauso leicht erreichen wirst.

Alles Gute!
Liebeszauber-in
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon Kia » 22. Nov 2010, 16:04

Liebe Scarlett,

danke für das Erinnern an das Tanzen, ich liebe Tanzen, hatte es aber vergessen - und steige jetzt wieder ein bis Weihnachten - und sogar bis Silvester... wer weiss.

Du schreibst so wunderbar leicht und fröhlich und ich danke dir herzlich - einfach köstlich das zu lesen. :ros:
Geniesse diese Neue Ebene auf der Du da schwingst. Richtig toll Dir zuzusehen.

Liebe Grüsse

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Von großen Katastrophen & einfachen Lösungen

Beitragvon Scarlett » 25. Nov 2010, 19:55

:loveshower: Hihi... Liebeszauber tanzt mit, Kia tanzt mit und wir werden die erste "Abraham-Girly-Dance-Gruppe" und das alles in meinem Haus :kgrhl: ab sofort hab ich Euch gedanklich bei mir und üb coole Moves :gvibes:

Ich freue mich, das Euch Tanzen auch inspiriert...!!
Für mich ist es ein wenig wie Meditation... ich versuche alles abzuschalten und nur die Töne zu hören.... es ist einfach herrlich & ich liebe es wahrhaftig!

Liebe Grüße
Scarlett
Benutzeravatar
Scarlett
 
Beiträge: 33
Registriert: 10.2010
Wohnort: In mir selbst
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker