Verständnis von Energie / Schwingung

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Verständnis von Energie / Schwingung

Beitragvon Feather » 12. Mai 2011, 16:52

Hallo ihr Lieben :lieb: ,

da ich mir in den letzten Jahren Contrast in allen wichtigen Lebensbereichen erschaffen habe, der gefühlt immer größer statt kleiner wird, habe ich das Thema „Contrast“ als solches mal für mich genauer unter die Lupe genommen.

Mir ist klar, dass ich das alles selbst erschaffen habe und dass ich meine Aufmerksamkeit davon abziehen und mich einfach nur wohlfühlen muss, damit der Contrast in dieser Paket-Form verschwindet und Angenehmeres erscheinen kann. Dieses Ignorieren des gesamten Contrast-Paketes mit gleichzeitigem Wohlfühlen gelang mir bisher jedoch nur zeitlich begrenzt – zu kurz sicherlich, um eine Veränderung herbei zu führen.

Es einfacher zu machen und zunächst nur einen Teil des Paketes zu ignorieren, reichte bisher nicht aus, um die negativen Gedanken zu den anderen Teilen im Zaum zu halten.

Ich brauche also noch etwas, was mir stärker verdeutlicht, wie ich mit Contrast auf Verstandesebene besser umgehen kann, damit mein Gefühl folgen kann. (Den Aspekt des MICH-Ausdehnens lasse ich mal weg, weil ich dazu –noch- keinen positiven Bezug habe.) Mein Verstand braucht wohl noch mehr Futter, damit das Ganze endlich in meinem Kopf verankert wird… :nachdenk:

Abraham weisen ja immer darauf hin, dass wir Schwingungswesen sind, dass alles Schwingung ist und – wie ich es verstanden habe – dass ich jeglicher Schwingung durch meine Interpretation eine bestimmte Form gebe.

Ich stelle es mir so vor, dass also absolut alles, was ich sehe oder in anderer Form wahrnehme, Unmengen von Energieteilchen sind, die sich in einer zunächst neutralen Schwingung befinden. Durch meine Beobachtung und Erwartungshaltung beeinflusse ich diese Energieteilchen dermaßen, dass sie sich meiner Erwartung entsprechend anordnen, was wiederum zu einer dieser Erwartung entsprechenden Schwingung führt – egal, ob es sich dabei um mich selbst, andere Menschen oder Ereignisse handelt.

Auf diese Weise nehme ich meinen physischen Körper und die physischen Körper anderer Menschen wahr sowie sämtliche Ereignisse und Situationen, zu denen ich irgendwie in Resonanz bin. Ob mir meine Wahrnehmung gut tut oder nicht, zeigt mir mein Inner Being dann mittels meiner Gefühle an.

Wenn Abraham also davon sprechen, dass wir sowohl das eine als auch das andere Ende des Stockes ansehen können, positiv oder negativ denken, heißt das für mich dann soviel wie: Hier sind Energieteilchen, die mir (zwecks Ausdehnung – also gut, lasse ich sie doch ins Spiel :clown: ) angeboten werden, die in dem Moment, in dem sie mir angeboten werden, völlig neutral sind.

Ich habe nun 3 Möglichkeiten, auf dieses Angebot zu reagieren:

1. Die Energieteilchen sind mir völlig egal, ich stehe in keinerlei Resonanz zu ihnen, und da ich sie deshalb völlig neutral betrachte, verschwinden sie sofort wieder aus meiner Wahrnehmung.

2. Die Energieteilchen wecken eine negative Resonanz in mir, und zwar aufgrund früherer Erlebnisse, falscher Grundannahmen, einer momentanen negativen Geisteshaltung o.ä. – Ich schaffe aufgrund dieser negativen Resonanz in mir und nur für mich eine negative Schwingung der Energieteilchen.

3. Die Energieteilchen wecken eine positive Resonanz in mir, und zwar ebenfalls aufgrund früherer Erlebnisse, richtiger Grundannahmen, einer momentanen positiven Geisteshaltung o.ä. – Ich schaffe aufgrund dieser positiven Resonanz in mir und nur für mich eine positive Schwingung der Energieteilchen.

Möglichkeit 3 stellt also mein Ziel dar – eine positive Schwingung der Energieteilchen, was zu meinem Well-Being führt.

Wobei das konsequente Abziehen des Focus bei Contrast dann ja bedeuten müsste, dass die Schwingung der diesem Contrast zuzuordnenden Energieteilchen bei Nichtbeachtung quasi wie unter Möglichkeit 1 wieder neutral wird – somit muss auch dieser spezielle Contrast verschwinden.

Das Betrachten von nicht erwünschten Manifestationen als simple „Häufungen von Energieteilchen und Schwingungen“ lässt mich das Ganze mit mehr Abstand, neutraler, fühlen.

Erkläre ich mir das nach den Abraham-Teachings aber auch so richtig? Oder habe ich irgendwo Denk- oder Verständnisfehler, sind noch Ergänzungen möglich?

Ist doch ganz schön lang geworden :pfeif: , deshalb :danke: für's Lesen schon mal und liebe Grüße :lieb:
Feather
Ich muss nichts tun. Es reicht aus, dass ich BIN.
Benutzeravatar
Feather
 
Beiträge: 45
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Verständnis von Energie / Schwingung

Beitragvon katgirl » 12. Mai 2011, 17:40

Hallo Feather,

für mich klingt Deine Erklärung gut.
Wenn Du es nur 'als simple „Häufungen von Energieteilchen und Schwingungen“' betrachtest, nimmst Du damit der Situation bzw. Dir die Angst oder den Ärger, den Du evtl. damit verbinden könntest.
Du schaffst dadurch Gelassenheit, indem Du es mehr von außen betrachtest.
Es sind ja alles unzählige Atome bzw. Elektronen usw.
Die frei rumschwirrenden Elektronen treffen auf ein anderes Atom, stoßen das an und schon fliegt ein weiteres Elektrönchen rum. Das ist jetzt meine super vereinfachte Sichtweise von Physik. :grllll:
Du zerlegst praktisch die Situation/Person oder was weiß ich in seine allerkleinsten Bestandteile; wo nur noch die Essenz übrig bleibt und jede Bedrohung weg ist.
Dein Bewußtsein wird überlistet, indem es sich nicht durch ein einzelnes Atom bedroht fülen kann; einfach zu klein.
Also das Prinzip: Stell Dir Deinen Gegner "unbekleidet" vor :grllll:
Ich denke mal solange Dir Deine Energieteilchen egal/neutral sind, geht es. Du mußt nur aufpassen, daß Du keine neuen negativen Verbindugen im Bewußtsein schaffst.

LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1383
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Verständnis von Energie / Schwingung

Beitragvon Feather » 12. Mai 2011, 21:06

Hallo katgirl,

dankeschön für deine Antwort :danke:

katgirl hat geschrieben:Also das Prinzip: Stell Dir Deinen Gegner "unbekleidet" vor :grllll:


:kgrhl: :genau:

Liebe Grüße
Feather
Ich muss nichts tun. Es reicht aus, dass ich BIN.
Benutzeravatar
Feather
 
Beiträge: 45
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Verständnis von Energie / Schwingung

Beitragvon Feather » 15. Mai 2011, 01:33

Heutige Erkenntnis:

Wenn ich die Liebe, die ich bin, fließen lasse, ist es gar nicht mehr nötig, jemanden oder etwas in seine Energieteilchen zu zerlegen :mrgreen:
Und Achtung, wenn das Universum merkt, dass ich Staudämme gegen den Contrast baue :pfeif: , schickt es mir ein Contrast-Paket, das immer größer wird, bis ich endlich den Widerstand aufgebe ... :kgrhl:

Da werde ich aber ab sofort besser aufpassen, außerdem ist Liebe fließen lassen ja auch viel schöner als Blockaden zu errichten :genau:

Nun weiß ich endlich, wofür das alles gut war, hach, welch eine Erleichterung! :gvibes:

Liebe Grüße
Feather
Ich muss nichts tun. Es reicht aus, dass ich BIN.
Benutzeravatar
Feather
 
Beiträge: 45
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker